Zum Seiteninhalt springen
Modelle

Studien

Pressemitteilungen

  • Volkswagen ID. BUGGY Showcar
    04.03.19
    Modelle

    Comeback eines Lebensgefühls: Die Weltpremiere des elektrischen ID. BUGGY in Genf

    Volkswagen präsentiert auf dem Internationalen Automobil-Salon in Genf den ID. BUGGY. Am Vorabend des ersten Pressetages feiert die Studie während der Volkswagen Group Night ihre Weltpremiere. Der ID. BUGGY ist ein Zero-Emission-Hightech-Vehicle für den Sommer, den Strand und die City auf Basis des Modularen E-Antriebs-Baukasten. „Der ID. BUGGY zeigt, welch großes Spektrum der emissionsfreien Mobilität mit dem MEB innerhalb der Marke Volkswagen realisiert werden kann. Wir wollen die Plattform aber auch für Drittanbieter öffnen“, erklärt Ralf Brandstätter, COO der Marke Volkswagen.
  • 21.02.19
    Unternehmen

    Testprogramm für Elektro-Sportwagen ID. R erfolgreich gestartet

    Der Countdown hat begonnen: Auf dem auch im Februar sonnenverwöhnten „Circuito de Almería“ in Andalusien hat für den rein elektrisch angetriebenen ID. R die Vorbereitungsphase auf den Rekordversuch auf der Nürburgring-Nordschleife begonnen. Fahrer Romain Dumas, der im Sommer 2019 auf der 20,832 Kilometer langen Rennstrecke in der Eifel die aktuelle Bestzeit für Elektro-Fahrzeuge (6:45,900 Minuten) unterbieten möchte, absolvierte in dieser Woche in Spanien erste Testfahrten mit Bridgestone-Reifen.
  • 31.01.19
    Modelle

    Der Buggy kehrt zurück – und zwar elektrisch!

    Volkswagen lässt eine Legende wieder aufleben! Anfang März präsentiert der Wolfsburger Konzern die erste vollelektrische Version eines neuen Buggys. Angelehnt an die populären US-Strandbuggys basiert die Studie auf dem Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) und beweist, wie vielseitig die neue Plattform ist.
  • 19.01.19
    Unternehmen

    Volkswagen peilt Elektro-Rekord auf der Nürburgring-Nordschleife an

    Volkswagen bringt die Elektro-Mobilität mit hohem Tempo voran, bei Serienfahrzeugen genauso wie auf der Rennstrecke. Nach der Rekordfahrt beim berühmten Pikes-Peak-Bergrennen nimmt der Elektro-Sportwagen ID. R im Sommer 2019 eine weitere Bestmarke ins Visier: den Rundenrekord für elektrisch angetriebene Fahrzeuge auf der Nordschleife des Nürburgrings, die als schwierigste Rennstrecke der Welt gilt.
  • 14.12.18
    Unternehmen

    Der ID. R startet wieder: Volkswagen gibt Ausblick auf zukünftige Einsätze

    Familientreffen in drei Generationen: Volkswagen bringt die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft des Motorsports zum Comeback des ehrwürdigen Ice Race in Zell am See. Am 19. und 20. Januar 2019 ist südlich von Salzburg (Österreich) der zukunftsweisende Volkswagen ID. R zu sehen, der mit rein elektrischem Antrieb 2018 den viel beachteten neuen Allzeit-Rekord am legendären Pikes Peak in den USA feierte. In Zell am See gibt Volkswagen zudem einen Ausblick in die nahe sportliche Zukunft des ID. R.
  • 07.12.18
    Technologie

    Volkswagen und Zulieferer starten Countdown zum ID.

    Rund ein Jahr vor dem Produktionsstart des voll elektrischen ID. hat Volkswagen weitere Details seiner Elektro-Offensive bekannt gegeben. Konzernweit sollen in der ersten Welle bis zu 15 Millionen Fahrzeuge auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) basieren, gegenüber 10 Millionen Fahrzeugen nach der bisherigen Planung. Bis 2023 investiert die Marke mehr als 11 Milliarden Euro in E-Mobilität, Digitalisierung, autonomes Fahren und neue Mobilitätsdienste, davon mehr als 9 Milliarden Euro in die ID. Familie. Die E-Offensive war auch Thema beim „MEB Supplier Event“: Am gestrigen Donnerstag kamen mehr als 30 CEOs der wichtigsten Zulieferer nach Wolfsburg, um gemeinsam mit Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des Volkswagen Konzerns und Mitgliedern des Volkswagen Markenvorstands, die heiße Phase der Vorbereitungen auf den ID. einzuläuten.
  • 30.11.18
    Modelle

