Zum Seiteninhalt springen

Auf einen Blick:

Storys

18.09.20

Vorreiter des klimafreundlichen Autobaus

Der Volkswagen Konzern ist auf dem Weg zur Klimaneutralität. Ein wichtiger Baustein: neue Produkte wie der ID.4, das erste vollelektrische SUV der Marke Volkswagen. Das Auto, das kurz vor seiner Weltpremiere steht, wird in Europa, in China und später auch in den USA gebaut und verkauft. „Der ID.4 steht für saubere, bilanziell CO2-freie Mobilität“, sagt Ralf Brandstätter, CEO der Marke. Wie der ID.3 verlässt er das Werk Zwickau ohne CO2-Rucksack. Zu den Vorreitern eines klimafreundlichen Fahrzeugbaus gehören konzernweit neben Zwickau die Werke von Audi in Brüssel, von Bentley in Crewe und von ŠKODA im tschechischen Vrchlabí, die schon heute bilanziell CO2-neutral produzieren.
17.09.20

„Der ID.4 wird zum elektrisch betriebenen Weltauto“

Mit dem ID.4 geht das erste Elektro-SUV von Volkswagen an den Start. Die Erwartungen sind hoch, denn das neue Modell soll die E-Offensive des Unternehmens weltweit voranbringen. Im Interview erklären Ralf Brandstätter, CEO der Marke, und E-Mobilitäts-Vorstand Thomas Ulbrich wesentliche strategische Zusammenhänge.
17.09.20

Was bringt mir das Recht auf Wallbox?

Nirgendwo ist das Laden eines E-Autos so komfortabel und einfach wie zuhause an der eigenen Wallbox. Bislang haben davon vor allem Hausbesitzer profitiert. Der Bundestag hat nun das sogenannte „Recht auf Wallbox“ beschlossen, mit dem sehr viel mehr Menschen die Möglichkeit zum Laden zuhause erhalten werden. Wir beantworten die zehn wichtigsten Fragen zur neuen Regelung.
25.08.20

Vollelektrische Rekordfahrt in die Schweiz

Effizienzmeister Felix Egolf brachte den ersten ID.3 in die Schweiz. Er fuhr das Modell mit dem mittleren Batteriepaket (420 Kilometer gemäß WLTP) vom Volkswagen Werk in Zwickau nach Schaffhausen – und meisterte eine Strecke von 531 Kilometern mit einer einzigen Batterieladung. Eine Rekordfahrt.
20.08.20

Nach 3 kommt 4: Serienproduktion des ID.4 in Zwickau gestartet

Die ID. Familie bekommt Nachwuchs: Mit dem Start der Serienproduktion des ID.4. Das erste vollelektrische SUV von Volkswagen feiert seinen Produktionsstart im Werk Zwickau zwar Corona-bedingt nur virtuell im Netz, doch die Gästeliste ist dennoch prominent: Neben Markenchef Ralf Brandstätter und E-Mobilitätsvorstand Thomas Ulbrich beglückwünschte auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) Volkswagen zum zweiten ID.-Modell „made in Sachsen“. Auch der ID.4 ist ein Meilenstein für die Automobilproduktion: Das E-Modell wird – wie schon der Vorgänger ID.3 - bilanziell CO2-neutral produziert und ausgeliefert.
20.08.20

Auf dem Weg zum klimaneutralen Unternehmen

Der Kampf gegen die Erderwärmung ist eine der wichtigsten globalen Herausforderungen. Wir erklären, was Volkswagen für den Klimaschutz tut. Außerdem haben wir Einschätzungen führender Wissenschaftler zum Klimawandel in einem Dossier zusammengestellt.
12.08.20

Innovation statt Verzicht: SUVs und der Klimaschutz

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen der Menschheit. Die Erderwärmung zu stoppen, ist Verpflichtung für uns alle. Volkswagen hat sich als erster Autobauer weltweit zu den Pariser Klimazielen bekannt. Bis spätestens 2050 wird der gesamte Konzern zum CO₂-neutralen Unternehmen umgebaut. Um das Klima zu schützen und die politischen Vorgaben umzusetzen, richten wir unser Fahrzeuge konsequent auf Elektromobilität aus. Das gilt auch für die bei Kunden weltweit immer beliebteren, aber oft als vermeintliche „Umweltsünder“ kritisierten SUVs. Sie sind ein Schwerpunkt der konzernweiten E-Offensive in Richtung nachhaltige Mobilität.
23.07.20

Volkswagen Marken-Chef Ralf Brandstätter: Unterwegs mit dem ID.3

Der neue Volkswagen Marken-Chef Ralf Brandstätter treibt die E-Offensive der Marke konsequent voran. Eine seiner ersten Reisen führte ihn in das Werk Zwickau, wo er sich über den Stand der Transformation zu einem reinen E-Auto-Werk und die Produktion der ID. Familie informierte. Den Weg nach Zwickau nutzte er für eine Testfahrt mit dem neuen ID.3.

BECOMING ID.

Video-Serie

Interviews: Die Köpfe dahinter

Pressemitteilungen

Pressemappen

Basisinformationen