Zum Seiteninhalt springen

Pressemitteilungen

SITECH und Brose wollen globalen Systemlieferanten für Komplettsitze etablieren

Die Volkswagen AG und der Automobilzulieferer Brose beabsichtigen, ein Gemeinschaftsunternehmen im Bereich Komplettsitze, Sitzstrukturen und -komponenten einzugehen. Volkswagen bringt dafür die Tochtergesellschaft SITECH in das Joint Venture ein. Brose will sich zu 50 Prozent an SITECH beteiligen. Das gemeinsame Unternehmen steht jeweils zur Hälfte unter dem Dach der Volkswagen AG und der Brose Gruppe. Eine entsprechende Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) unterzeichneten Vertreter der Unternehmen heute in Coburg.
13.07.20

Emissionsfreie Mobilität für alle: Verkauf für ID.3 startet am 20. Juli

Vier Wochen nach dem Bestellstart der limitierten ID.3 1st für Frühbucher öffnet Volkswagen am 20. Juli 2020 die Bestellsysteme für die Öffentlichkeit. Kunden in vielen europäischen Ländern können bei ihrem Händler aus sieben vorkonfigurierten ID.3 Modellen wählen und gleich das passende Ladeequipment mitbestellen. Dazu können sich Käufer des ID.3 für bis zu drei Jahre attraktive Vergünstigungen für das Laden über We Charge sichern. Für alle sieben ID.3 Modelle können Kunden in Deutschland die maximale Förderung des Umweltbonus in Höhe von 9.480 Euro beantragen. Auch in vielen anderen europäischen Ländern ist der ID.3 förderfähig.
10.07.20

Beethoven erklingt im Zwingerhof: Volkswagen ermöglicht Open-Air-Konzert-Übertragung in Dresden

Im Beethoven-Jahr unterstützt Volkswagen eine besondere Initiative der Semperoper, der Sächsischen Staatskapelle und der Staatlichen Kunstsammlungen in Dresden: Am Samstag, 11. Juli, wird das Sonderkonzert in der Semperoper anlässlich des 250. Geburtstags des Komponisten live im Garten des Zwingers übertragen. Eröffnet wird die Open-Air-Veranstaltung vom sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer.
09.07.20

Sommer-Highlight 2020: Vorverkauf des neuen Arteon und Arteon Shooting Brake gestartet

Volkswagen bringt den neuen Arteon auf den Markt und parallel als Novum eine zweite Karosserieversion: den neuen Arteon Shooting Brake. Dieser definiert das Konzept eines Variant mit betont sportlicher Heckpartie neu. Ab sofort beginnt der Vorverkauf für beide Versionen. Als Fastback mit coupéartigem Heck wird Volkswagen den Arteon zu Preisen ab 43.524,37 Euro anbieten; der Shooting Brake ist ab 44.387,06 Euro zu haben. Die offizielle Markteinführung wird Anfang November starten. Beide Arteon werden gegen Ende des Jahres zudem mit einem Plug-In-Hybridantrieb sowie als „R“-Modelle mit einem Performance-TSI erhältlich sein.
09.07.20

Volkswagen spendet eine Million Dollar für Wiederaufforstung in Australien

Nach den verheerenden Buschfeuern Anfang des Jahres spendet Volkswagen jetzt eine Million Australische Dollar (rund 617.000 Euro) an „Bush Heritage Australia“ für Hilfs- und Wiederaufforstungsprojekte in Australien. Davon erhält das „Eine-Million-Bäume-Projekt“ im Eurardy Naturreservat in Westaustralien 250.000 Dollar und ein Projekt für die Wiederherstellung von 400 Hektar im Scottsdale-Reservat in New South Wales 750.000 Dollar.
09.07.20

Volkswagen stärkt Software-Standort Bochum

Die Volkswagen Infotainment GmbH plant ein neues Entwicklungszentrum auf dem Bochumer Technologiecampus Mark 51°7. Die auf Softwareentwicklung und Fahrzeug-Konnektivität spezialisierte Tochtergesellschaft der Volkswagen AG will dort ihre Fachkräfte zentral zusammenführen. Mit dem Neubau sollen auch Voraussetzungen für weiteres personelles Wachstum am Standort Bochum geschaffen werden. Im Beisein des Oberbürgermeisters der Stadt Bochum, Thomas Eiskirch, und des Finanzvorstands der Car.Software-Organisation im Volkswagen Konzern, Frank Rösler, gaben die Geschäftsführer der Volkswagen Infotainment, Bernhard Krausse und Tobias Nadjib, heute die Standortentscheidung bekannt. Der Baubeginn soll bereits im Herbst 2020 erfolgen.
08.07.20

Volkswagen sechsfacher Sieger bei Wahl „Firmenauto des Jahres 2020“

Die Marke Volkswagen Pkw gehört mit sechs Erstplatzierungen zu den großen Gewinnern der Wahl „Firmenauto des Jahres 2020“ der Fachzeitschrift firmenauto. Die aus 165 Flottenprofis zusammengesetzte Expertenjury bewertete 317 Modelle verschiedener Hersteller in 20 Kategorien.

Neuordnung im Vorstand von TRATON – Andreas Renschler übergibt Leitung an Matthias Gründler

Die TRATON SE ordnet das Vorstandsteam neu. Andreas Renschler wird den Vorstandsvorsitz mit Wirkung zum 15. Juli 2020 an Matthias Gründler übergeben, der bis Mai 2018 als Finanzvorstand bei dem Nutzfahrzeughersteller mit den Marken MAN, Scania und Volkswagen Caminhões e Ônibus tätig war. Zudem folgt Dr. Andreas Tostmann, derzeit Markenvorstand bei Volkswagen Pkw für Produktion und Logistik, auf Joachim Drees, der ebenfalls zum 15. Juli 2020 aus dem TRATON-Vorstand im besten gegenseitigen Einvernehmen ausscheidet. TRATON-Personalvorstand Prof. Dr. Carsten Intra wird außerdem den Vorstandsvorsitz bei Volkswagen Nutzfahrzeuge übernehmen. Dies teilte die TRATON SE am Dienstag im Anschluss an eine Aufsichtsratssitzung in München mit.

Andreas Renschler scheidet aus Konzernvorstand der Volkswagen AG aus

Andreas Renschler scheidet zum 15. Juli 2020 aus dem Vorstand der Volkswagen AG und dem Vorstand der TRATON SE aus. Die Trennung erfolgt im besten gegenseitigen Einvernehmen. Dies teilte das Unternehmen am Dienstag in Wolfsburg mit. Nachfolger als Vorstandsvorsitzender bei TRATON wird Matthias Gründler, der bis zum Mai 2018 Finanzvorstand bei dem Unternehmen war.

Alles zum Thema E‑Mobilität finden Sie hier

Filme

Kraftwerk-Umbau - Zeitraffer
Der neue Volkswagen Golf - International Media Drive Porto, Fahraufnahmen, Exterieur und Interieur
Werkseröffnung Zwickau 3/3 - After-Show
Werkseröffnung Zwickau 1/3 - Pre-Show

Social-Media-News