    Elektrisiert ein breites Publikum: Volkswagen ID. R zweimal zum „Rennwagen des Jahres“ gekürt

    Atemberaubender Allzeit-Rekord beim legendären Bergrennen am Pikes Peak mit zukunftsweisendem, rein elektrischem Antrieb, dazu spektakuläre Optik inklusive – der Volkswagen ID. R Pikes Peak erfüllt bereits viele Superlative. Nun ist der 500 kW (680 PS) starke Sportwagen-Prototyp gleich zweimal zum „Rennwagen des Jahres“ gekürt worden – vom deutschen Fachmagazin Auto Bild Motorsport und vom britischen Automagazin BBC Top Gear. Damit folgte dem Erfolg auf der Rennstrecke nun die doppelte Ehrung durch zwei renommierte und reichweitenstarke Zeitschriften.
  • 29.11.18
    Unternehmen

    Ritterschlag für das Azubi-Projekt „Wörthersee-GTI“: Golf GTI Next Level steht auf der Essen Motor Show

    Die Auszubildenden von Volkswagen um Projektleiter Holger Schülke sind stolz, der Golf GTI Next Level wird erstmals auf einer Messe gezeigt: Der jüngste Wörthersee-GTI ist vom 1. - 9. Dezember bei der Essen Motor Show zu sehen (Halle 3, Stand 3C41). Das gleicht einem Ritterschlag für das Showcar-Projekt der Volkswagen Berufsausbildung, denn mit zuletzt 350.000 Besuchern ist die Autoschau im Ruhrgebiet Deutschlands größte Messe für Motorsport, Tuning, Young- und Oldtimer
  • 06.11.18
    Modelle

    Neues Pickup-Konzept: Weltpremiere des Tarok Concept in São Paulo

    In einer Weltpremiere zeigt Volkswagen auf der São Paulo International Motor Show (6. bis 18. November) heute den Tarok Concept. Der allradgetriebene Allrounder verbindet die progressiven Eigenschaften eines digital vernetzten SUV der neuesten Generation mit der Vielseitigkeit eines clever konzipierten Pickups der Fünf-Meter-Klasse. Ein Novum ist die Variabilität der großen Ladefläche: Sie kann durch die klappbare Rückwand der viertürigen, geräumigen Doppelkabine verlängert werden. Ebenso wie das technische Layout, entstand auch das Design des Tarok Concept vom ersten bis zum letzten Millimeter neu.
  • 30.10.18
    Modelle

    Premiere in Brasilien: Volkswagen präsentiert wegweisende Pickup-Studie in São Paulo

    Volkswagen wird am 6. November auf der São Paulo International Motor Show als Weltpremiere ein außergewöhnliches Pickup-Concept vorstellen: Mit der Studie fusionieren die Eigenschaften eines digital vernetzten SUV und die Variabilität eines konsequent durchdachten Pickups zu einem neuen, urban ausgerichteten Fahrzeugkonzept. Ein Novum dieses Konzeptes ist die multivariable Ladefläche: Sie kann durch die klappbare Rückwand der Doppelkabine mit wenigen Handgriffen signifikant verlängert werden.
  • 17.09.18
    E-Mobilität

    E-Mobilität ohne Kompromisse: Weltpremiere des Modularen E-Antriebs-Baukastens – Volkswagen startet ELECTRIC FOR ALL-Kampagne

    Volkswagen treibt den Umstieg in die E-Mobilität so konsequent und engagiert voran wie kaum ein anderer Autohersteller. Im Zuge der heute gestarteten Kampagne ELECTRIC FOR ALL wird die Marke attraktive Modelle zu bezahlbaren Preisen auf die Straße bringen und dem E-Auto weltweit zum Durchbruch verhelfen. Grundlage der E-Offensive ist der Modulare E-Antriebs-Baukasten (MEB), eine eigens für das E-Auto geschaffene Technologie-Plattform. Als weltweit erstes Serienfahrzeug auf MEB-Basis wird der Volkswagen ID. ab Ende 2019 in Zwickau gebaut. Zum Auftakt der ELECTRIC FOR ALL-Kampagne erhalten Medienvertreter aus aller Welt nun erstmals tiefe Einblicke in die technologische Basis des ID. In der Gläsernen Manufaktur Dresden präsentiert Volkswagen zur Demonstration das Herzstück des MEB – den fahrbaren Unterbau ohne Karosserie und Interieur - exakt so wie er im Serienmodell zum Einsatz kommen wird. Auch in Sachen Lade-Infrastruktur geht Volkswagen in die Offensive: In Dresden ist erstmals ein Design-Prototyp der „Volks-Wallbox“ zu sehen. Diese Wallbox wird als erschwingliches Heimgerät das Laden der ID. Familie zu Hause ganz einfach und bequem machen.
  • 01.09.18
    Modelle

