Zum Seiteninhalt springen

Pressemitteilungen

In diesem Bereich finden Sie alle aktuellen Pressemitteilungen rund um die Themen und Nachrichten von Volkswagen.


  • 19.12.18
    Volkswagen Group News
    Neu

    Volkswagen übernimmt Telematik-Spezialisten WirelessCar von Volvo

    Der Volkswagen Konzern übernimmt den Mehrheitsanteil am schwedischen Telematik-Spezialisten „WirelessCar“ von Volvo. Der Konzern will damit die Vernetzung seiner Fahrzeugflotte weiter vorantreiben. Volkswagen sichert sich 75,1 Prozent der Anteile. Der Vollzug der Mehrheitsübernahme wird für das erste Halbjahr 2019 erwartet und steht noch unter dem Vorbehalt kartellrechtlicher Genehmigungen.
  • 19.12.18
    Volkswagen Group News
    Neu

    Volkswagen führt neues Vergütungsmodell für das Top-Management ein

    Der Volkswagen Konzern hat das Vergütungssystem für das Top-Management überarbeitet. Die neue Regelung knüpft an das System der Vorstandsvergütung an, stärkt den Konzerngedanken und fördert die Zusammenarbeit zwischen Marken, Regionen und Ländern. Darüber hinaus werden die Renditeziele des Unternehmens berücksichtigt und ein stärkerer Aktienbezug hergestellt. Zu den wesentlichen Neuerungen zählt, dass Teamleistung einen deutlich höheren Stellenwert bekommt sowie regelkonformes, integres Verhalten gestärkt werden. Denn das System bietet die Möglichkeit, individuelles Fehlverhalten bei der Festlegung der variablen Vergütung mindernd zu berücksichtigen. Das neue Vergütungssystem gilt ab dem Geschäftsjahr 2019.
  • 18.12.18
    Unternehmen

    Betriebsversammlung in Braunschweig: Konsequente Ausrichtung auf Elektromobilität

    Der Standort Braunschweig setzt konsequent den Weg in Richtung Elektromobilität fort. Die Hallen-Anbauten für die Batteriesystemfertigungen in Werk 2 und Werk 3 schreiten weiter voran. Werkleiter Werner Gose und Betriebsratsvorsitzender Uwe Fritsch lobten auf der Betriebsversammlung den Einsatz und die Bereitschaft der Braunschweiger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Veränderung und informierten über die neuesten Entwicklungen von Volkswagen. Der Standort arbeitet für die Zielerreichung des Zukunftspakts intensiv an seiner Produktivität und an der Steigerung der Effizienz.
  • 18.12.18
    Modelle

    Meistverkauftes Mittelklasse-Modell der Welt: Passat ist seit 45 Jahren Spiegelbild des Fortschritts

    Seit 45 Jahren ist der Passat auf Kurs in Richtung Zukunft. 1973 vorgestellt, wird er heute auf allen Kontinenten verkauft. Mehr als 29 Millionen Passat hat Volkswagen bislang in acht Generationen gebaut. 2019 wird eine neue Evolutionsstufe des weltweit erfolgreichsten Mittelklasse-Wagens starten – und als erstes Auto seines Segmentes wird der Passat die Schallmauer von 30 Millionen Exemplaren durchbrechen.
  • 15.12.18
    Volkswagen Group News

    „Person of the Year 2018“– Ehrung in China für früheren Volkswagen Konzernchef Prof. Dr. Hahn

    Prof. Dr. Carl Hahn, früherer Volkswagen Konzernchef (1982 – 1992), ist heute in Beijing mit dem Award „Person of the Year 2018“ geehrt worden. Der prestigeträchtige Preis des Magazins „China Newsweek“ zeichnet die Vordenker- und Vorreiterrolle von Hahn beim Markteintritt von Volkswagen in der Volksrepublik China aus.
  • 14.12.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen Konzern vor Auslieferungsrekord

    Der Volkswagen Konzern hat seine weltweiten Auslieferungen von Januar bis November um 1,8 Prozent auf 9,92 Millionen Fahrzeuge gesteigert. Trotz eines schwierigen Marktumfelds mit stagnierenden Gesamtmärkten ist damit ein neuer Auslieferungsrekord für das Gesamtjahr 2018 in Reichweite. Im November hat der Volkswagen Konzern weltweit insgesamt 940.900 Fahrzeuge ausgeliefert, dass entspricht einem Rückgang um 5,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Durch weitere Fortschritte bei der WLTP-Umstellung der Modellpalette waren im November die Auslieferungen in Europa weniger beeinträchtigt. Der Rückgang gegenüber dem Vorjahresmonat fiel hier mit 3,0 Prozent spürbar geringer aus als in den beiden vorangegangenen Monaten. Dr. Christian Dahlheim, Leiter Konzern Vertrieb: „Das Plus bei den weltweiten Auslieferungen im Jahresverlauf ist ein sehr respektables Ergebnis. Obwohl das Volumenziel für uns nicht mehr an erster Stelle steht, helfen uns hohe Stückzahlen, um Skaleneffekte zu erzielen. Die WLTP-Effekte in Europa sind im November weiter zurück gegangen. Wir sind zuversichtlich, dass wir das Gesamtjahr trotz des herausfordenden Marktumfelds leicht über dem bisherigen Rekordniveau von 2017 abschließen werden.“
  • 14.12.18
    Unternehmen

    Der ID. R startet wieder: Volkswagen gibt Ausblick auf zukünftige Einsätze

    Familientreffen in drei Generationen: Volkswagen bringt die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft des Motorsports zum Comeback des ehrwürdigen Ice Race in Zell am See. Am 19. und 20. Januar 2019 ist südlich von Salzburg (Österreich) der zukunftsweisende Volkswagen ID. R zu sehen, der mit rein elektrischem Antrieb 2018 den viel beachteten neuen Allzeit-Rekord am legendären Pikes Peak in den USA feierte. In Zell am See gibt Volkswagen zudem einen Ausblick in die nahe sportliche Zukunft des ID. R.
  • 14.12.18
    Unternehmen

    Volkswagen mit neuer Dachmarkenkampagne IQ.DRIVE

    Volkswagen bündelt seine komplette Palette intelligenter Fahrerassistenztechnologien unter der neuen Dachmarke IQ.DRIVE. Noch vor Weihnachten startet Volkswagen dazu in Deutschland eine 360°-Marketingkampagne, bestehend aus TV-Spot, Plakatwerbung, Printanzeigen und Online-Ads. Weitere Märkte in Europa folgen im nächsten Jahr. Im Januar 2019 kommen spezielle IQ.DRIVE-Sondermodelle in den europäischen Handel. Jürgen Stackmann, Volkswagen-Markenvorstand für Vertrieb und Marketing: „Unsere Modelle haben schon heute intelligente elektronische Helfer für mehr Komfort und Sicherheit an Bord. Mit IQ.DRIVE begleiten wir unsere Kunden auf dem Weg zum autonomen Fahren. Ihre Mobilitätszeit in einem Volkswagen soll künftig Qualitätszeit werden.“
  • 14.12.18
    Volkswagen Group News

    Aufbau einer E-Ladeinfrastruktur in Unternehmen

    Der Volkswagen Konzern hat in Zusammenarbeit mit THE MOBILITY HOUSE eine Gesamtübersicht erstellt, in der die wichtigsten Punkte zur Umsetzung einer Elektro-Ladeinfrastruktur in einem Unternehmen beantwortet werden.
  • 13.12.18
    Unternehmen

    Erster Zwischenbericht des Volkswagen Nachhaltigkeitsbeirats

    In seinem ersten Zwischenbericht hat der Nachhaltigkeitsbeirat des Volkswagen Konzerns heute in Berlin eine Zwischenbilanz seiner Tätigkeit von Oktober 2016 bis Oktober 2018 gezogen. Das achtköpfige internationale Gremium resümiert darin seine Erfahrungen bei der Zusammenarbeit mit dem Volkswagen Konzern, beurteilt dessen Fortschritt in Nachhaltigkeitsfragen und konkretisiert seine Haltung zur zukünftigen Entwicklung des Konzerns in diesem Bereich.
  • 13.12.18
    Modelle

    Sharan – jetzt mit erweiterter Sicherheitsausstattung und als Sondermodell „Black Style“

    In den Verkaufsräumen steht ab sofort der technisch aufgewertete Sharan. Der familienfreundliche Langstrecken-Van verfügt serienmäßig über zahlreiche neue Sicherheitsfeatures, die ihn zu einem der fortschrittlichsten Fahrzeuge in seinem Segment machen. Für einen besonders exklusiven Auftritt ist der Sharan zudem als neues Sondermodell „Black Style“ erhältlich.
  • 13.12.18
    Volkswagen Group News

    Neue Führungskräfte im Bereich Produktion

    Dr. Oliver Grünberg, bisher Technischer Geschäftsführer der Volkswagen OOO Group RUS und Werkleiter im russischen Kaluga, wird zum 1. Januar 2019 Vorsitzender des Vorstands und Vorstand Technik von Volkswagen Slovakia. Er folgt auf Ralf Sacht, der ab Januar den Bereich Werkzeugbau der Marke Volkswagen in Wolfsburg leitet. Grünbergs bisherige Funktion übernimmt ab Februar 2019 Stefan Depka, Leiter Produktion bei FAW Volkswagen im chinesischen Foshan.
  • 12.12.18
    Volkswagen Group News

    Thomas Zahn neuer Präsident und CEO der Volkswagen Group Argentina

    Thomas Zahn, bisher Leiter Vertrieb und Marketing Deutschland der Volkswagen AG, wird mit Wirkung zum 1. Februar 2019 Präsident und CEO der Volkswagen Group Argentina S.A. Zahns bisherige Funktion führt Holger Santel bereits seit dem 1. November 2018.
  • 12.12.18
    Volkswagen Group News

    Der passende Antrieb für den Fuhrpark

    Der Volkswagen Konzern stellt dem Fuhrparkmanagement mit einem neuen Whitepaper faktenbasierte Informationen zum Thema Antriebe zur Verfügung. Mit diesem Papier bietet das Unternehmen eine Entscheidungs- und Argumentationshilfe für die Frage: „Welcher Antrieb passt am besten in meine Flotte?“
  • 12.12.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen Aufsichtsrat beruft Bram Schot in Konzernvorstand

