Zum Seiteninhalt springen
Unternehmen

Regionen

Produktionsjubiläum: 150-millionster Volkswagen heute im Stammwerk Wolfsburg vom Band gelaufen

Pressemitteilungen

  • 31.08.18
    Unternehmen

    Volkswagen baut Engagement in Afrika aus: Absichtserklärungen mit Ghana und Nigeria unterzeichnet

    Volkswagen hat im Rahmen der Afrika-Reise von Bundeskanzlerin Angela Merkel zwei Absichtserklärungen mit den Regierungen von Ghana und Nigeria unterzeichnet. Erklärtes Ziel ist es, in beiden Ländern Montagewerke zu errichten sowie die Entwicklung neuer Mobilitätslösungen in Ghana zu untersuchen. Die Unterzeichnung in Ghana fand im Beisein des Vizepräsidenten Mahamudu Bawumia statt; in Nigeria war der Minister für Industrie, Handel und Investitionen, Dr. Okey Enelamah, anwesend. Thomas Schäfer, Leiter der Volkswagen Sub-Sahara-Region, unterzeichnete die Abkommen im Namen von Volkswagen.
  • 10.07.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen treibt Elektromobilitätsoffensive in China konsequent und mit voller Kraft voran

    Der Volkswagen Konzern baut sein erfolgreiches Engagement in der Volksrepublik China weiter aus. Im Rahmen eines Staatsbesuches des chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang bei der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel unterzeichnete die Volkswagen Group China mit dem langjährigen Joint Venture Partner, der FAW Group , sowie mit dem China Intelligent and Connected Vehicles (Beijing) Research Institute Co. Ltd. (ICV) Absichtserklärungen in den Bereichen E-Mobilität, Konnektivität, Mobilitätsdienste und autonomes Fahren . Bereits am Tag zuvor hatten die Volkswagen Group China, der Hersteller JAC und SEAT eine Absichtserklärung unter-schrieben, um das E-Mobilitäts-Engagement weiter auszubauen. Ziel ist es, mit den chine-sischen Partnern die breit angelegte Elektro-Offensive in der Volksrepublik sowie den Einsatz neuer Technologien weiter und konsequent voranzutreiben.
  • 09.07.18
    Unternehmen

    Volkswagen weitet E-Mobilitätsengagement in China aus

    Die Volkswagen Group China unterzeichnete heute offiziell eine Absichtserklärung mit der Anhui Jianghuai Automobile Group Corp. Ltd. (JAC) und SEAT in Berlin im Beisein der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und des chinesischen Premierministers Li Keqiang. Die drei Parteien werden gemeinsam ein neues Zentrum für Forschung und Entwicklung mit dem Fokus auf die Entwicklung von Elektrofahrzeugen, Technologien für Konnektivität und autonomes Fahren einrichten sowie eine eigene leistungsstarke Plattform für E-Fahrzeuge (BEVs) am Markt etablieren. Die Markteinführung der Marke SEAT ist in China für 2020/2021 vorgesehen. Dies ist ein bedeutsamer Schritt in der Stärkung der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit und unterstützt Volkswagen Group China dabei, ein führender Anbieter auch im Bereich der E-Mobilität zu werden.
  • 27.06.18
    Unternehmen

    Meilenstein in Afrika: Volkswagen startet lokale Produktion und Car Sharing in Ruanda

    Die Marke Volkswagen baut ihr Engagement in Afrika aus: In Ruanda hat sie heute ein Integriertes Mobilitätskonzept in Betrieb genommen, zu dem sowohl eine lokale Fahrzeugfertigung als auch innovative Mobilitätsdienste und das Vertriebs- und Servicezentrum CFAO Volkswagen Ruanda gehören. Thomas Schäfer, CEO von Volkswagen Group South Africa und Verantwortlicher für die Sub-Sahara-Region, gab in der Hauptstadt Kigali im Beisein von Ruandas Präsident Paul Kagame den offiziellen Startschuss für das Projekt. Damit macht Volkswagen den nächsten Schritt zur Erschließung neuer Chancenmärkte. Langfristig will die Marke eine Führungsrolle in der aufstrebenden afrikanischen Automobilindustrie übernehmen. Mit dem Engagement leistet Volkswagen zudem einen substanziellen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung Afrikas.
  • 22.06.18
    Volkswagen Group News