    Tausende GTI-Begeisterte und Besucher auf dem Fantreffen “GTI Coming Home Wolfsburg 2018”

    Um die Zeit bis zum nächsten GTI-Treffen am Wörthersee im Mai 2019 zu verkürzen, lud Volkswagen Fans auch in diesem Spätsommer wieder nach Wolfsburg ein. Mehr als 16.000 Fans und Besucher pilgerten in über 4.000 GTI‘s zum GTI-Treffen in die Heimatstadt des Golf. Neben einem vielfältigen Rahmenprogramm war der GTI-Korso durch das Werk mit den ersten 250 Fahrzeugen der Veranstaltungshöhepunkt.
  • 23.08.18
    Modelle

    Dr. Frank Welsch: „Der Erfolg am Pikes Peak hat langfristige Bedeutung.“

    Mit der Rekordfahrt beim Pikes Peak International Hill Climb hat der Volkswagen ID. R Pikes Peak am 24. Juni Geschichte geschrieben: In 7:57,148 Minuten absolvierte der erste rein elektrisch angetriebene Rennwagen aus Wolfsburg die 19,99 Kilometer lange Strecke. Doch der 500 kW (680 PS) starke ID. R Pikes Peak ist viel mehr als nur ein Rekordhalter – er ist der sportliche Vorbote der ID. Familie, den rein elektrisch angetriebenen Serienfahrzeugen von Volkswagen, die ab 2020 auf den Markt kommen. Was das für die Zukunft bedeutet, welche Herausforderungen bei der Entwicklung des ID. R Pikes Peak zu bewältigen waren und welche Strategie hinter der Teilnahme am Pikes Peak International Hill Climb steckt, darüber spricht Dr. Frank Welsch, Mitglied des Markenvorstands Volkswagen Pkw, Geschäftsbereich „Technische Entwicklung“, im Interview.
  • 22.08.18
    Modelle

    Monterey Car Week: Volkswagen präsentiert Atlas Cross Sport und Atlas Tanoak Concept in Kalifornien

    Volkswagen wird im Rahmen der Monterey Car Week (21. – 26. August) zwei deutsch-amerikanische Studien auf der Basis des SUV Atlas in Kalifornien präsentieren: den Pick-up Atlas Tanoak Concept und das dynamische SUV Atlas Cross Sport. Die progressiv designten und konstruierten Allradmodelle verdeutlichen, welch großes Potenzial im Atlas Programm steckt. Klaus Bischoff, Volkswagen Chefdesigner: „Mit dem Atlas Cross Sport bringen wir einen hohen Designanspruch in die Fullsize-SUV-Klasse. Der Atlas Tanoak ist unsere Version des Amerikanischen Traums – ein waschechter Pick-Up in der klaren Handschrift von Volkswagen und einer zukunftsweisenden, digitalen Innenraum-Architektur.“
  • 20.08.18
    Modelle

    California Dreamin’ – mit dem Volkswagen ID. R Pikes Peak

    Zwei Monate nach seiner historischen Rekordfahrt beim Pikes Peak International Hill Climb kehrt der ID. R Pikes Peak erstmals in die Vereinigten Staaten zurück: Der erste rein elektrisch angetriebene Rennwagen von Volkswagen wird am 26. August beim Pebble Beach Concours d’Elegance präsentiert. Die weltweit berühmteste Veranstaltung dieser Art ist eine einzigartige Ausstellung – sowohl für außergewöhnliche historische Automobile als auch für innovative Konzeptfahrzeuge. Sie bildet den Höhepunkt der Pebble Beach Automotive Week, die in diesem Jahr vom 21. bis 26. August stattfindet.
  • 17.08.18
    Modelle

    Erfolgsfaktoren für den ID. R Pikes Peak: Gewicht sparen durch Stromerzeugung an Bord