    Der Aufsichtsrat der Volkswagen Aktiengesellschaft hat heute Bram Schot mit Wirkung zum 1. Januar 2019 zum Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG ernannt. Schot, der bereits vom Aufsichtsrat der AUDI AG zum Vorstandsvorsitzenden des Ingolstädter Unternehmens ernannt worden war, wird im Konzernvorstand auch für den Konzern-Vertrieb zuständig sein. „Bram Schot übernimmt als Vorstandsvorsitzender von Audi eine wichtige Aufgabe im Konzern. Er wird mit seiner langjährigen Erfahrung den Premium-Anspruch von Audi unter Beweis stellen und die Marke mit dem Anspruch „Vorsprung durch Technik“ erfolgreich in die Zukunft führen“, erklärte der Audi Aufsichtsratsvorsitzende und Volkswagen Vorstandsvorsitzende Dr. Herbert Diess.
  • 12.12.18
    Unternehmen

    Motive von Peter-Pan Schülern schmücken Weihnachtskarten der Volkswagen Consulting

    Leni Rehr (13), Mahmoud Sido (11) und Ensar Subasic (17) von der Wolfsburger Peter-Pan-Schule sind als Sieger des Malwettbewerbs der Volkswagen Consulting ausgezeichnet worden. Ausgewählt aus 83 Beiträgen schmücken die Siegermotive nun digitale Postkarten, mit denen die interne Managementberatung des Volkswagen Konzerns mehr als 800 Geschäftspartner rund um den Globus zu Weihnachten und zum Jahreswechsel grüßt. Im Kreis ihrer Mitschüler nahmen die jungen Künstler bei der heutigen Weihnachtsfeier der Förderschule die Siegeruhrkunden entgegen.
  • 11.12.18
    Unternehmen

    Produzieren für die Zukunft: Volkswagen Werkzeugbau eröffnet hochmodernes 3D-Druck-Zentrum

    Der Werkzeugbau der Marke Volkswagen erweitert sein Geschäftsfeld in Wolfsburg um ein hochmodernes 3D-Druck-Zentrum. Damit bringt der Bereich die modernste 3D-Druckergeneration innerhalb des Volkswagen Konzerns zum Einsatz und ermöglicht künftig auch die Fertigung von komplexen Fahrzeugteilen. Zugleich setzt der Werkzeugbau mit dem 3D-Druck-Zentrum einen Kernpunkt des 2016 geschaffenen Zukunftspaktes um und baut seine Fertigungskompetenzen mit Fördermitteln aus dem Innovationsfonds II weiter aus.
  • 10.12.18
    Volkswagen Group News

    Dr. Ulrich Eichhorn übernimmt Vorsitz der Geschäftsführung der IAV

    Dr. Ulrich Eichhorn, bisher Leiter des Konzernbereichs Forschung und Entwicklung, übernimmt mit Wirkung zum 1. Januar 2019 den Vorsitz der Geschäftsführung der IAV GmbH in Berlin. Eichhorns bisherige Funktion führt Dr. Frank Welsch, Vorstand für Technische Entwicklung der Marke Volkswagen Pkw, künftig in Personalunion zusätzlich zu seinen Aufgaben als Mitglied des Markenvorstands fort.
  • 10.12.18
    Unternehmen

    Mitarbeiter-Stimmung verbessert sich wieder

    Die Volkswagen Beschäftigten sehen Verbesserungen bei der Zusammenarbeit, bei der Führungskultur und der Integrität im Unternehmen. Das geht aus den Ergebnissen des Volkswagen Stimmungsbarometers hervor, mit dem das Unternehmen seinen Beschäftigten weltweit regelmäßig die Gelegenheit gibt, unter Wahrung der Anonymität ihre Meinung zu Themen wie Führung, Zusammenarbeit, Integrität und Kultur abzugeben. Das Stimmungsbarometer fand mittlerweile im 10. Jahr statt. Befragt wurde im Oktober und November, nun liegen die Ergebnisse für die Volkswagen AG vor.
  • 07.12.18
    Unternehmen

    Gründer-Programm von Volkswagen: Mitfahr-App für Eltern und Kinder startet in Berlin und Dresden

    Heute startet die Mitfahr-App des Startups Zouzoucar mit einem Pilotprojekt auf dem deutschen Markt. Ziel ist es, alltägliche Fahrten, etwa zur Schule, zum Sportverein oder Kindergeburtstag zu bündeln. Die Kinder werden dabei von Personen gefahren, die die Eltern kennen und denen sie vertrauen. Unnötiger Verkehr von Eltern soll vermieden, die Umwelt geschont und Kosten gespart werden. Dafür wurden zwei Kooperationen mit der „Dresden International School“ und „Waldschule“ in Berlin eingegangen. Die App unterstreicht den Wandel von Volkswagen zum Mobilitätsanbieter. Zouzoucar aus Frankreich ist eines von fünf Startups, das seit September 2018 in der dritten Runde im Gründer-Programm im „Future Mobility Incubator" der Gläsernen Manufaktur arbeitet.
  • 07.12.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen Konzern ehrt Auszubildende

    Der Volkswagen Konzern hat heute seine weltweit besten Auszubildenden mit dem Best Apprentice Award 2018 für herausragende Fachkompetenz und Leistungen ausgezeichnet. Der Vorstandsvorsitzende von Volkswagen, Dr. Herbert Diess, der Vorstand für Personal, Gunnar Kilian, und der Präsident des Weltkonzernbetriebsrats, Bernd Osterloh, überreichten den 46 Nachwuchskräften aus 16 Berufen die Auszeichnung.
  • 07.12.18
    Technologie

    Volkswagen und Zulieferer starten Countdown zum ID.

    Rund ein Jahr vor dem Produktionsstart des voll elektrischen ID. hat Volkswagen weitere Details seiner Elektro-Offensive bekannt gegeben. Konzernweit sollen in der ersten Welle bis zu 15 Millionen Fahrzeuge auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) basieren, gegenüber 10 Millionen Fahrzeugen nach der bisherigen Planung. Bis 2023 investiert die Marke mehr als 11 Milliarden Euro in E-Mobilität, Digitalisierung, autonomes Fahren und neue Mobilitätsdienste, davon mehr als 9 Milliarden Euro in die ID. Familie. Die E-Offensive war auch Thema beim „MEB Supplier Event“: Am gestrigen Donnerstag kamen mehr als 30 CEOs der wichtigsten Zulieferer nach Wolfsburg, um gemeinsam mit Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des Volkswagen Konzerns und Mitgliedern des Volkswagen Markenvorstands, die heiße Phase der Vorbereitungen auf den ID. einzuläuten.
  • 06.12.18
    Modelle

    Ab sofort bestellbar: Der neue T-Cross

    Nach seiner Weltpremiere in Amsterdam, Shanghai und Sao Paulo ist er nun bestellbar: Der neue T-Cross. Kunden können das neue Volkswagen SUV im Kleinwagen-Segment ab sofort ordern. Das Einstiegsmodell des T-Cross ist ab einem Preis von 17.975 Euro erhältlich.
  • 06.12.18
    Unternehmen

    Volkswagen steuert erfolgreiches Jahresergebnis bei Auslieferungen an

    Volkswagen hat im November weltweit 564.500 Fahrzeuge ausgeliefert und lag damit fünf Prozent unter dem Vorjahresmonat. In Europa schwächen sich die WLTP-Effekte weiter ab. Hier legte Volkswagen bei den Auslieferungen um 1,2 Prozent zu. Brasilien treibt das Wachstum in Südamerika weiter voran. In China bleibt die Marktlage schwierig. Volkswagen gelingt es dort aber, in einem zurückgehenden Gesamtmarkt seinen Marktanteil zu steigern. Insgesamt bewegt sich die Marke derzeit in einem herausfordernden Marktumfeld mit kräftigem Gegenwind in einigen Regionen. Dennoch lieferte Volkwagen im Jahresverlauf weltweit 5,7 Mio. Pkw an Kunden aus. Das sind 1,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Volkswagen Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann: „Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen steht Volkswagen bei den Auslieferungen sehr gut da. Es wird nun vom Dezember abhängen, wie wir das Gesamtjahr abschließen. Uns fehlen noch 530.000 Auslieferungen, um das Rekordergebnis des letzten Jahres einzustellen. Nach meiner aktuellen Einschätzung könnten wir das schaffen, vielleicht liegen wir sogar leicht darüber.“
  • 06.12.18
    Unternehmen

    Marke Volkswagen will operative Rendite schneller steigern

    Die Marke Volkswagen will in den kommenden Jahren ihre Ertragslage weiter deutlich verbessern, um die Investitionen in die Zukunftstechnologien aus eigener Kraft finanzieren zu können. Dazu wird das Modellportfolio gestrafft und die Variantenanzahl reduziert. Zugleich soll die Produktivität in den Werken gesteigert und bei den Fahrzeugen die Plattformorientierung ausgeweitet werden. Die Optimierung der Materialkosten soll einen signifikanten Beitrag zur Erreichung der Zielrendite leisten – ohne die Produktsubstanz zu schwächen. Die Verwaltungsprozesse werden weiter verschlankt. „Wir müssen unser Transformationstempo erhöhen: effizienter und agiler werden. Wir dürfen nicht nachlassen und müssen uns weiter deutlich verbessern. Das bislang Erreichte genügt noch nicht aus“, sagte Ralf Brandstätter, der als Chief Operating Officer das Tagesgeschäft der Marke leitet.
  • 05.12.18
    Technologie

    15 Jahre Volkswagen Doppelkupplungsgetriebe: DSG leitete in Europa den Siegeszug der Automatik ein

    Eine Antriebsrevolution feiert Geburtstag: Vor exakt 15 Jahren präsentierte Volkswagen das erste Doppelkupplungsgetriebe (DSG) der Großserie. Die Automatik der Neuzeit. Sparsamer und sportlicher als jedes automatische Getriebe zuvor, veränderte das DSG besonders in der kompakten Klasse die Art und Weise des Schaltens – und damit das Fahren an sich. Denn dort, wo bis 2003 fast ausschließlich von Hand die Gänge gewechselt wurden, setzte sich das schneller als jeder Fahrer schaltende DSG durch. Bis heute entschieden sich über 26 Millionen Käufer für einen Volkswagen oder ein Modell der weiteren Konzernmarken mit Doppelkupplungsgetriebe.
  • 04.12.18
    Volkswagen Group News

    Pro Ehrenamt: Doberanzke-Milnikel gründete den Förderverein der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Oświęcim/Auschwitz

