Zum Seiteninhalt springen

Auf einen Blick:

Storys

24.11.20

Ab sofort: Käufer des ID. Chargers erhalten Wallbox Förderung

Das Förderprogramm für private Wallboxen ist gestartet: Ab sofort werden vernetzte Wallboxen wie der ID. Charger Connect / Pro in Deutschland mit 900 Euro gefördert. Die Förderfähigkeit der beiden ID. Charger Varianten hatten die Nationale Leitstelle Ladeinfrastruktur und die KfW bereits im Vorfeld offiziell bestätigt. Durch die Förderung werden vernetzte Wallboxen fast immer zur günstigeren Wahl. So ist der geförderte, vernetzte ID. Charger Connect unter dem Strich mehr als 700 Euro günstiger als die nicht vernetzte, nicht geförderte Basisversion des ID. Chargers.
11.11.20

Vorreiter Wolfsburg: Schnellladen mitten in der Stadt

In Wolfsburg ist am Mittwoch der nächste IONITY-Schnellladepark ans Netz gegangen. Es ist bereits der zweite Schnellladepark innerhalb des Stadtgebiets, zwei weitere befinden sich im Aufbau. Wolfsburg übernimmt damit eine bundesweite Vorreiterrolle beim Ausbau der Ladeinfrastruktur. Denn neben normalen Ladesäulen braucht es in den Städten zunehmend auch Schnelllader, um den wachsenden Bedarf zu decken. Andere Städte ziehen bereits nach.
09.11.20

Interner Wettbewerb: Drei Entwürfe zum Auto 2050

E-Mobilität und Digitalisierung revolutionieren unsere Fahrzeuge. Bei Volkswagen wurden jetzt die Gewinner eines Design-Wettbewerbs zum ID.3 des Jahres 2050 ausgezeichnet. Ihre Entwürfe überzeugen mit hoher Aerodynamik, großem Innenraum und Freiheit zum Genießen.
06.11.20

„Wir suchen die Superzelle!“

Als Tim Dagger sich 2008 für ein Chemie-Studium entschied, deutete zunächst wenig auf eine Karriere in der Automobilbranche hin. Dann wurde die Elektromobilität immer wichtiger – und Tim setzte auf das richtige Pferd. „Seit 2012 beschäftige ich mich mit der Lithium-Ionen-Technologie. Es macht mich sehr glücklich zu beobachten, wie die Technologie inzwischen dazu beiträgt, dass Elektroautos den Massenmarkt durchdringen“, sagt Tim.

Astypalea: Smart, sustainable island

Astypalea dürfte bislang nur Insidern ein Begriff sein. Die kleine Insel liegt in der Ägäis, gehört zu Griechenland und ist vor allem für ihre Schmetterlinge bekannt. Das dürfte sich in Zukunft ändern: Astypalea wird nämlich zu einem Modell für smarte, emissionsfreie Mobilität. Die Insel will den Beweis antreten, dass ein rein elektrisches Verkehrssystem schon heute möglich ist – und zwar ohne Einschränkungen für die Mobilität der Einwohner. Wir erklären die Details.
16.10.20

„Ich freue mich, meiner Oma zu zeigen, wie leise und umweltfreundlich man heute fährt“

VIP-Werksbesuch: Der Sänger Wincent Weiss („An Wunder“, „Feuerwerk“) besuchte zum ersten Mal Volkswagen in Wolfsburg - und staunte! Über die Größe des Werks, die Präzision der Roboter, die Schnelligkeit in der Produktion. Der E-Mobilitätsfan unternahm mit dem ID.3 einen Abstecher in die Kunststofftechnik. Sein Fazit: „Super Teamarbeit hier.“
12.10.20

„Eine Fahrkarte für alle Verkehrsmittel“

Experten sind sich einig: Der Verkehr der Zukunft muss vernetzt sein. Im Interview spricht Meike Niedbal, Leiterin Smart City bei der Deutschen Bahn, über das Zusammenspiel von Schiene, Auto und E-Scooter. Außerdem erklärt sie, warum Bahnhöfe als Co-Working-Spaces wichtiger werden.
07.10.20

900 Euro Förderung für private Wallboxen: Drei Fragen an Thorsten Nicklass, CEO von Elli

Bundesverkehrsminister Scheuer hat am 6. Oktober in Berlin ein Förderprogramm für das private Laden vorgestellt. Das ist auch für Kunden des ID. Chargers relevant. Wir sprachen mit Elli-CEO Thorsten Nicklass über die Förderung und seinen Ratschlag für den Wallbox-Kauf.

BECOMING ID.

Video-Serie

Interviews: Die Köpfe dahinter

Pressemitteilungen

Pressemappen

Basisinformationen