    Mega-Werk des Volkswagen Konzerns in Foshan stärkt Strategie für Elektromobilität in China

    Mit dem Ausbau des Werks in Foshan um ein zweites Werk wird sich die Produktionskapazität dort von 300.000 auf 600.000 Fahrzeuge pro Jahr erhöhen. Mit dem T-Roc lief im April dieses Jahres das erste SUV-Modell der Marke Volkswagen vom Band, das von FAW-Volkswagen gefertigt wird. Gemeinsam mit dem Audi Q2L, dessen Produktion in diesem Jahr aufgenommen wird, ist dies ein wichtiger Baustein im dynamisch wachsenden SUV-Segment.
  • 24.04.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen Group treibt mit „People‘s Mobility“ die Entwicklung modernster Mobilitätslösungen in China voran

    Bei der heutigen Medienveranstaltung des Volkswagen Konzerns am Vortag der Auto China 2018 in Peking stellte der Volkswagen Konzern das Engagement des Unternehmens unter Beweis,  innovative Mobilitätslösungen ganz auf die Kundenwünsche hin auszurichten. Volkswagen erläuterte seine Vision, in einer neuen Ära intelligenter kundenorientierter und nachhaltiger Mobilitätslösungen eine Führungsrolle zu übernehmen. Zur Unterstützung dieses Ziels werden der Volkswagen Konzern und seine Gemeinschaftsunternehmen bis 2022 rund 15 Milliarden Euro für E-Mobilität, autonomes Fahren, Digitalisierung und neue Mobilitätsdienstleistungen bereitstellen. Zehn Automodelle wurden der Öffentlichkeit präsentiert.
  • 23.04.18
    Volkswagen Group News

    Mexikanischer Präsident Enrique Peña Nieto zu Gast bei Volkswagen

    Der mexikanische Präsident, Enrique Peña Nieto, hat an diesem Montag im Rahmen seines Deutschlandbesuches die Konzernzentrale von Volkswagen in Wolfsburg besucht. Peña Nieto traf zu Gesprächen mit Hans Dieter Pötsch, Aufsichtsratsvorsitzender der Volkswagen Aktiengesellschaft, sowie Vertretern des Konzerns und seiner Marken zusammen. Die Repräsentanten tauschten sich insbesondere zur Bedeutung von Mexiko als Produktions- und Vertriebsstandort für den Volkswagen Konzern aus. Weitere Programmpunkte waren die Besichtigung der Produktion im Werk Wolfsburg und ein Besuch der Autostadt.
  • 23.03.18
    Unternehmen

    Dr. Herbert Diess SUV Brand Day 2018 World Premiere | Beijing, March 23rd, 2018

    Speech Benchmark at the top – The all-new Touareg
  • 23.03.18
    Unternehmen

    Neuer Schub: Volkswagen beschleunigt Modell- und Innovationsoffensive in China

    Die Marke Volkswagen will ihre Führungsposition in China weiter ausbauen und beschleunigt dazu ihre große Modell- und Innovationsoffensive. Den Auftakt markiert der neue Volkswagen Touareg, der heute beim „SUV Brand Day" in Peking vor rund 1.000 Gästen seine Weltpremiere feiert. Bis 2020 sollen zwölf weitere SUVs für den chinesischen Markt folgen. Volkswagen gab außerdem den Startschuss für die landesweite Kommunikationskampagne „Move Forward", mit der die Marke weiter gestärkt werden soll.
  • 20.03.18
    Modelle

    Volkswagen verstärkt die SUV-Offensive in den USA durch ein weiteres Modell

    Nach der erfolgreichen Markteinführung des Atlas auf dem amerikanischen Markt wird Volkswagen sein Modellprogramm um ein weiteres SUV erweitern. Dieser neue SUV basiert auf dem Atlas, hat fünf Sitzplätze und zeichnet sich durch eine Coupé-hafte Dachlinie aus. Einen Ausblick auf das neue Modell liefert bereits eine seriennahe Studie, die nächste Woche auf der New York International Auto Show präsentiert wird. Wie der siebensitzige Atlas wird auch die neue fünfsitzige Version im Volkswagen Werk Chattanooga/Tennessee gefertigt und wurde speziell für den amerikanischen Markt konzipiert und entwickelt.
  • 01.03.18
    Unternehmen

    Volkswagen de México

    Presse-Basisinformationen
  • 01.03.18
    Unternehmen

    Volkswagen do Brasil Indústria de Veículos Automotores Ltda.