    Die Mitarbeiterin des Volkswagen Konzerns Ines Doberanzke-Milnikel (47) aus Beendorf (Bördekreis, Sachsen-Anhalt) ist heute in Berlin von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Die Diplom-Sozialpädagogin wurde im Schloss Bellevue für ihr ehrenamtliches Engagement im Förderverein für die Internationale Jugendbegegnungsstätte Oświęcim/Auschwitz (IJBS) sowie für ihr berufliches und gesellschaftliches Engagement bei Volkswagen geehrt. Die gebürtige Magdeburgerin koordiniert im Volkswagen Konzern internationale Austausch- und Begegnungsprogramme sowie die Gedenkstättenarbeit in Auschwitz mit Auszubildenden und Führungskräften.
  • 03.12.18
    Volkswagen Group News

    Drei Auszubildende aus dem Volkswagen Konzern sind bundesweit Beste ihres Berufs

    Drei Nachwuchskräfte aus dem Volkswagen Konzern sind heute Abend in Berlin von Dr. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier als Bundesbeste ihrer Berufe ausgezeichnet worden. Karolin Janson, Sebastian Sauer und Florian Weinert haben in diesem Jahr ihre Ausbildungen bei MAN und Volkswagen Osnabrück mit der Top-Note „sehr gut“ abgeschlossen.
  • 03.12.18
    Unternehmen

    AUTOSTADT BAUT MODERNE VERANSTALTUNGSHALLE AM HAFENBECKEN

    Die Autostadt in Wolfsburg baut im Auftrag der Volkswagen AG am Nordufer des Hafenbeckens eine neue Veranstaltungshalle. Die Bauarbeiten für „Hafen 1“ haben im Oktober 2018 begonnen und werden im Sommer 2019 abgeschlossen sein. Mit einem flexiblen Innenraumkonzept für bis zu 1.400 Teilnehmer wird „Hafen 1“ in Zukunft sowohl für Fahrzeugpräsentationen, Mitarbeiterveranstaltungen als auch für große Events von Volkswagen und der Autostadt genutzt. Mit dem Bau von „Hafen 1“ legt die Autostadt den Grundstein für das eigene Corporate-Event-Geschäft. Die neue Halle fungiert darüber hinaus als neuer Hauptspielort für Movimentos.
  • 30.11.18
    Modelle

    Elektrisiert ein breites Publikum: Volkswagen ID. R zweimal zum „Rennwagen des Jahres“ gekürt

    Atemberaubender Allzeit-Rekord beim legendären Bergrennen am Pikes Peak mit zukunftsweisendem, rein elektrischem Antrieb, dazu spektakuläre Optik inklusive – der Volkswagen ID. R Pikes Peak erfüllt bereits viele Superlative. Nun ist der 500 kW (680 PS) starke Sportwagen-Prototyp gleich zweimal zum „Rennwagen des Jahres“ gekürt worden – vom deutschen Fachmagazin Auto Bild Motorsport und vom britischen Automagazin BBC Top Gear. Damit folgte dem Erfolg auf der Rennstrecke nun die doppelte Ehrung durch zwei renommierte und reichweitenstarke Zeitschriften.
  • 30.11.18
    Volkswagen Group News

    Vorstandsvorsitzender Dr. Herbert Diess besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz

    Der Vorstandsvorsitzende des Volkswagen Konzerns, Dr. Herbert Diess, hat am Freitag die KZ-Gedenkstätte Auschwitz besucht. Zusammen mit Auszubildenden aus fünf Volkswagen Werken gedachte Diess mit einer Kranzniederlegung der rund anderthalb Millionen Menschen, die vom NS-Regime in Auschwitz ermordet wurden. In der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Oświęcim/ Auschwitz (IJBS) wurde Diess von der 95-jährigen Zeitzeugin Zofia Posmysz empfangen.
  • 30.11.18
    Technologie

    Neuer regenerativer Kraftstoff R33 BlueDiesel hilft CO2-Emissionen von Flotten zu senken

    Testphase erfolgreich beendet: Seit Januar 2018 hat Volkswagen den neuentwickelten Kraftstoff R33 BlueDiesel an der werksinternen Tankstelle in Wolfsburg getestet. Der innovative Kraftstoff ermöglicht CO2-Einsparungen von mindestens 20 Prozent im Vergleich zu herkömmlichem Diesel durch den Einsatz von Biokraftstoffen. Auch Großkunden können davon profitieren, um mit ihren Flotten die Klimaschutzziele zu erreichen.
  • 30.11.18
    Unternehmen

    Einkaufen und E-Auto laden: Volkswagen und Tesco neue Partner in Großbritannien

    Volkswagen arbeitet daran, am Aufbau einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur für Elektroautos mitzuwirken. Die Marke ist deshalb in Großbritannien eine strategische Partnerschaft mit der Supermarktkette Tesco eingegangen. In den nächsten drei Jahren entstehen an 600 Tesco-Filialen mehr als 2.400 Ladepunkte für E-Fahrzeuge. Durch die Kooperation entsteht das größte Ladenetz für Elektro-Autos im britischen Einzelhandel. Betrieben werden die Stationen von Volkswagen und Pod Point, einem der führenden Anbieter von Ladeinfrastruktur in Großbritannien.
  • 29.11.18
    Volkswagen Group News

    „Corporate Art Award“ für VOLKSWAGEN ART 4 ALL-Initiative

    Für die Initiative VOLKSWAGEN ART 4 ALL bekam das Volkswagen Kulturengagement ges-tern den „Corporate Art Award“ im Europäischen Parlament in Brüssel verliehen – im Rah-men des Programms „Art Patrons of the XXI. Century“. Initiator und Kurator Luca Desiata (pptART®/LUISS Business School) begründete die Jury-Entscheidung damit, dass das Unter-nehmen „mit der Initiative VOLKSWAGEN ART 4 ALL Kunst und Kultur einem breiteren Pub-likum zugänglich macht.“
  • 29.11.18
    Unternehmen

    Ritterschlag für das Azubi-Projekt „Wörthersee-GTI“: Golf GTI Next Level steht auf der Essen Motor Show

    Die Auszubildenden von Volkswagen um Projektleiter Holger Schülke sind stolz, der Golf GTI Next Level wird erstmals auf einer Messe gezeigt: Der jüngste Wörthersee-GTI ist vom 1. - 9. Dezember bei der Essen Motor Show zu sehen (Halle 3, Stand 3C41). Das gleicht einem Ritterschlag für das Showcar-Projekt der Volkswagen Berufsausbildung, denn mit zuletzt 350.000 Besuchern ist die Autoschau im Ruhrgebiet Deutschlands größte Messe für Motorsport, Tuning, Young- und Oldtimer
  • 28.11.18
    Modelle

    Beetle Final Edition – Premiere auf der Los Angeles Auto Show 2018

    Der Beetle ist neben dem Käfer und dem New Beetle eine wahre Ikone in der Geschichte des Automobilbaus. Volkswagen of America, Inc. feiert das letzte Produktionsjahr des Beetle und Beetle Cabriolet mit den Sondermodellen „Final Edition“. Präsentiert werden die beiden besonders stilvollen Beetle im Rahmen der Los Angeles Auto Show 2018 (28.11. – 09.12.2018).
  • 28.11.18
    Unternehmen

    Betriebsversammlung in Wolfsburg: Lob für Leistung der Mannschaft und Ausblick auf Elektro-Strategie

    Auf der heutigen Betriebsversammlung im Werk Wolfsburg haben Personalvorstand Gunnar Kilian und Betriebsratsvorsitzender Bernd Osterloh die Leistung der Beschäftigten im Werk sowie der Belegschaft der Marke Volkswagen insgesamt gewürdigt. Das Jahr 2018 sei für den Standort und die Marke insgesamt sehr herausfordernd gewesen. Das Team habe hohen Einsatz gezeigt. Zugleich gebe die Marke bei ihrer Transformation Richtung E-Mobilität zusätzlich Gas.
  • 28.11.18
    Volkswagen Group News

    „Open Source Lab“ setzt den Kurs für die Mobilität der Zukunft

    Das „Open Source Lab for Sustainable Mobility“ hat gestern in Berlin den Dialog als Plattform für nachhaltige Mobilität begonnen. Es wird vom Volkswagen Nachhaltigkeitsbeirat finanziert, ist unabhängig in seiner Forschungsagenda und verpflichtet, alle gewonnenen Forschungsergebnisse und sonstigen Erkenntnisse zu veröffentlichen.
  • 26.11.18
    Unternehmen

    Volkswagen will Marketingeffizienz deutlich steigern

    Die Marke Volkswagen plant, bis 2020 bei annähernd gleichem Media-Etat von 1,5 Milliarden Euro die Effizienz im Marketing um etwa 30 Prozent zu steigern. Der digitale Anteil im Media Mix wird sich bis 2020 auf fast 50 Prozent erhöhen. 2015 lag er noch bei etwa 25 Prozent. Vor dem Hintergrund einer zunehmend personalisierten Ansprache der Kunden wird sich die Anzahl der Kampagnenelemente, wie beispielsweise Filme oder Anzeigen, in etwa verfünffachen. Das globale Netzwerk von aktuell rund 40 Agenturen wird die Marke Volkswagen künftig zu drei Lead Agenturen zusammenfassen. Die Omnicom Group wird für Europa und Südamerika verantwortlich sein sowie WPP für Nordamerika. In China ist weiterhin Cheil für die Marke Volkswagen tätig.
  • 23.11.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen steigt bei Digital-Spezialist diconium ein

    Der Volkswagen Konzern steigt beim deutschen Digital-Spezialisten diconium ein und erwirbt 49 Prozent der Anteile. Mit der Beteiligung sichert sich der Volkswagen Konzern weiteres Know-how und stärkt seine digitale Geschäftsfähigkeit. Gemeinsam werden beide Unternehmen Geschäftsmodelle und das Angebot an digitalen Mehrwertdiensten von Volkswagen weiterentwickeln. diconium wird damit ein wichtiger Technologiepartner für den Aufbau neuer digitaler Services, die in der Volkswagen Automotive Cloud laufen werden. Der Vollzug der Anteilsübernahme steht noch unter dem Vorbehalt kartellrechtlicher Genehmigungen.
  • 22.11.18
    Modelle