    Bei einem rein elektrisch angetriebenen Rennwagen wie dem Volkswagen ID. R Pikes Peak ist das Gewicht der Batterie von besonderer Bedeutung: Sie ist das schwerste Einzelbauteil – je höher ihr Gewicht, desto geringer die Performance des Autos. Logisch, dass die Ingenieure von Volkswagen Motorsport beim Rekordfahrzeug die Akkus so klein und damit so leicht wie möglich auslegten. Neben der fortschrittlichen und gewichtssparenden Lithium-Ionen-Bauweise setzten sie dabei auf eine Technologie, die bei zahlreichen Serienmodellen mit Elektroantrieb eingesetzt wird: Rekuperation.
  • 14.08.18
    Modelle

    Erfolgsfaktoren für den ID. R Pikes Peak: 4.000 Kilometer Testfahrten

    Nach exakt 7:57,148 Minuten war alles vorbei. Der ID. R Pikes Peak durchbrach mit Romain Dumas am Steuer die Lichtschranke im Ziel des berühmtesten Bergrennens der Welt. Ein Rekordsprint über 19,99 Kilometer, dem zahlreiche Tests über insgesamt rund 4.000 Kilometer vorausgegangen waren – verteilt auf sechs Monate.
  • 10.08.18
    Modelle

    Erfolgsfaktoren für den ID. R Pikes Peak: Teamwork zwischen Motorsportlern und Technikern aus der Serienentwicklung

    Motorsport ist Mannschaftssport. Dabei agieren die einzelnen Mitglieder manchmal auf unterschiedlichen Spielfeldern, betreiben unter Umständen sogar eine ganz andere Sportart. Bestes Beispiel dafür ist der ID. R Pikes Peak, mit dem Volkswagen Pilot Romain Dumas am 24. Juni 2018 in 7:57,148 Minuten einen neuen Streckenrekord beim berühmtesten Bergrennen der Welt aufstellte. An der Realisierung des Projekts waren neben Volkswagen Motorsport eine ganze Reihe von Abteilungen innerhalb des Konzerns beteiligt. „Die Hilfe der Kollegen aus der Serienentwicklung war ein entscheidender Pfeiler des Erfolges“, sagt Volkswagen Motorsport-Direktor Sven Smeets.
  • 07.08.18
    Modelle

    Erfolgsfaktoren für den ID. R Pikes Peak: Tempo-Macher Dieter Depping, Test- und Entwicklungsfahrer

    Er ist der stille Held und heimliche Tempo-Macher des erfolgreichen Pikes-Peak-Projekts: Dieter Depping. Der Hannoveraner, der heute, am 7. August, seinen 52. Geburtstag feiert, wirkt seit 16 Jahren als Test- und Entwicklungsfahrer von Volkswagen im Motorsport. Ohne ihn? Wären Erfolge wie die zwölf WM-Titel in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC), zwei weitere in der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX), die drei „Dakar“-Siege mit dem Race Touareg oder zahlreiche Klassensiege beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring undenkbar. Oder wie es Romain Dumas zum Ausdruck bringt: „Dieter war mein zweiter Gasfuß. Ohne ihn wäre der Rekord am Pikes Peak gar nicht möglich gewesen“. Dass Romain Dumas diese Würdigung nur wenige Augenblicke nach den bahnbrechenden 7.57,148 Minuten in die Mikrofone diktierte, mit denen er Motorsport- und Elektromobilitätsgeschichte geschrieben hatte, spricht Bände über die bedeutsame Rolle von Dieter Depping in der Erfolgsgeschichte von Volkswagen Motorsport.
  • 01.08.18
    Modelle

    ID. R Pikes Peak feiert Deutschland-Premiere bei den Classic Days

    Vom 03. bis 05. August ist es so weit: Bei den 13. Classic Days auf Schloss Dyck feiert der Volkswagen ID. R Pikes Peak seine Deutschland-Premiere. Die Autostadt in Wolfsburg präsentiert bei den Classic Days den ersten rein elektrisch angetriebenen Rennwagen von Volkswagen im Rahmen ihrer Ausstellung „Passion | Pace | Performance“. Mit rund 40 Exponaten vom Bugatti der 1920er-Jahre bis zum aktuellen Volkswagen ID. R Pikes Peak wird dabei die motorsportliche Markenvielfalt des Volkswagen Konzerns mit dem Fokus auf Historie, Gegenwart und Zukunft präsentiert. Der 500 kW (680 PS) starke ID. R Pikes Peak ist der sportliche Vorbote der ID. Familie, der Baureihe rein elektrisch angetriebener Serienfahrzeuge, die Volkswagen ab 2020 auf den Markt bringt.
  • 26.07.18
    Modelle