    Presse-Basisinformationen
  • 01.03.18
    Unternehmen

    Volkswagen Argentina S.A.

    Presse-Basisinformationen
  • 01.03.18
    Unternehmen

    SITECH Gruppe – Sitztechnik von Volkswagen

    Presse-Basisinformationen
  • 18.01.18
    Unternehmen

    Neue Marktpotentiale in Afrika – Volkswagen gründet Unternehmen für Mobilitätslösungen in Ruanda

    Volkswagen macht den nächsten Schritt zur Erschließung des afrikanischen Subkontinents: Plangemäß hat die Marke in Ruanda das Unternehmen „Volkswagen Mobility Solutions Rwanda" gegründet. Ziel ist es, künftig in Afrika moderne integrierte Mobilitätsdienste anzubieten. Volkswagen will im Zuge seiner weltweiten Regionalisierungsstrategie auch die unternehmerische Präsenz in der afrikanischen Region „Sub-Sahara" deutlich ausbauen. Im Beisein von Ruandas Präsident Paul Kagame und Markenchef Dr. Herbert Diess wurden bereits vor gut einem Jahr in Kigali entsprechende Vereinbarungen unterzeichnet.
  • 15.01.18
    Modelle

    Volkswagen kommt bei der strategischen Neuausrichtung in Nordamerika zügig voran

    Die Marke Volkswagen treibt ihre Strategie zur weltweiten Stärkung der Regionen auch in Nordamerika weiter kraftvoll voran: Mit der Preview des neuen Jetta am Vorabend der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit hat Volkswagen heute die siebte Generation seines in der Region erfolgreichsten Volumenmodells vorgestellt. Das Design des Jetta ist passgenau auf die Kundenwünsche in Nordamerika zugeschnitten.
  • 20.12.17
    Unternehmen

    Neuer Rekord: Volkswagen liefert in China dreimillionstes Fahrzeug im Jahr 2017 aus

    Die Marke Volkswagen ist seit heute der weltweit erste Automobilhersteller, der während eines Jahres drei Millionen Fahrzeuge an Kunden in nur einem nationalen Markt ausgeliefert hat. „Wir fühlen uns geehrt, dass bereits jetzt drei Millionen Kunden in China uns mit dem Kauf eines Volkswagen ihr Vertrauen entgegengebracht haben", sagte Stephan Wöllenstein, CEO der Marke Volkwagen in China.
  • 14.12.17
    Volkswagen Group News

    Volkswagen arbeitet seine Vergangenheit in Brasilien auf

    Volkswagen präsentierte heute die Ergebnisse der von Prof. Dr. Christopher Kopper von der Universität Bielefeld, Deutschland, durchgeführten Studie über die Zeit des brasilianischen Militärregimes. Der renommierte Historiker wurde 2016 vom Vorstand des Volkswagen Konzerns beauftragt, die Rolle des Unternehmens im Zeitraum von 1964 bis 1985 zu untersuchen. Volkswagen ist damit der erste Autohersteller in Brasilien, der seine Geschichte während dieser Zeit aufarbeitet. Die Volkswagen AG stellt die Forschungsergebnisse auf ihrer Homepage in den Sprachen Deutsch, Englisch und Portugiesisch zum Download zur Verfügung.
  • 16.11.17
    Modelle

    Volkswagen gibt Südamerika-Strategie mit neuem Kompaktmodell Virtus weiter Schub

    Die Marke Volkswagen setzt einen weiteren Meilenstein in ihrer Südamerika-Strategie: Mit der Weltpremiere der vollständig neu entwickelten kompakten Limousine Virtus im brasilianischen Sao Paulo treibt Volkswagen die Neuausrichtung der Marke in Südamerika weiter voran. Das neue Modell wurde speziell für den südamerikanischen Markt entwickelt und bietet auf Basis der innovativen MQB-Technologie neueste Features und ein Raumangebot, das zu den besten des Segments gehört.
  • 11.11.17
    Unternehmen

    Südamerika-Strategie: Volkswagen investiert 560 Mio. Euro in argentinischen Standort