    Neues R-Line Designpaket „Black Style“ für den Tiguan ist ab sofort bestellbar

    Schwarz und exklusiv! Ab sofort lässt sich der Tiguan mit dem neuen R-Line Designpaket „Black Style“ durch schwarze Features individualisieren. Das Kompakt-SUV wirkt dadurch noch dynamischer.
  • 19.11.18
    Volkswagen Group News

    WLTP-Umstellung bremst Auslieferungen des Volkswagen Konzerns wie erwartet auch im Oktober

    Der Volkswagen Konzern hat im Oktober durch die Umstellung auf das neue Prüfverfahren WLTP weniger Fahrzeuge ausgeliefert als im Vorjahr: Insgesamt 846.300 Fahrzeuge wurden weltweit an Kunden übergeben, das ist ein Rückgang um 10,0 Prozent. Dabei schlugen die Belastungen in Europa im Berichtsmonat mit einem Rückgang von 15,6 Prozent gegenüber Vorjahr allerdings deutlich schwächer zu Buche als noch im September. Südamerika wächst zweistellig und hat dazu beigetragen, dass der Konzern im Jahresverlauf in einem insgesamt stagnierenden Gesamtmarkt mit 8,98 Millionen Auslieferungen ein Wachstum von 2,6 Prozent erzielen konnte. Dr. Christian Dahlheim, Leiter Konzern Vertrieb: „Beim Thema WLTP-Umstellung haben wir die Talsohle in Europa durchschritten. Diese positive Entwicklung sollte sich im November und Dezember fortsetzen, denn die Umstellung der Modelle all unserer Marken auf den neuen Prüfzyklus macht weiter Fortschritte. Für das Gesamtjahr erwarten wir ein Auslieferungsergebnis, das leicht über dem Vorjahr liegen wird.“
  • 19.11.18
    Unternehmen

    Auszubildende sprechen mit Sachsens Ministerpräsident über Gedenkstättenarbeit in Auschwitz, Toleranz und Respekt

    Volkswagen Auszubildende aus Deutschland und Polen haben heute in der Gläsernen Manufaktur Dresden vor Mitarbeitern und Führungskräften von Volkswagen Sachsen über ihre Erhaltungsarbeiten, Begegnungen und Erlebnisse in der KZ-Gedenkstätte Auschwitz berichtet. Der Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Michael Kretschmer, nahm daran als Ehrengast teil und diskutierte mit den Nachwuchskräften, wie junge Polen und Deutsche die Geschichte verstehen und die Zukunft gemeinsam gestalten können. Weitere Themen waren, wie Menschen aus unterschiedlichen Kulturen in internationalen Unternehmen zusammenarbeiten sowie die grundsätzliche Bedeutung von Toleranz und Respekt am Arbeitsplatz und im öffentlichen Leben.
  • 19.11.18
    Unternehmen

    Marke Volkswagen erreicht Meilenstein von 30 Millionen Auslieferungen in China

    Volkswagen intensiviert seine Aktivitäten in China und belebt die Marke im Rahmen seiner Initiative „Move Forward“. 2018 wurde das Produktsortiment der Marke durch nicht weniger als neun neue Modelle verstärkt. In seiner Rede anlässlich der Auto Guangzhou 2018 sagte Stephan Wöllenstein, CEO der Marke Volkswagen in China: „In diesem November haben wir mit der Auslieferung des dreißigmillionsten Volkswagen – einem Touareg – an einen Kunden in China einen fantastischen Meilenstein erreicht. Um auch weiterhin, wie schon über viele Jahre hinweg, die erste Wahl für chinesische Autokäufer zu bleiben, werden wir unsere Produktoffensive 2019 fortsetzen.“
  • 19.11.18
    Volkswagen Group News

    ARS ELECTRONICA zeigt Ausstellung „ERROR – The Art of Imperfection“ im DRIVE. Volkswagen Group Forum Berlin

    Über 600 Gäste eröffneten im DRIVE. die siebte digitale Medienkunst-Ausstellung mitten im Herzen von Berlin. Kurator ist die Ars Electronica, die im österreichischen Linz jährlich unter anderem eines der weltweit wichtigsten Medienkunstfestivals veranstaltet. Speziell für Berlin kuratiert, sind 16 Exponate zu sehen, die sich mit dem Thema „ERROR“ auseinandersetzen. Am ersten Wochenende besuchten bereits 11.000 Gäste die Ausstellung, die bis zum 17. Februar 2019 geöffnet ist und von einem umfangreichen Programm begleitet wird: Schülerworkshops im digitalen Lernlabor und Kuratorenführungen erlauben tiefergehende Einblicke. Der Eintritt ist frei.
  • 16.11.18
    Volkswagen Group News

    Aufsichtsrat der Volkswagen AG überträgt Verantwortung für Vorstandsressort China neu

    Der Aufsichtsrat der Volkswagen Aktiengesellschaft hat dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Herbert Diess die Aufgabe übertragen, in Personalunion das Konzernvorstandsressort China zu führen. Zugleich ordnet der Volkswagen Konzern die Führungsstruktur für die Region China neu.
  • 16.11.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen definiert Werkbelegung neu und setzt verstärkt auf Mehrmarkenstandorte

    Der Aufsichtsrat der Volkswagen Aktiengesellschaft hat in seiner heutigen Sitzung seine Zustimmung zur neuen Werkbelegung erteilt. Die strategische Werkbelegung reflektiert die Herausforderungen der nächsten fünf Jahre und stellt die notwendigen Weichen. Die Werke in Emden und Hannover werden elektrifiziert: Hier rollen ab 2022 Fahrzeuge der ID. Familie vom Band. Um zukünftiges Wachstum in Europa bedienen zu können, will der Konzern ab 2022 seine Produktionskapazitäten mit einem zusätzlichen Werk in Osteuropa erweitern.
  • 16.11.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen investiert in die Zukunft

    Der Volkswagen Konzern investiert kräftig in seine Zukunft. In den kommenden fünf Jahren bis Ende 2023 will das Unternehmen knapp 44 Mrd. € alleine in die Zukunftsthemen Elektromobilität, autonomes Fahren, neue Mobilitätsdienste und in die Digitalisierung seiner Fahrzeuge und Werke investieren. Dies entspricht rund einem Drittel der Gesamtausgaben im Planungszeitraum von 2019 bis 2023. Dieses ist das Ergebnis der nun abgeschlossenen Konzern-Planungsrunde, die der Aufsichtsrat der Volkswagen Aktiengesellschaft in seiner heutigen Sitzung erörtert und zustimmend zur Kenntnis genommen hat.
  • 15.11.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen Group China investiert in Elektrifzierung und Digitalisierung

    Die Volkswagen Group China (VGC) und ihre Partner investieren in die Mobilität der Zukunft. Das gab die VGC im Rahmen der Guangzhou Motor Show bekannt. In 2019 plant die Volkswagen Group China gemeinsam mit ihren Partnern mehr als 4 Milliarden Euro in die Elektromobilität und Digitalisierung der Modellpalette, in neue Technologien und Mobilitätsdienste, in die Stärkung der Entwicklungs- und Fertigungskapazitäten sowie in neue Produkte zu investieren. Prof. Dr. Jochem Heizmann, CEO der VGC und Mitglied im Volkswagen Konzernvorstand, verantwortlich für ‚China‘, sagte: „Die Volkswagen Group China hat als ein Pionier die individuelle Mobilität der Menschen Chinas mit ermöglicht. Diese Rolle bedeutet für uns eine besondere Verantwortung, die wir auch für die Gestaltung der Mobilität der Zukunft annehmen.“
  • 15.11.18
    Modelle

    Zwei neue Modelle: Marke Volkswagen treibt SUV-Strategie in China weiter voran und schafft lückenloses Angebot in allen Klassen

    Im Vorfeld der diesjährigen Guangzhou Automesse präsentierte die Marke Volkswagen ihre SUV-Modellpalette für den chinesischen Markt. Die Auto-China Guangzhou International Automobile Exhibition gehört zu Chinas größten nationalen Automobil-Ausstellungen. Im Zuge ihrer chinesischen „Move Forward“-Markeninitiative verpasst Volkswagen sowohl der Marke als auch seinen Produkten eine Frischzellenkur. Die in China nun aus sechs Modellen bestehende SUV-Familie ist dafür ein gutes Beispiel: Zu den bereits erhältlichen Modellen Tiguan und Teramont sowie der neuen Generation des Topmodells Touareg gesellen sich auf dem chinesischen Markt in diesem Jahr drei vollständig neue SUV-Modelle: T-Roc, Tayron und Tharu.
  • 15.11.18
    Unternehmen

    Volkswagen macht Fahrzeugwerk Zwickau zur leistungsfähigsten E-Auto-Fabrik Europas

    Die Marke Volkswagen treibt ihre E-Offensive voran und schafft schrittweise die Produktionskapazitäten für den Bau von weltweit über einer Million E-Autos pro Jahr ab 2025. Das größte und leistungsfähigste E-Auto-Werk des Konzerns entsteht derzeit in Zwickau: Dort werden künftig bis zu 330.000 E-Modelle pro Jahr vom Band laufen – mehr als an jedem anderen Konzern-Standort. Als weltweit erster Volumenhersteller überhaupt stellt Volkswagen damit ein komplettes Werk vom Verbrennungsmotor auf die Elektromobilität um. Aktuell werden in Zwickau noch Golf und Golf Variant produziert. Bereits Ende 2019 – also in gut einem Jahr – startet in Zwickau die Produktion des ID., des ersten Elektromodells von Volkswagen auf Basis des neuen Modularen E-Antriebs-Baukastens (MEB). In der finalen Ausbaustufe werden ab 2021 in Zwickau sechs E-Modelle von drei Konzernmarken produziert.
  • 14.11.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen setzt Elektro-Strategie konsequent um

    Volkswagen will nach Zwickau auch die deutschen Standorte in Emden und Hannover auf die Produktion von Elektrofahrzeugen umstellen. Damit entsteht in Niedersachsen nach Zwickau das zweite E-Mobilitätszentrum von Volkswagen in Deutschland. Vorstandsvorsitzender Dr. Herbert Diess: „Volkswagen setzt seine Elektro-Offensive konsequent um. Dafür richten wir das Unternehmen auf saubere Mobilität aus. Mit diesem Schritt sorgen wir auch für eine nachhaltige Zukunftsperspektive für beide Standorte.“ Auf einer Betriebsversammlung am Mittwoch in Emden stellte Personalvorstand Gunnar Kilian die Grundzüge des Vorhabens den Beschäftigten vor. In Hannover stellte der Vorsitzende des Markenvorstands für Volkswagen Nutzfahrzeuge, Dr. Thomas Sedran, die Pläne vor. Die Ausrichtung auf die Produktion innovativer E-Fahrzeuge ist Bestandteil der Planungen zur Werkebelegung, über die der Aufsichtsrat am Freitag in Wolfsburg entscheidet.
  • 13.11.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen nominiert weiteren Batteriezell-Lieferanten

