Zum Seiteninhalt springen
Akzeptieren

Pressemitteilungen

170.000 Tonnen CO2 gespart: Carbon Fund stärkt Klimaschutz

Der Volkswagen Konzern hat einen eigenen Carbon Fund ins Leben gerufen. Der mit jährlich 25 Millionen Euro dotierte CO2-Fond steht allen zwölf Konzernmarken zu Verfügung. Sie finanzieren damit an ihren weltweiten Standorten eigene Klimaschutzprojekte.

Volkswagen spendet 2,5 Millionen Dollar für Betroffene der Buschfeuer in Australien und den Wiederaufbau

Volkswagen hat heute eine Spende von 2,5 Millionen Australische Dollar (AUD, rund 1,55 Millionen Euro) für die Betroffenen der katastrophalen Buschfeuer im Osten und Süden Australiens und für den Wiederaufbau angekündigt.
24.01.20

Volkswagen Art 4 All – Format macht Schule

Kunst und Kultur für alle - mit diesem Ziel starten Volkswagen und das Kunstmuseum Wolfsburg in eine Kooperation unter dem Titel „Volkswagen Art 4 All“. Immer am letzten Mittwoch im Monat heißt es ab kommender Woche dann in der Zeit von 16 bis 21 Uhr: freier Eintritt für alle aktuellen Ausstellungen. Zudem erleben die Besucher ein stets wechselndes Programm, das mit Performances, Künstlergesprächen, Workshops und Führungen Kunst und Künstler einem breiten Publikum nahebringen will.

Pilotprojekt gestartet: Schnellladesäulen in Wolfsburg aufgestellt

Die Volkswagen Group Components hat in den letzten Wochen flexible Schnell¬ladesäulen über das Wolfsburger Stadtgebiet verteilt. Damit geht ein wichtiger Teil des Geburtstagsgeschenks von Volkswagen für die Bürger der Stadt Wolfsburg an den Start: Kostenfreies Laden für 80 Wochen an den neuen flexiblen Ladesäulen. Neun der insgesamt zwölf Säulen sind in der ersten Phase des Pilotprojekts fest an das Stromnetz angeschlossen, drei weitere werden flexibel zum Beispiel bei Großveranstaltungen eingesetzt. Zu finden sind die Schnellladesäulen von Fallersleben bis Vorsfelde, von Brackstedt bis Detmerode. Geladen werden können E-Autos und Hybridfahrzeuge verschiedener Hersteller. Dabei ist nicht nur normales Laden (AC), sondern auch Schnellladen (DC) mit bis zu 100 kW möglich.
23.01.20

75. Jahrestag der Befreiung – Internationales Auschwitz Komitee und Volkswagen gedenken Opfern

Am kommenden Montag, 27. Januar, wird international der Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren gedacht. Das Internationale Auschwitz Komitee (IAK) und Volkswagen erinnern in diesem Tagen bei Gedenkveranstaltungen an die Millionen Menschen, die während der NS-Diktatur verschleppt und zu Zwangsarbeit gezwungen, verfolgt und ermordet wurden. Personalvorstand Gunnar Kilian wird am Montagmorgen zusammen mit dem Konzernbetriebsratsvorsitzenden Bernd Osterloh am Gedenkstein im Volkswagen Werk Wolfsburg einen Kranz für die Opfer des Nationalsozialismus niederlegen. Am Nachmittag wird Kilian auf Einladung der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau an der internationalen Gedenkfeier in Polen teilnehmen.

WeShare expandiert ins europäische Ausland

WeShare, der Free-Floating-Carsharingservice von Volkswagen und ŠKODA, wird 2020 in sieben weitere Städte in Deutschland und im europäischen Ausland expandieren. Nach Prag und Hamburg im Frühjahr, will WeShare im Jahresverlauf zudem in Paris, Madrid, Budapest, München und Mailand starten. In allen Städten wird WeShare eine vollelektrische Flotte aus rund 8.400 E-Fahrzeugen anbieten. In Prag und Budapest wird WeShare mit ŠKODA kooperieren. In den anderen Metropolen in Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien kommen neben dem e-Golf auch der e-up! und zum Ende des Jahres der ID.3 von Volkswagen zum Einsatz. Bereits 2019 war WeShare mit 1.500 e-Golf in Berlin gestartet, wo das Unternehmen mittlerweile 50.000 registrierte Kunden verzeichnet.
22.01.20

Noch mehr grüner Strom für die Volkswagen Werke

Auf dem Weg zur angestrebten CO2-neutralen Produktion im Jahr 2050 kommt die Marke Volkswagen gut voran. Für das Jahr 2020 hat sich das Unternehmen jetzt weitere ambitionierte Ziele gesetzt, um die externe Versorgung der Werke mit Strom aus regenerativen Energien auszubauen. Andreas Tostmann, Vorstand für Produktion und Logistik der Marke Volkswagen, sagte: „Wir wollen den Bezug grüner Energie für unsere Werke in diesem Jahr deutlich von 70 auf 90 Prozent steigern.“ Zudem setzt Volkswagen bei der eigenen Energieerzeugung konsequent auf Erdgas und stellt seine Kraftwerke in Wolfsburg von Kohle auf Gas um.
16.01.20

„Mir ist kalt“ – Der neue Golf reagiert mit intelligenter Klimasteuerung

Volkswagen Modelle stehen für eine moderne Funktionalität und eine markentypisch leichte Orientierung im Innenraum. Mit dem neuen Golf wird die Bedienung nun noch intuitiver. Ein sicht- und spürbares Beispiel ist die Steuerung der 3-Zonen-Klimaautomatik „Air Care Climatronic“. Diese neu konzipierte Klimaanlage verfügt über ein „Smart Climate“-Menü, über das gezielt einzelne Funktionen wie „Füße wärmen“ oder „freie Sicht“ angesteuert werden können – und das nicht nur per Tastendruck, sondern auch über die Sprachbedienung. Als erster Golf reagiert das neue Modell damit interaktiv auf die Wünsche von Fahrer und Beifahrer.

Volkswagen Konzern Flüchtlingshilfe: Maßnahmenpaket hilft 5.000 Menschen in Not

Heute hieß Frank Witter, Konzernvorstand Finanz und IT und Schirmherr der Volkswagen Konzern Flüchtlingshilfe, den dritten Jahrgang der „Ausbildungsperspektive für Geflüchtete“ in Wolfsburg willkommen. Sie werden eine passgenaue Einstiegsqualifizierung mit Intensivsprachkurs, praktischer und theoretischer Berufsvorbereitung bei Volkswagen erhalten, sowie ein Praktikum im Ausbildungsbetrieb wahrnehmen.

Alles zum Thema E-Mobilität finden Sie hier

Filme

Werkseröffnung Zwickau 3/3 - After-Show
Werkseröffnung Zwickau 1/3 - Pre-Show
Werkseröffnung Zwickau 2/3 - Show
Kraftwerk-Umbau - Zeitraffer
Interview Scott Keogh, CEO Volkswagen Group of America
Los Angeles Auto Show 2019 - Weltpremiere ID. SPACE VIZZION
Batteriezell-Produktion bei Volkswagen in Salzgitter, Produktionsschritt Zellkonditionierung
Batteriezell-Produktion bei Volkswagen in Salzgitter, Produktionsschritt Zellbau Teil 2

Social-Media-News