    Erfolgsfaktoren für den ID. R Pikes Peak: der Computer als wichtiger Faktor für eine Entwicklung in Rekordzeit

    Der Pikes Peak International Hill Climb ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Ein Grund für die Ausnahmestellung des berühmtesten Bergrennens der Welt sind die stark eingeschränkten Testfahrten. Hunderte von Runden drehen, wie es beispielsweise Formel-1-Teams auf bestimmten Rennstrecken dürfen, war für Volkswagen Motorsport bei der Entwicklung des ID. R Pikes Peak nicht möglich. Bevor Pilot Romain Dumas in neuer Rekordzeit auf den 4.302 Meter hohen Gipfel fuhr, konnte er die Originalstrecke mit dem ersten rein elektrisch angetriebenen Rennwagen von Volkswagen nicht einmal komplett absolvieren.
  • 24.07.18
    Modelle

    Erfolgsfaktoren für den ID. R Pikes Peak: dank 3D-Druck zum Rekord

    Keine vier Wochen ist es her, dass Romain Dumas im ID. R Pikes Peak in 7:57,148 Minuten eine neue Bestmarke beim Pikes Peak International Hill Climb aufgestellt hat. Für die Ingenieure von Volkswagen Motorsport dauerte der Kampf gegen die Uhr deutlich länger – rund acht Monate. Diese, im Rennsport extrem kurze Zeitspanne blieb den Technikern, um den ersten rein elektrisch angetriebenen Rennwagen von Volkswagen zu entwickeln.
  • 20.07.18
    Modelle

    Rekordfahrt des ID. R Pikes Peak aus verschiedenen Perspektiven

    Volkswagen hat beim Pikes Peak International Hill Climb 2018 Motorsport-Geschichte geschrieben. Am 24. Juni bezwang Romain Dumas (F) im 500 kW (680 PS) starken, rein elektrisch angetriebenen ID. R Pikes Peak die mit konventioneller Antriebstechnik fahrende Konkurrenz. Der 40-Jährige verbesserte in 7:57,148 Minuten nicht nur die bisherige Bestmarke für Elektrofahrzeuge, sondern auch den Allzeit-Rekord von Sébastien Loeb (F) aus dem Jahr 2013 – und das um gleich 16,730 Sekunden.
  • 16.07.18
    Modelle

    Volkswagen ID. R Pikes Peak begeisterte Fans mit Rekordfahrt in Goodwood

    Der nächste Rekord für den ID. R Pikes Peak ist unter Dach und Fach. Beim Goodwood Festival of Speed stellte Romain Dumas (F) im ersten rein elektrisch angetriebenen Rennwagen von Volkswagen in 43,86 Sekunden einen neuen Elektro-Rekord auf. Nach der Rekordfahrt beim legendären Pikes Peak International Hill Climb vor gerade einmal drei Wochen verbesserte Dumas beim Goodwood Hill Climb die Bestmarke für Elektro-Rennwagen aus dem Jahr 2013 um 3,48 Sekunden. Den Allzeit-Rekord hält weiterhin Nick Heidfeld (D). 1999 bewältigte der ehemalige Formel-1-Pilot die lediglich 1,86 Kilometer lange Strecke mit einem McLaren-Mercedes MP4/13 aus der Formel 1 in 41,6 Sekunden.
  • 09.07.18
    Modelle

    Volkswagen ID. R Pikes Peak geht in Goodwood wieder auf Rekordjagd

    Die Erinnerungen an den Triumph beim Pikes Peak International Hill Climb sind noch allgegenwärtig: Am 24. Juni hat Volkswagen Motorsport-Geschichte geschrieben, als Romain Dumas (F) im ID. R Pikes Peak in 7:57,148 Minuten zu einer neuen Bestzeit beim berühmtesten Bergrennen der Welt gefahren ist. Vom 12. bis 15. Juli geht die Rekordjagd weiter: beim Goodwood Festival of Speed 2018. Das legendäre Motorsport-Event ist die weltweit größte Veranstaltung ihrer Art und feiert in diesem Jahr bereits ihren 25. Geburtstag. Mehr als 200.000 Besucher aus aller Welt werden zu dieser einzigartigen Hommage an den Motorsport im Süden Englands erwartet.
  • 06.07.18
    Modelle