    Volkswagen investiert in den nächsten fünf Jahren rund 560 Mio. Euro für die Fertigung eines neuen Sports-Utility-Vehicle (SUV) im argentinischen Pacheco. Der Standort wird ab 2020 den gesamten südamerikanischen Kontinent mit dem neuen Modell aus Argentinien beliefern. Durch das neue Fahrzeugprojekt entstehen rund 2.500 Arbeitsplätze. Damit gibt Volkswagen seiner Südamerika-Strategie weiteren Schub.
  • 01.06.17
    Volkswagen Group News

    Volkswagen startet in China neues Joint Venture für Elektromobilität

    Der Volkswagen Konzern baut sein erfolgreiches Engagement in der Volksrepublik China mit einem neuen Gemeinschaftsunternehmen weiter aus. In Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem chinesischen Regierungschef Li Keqiang unterzeichnete Volkswagen in Berlin ein Joint Venture mit dem chinesischen Autohersteller Anhui Jianghuai Automobile (JAC). An dem neuen Unternehmen, das Elektrofahrzeuge sowie Mobilitätsdienstleistungen entwickeln, produzieren und vertreiben soll, halten beide Partner je 50 Prozent. „Die neue Partnerschaft ist ein weiterer Meilenstein unserer Elektro-Offensive in China", kommentierte Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender des Volkswagen Konzerns, die Vereinbarung. „So wie wir seit mehr als 30 Jahren gemeinsam mit unseren Partnern in China die Entwicklung der Automobilität geprägt haben, so wollen wir die Mobilität von morgen mitgestalten: elektrisch, voll vernetzt, nah an den Bedürfnissen unserer Kunden."
  • 01.03.17
    Unternehmen

    Volkswagen Group of America Chattanooga Operations LLC

    Presse-Basisinformationen
  • 01.03.17
    Unternehmen

    Volkswagen Group South Africa, Ltd. Uitenhage

    Presse-Basisinformationen
  • 01.03.17
    Unternehmen

    Volkswagen Group China

    Presse-Basisinformationen
  • 16.02.17
    Unternehmen

    100 CSR-Projekte weltweit: Volkswagen fördert Talente und Wandel in Brasilien

    Weltweit beteiligt sich die Marke Volkswagen an zahlreichen Umwelt- und Sozialprojekten außerhalb der Fabriktore. Im Nachhaltigkeitsbericht des Volkswagen Konzerns werden 100 aktuelle CSR-Projekte herausgestellt und auf einer interaktiven Weltkarte dargestellt (www.nachhaltigkeitsbericht2015.volkswagenag.com/csr-projekte)
  • 22.12.16
    Unternehmen

    Erschließung neuer Marktpotentiale: Volkswagen plant integriertes Mobilitätskonzept in Ruanda

    Volkswagen macht den nächsten Schritt, um neue Marktpotenziale auf dem afrikanischen Kontinent zu erschließen. Hon. Francis Gatare, Direktor des Rwanda Development Board, und Thomas Schäfer, CEO der Volkswagen Group South Africa, haben am Mittwochabend im Beisein von Ruandas Präsident Paul Kagame und Dr. Herbert Diess, dem Vorstandsvorsitzenden der Marke Volkswagen, in Ruandas Hauptstadt Kigali eine Absichtserklärung für ein integriertes Mobilitätskonzept unterzeichnet.
  • 21.12.16
    Modelle

    Erschließung neuer Marktpotentiale: Volkswagen eröffnet Fahrzeugfertigung in Kenia

    Volkswagen treibt die Regionalisierung des weltweiten Automobilgeschäfts voran und hat heute eine Fahrzeugfertigung in Kenia eröffnet. Gemeinsam mit Kenias Präsident H.E. Uhuru Kenyatta hat Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen, den Bandablauf des ersten lokal gefertigten Polo Vivo begleitet. Mit der CKD-Produktion des meistverkauften  Pkw in der Sub-Sahara-Region weitet Volkswagen sein Engagement in Afrika aus. Das ist ein wichtiger Schritt zur Erschließung neuer Chancenmärkte –  mit passenden Produkten, lokalen Partnern und Qualifizierung in der Region.
  • 07.09.16
    Modelle