    Mit dem südkoreanischen Batteriezell-Hersteller SK Innovation (SKI) hat der Volkswagen Konzern einen weiteren strategischen Lieferanten für E-Fahrzeuge auf Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) nominiert. SKI wird den Bedarf für Nordamerika und einen Teil des Bedarfs für die Produktion von rein elektrischen Fahrzeugen des Volkswagen Konzerns in Europa decken. Damit sind die wichtigsten strategischen Lieferanten von Batteriezellen für die Ausstattung der schnell wachsenden E-Flotte des Konzerns in den wichtigsten Weltregionen benannt.
  • 09.11.18
    Unternehmen

    Volkswagen Auslieferungen im Oktober rückläufig

    Die weltweiten Auslieferungen der Marke Volkswagen lagen im Oktober mit 516.900 Fahrzeugen um 6,2 Prozent unter dem Vorjahresmonat. Diese Entwicklung ist in erster Linie auf die anhaltende Kaufzurückhaltung in China aufgrund des Handelskonflikts mit den USA zurückzuführen. In Europa waren die Auslieferungen wie erwartet weiter von der WLTP-Umstellung beeinflusst, jedoch in deutlich geringerem Umfang als im September. Starke positive Impulse kamen aus Brasilien (+61,8 Prozent) und Russland (+23,9 Prozent). Im bisherigen Jahresverlauf hat die Marke Volkswagen insgesamt 5,14 Millionen Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert und damit einen neuen Spitzenwert für diesen Zeitraum erzielt. Volkswagen Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann: „Wir kommen bei der WLTP-Umstellung unseres Modellportfolios gut voran, so dass unsere Auslieferungen in Europa im Oktober deutlich weniger beeinträchtigt waren als noch im September. Wir erwarten, dass sich diese Erholung im November und Dezember fortsetzt. Insgesamt haben wir es weltweit mit einem herausfordernden Marktumfeld zu tun. Umso erfreulicher ist daher die Tatsache, dass wir von Januar bis Oktober mit unseren Auslieferungen knapp zwei Prozent über dem bisherigen Rekordwert der Marke aus dem Jahr 2017 liegen.“
  • 08.11.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen AG fördert 30 Deutschlandstipendien der Universität Potsdam

    Volkswagen setzt auf die besten Talente, um die Mobilität der Zukunft zu gestalten. Mit 30 Stipendien für Studierende der Universität Potsdam beteiligt sich die Volkswagen AG daher am Deutschlandstipendium der Bundesregierung. Die Studierenden in Bachelor- und Masterstudiengängen erhalten durch das Deutschlandstipendium monatlich 300 Euro, je zur Hälfte aus Bundesmitteln und aus der Förderung von Volkswagen. Die Zusammenarbeit mit der Universität Potsdam ist zunächst auf zwei Jahre befristet. In einer feierlichen Veranstaltung wurden die Urkunden an die insgesamt 81 Stipendiaten, davon 30 Volkswagen Stipendiaten, der Universität Potsdam übergeben.
  • 08.11.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen Fellow arbeitet Archiv der KW Institute for Contemporary Art auf

    Die Volkswagen AG hat gemeinsam mit dem KUNST-WERKE BERLIN e. V. / KW Institute for Contemporary Art ein VW Fellowship im Bereich Forschung vergeben. In der langen Tradition der VW Fellows nahm Jenny Dirksen als neue VW Fellow ihre Arbeit in Berlin auf.
  • 08.11.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen bündelt Kräfte für mehr Transparenz und Nachhaltigkeit in der gesamten Lieferkette

    Soziale und ökologische Standards garantieren, Risiken minimieren, einen fairen Umgang entlang der gesamten Lieferkette sicherstellen – das sind die Ziele der Zusammenarbeit des Volkswagen Konzerns mit Zalando, NGOs und Startups, die an der Schnittstelle von Technologie und Sozialem arbeiten. Bei einem sogenannten „Hackathon“ kommen Spezialisten aus verschiedenen Bereichen und Branchen zusammen, um gemeinsam an einer Problemstellung zu arbeiten. Die bei dieser Zusammenarbeit zu beantwortende Frage lautet: Wie kann eine Lieferkette nachhaltiger und transparenter werden?
  • 07.11.18
    Unternehmen

    Neue Saison der Volkswagen Sunday Sessions im MoMA PS1 in New York

    Mit einem Tag der offenen Tür und der Performance “Pendulum Music: An Arrangement for Four Performers and Geodesic Dome” von Jeremy Toussaint-Baptiste eröffnete das MoMA PS1 am 21. Oktober die neue Saison der Volkswagen Sunday Sessions. Die Veranstaltungsserie wird von Beginn an von der Volkswagen Group of America unterstützt und eröffnet auch im siebten Jahr unterschiedlichste Möglichkeiten zur Begegnung mit aktueller Performance- und Medienkunst im VW Dome.
  • 06.11.18
    Modelle

    Neues Pickup-Konzept: Weltpremiere des Tarok Concept in São Paulo

    In einer Weltpremiere zeigt Volkswagen auf der São Paulo International Motor Show (6. bis 18. November) heute den Tarok Concept. Der allradgetriebene Allrounder verbindet die progressiven Eigenschaften eines digital vernetzten SUV der neuesten Generation mit der Vielseitigkeit eines clever konzipierten Pickups der Fünf-Meter-Klasse. Ein Novum ist die Variabilität der großen Ladefläche: Sie kann durch die klappbare Rückwand der viertürigen, geräumigen Doppelkabine verlängert werden. Ebenso wie das technische Layout, entstand auch das Design des Tarok Concept vom ersten bis zum letzten Millimeter neu.
  • 06.11.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen mit neuem IT-Zentrum in Lissabon

    Der Volkswagen Konzern baut seine Software-Kompetenz aus und treibt die digitale Transformation mit Tempo voran. Am Dienstag hat Volkswagen in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon unter Teilnahme des portugiesischen Staatspräsidenten Marcelo Rebelo de Sousa das „Software Development Center Lisbon“ (SDC Lisbon) eröffnet. In Lissabon entwickeln künftig 300 IT-Spezialisten Software vorwiegend für digitale Ökosysteme und interne Unternehmensprozesse im Konzern. 100 IT-Fachkräfte davon werden für MAN Truck & Bus an cloudbasierten Diensten speziell im Nutzfahrzeugbereich arbeiten.
  • 06.11.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen Konzern und Städtische Galerie Wolfsburg fördern junge Kunstvermittler

    Die frei schaffende Kunstvermittlerin Jelena Toopeekoff ist die neue Stipendiatin des Volkswagen Fellowship Programms. Das mehrjährige Förderprojekt von Volkswagen und der Städtischen Galerie Wolfsburg richtet sich gezielt an Kunstvermittler und umfasst drei einjährige Stipendien im Wert von je 20.000 Euro. Als zweite Stipendiatin überzeugte in diesem Jahr die frei schaffende Kunstvermittlerin Jelena Toopeekoff aus Kassel die Jury.
  • 06.11.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen und Autostadt Gastgeber des 9. Global Social Business Summit

    Mobilitätsangebote, die für alle zugänglich, aber auch nachhaltig sind; Maßnahmen zur Stärkung von Solidarität vor dem Hintergrund weltweit wachsender Unsicherheit; Möglichkeiten zur Verankerung von Sport als gesellschaftliche Bindungskraft – diese und weitere Aspekte gehören zu den Fokusthemen des diesjährigen Global Social Business Summit (GSBS), der diese Woche in der Wolfsburger Autostadt stattfindet. Der Volkswagen Konzern unterstützt die jährlich stattfindende Konferenz seit der Gründung im Jahr 2009 zum dritten Mal. „Ich bin sicher: Der Global Social Business Summit wird nicht nur inspirierend auf den Volkswagen Konzern in einer wichtigen Phase seiner Transformation wirken, sondern auch weit über Wolfsburg hinaus Signale für ein weltweites Umdenken in Richtung sozial und ethisch verantwortlicher Geschäftsmodelle senden“, sagt Gunnar Kilian, Personalvorstand des Volkswagen Konzerns. Bereits jetzt bezieht allein das Volkswagen Werk in Wolfsburg Bauteile, Vormontagetätigkeiten sowie Dienstleistungen von fast 40 sozialen Einrichtungen aus der Region wie Diakonien, Lebenshilfen oder Sozialwerken.
  • 06.11.18
    Unternehmen

    Volkswagen weiter auf Wachstumskurs trotz herausforderndem Umfeld

    Die Marke Volkswagen Pkw hat sich in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres 2018 in einem herausfordernden Marktumfeld weiterhin gut entwickelt. Die Leitmarke des Volkswagen Konzerns liegt nach den ersten neun Monaten bei Auslieferungen und Umsatz weiterhin über dem Vorjahresniveau. Mit 4,6 Millionen ausgelieferten Fahrzeugen (+2,9 Prozent) waren dies die erfolgreichsten ersten neun Monate, die die Marke je erlebt hat. Getrieben vom höheren Absatz und einem verbesserten Mix konnte die Marke Volkswagen ihren Umsatz um 7,3 Prozent auf 62,5 Milliarden Euro steigern. Das Operative Ergebnis vor Sondereinflüssen lag nach neun Monaten mit 2,3 Milliarden Euro, unter anderem aufgrund der erwarteten Belastungen durch die WLTP-Einführung und höheren Vertriebskosten im Zuge der Umweltprämie, leicht unter dem Vorjahreswert (2,5 Milliarden Euro). Die Operative Rendite lag entsprechend bei 3,7 Prozent nach 4,3 Prozent im Vorjahr. Aus der Dieselkrise resultieren im Berichtszeitraum Sondereinflüsse in Höhe von -1,6 (-2,6) Milliarden Euro.
  • 05.11.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen sorgt mit Quantencomputern für intelligent gesteuerten Verkehr