    Video: Rekordfahrt des ID. R Pikes Peak aus der Helikopterperspektive

    Am 24. Juni hat Volkswagen beim Pikes Peak International Hill Climb Motorsport-Geschichte geschrieben. Im 500 kW (680 PS) starken, rein elektrisch angetriebenen ID. R Pikes Peak bezwang Romain Dumas (F) die mit konventioneller Antriebstechnik fahrende Konkurrenz und verbesserte in 7:57,148 Minuten nicht nur die bisherige Bestmarke für Elektrofahrzeuge, sondern auch den Allzeit-Rekord von Sébastien Loeb (F) aus dem Jahr 2013 – und das um gleich 16 Sekunden.
  • 05.07.18
    Modelle

    Volkswagen erhält 2018 zum dritten Mal den Plus X Award als „Most Innovative Brand“

    Volkswagen setzt in punkto Produktdesign kontinuierlich neue Maßstäbe auf Weltklasse-Niveau. Deshalb erhalten die Wolfsburger dieses Jahr zum dritten Mal in Folge den Plus X Award als „Most Innovative Brand“. Da zudem die überzeugendsten Automodelle von Volkswagen stammen, vergibt die Jury zusätzlich den Titel als „Beste Automobilmarke 2018“.
  • 04.07.18
    Unternehmen

    Volkswagen feiert Deutschland-Premiere des ID. VIZZION in Berlin

    Das künftige Flaggschiff der rein elektrisch angetriebenen ID. Familie wird ab sofort erstmals in Deutschland präsentiert. Von heute an steht die Studie ID. VIZZION als Highlight der Ausstellung DRIVING VIZZIONS TO REALITY im DRIVE. Volkswagen Group Forum in Berlin. Die erstmals im März auf dem Genfer Autosalon vorgestellte Limousine zeigt die ganz reale Vision der Marke für einen Volkswagen von morgen: Wegweisend in Design, Technik und Qualität – und kompromisslos für die E-Mobilität entwickelt. Dieser persönlichste, emotionalste und individuellste Volkswagen aller Zeiten ist aber nur ein Highlight der Mobilitäts-Ausstellung auf 650 Quadratmetern, die bis zum 14. Oktober 2018 innovative Konzepte für die emissionsfreie und voll vernetzte Zukunft des Automobils zeigt.
  • 24.06.18
    Modelle

    Allzeit-Rekord: Volkswagen schreibt mit ID. R Pikes Peak Geschichte

    Mit dem ID. R Pikes Peak hat Volkswagen beim Pikes Peak International Hill Climb Geschichte geschrieben. Romain Dumas (F) bezwang die mit konventioneller Antriebstechnik fahrende Konkurrenz im 500 kW (680 PS) starken ID. R Pikes Peak und verbesserte nicht nur die bisherige Bestmarke für Elektrofahrzeuge, sondern auch den Allzeit-Rekord von Sébastien Loeb (F) aus dem Jahr 2013 – und das um gleich 16 Sekunden. Dumas‘ neue Bestmarke von 7.57,148 Minuten steht nun an erster Stelle der Liste von Pikes-Peak-Siegern – darunter namhafte Fahrerpersönlichkeiten wie Loeb, Walter Röhrl (D), Michèle Mouton (F), Stig Blomqvist (S), Nobuhiro Tajima (J) sowie Rod Millen und dessen Sohn Rhys (beide NZ).
  • 22.06.18
    Modelle

    Noch zwei Tage bis zum Rekordversuch: kW-Geflüster vom Pikes Peak

    Am Sonntag ab 10 Uhr Ortszeit (18 Uhr MESZ) startet Volkswagen beim Pikes Peak International Hill Climb im US-Bundesstaat Colorado die Jagd auf den Rekord für Elektrofahrzeuge, der derzeit bei 8:57,118 Minuten steht. Der dreimalige Gesamtsieger Romain Dumas sitzt am Steuer des ID. R Pikes Peak, dem ersten rein elektrisch angetriebenen Rennwagen von Volkswagen. Am Mittwoch erzielte der Franzose bereits die Bestzeit im Qualifying. Doch auch abseits der Rennstrecke gibt es rund um den Pikes Peak allerhand Neuigkeiten.
  • 20.06.18
    Technologie