    Volkswagen baut Afrika-Strategie aus - Fahrzeugfertigung in Kenia geplant

    Volkswagen treibt die Regionalisierung des weltweiten Automobilgeschäfts weiter voran. So plant die Marke, Ende 2016 die CKD-Produktion des Polo Vivo in Kenia aufzunehmen. Dazu haben Thomas Schäfer, Managing Director von Volkswagen Südafrika und die Kenianische Regierung im Beisein des kenianischen Präsidenten H.E. Uhuru Kenyatta heute in Nairobi einen Vertrag unterzeichnet. Dies ist ein wichtiger Schritt der Marke Volkswagen zur weiteren Erschließung neuer Chancenmärkte –  mit passenden Produkten und Know-How aus der Region.
  • 10.01.16
    Unternehmen

    Matthias Müller: „Die USA sind und bleiben ein Kernmarkt für den Volkswagen Konzern"

    Der Volkswagen Konzern hält in unveränderter Form an seinem Engagement und seinen Investitionsplänen in den USA fest. „Die USA sind und bleiben ein Kernmarkt für den Volkswagen Konzern", bekräftigte der Vorstandsvorsitzende Matthias Müller am Sonntag vor der Presse in Detroit. Am Vorabend der dort stattfindenden „North American International Motor Show" drückte Müller zugleich sein Bedauern über die Vorkommnisse im Zusammenhang mit der Abgas-Thematik aus: „Wir wissen, dass wir unsere Kunden, die zuständigen staatlichen Stellen und die allgemeine Öffentlichkeit hier in den USA sehr enttäuscht haben. Ich bitte daher um Entschuldigung für das, was bei Volkswagen falsch gelaufen ist", erklärte Müller und versprach: „Unser ganzer Einsatz zielt jetzt darauf ab, die Dinge in Ordnung zu bringen."
  • 26.05.15
    Unternehmen

    Volkswagen eröffnet Fahrzeugwerk im südchinesischen Changsha

    Der Volkswagen Konzern baut seine Produktionskapazitäten in China weiter aus. Dafür steht das neue Fahrzeugwerk von Shanghai-Volkswagen (SVW), das Prof. Dr. Jochem Heizmann, Mitglied des Vorstands der Volkswagen Aktiengesellschaft sowie Präsident und CEO der Volkswagen Group China, am Pfingstsonntag im südchinesischen Changsha eröffnet hat. Das Werk ist der weltweit 119. Konzernstandort und der Zwanzigste in China.
  • 04.11.14
    Unternehmen

    Volkswagen eröffnet Komponentenwerk im Norden Chinas

    Volkswagen hat heute im Komponentenwerk Tianjin im Norden Chinas die Produktion hochmoderner Doppelkupplungsgetriebe (DSG) der neuesten Generation in China gestartet. Der neue Volkswagen Standort hat zunächst eine jährliche Produktionskapazität von 450.000 Getrieben und wird ab 2016 auf 1,2 Mio. Einheiten erweitert. Bis 2019 entstehen damit rund 5.500 neue Arbeitsplätze in der Region. In die erste Ausbaustufe des Standortes hat Volkswagen rund 265 Mio. € (2,2 Mrd. RMB) investiert. Dadurch wird das wirtschaftliche Wachstum im Norden Chinas gefördert.
  • 28.03.14
    Unternehmen

    Volkswagen Konzern setzt auf umweltschonende Technologien in China

    Der Volkswagen Konzern wird im Bereich zukunftsorientierter Technologien künftig enger mit seinen chinesischen Joint Venture Partnern SAIC Motor Co. und First Automotive Works (FAW) Group zusammenarbeiten. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten am Freitag in Berlin Prof. Dr. Jochem Heizmann, Mitglied des Vorstands der Volkswagen Aktiengesellschaft für China sowie Präsident und CEO der Volkswagen Group China, mit Chen Hong, Präsident der SAIC Motor Co. Ltd. und Xu Jianyi, Vorsitzender der FAW Group. So wurde für Shanghai Volkswagen (SVW) die weitere Entwicklung besonders umweltfreundlicher Modelle sowie ein gemeinsames Forschungsprojekt vereinbart. Mit FAW wurde die Entwicklung und Produktion eines neuen besonders umweltfreundlichen Fahrzeugs in China beschlossen. Die Unterzeichnung der Erklärungen fand in Anwesenheit des chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping und Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel statt.
  • 15.11.13
    Modelle