    Volkswagen-Experten ist es erstmals gelungen, auf einem Quantencomputer ein Programm zur Verkehrssteuerung zu entwickeln, das Prognosen des urbanen Verkehrsaufkommens durch präzise Berechnungen ersetzt. Verkehrsbetriebe, Taxiunternehmen und Fahrdienstleister können damit ihre Flotten deutlich effizienter einsetzen und zugleich die Wartezeit für Fahrgäste minimieren. Auf der Technologiekonferenz „WebSummit“ in Lissabon werden Volkswagen und der Quantencomputing-Spezialist D-Wave das Projekt vorstellen.
  • 02.11.18
    Technologie

    Volkswagen steigt bei Baidu-Plattform Apollo ein

    Volkswagen steigt als Partner bei der chinesischen Technologieplattform Apollo ein. Das vom Internet-Unternehmen Baidu gegründete Konsortium entwickelt Technologien für das autonome Fahren. Die geplante engere Zusammenarbeit gaben Volkswagen und Baidu heute in Peking bekannt. Volkswagen wird dem Apollo-Vorstand beitreten und Expertise federführend für weitere Konzernmarken in China aufbauen. Mit der Kooperation bekräftigt Volkswagen seine Ambitionen in der Entwicklung neuer Technologien und Mobilitätsangebote für China als größten Automobilmarkt der Welt.
  • 01.11.18
    Unternehmen

    Zwei neue Helden auf dem „DFB-Pokal Walk of Fame“

    Auf diesen Tag im Mai hatte Eintracht Frankfurt lange warten müssen: Mit dem 3:1-Erfolg im DFB-Pokal-Finale gegen den FC Bayern München gewann der Klub erstmals seit 30 Jahren wieder einen Titel. Der Mann, der daran maßgeblichen Anteil hatte, heißt Ante Rebic.
  • 30.10.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen bestätigt Umsatz- und Ergebnisziel

    Der Volkswagen Konzern ist in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres weiter gewachsen und auf einem guten Weg, sein Umsatz- und Ergebnisziel zu erreichen. Trotz der Umstellung auf das neue Testverfahren WLTP, das im dritten Quartal wie erwartet zu temporären Absatzrückgängen vor allem in Europa geführt hat, liegt der Konzern nach neun Monaten bei wesentlichen Kennziffern über den Vorjahreswerten. Der Konzernumsatz stieg auf 174,6 Mrd. Euro, nach 170,1 Mrd. Euro im Vorjahreszeitraum. Das Operative Ergebnis vor Sondereinflüssen lag mit 13,3 Mrd. Euro (Vorjahr: 13,2 Mrd. Euro) auf Vorjahresniveau. Die operative Umsatzrendite lag entsprechend bei 7,6 Prozent. Im Zusammenhang mit der Dieselkrise ergaben sich in den ersten neun Monaten Sondereinflüsse in Höhe von 2,4 Mrd. Euro (Vorjahr: 2,6 Mrd. Euro). Das Ergebnis vor Steuern verbesserte sich um 2,2 Mrd. Euro auf 12,5 Mrd. Euro. Die Netto-Liquidität im Automobilbereich lag bei 24,8 Mrd. Euro.
  • 30.10.18
    Modelle

    Premiere in Brasilien: Volkswagen präsentiert wegweisende Pickup-Studie in São Paulo

    Volkswagen wird am 6. November auf der São Paulo International Motor Show als Weltpremiere ein außergewöhnliches Pickup-Concept vorstellen: Mit der Studie fusionieren die Eigenschaften eines digital vernetzten SUV und die Variabilität eines konsequent durchdachten Pickups zu einem neuen, urban ausgerichteten Fahrzeugkonzept. Ein Novum dieses Konzeptes ist die multivariable Ladefläche: Sie kann durch die klappbare Rückwand der Doppelkabine mit wenigen Handgriffen signifikant verlängert werden.
  • 30.10.18
    Unternehmen

    Gläserne Manufaktur Dresden: Fahrzeug-Auslieferung im e-Tower wird zum digitalen Event

    Die Digitalisierung hält immer stärker Einzug in die Vertriebsprozesse der Marke Volkswagen: Die Gläserne Manufaktur in Dresden hat heute den neu gestalteten e-Tower für die Auslieferung der Elektro-Fahrzeuge an Kunden eröffnet. Die Auto-Abholer sind dabei Teil eines emotionalen Produkterlebnisses. Sieben Hochleistungs-Beamer projizieren die Entstehungsgeschichte vom Atom zum fertigen Elektro-Fahrzeug auf eine 100 Quadratmeter große Projektionsfläche – Gänsehaut und Herzklopfen inklusive. Der Umbau des „e-Tower“ dauerte neun Monate. Auch Kunden von Fahrzeugen der ID. Familie können sich ab 2020 auf dieses besondere Auslieferungserlebnis freuen.
  • 29.10.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen, Mobileye und Champion Motors investieren gemeinsam in Israel - erster Ride Hailing-Service mit selbstfahrenden Elektrofahrzeugen

    Der Volkswagen Konzern, Mobileye, ein Intel Unternehmen, und Champion Motors kündigten an, ab 2019 in Israel gemeinsam den ersten Ride Hailing-Service mit selbstfahrenden Fahrzeugen – auch Mobility-as-a-Service (MaaS) genannt – zu entwickeln. Die Partner planen in diesem Zusammenhang die Gründung eines Joint Ventures. Die geplante Zusammenarbeit steht unter Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Behörden und Gremien. Der Projektvorschlag der Unternehmen unter dem Namen "New Mobility in Israel" wurde heute von der israelischen Regierung während einer privaten Zeremonie auf dem Smart Mobility Summit 2018 in Tel Aviv offiziell angenommen.
  • 29.10.18
    Volkswagen Group News

    DRIVE. Volkswagen Group Forum wird zum Konzertsaal für moderne Klassik

    Das DRIVE. Volkswagen Group Forum wird zum neunten Mal zur Bühne der erfolgreichen Konzertreihe NEUE MEISTER. Am 5. November präsentieren das Deutsche Kammerorchester (DKO) Berlin und das Label Neue Meister gemeinsam mit dem DRIVEVertreter der „Modern Classical Music“. Neben Stücken aus aktuellen Alben werden auch Weltpremieren zu hören sein. Mit dabei sind unter anderem der Berliner Komponist Robot Koch, die australische Musikerin Savannah Jo Lack sowie der deutsche Violinist Iskandar Widjaja.
  • 26.10.18
    Volkswagen Group News

    Dr. Oliver Draf leitet künftig Bereich Datenschutz des Volkswagen Konzerns

    Dr. Oliver Draf, zuvor Beauftragter für Datenschutz der Allianz Deutschland AG, übernimmt mit Wirkung zum 1. November 2018 die Leitung des Bereichs Konzern Datenschutz der Volkswagen AG. Er folgt in dieser Funktion auf Dr. Christoph Alt, der eine verantwortliche Funktion in der IT-Strategie der Konzernmarke ŠKODA übernimmt.
  • 26.10.18
    Unternehmen

    Endspurt bei Bewerbungen für Berufsausbildung und duales Studium

    Jetzt aber schnell! Der Endspurt für Bewerbungen um einen Ausbildungs- oder dualen Studienplatz bei Volkswagen läuft: Noch bis Mittwoch, 31. Oktober, können sich junge Frauen und Männer für die Berufsausbildung und das duale Studium an den Volkswagen Standorten in Wolfsburg, Braunschweig, Emden, Hannover, Kassel, Osnabrück und Salzgitter bewerben. Die Ausbildung beginnt dann im nächsten Jahr am 2. September. Das duale Studium beginnt zum Wintersemester 2019/20.
  • 25.10.18
    Modelle

    Weltpremiere des neuen T-Cross: Volkswagen erweitert seine SUV-Familie

    Weltpremiere in Amsterdam, Shanghai und Sao Paulo: Volkswagen präsentiert mit dem neuen T-Cross sein erstes Kleinwagen-SUV und setzt damit seine 2015 gestartete Offensive konsequent fort. Das komplett neue Modell überzeugt künftig in den Märkten auf drei Kontinenten mit einer Kombination aus Alltagstauglichkeit, Vielseitigkeit, Konnektivität, Wirtschaftlichkeit und herausragendem Design. Damit setzt es in seiner Klasse neue Maßstäbe. Das urbane Crossover-Modell präsentiert sich somit als idealer Begleiter für den Alltag und darüber hinaus.
  • 25.10.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen-Tochter TRATON schärft Portfolio

    Im Zusammenhang mit der Herstellung der Kapitalmarktfähigkeit der TRATON AG haben sich die Volkswagen AG und die TRATON AG heute mit Zustimmung ihrer jeweiligen Gremien über den Verkauf der 76-prozentigen Beteiligung der MAN SE an der börsennotierten Renk Aktiengesellschaft sowie der 100-prozentigen Beteiligung der MAN SE an der MAN Energy Solutions SE an eine Konzerngesellschaft der Volkswagen AG geeinigt. Der Kauf-preis soll dem voraussichtlichen IFRS-Eigenkapital-Buchwert der Beteiligungen zum 31.12.2018 von circa 1,85 Mrd. Euro bis rund 2,05 Mrd. Euro entsprechen. Ferner wird die mittelbare 100-prozentige Beteiligung der MAN SE an der MAN Energy Solutions USA, Inc., an eine Konzerngesellschaft der Volkswagen AG zu einem Kaufpreis von circa 99 Mio. US-Dollar verkauft und übertragen. Die übertragenen Gesellschaften bilden das Geschäftsfeld Power Engineering des MAN-Konzerns. Die Veräußerung soll zum Jahresende 2018 vollzogen werden. Mit dieser Transaktion wird die TRATON AG zur Führungsgesellschaft eines reinen Truck & Bus-Konzerns.
  • 25.10.18
    Unternehmen

    Ausstellung „Die Welt der Volkswagen Klassiker“ in den Designer Outlets Wolfsburg eröffnet

    Volkswagen Classic eröffnet seine Pop-up-Gallery in den Designer Outlets Wolfsburg und zeigt bei deren verkaufsoffenem Sonntag am 28. Oktober erstmals eine Auswahl von acht historischen Fahrzeugen von 1958 bis 1985. Die Sonderausstellung in der neuen Ellipse umfasst seltene Prototypen und Rekordwagen sowie Filmstar „Herbie“ und läuft bis zum 4. April 2019.
  • 25.10.18
    Unternehmen