    Volkswagen ID. R Pikes Peak mit Bestzeit im Qualifying

    Romain Dumas und der Volkswagen ID. R Pikes Peak haben im Qualifying für den Pikes Peak International Hill Climb 2018 im US-Bundesstaat Colorado ein Ausrufezeichen gesetzt. Der Franzose fuhr am Steuer des ersten rein elektrisch angetriebenen Rennwagens von Volkswagen in 3:16,083 Minuten die beste Zeit aller Teilnehmer. Der dreimalige Sieger am Pikes Peak war damit 11,049 Sekunden schneller als der zweitplatzierte Simone Faggioli im Norma M20 SF PKP mit Verbrennungsmotor „Das war ein sehr guter Tag für uns“, sagte Dumas. „Der ID. R Pikes Peak ist einfach unglaublich, eine solche Beschleunigung und Power habe ich noch nie bei einem Rennwagen erlebt. Ich merke mit jedem weiteren Kilometer, wie das Auto und ich mehr und mehr zu einer Einheit werden“, bilanzierte der Franzose.
  • 18.06.18
    Technologie

    Romain Dumas: „Vor diesem Berg habe ich größten Respekt“

    Romain Dumas hat den Pikes Peak International Hill Climb bereits dreimal gewonnen. Am 24. Juni geht der Franzose beim berühmtesten Bergrennen der Welt zum ersten Mal für Volkswagen an den Start. Am Steuer des 500 kW (680 PS) starken ID. R Pikes Peak hat er ein Ziel: Der 40-Jährige peilt einen neuen Rekord für Elektrofahrzeuge an. Dieser steht seit 2016 bei 8:57,118 Minuten, aufgestellt vom Neuseeländer Rhys Millen.
  • 15.06.18
    Technologie

    Der Countdown läuft: Nur noch zehn Tage bis zum Start des ID. R Pikes Peak

    Die letzten Vorbereitungen laufen, die Spannung steigt. Die Rennwoche des „Pikes Peak International Hill Climb“ nimmt am Montag (18. Juni) mit der Technischen Kontrolle der Teilnehmerfahrzeuge in Colorado Springs Fahrt auf. Ein Pflichttermin auch für den ID. R Pikes Peak, der erste rein elektrisch angetriebene Rennwagen von Volkswagen. Nur einen Tag später beginnt das offizielle Training. „Der Adrenalinspiegel steigt bis zum Rennen am Sonntag kontinuierlich an“, sagt Romain Dumas, Pilot des ID. R Pikes Peak und dreimaliger Sieger am Pikes Peak.
  • 14.06.18
    Technologie

    Eine Wissenschaft für sich: Das Schnellladesystem des ID. R Pikes Peak

    Der entsprechende Paragraf im Regelwerk des „Pikes Peak International Hill Climb“ ist eindeutig: Muss ein Teilnehmer beim berühmtesten Bergrennen der Welt seinen Lauf aus Sicherheitsgründen abbrechen – zum Beispiel, weil es plötzlich hagelt oder ein anderes Fahrzeug geborgen werden muss –, hat er genau 20 Minuten Zeit, um seinen zweiten Versuch vorzubereiten und erneut an der Startlinie Aufstellung zu nehmen. „Dieses Zeitfenster war bei der Konfiguration der Batterie für den ID. R Pikes Peak ein entscheidender Faktor“, beschreibt François-Xavier Demaison, Technischer Direktor Volkswagen Motorsport. „Darüber hinaus stellen die Ladestrategie und die unabhängige mobile Stromversorgung wichtige Punkte des Schnelladesystems dar.“
  • 12.06.18
    Technologie

    Hochkomplex und hocheffizient: die Antriebstechnologie des ID. R Pikes Peak

    Der ID. R Pikes Peak, mit dem Romain Dumas am 24. Juni 2018 beim „Pikes Peak International Hill Climb” an den Start geht, verfügt über den komplexesten Antriebsstrang, den Volkswagen Motorsport jemals entwickelt hat. „Mit dem ID. R Pikes Peak betreten wir echtes Neuland: Zum ersten Mal überhaupt bringt Volkswagen ein vollelektrisches Rennfahrzeug an den Start eines Rennens. Neben dem aufwendigen Aerodynamik-Konzept und den besonderen Anforderungen an das Sportwagen-Chassis war die Entwicklung des elektrischen Antriebsstrangs die größte Herausforderung“, erklärt François-Xavier Demaison, Technischer Direktor von Volkswagen Motorsport.
  • 11.06.18
    Volkswagen Group News

    Highlights zur CEBIT 2018: Volkswagen gibt Einblicke in Digital-Know-how und präsentiert jüngste Variante des SEDRIC