    Shanghai-Volkswagen produziert zehnmillionstes Fahrzeug in China

    Volkswagen hat heute die Produktion des zehnmillionsten Fahrzeugs der Shanghai-Volkswagen, eines Joint Ventures von Volkswagen und der SAIC Motor Corporation Ltd., gefeiert. Prof. Dr. Jochem Heizmann, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG sowie Präsident und CEO der Volkswagen Group China, nahm gemeinsam mit Regierungsvertretern und Führungskräften von Shanghai-Volkswagen und SAIC am Bandablauf des Jubiläumsfahrzeugs teil, ein Volkswagen Tiguan.
  • 29.08.13
    Unternehmen

    Volkswagen Konzern leistet Pionierarbeit in Westchina

    Gemeinsam mit dem Joint-Venture Shanghai-Volkswagen (SVW) hat der Volkswagen Konzern heute die Fahrzeugmontage auf SKD-Basis in seinem weltweit 102. Konzernwerk in Urumqi gestartet. Volkswagen behauptet damit seine Position als Pionier auf dem chinesischen Automobilmarkt und wird der erste Automobilhersteller mit einem Fahrzeugwerk in der Region Xinjiang. Der Konzern erwartet besonders in Westchina in den nächsten Jahren einen starken Anstieg der Kaufkraft.
  • 23.01.13
    Unternehmen

    Volkswagen eröffnet Solarpark in den USA

    Heute hat die Marke Volkswagen am US-amerikanischen Standort Chattanooga ihr weltweit größtes Solarkraftwerk in Betrieb genommen. Der „Volkswagen Chattanooga Solar Park" erzeugt eine Spitzenleistung von 9,5 Megawatt und ist die größte Solaranlage eines Automobilherstellers in den USA. Der umweltfreundliche Strom fließt künftig in die Fertigung des Passat.
  • 11.03.12
    Unternehmen

    Volkswagen und DRB-HICOM starten offiziell Fahrzeugproduktion in Malaysia

    Der Volkswagen Konzern baut seine Aktivitäten in der Region ASEAN weiter aus. Heute startete Volkswagen Group Malaysia gemeinsam mit dem Partner DRB-HICOM in Pekan offiziell die Produktion des Volkswagen Passat auf SKD-Basis. In Anwesenheit des malaysischen Premierministers Dato‘ Sri Najib Razak sowie zahlreicher Gäste aus Politik und Wirtschaft legten Volkswagen und DRB-HICOM zudem den Grundstein für eine neue Produktionshalle auf dem Werkgelände in Pekan. Hier sollen im nächsten Schritt mit Volkswagen Jetta und Polo zwei zusätzliche Modelle auf CKD-Basis für den malaysischen Markt gefertigt werden.
  • 06.01.12
    Unternehmen

    Volkswagen baut neues Werk im südchinesischen Ningbo

    Der Volkswagen Konzern erweitert seine Produktionskapazitäten in China. Verträge zum Bau eines neuen Werkes in Ningbo in der südchinesischen Provinz Zhejiang unterzeichnete heute Dr. Karl-Thomas Neumann, Präsident und CEO der Volkswagen Group China (VGC), gemeinsam mit chinesischen Vertretern der Shanghai-Volkswagen (SVW). „China ist zu einem der größten und wichtigsten Märkte des Volkswagen Konzerns geworden", erklärte Neumann anlässlich der Vertragsunterzeichnung in Ningbo. „Um die Nachfrage unserer Kunden in China zu befriedigen, bauen wir unsere Kapazität in China bis 2014 auf drei Millionen Fahrzeuge pro Jahr aus."

Storys

19.10.18
Unternehmen

Nur für E-Fahrzeuge: Das erste Werk in China

Die Produktionsstätte in Anting ist als erstes Werk konsequent auf die Fertigung von MEB-Fahrzeugen ausgelegt.
17.07.18
Unternehmen

Eine automobile Revolution

Volkswagen in Ruanda: lokale Fertigung, Vertrieb und neuartige Mobilitätsdienste.
11.07.18
Unternehmen

Blick zurück: Ein Käfer in Ruanda

Ein deutscher Botschafts-Mitarbeiter war schon vor 50 Jahren mit dem Käfer in Afrika unterwegs