    Volkswagen rechnet 2025 mit 50 Prozent SUV-Anteil

    Volkswagen treibt die größte SUV-Offensive der Unternehmensgeschichte weiter voran. Im Jahr 2025 wird voraussichtlich rund jeder zweite weltweit verkaufte Volkswagen Pkw ein SUV sein. Heute ist es bereits jeder fünfte. Besonders starkes Wachstum für ihren SUV-Absatz erwartet die Marke in Nord- und Südamerika sowie in China. Bis 2025 wird Volkswagen weltweit über 30 SUV-Modelle im Angebot haben. Mit dem neuen T-Cross im Polo-Format rundet die Marke ihre SUV-Produktpalette nun im kleinsten Segment nach unten ab. Der T-Cross wird am Donnerstag dieser Woche gleichzeitig in Europa, China und Südamerika im Rahmen einer Weltpremiere enthüllt.
  • 24.10.18
    Modelle

    Freiheitsgefühl inklusive: Tiguan OFFROAD erweitert ab sofort das Angebot des erfolgreichen Kompakt-SUV

    Mit dem neuen Tiguan OFFROAD erweitert Volkswagen die Angebotspalette des erfolgreichen kompakten SUV. Beim Tiguan OFFROAD sind Name und Optik Programm: Die charakteristisch gestaltete Front sieht nicht nur stylisch und robust aus, sie zeichnet sich auch durch einen größeren Böschungswinkel sowie einen integrierten Triebwerkunterschutz aus. Für eine stets gute Traktion sorgt zudem der serienmäßige Allradantrieb 4Motion mit 4Motion Active Control. Der Tiguan OFFROAD ist ab sofort bestellbar.
  • 24.10.18
    Volkswagen Group News

    xStarters Challenge für digitale soziale Ideen von Teens

    Vor wenigen Tagen erst ist die xStarters Challenge des Volkswagen Konzerns an den Start gegangen, und schon haben sich 300 Jugendliche angemeldet. Mit der xStarters Challenge unterstützt der Volkswagen Konzern 14-19jährige, die gemeinsam mit anderen Jugendlichen digitale Lösungen für ehrenamtliche Engagements, digitale Kampagnen für soziale Zwecke oder digitale soziale Challenges entwickeln wollen. Dazu bearbeiten die Teilnehmer mit der xStarters App in kleinen Teams drei Aufgaben und sammeln dabei erste Erfahrungen, wie Ideen- und Produktentwicklung funktioniert. Mentoren von Volkswagen unterstützen die Teams.
  • 19.10.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen Group China baut weltweit erstes Produktionswerk nur für MEB-Fahrzeuge

    Volkswagen Group China treibt die Elektrifizierung auf dem weltweit größten Markt für E-Fahrzeuge voran. In Anting erfolgte nun der Spatenstich von SAIC VOLKSWAGEN für die Errichtung des konzernweit ersten, speziell auf den Bau von MEB-Fahrzeugen ausgerichteten Werkes. Die Produktion startet ab 2020 mit einem SUV der Marke Volkswagen. Anting und das in diesem Sommer eröffnete FAW-Volkswagen Werk im chinesischen Foshan werden damit unmittelbar nach dem deutschen Standort Zwickau in die Produktion von E-Fahrzeugen auf MEB-Basis einsteigen.
  • 18.10.18
    Unternehmen

    Marke Volkswagen startet deutschlandweites Programm zum Diesel-Umtausch

    Die Marke Volkswagen hat heute ein umfassendes Programm zum Diesel-Umtausch gestartet. Die erfolgreiche Umweltprämie wird erneut deutschlandweit angeboten. Sie gilt für Fahrzeughalter eines beliebigen Herstellers, die ein Euro-1- bis Euro-4-Dieselfahrzeug verschrotten und auf einen modernen Volkswagen umsteigen. Die Umweltprämie für Neuwagen beträgt modellabhängig zwischen 1.500 und 8.000 Euro. Darüber hinaus gilt die neue Wechselprämie für Fahrzeughalter eines beliebigen Herstellers in den 14 von der Bundesregierung klassifizierten besonders belasteten Städten sowie angrenzenden Landkreisen. Sie wird bei der Inzahlungnahme eines Euro-4- oder Euro-5-Dieselfahrzeugs zusätzlich zum Restwert des Altfahrzeugs gezahlt. Die Wechselprämie für Neuwagen beträgt dabei abhängig vom Modell zwischen 500 und 7.000 Euro. Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann: „Wir setzen mit der Umwelt- und Wechselprämie starke Anreize, auf sauberere Fahrzeuge der neuesten Generation umzusteigen. Damit leistet Volkswagen einen weiteren wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität und Vermeidung möglicher Fahrverbote in deutschen Städten.“ Beide Prämien sind ab sofort bei teilnehmenden Volkswagen-Partnern in Deutschland verfügbar und gelten bis auf Widerruf. Interessenten können sich unter der Telefon-Hotline 05361-83 89 99 60 über Details informieren.
  • 18.10.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen Konzern bringt deutschlandweites Diesel-Umtauschprogramm auf den Weg

    Der Volkswagen Konzern hat heute ein umfassendes Maßnahmenpaket zur Verbesserung der Luftqualität in Deutschland durch die Erneuerung der Fahrzeugflotte gestartet. Die erfolgreichen Umweltprämien bei Verschrottung eines Euro-1- bis Euro-4-Dieselfahrzeugs eines beliebigen Herstellers werden von einigen Konzernmarken erneut deutschlandweit angeboten. Fahrzeughalter in den 14 von der Bundesregierung klassifizierten besonders belasteten Städten sowie angrenzenden Landkreisen erhalten die neuen Wechselprämien. Diese werden bei Inzahlungnahme eines Euro-4- oder Euro-5-Dieselfahrzeugs eines beliebigen Herstellers zusätzlich zum Restwert des Fahrzeugs gezahlt. Alle Prämien gelten ab sofort und bis auf Widerruf. Die Konzernmarken Audi, SEAT, ŠKODA, Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge werden Details zu ihren markenindividuellen Programmen bekannt geben.
  • 18.10.18
    Volkswagen Group News

    TRATON bleibt in den ersten neun Monaten 2018 auf Wachstumskurs

    Die TRATON AG hat ihren Absatz von Nutzfahrzeugen in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahrs 2018 deutlich gesteigert*. Von Januar bis September setzte die Gruppe insgesamt rund 15 % mehr Fahrzeuge ab als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. In Summe waren es 166.330 Fahrzeuge der Marken MAN Truck & Bus, Scania und Volkswagen Caminhões e Ônibus. „Unser gesamtes Team hat gute Arbeit in den ersten neun Monaten geleistet“, sagte Andreas Renschler, CEO der TRATON AG und Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG. „Die sehr starke Absatzentwicklung des ersten Halbjahres hat sich jedoch im dritten Quartal leicht abgeschwächt."
  • 18.10.18
    Unternehmen

    Wörthersee-GTI im AutoMuseum Volkswagen – die wohl schnellste Schau der Welt

    Besucher des AutoMuseum Volkswagen können vom 19. Oktober 2018 bis zum 20. Januar 2019 die zwölf Wörthersee-GTI bestaunen – ein einmaliges Ereignis nicht nur für GTI-Enthusiasten. Die Schau wurde von zahlreichen Auszubildenden und ihren Ausbildern, die an den verschiedenen GTI-Projekten beteiligt waren, eröffnet.
  • 18.10.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen Konzern beständig bei Großkunden in Deutschland

    In den Monaten Januar bis September 2018 hat der Volkswagen Konzern seine führen-de Stellung im deutschen Pkw-Großkundengeschäft weiterhin bestätigt. Im relevanten Flottenmarkt (Fuhrparks ab zehn Fahrzeugen) wurden laut Dataforce 158.371 (Jan-Sept 2017: 162.951) Fahrzeuge der Pkw-Marken Volkswagen, Audi, SEAT und ŠKODA zugelassen.
  • 17.10.18
    Unternehmen

    SEAT Tarraco Fertigung startet in Wolfsburg

    Erstmals seit knapp 20 Jahren läuft in Wolfsburg wieder ein Auto einer Konzerntochter vom Band: der SEAT Tarraco. Entwickelt in Martorell und designt in Barcelona nutzt das spanische SUV Synergien der Produktionsplattform MQB (Modularer Querbaukasten). In Wolfsburg läuft der Spanier gemeinsam mit den Volkswagen Modellen Tiguan und Touran vom Band. Der Schritt zur Mehr-Marken-Produktion stärkt die Auslastung des Volkswagen Stammwerks. Die Fertigung des Tarraco in Wolfsburg ist Bestandteil des Zukunftspakts, den Unternehmen und Betriebsrat Ende 2016 geschlossen haben. Diese Vereinbarung ist ein entscheidender Schritt, um die Wirtschaftlichkeit der Marke Volkswagen zu verbessern.
  • 17.10.18
    Technologie

    Interaktive Scheinwerfer und Rückleuchten ermöglichen künftig neues Niveau der Sicherheit

    Innovative Volkswagen Lichttechnologien sorgen für ein Plus an Sicherheit. Gleichzeitig eröffnen sie neue Wege für ein immer individuelleres Fahrzeug-Design. Bei einem international ausgerichteten Workshop zeigt Volkswagen jetzt, wie die Lichtsysteme von morgen kommunizieren und die Sicherheit nochmals verbessern werden.
  • 16.10.18
    Unternehmen

    Volkswagen digitalisiert Vertrieb – 2020 beginnt neues Zeitalter des Autokaufs

    Volkswagen macht seinen Vertrieb fit für die Zukunft. Dafür baut die Marke gemeinsam mit ihren Händlern das Vertriebsmodell fundamental um. Der Startschuss für das neue Modell in Europa fällt im April 2020. Wie die Welt für die 5.400 Händler- und Servicepartner Volkswagens und ihre 54.000 Mitarbeiter auf dem Kontinent dann aussehen wird, haben Volkswagen und der Europäische Händlerverband der Marke heute in Berlin präsentiert. Ziel ist eine nahtlose individuelle Betreuung der Kunden rund um die Uhr auf Basis einer jeweils einzigartigen Volkswagen Kunden-ID weit über den Fahrzeugkauf hinaus. Rund fünf Millionen Kunden will die Marke Volkswagen pro Jahr rund um den Globus in die neue Mobilitätswelt bringen und auf Basis ihrer ID individuelle Angebote unterbreiten. Auch das Kauferlebnis selbst wird sich ändern: Der Online-Vertrieb soll massiv ausgebaut und der Direktvertrieb ermöglicht werden. Dazu kommen fünf neue Vertriebs- und Serviceformate, wie beispielsweise City Showrooms oder Pop Up Stores. Gleichzeitig soll der Handel flexibler und effizienter werden.
  • 15.10.18
    Volkswagen Group News

    Stimmungsbarometer weiterentwickelt — Volkswagen befragt konzernweit Mitarbeiter

    Der Volkswagen Konzern ist mit seiner konzernweiten Mitarbeiterbefragung in eine neue Runde gegangen. Bis zum 11. November 2018 erhalten die Beschäftigten Gelegenheit, ihre Meinung zu Themen wie Zusammenarbeit und Führung, Information, Arbeitsplatz und Arbeitsabläufe zu äußern und Verbesserungen anzuregen. Volkswagen hat das mittlerweile zehnte Stimmungsbarometer weiterentwickelt und richtet in diesem Jahr einen besonderen Fokus auf die Themen Integrität, Compliance und Kultur sowie die Umsetzung von Maßnahmen, die sich nach Auswertung und Besprechungen in den Teams ergeben.
  • 15.10.18
    Technologie

    Maximales Licht für maximale Sicherheit: Volkswagen setzt auf modernste LED-Scheinwerfer

    Nässe, Nebel, Wildwechsel – im Herbst und Winter sind Autofahrer besonders gefordert. Als hilfreich erweisen sich neueste Lichtsysteme, die die Fahrbahn perfekt ausleuchten. Volkswagen setzt bereits seit Jahrzehnten auf die Evolution des Lichts. Der technische Höhepunkt dieser Entwicklung sind die „IQ.-Light - LED-Matrixscheinwerfer“ des Touareg.
  • 12.10.18
    Technologie

    Lass es leuchten – wie Volkswagen mit Lichtdesign Autos zum Leben erweckt

    Halogen, Xenon, LED, Laser und OLED – innerhalb von zwei Jahrzehnten hat sich die Lichttechnologie sowie das Lichtdesign für Fahrzeuge revolutioniert. Neben dem funktionalen Aspekt wie bessere Sicht im Straßenverkehr, haben Scheinwerfer heute eine emotionale Komponente: Durch das Lichtdesign erhalten Fahrzeuge wie Menschen ein Gesicht mit eigenem Ausdruck und individueller Persönlichkeit. Diese Entwicklung wird die Arbeit der Volkswagen Designer in den kommenden Jahren maßgeblich beeinflussen.
  • 12.10.18
    Volkswagen Group News

    Volkswagen Konzern liefert im September durch WLTP-Umstellung wie erwartet weniger Fahrzeuge aus

    Der Volkswagen Konzern hat im September durch die Umstellung auf das neue Prüfverfahren WLTP wie erwartet weniger Fahrzeuge ausgeliefert als im Vorjahr: Insgesamt 827.700 Fahrzeuge wurden weltweit an Kunden übergeben, das entspricht einem Rückgang um 18,1 Prozent. In Westeuropa, wo WLTP am 1. September in Kraft getreten ist, betrug der Rückgang 41,5 Prozent. Dr. Christian Dahlheim, Leiter Konzern Vertrieb: „In diesem Jahr liegt der Volkswagen Konzern bei den Auslieferungen bislang auf Rekordkurs. Wir haben erwartet, dass der September nach den sehr starken Sommermonaten durch die WLTP-Umstellung schwächer ausfällt, im Gesamtmarkt und auch für den Volkswagen Konzern. Dies betrifft insbesondere Europa und wird auch im Oktober noch Auswirkungen haben. Für November und Dezember rechnen wir in dieser Region wieder mit stärkeren Monaten. Zum Jahresende wird die WLTP-Umstellung bei allen Marken nahezu vollständig abgeschlossen sein.“
  • 11.10.18
    Modelle

    Der neue T-Cross – „I am safe“: Serienmäßige Fußgängererkennung wird die City sicherer machen

    Mit dem Trailer „I am safe“ zeigt Volkswagen zwei Wochen vor der Weltpremiere des neuen T-Cross das neue SUV erstmals ungetarnt in Fahrt. Zum Ende des 14-Sekunden-Clips aktiviert das fortan kompakteste aller Volkswagen Sport Utility Vehicle (SUV) automatisch eine Vollbremsung via City-Notbremsfunktion inklusive Fußgängererkennung, um einen abgelenkten Smartphone-Nutzer zu schützen, der auf die Fahrbahn läuft. „I am safe“ ist eines von vier Themenfeldern, mit denen die wichtigsten Eigenschaften des T-Cross beschrieben werden. Die Markteinführung beginnt im Frühjahr 2019.
  • 10.10.18
    Volkswagen Group News

    Scott Keogh übernimmt Leitung der Volkswagen Group of America

    Scott Keogh, bislang President von Audi of America, wird President und CEO der Volkswagen Group of America sowie CEO für die Region Nordamerika der Marke Volkswagen. Keogh, der 2006 zu Audi kam, folgt auf Hinrich J. Woebcken, der die Transformation von Volkswagen in Nordamerika erfolgreich eingeleitet hat und dem Unternehmen weiterhin in beratender Funk-tion zur Verfügung steht. Nachfolger von Keogh als President von Audi of America wird Mark Del Rosso, bislang President & CEO von Bentley Motors Inc., Americas, und zuvor COO von Audi of America. Die Veränderungen von Scott Keogh und Hinrich J. Woebcken erfolgen zum 1. November 2018, der Wechsel von Mark Del Rosso zum 1. Dezember 2018.
  • 09.10.18
    Unternehmen

    Volkswagen Auslieferungen im September wie erwartet durch WLTP-Umstellung belastet

    Die Marke Volkswagen hat im September weltweit weniger Fahrzeuge ausgeliefert als im Vorjahr: Insgesamt wurden 485.000 Fahrzeuge an Kunden übergeben, das entspricht einem Rückgang von 18,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Diese Entwicklung ist in erster Linie auf die Auswirkungen der WLTP-Umstellung in Europa und hier besonders in Deutschland zurückzuführen, wo die Auslieferungen um 42,6 bzw. 47,1 Prozent unter dem Vorjahresmonat liegen. Die hervorragenden Zahlen seit Jahresbeginn federn die Entwicklung im September allerdings ab. Im Jahresverlauf wurden bislang weltweit insgesamt 4.622.900 Fahrzeuge ausgeliefert. Mit einem Plus von 2,9 Prozent bleibt die Marke damit weiterhin über Vorjahresniveau. Volkswagen Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann: „Dieses Jahr ist bislang das erfolgreichste für Volkswagen. Die Entwicklung im September ist ein Dämpfer – war allerdings nach den Rekorden im Sommer von uns antizipiert worden. Der Oktober wird ebenfalls noch von der Umstellung auf das WLTP-Prüfverfahren beeinflusst sein. Aktuell liegen für volumenstarke Varianten aller 14 Modelle unserer Marke WLTP-Zertifizierungen vor. Die Umstellung wird zum Jahresende so gut wie abgeschlossen sein. Deshalb gehen wir davon aus, bis dahin zu unserer alten Stärke zurückzukommen. Wir setzen ab November in Europa zur Jahresendrallye an.“
  • 04.10.18
    Technologie

    Volkswagen und Siemens machen Kreuzungen sicherer

    Volkswagen und Siemens wollen die Sicherheit im Straßenverkehr weiter verbessern, insbesondere in Bereichen von Kreuzungen. Dafür wird der lokale Austausch von Informationen zwischen Fahrzeugen und digitaler Verkehrsinfrastruktur um neue Funktionalitäten ergänzt. Das Gesamtsystem basiert auf der Car2X-Technologie WLANp (ITS-G5) und wird jetzt im Wolfsburger Stadtverkehr getestet.
  • 02.10.18
    Volkswagen Group News

    Rupert Stadler scheidet aus dem Vorstand der Volkswagen AG und dem Vorstand der AUDI AG aus

    Die Aufsichtsräte der Volkswagen AG und der AUDI AG haben heute dem Abschluss einer Vereinbarung mit Rupert Stadler zur Beendigung seiner Ämter als Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG und als Vorstandsvorsitzender der AUDI AG sowie seiner Dienstverträge zugestimmt. Herr Stadler scheidet mit sofortiger Wirkung aus den Unternehmen aus und ist nicht mehr für den Volkswagen Konzern tätig. Hintergrund ist, dass Herr Stadler aufgrund seiner andauernden Untersuchungshaft nicht in der Lage ist, seine Aufgaben als Mitglied des Vorstands zu erfüllen und sich stattdessen auf seine Verteidigung konzentrieren will. Die vertragliche Abwicklung ist an den Verlauf und den Ausgang des Strafverfahrens geknüpft.
  • 02.10.18
    Volkswagen Group News

    VW mit umfassenden Diesel-Umstiegsprämien

    Volkswagen unterstützt die Anstrengungen der Bundesregierung, mögliche Einfahrtverbote in deutsche Städte mit geeigneten Maßnahmen zu vermeiden. Der schnellste und effektivste Weg die Luftreinheit zu verbessern ist die konsequente Erneuerung der Flotte. Daher werden die Volumenmarken des Volkswagenkonzerns so zeitnah wie möglich Umstiegsprämien für Kunden von EU1-5-Diesel-Fahrzeugen in 14 Städten anbieten, die auf ein modernes Fahrzeug aus dem Volkswagen Konzern umsteigen wollen.
  • 01.10.18
    Unternehmen

    FIA Rallycross-Weltmeisterschaft: Johan Kristoffersson ist FIA Rallycross-Weltmeister 2018

    He has done it again! Johan Kristoffersson (S) hat sich auf dem Circuit of the Americas in Austin (USA) vorzeitig seinen zweiten Titel in der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft gesichert. Beim zehnten von zwölf Saisonläufen gewann der Titelverteidiger im Volkswagen Polo R Supercar vor seinem Teamkollegen Petter Solberg (N) und hat nun 281 Zähler auf dem Konto. Mit einem Vorsprung von 77 Punkten auf den Zweitplatzierten Mattias Ekström (S) ist der Fahrer vom Team PSRX Volkswagen Schweden bei noch zwei ausstehenden Events und maximal 60 zu vergebenden Punkten nicht mehr von der Spitze zu verdrängen.