    Mit dem Ziel, Mobilität für seine Kunden in allen Facetten weiterzuentwickeln, baut Volkswagen seine digitalen Fähigkeiten stetig aus. Hierzu modernisiert Volkswagen seine IT-Systeme und überführt alle Anwendungen in Cloud-Plattformen. Ebenso geht es um den weiteren Erwerb von IT-Spezial­wissen und den Einsatz neuer Technologien in Produkten, Services und Unternehmensprozessen. Volkswagen treibt hierzu Schlüsseltechnologien wie künstliche Intelligenz, Quantencomputing und Blockchain voran. Heute, am Vortag zur Eröffnung der CEBIT in Hannover, gab Volkswagen auf seinem Messestand der Öffentlichkeit einen ersten Einblick. Auch auf der CEBIT zu sehen: Der SEDRIC Active – die jüngste Variante des vollautonom fahrenden Technologieträgers für individuelle Mobilität auf Knopfdruck, speziell ausgelegt für Wasser- und Aktivsportler.
  • 09.06.18
    Technologie

    Sportliches Outfit enthüllt: Der ID. R Pikes Peak trägt die Startnummer 94

    Der Countdown für die 96. Auflage des „Pikes Peak International Hill Climb“ (USA) läuft. Zwei Wochen vor dem Start des berühmtesten Bergrennens der Welt wurde der ID. R Pikes Peak im Rahmen des letzten offiziellen Tests in seiner finalen Beklebung und mit seiner Start­nummer präsentiert. Der erste rein elektrische Rennwagen von Volkswagen geht am 24. Juni in einem Grauton ins Rennen, der der Signetfarbe der ID. Familie entspricht.
  • 07.06.18
    Technologie

    Emotional und funktionell – das Design des ID. R Pikes Peak

    Vor rund sieben Monaten hat die Entwicklung des ID. R Pikes Peak begonnen – eine vielschichtige Herausforderung, auch für das Designteam von Volkswagen. „Wir haben bereits eine Menge Erfahrung mit High-Performance-Fahrzeugen und auch mit Rennwagen, aber ein leistungsstarker Prototyp wie der ID. R Pikes Peak war auch für uns eine Weltpremiere“, sagt Klaus Bischoff, Leiter Design der Marke Volkswagen. „Unsere Aufgabe war es, die unverwechselbare Formensprache der ID. Familie auf ein solch extremes und emotionales Rennfahrzeug zu transferieren.“
  • 01.06.18
    Modelle

    Elektro-Offensive: Volkswagen qualifiziert Top-Experten für die Produktion der ID. Familie

    Die Marke Volkswagen treibt die Vorbereitungen auf ihre große Elektro-Offensive voran und legt ab Juni ein umfassendes Kompetenzprogramm für Elektromobilität auf. Im Rahmen des „Future Electronic Engineer Program“ (FEEP) werden weltweit 100 Jungingenieure und junge Facharbeiter zu Top-Produktionsexperten qualifiziert. Als Spezialisten für Anläufe besetzen sie künftig gezielt Zukunftsarbeitsplätze im Bereich Planung, der Pilothalle, der Baureihe E-Mobility, im Vorserien-Center sowie der Elektronik-Entwicklung. Die ersten Absolventen der dreijährigen Qualifizierung werden in Zwickau die Hochlaufphase der ID.-Familie unterstützen, der neuen Generation rein elektrischer Fahrzeuge auf Basis des Modularen E-Antriebs-Baukastens (MEB).
  • 01.06.18
    Technologie

    Romain Dumas absolviert ersten Test mit dem ID. R Pikes Peak in den USA

    Der ID. R Pikes Peak hat die ersten Testfahrten für den „Pikes Peak International Hill Climb“ auf der Originalstrecke im US-Bundesstaat Colorado erfolgreich absolviert: Fahrer Romain Dumas zeigte sich von der Performance des rein elektrisch betriebenen Rennwagens beeindruckt. Da es sich bei der Strecke zum 4.302 Meter hoch gelegenen Gipfel um eine öffentliche Straße handelt, stand sie dem Team nur für drei Stunden zur Verfügung. Für die Vorbereitung der weiteren Testläufe und des Rennens am 24. Juni hat Volkswagen Motorsport einen festen Stützpunkt in Colorado Springs bezogen.
  • 24.05.18
    Technologie

    Jedes Gramm zählt – Leichtbau-Strategie bestimmt Konzept des ID. R Pikes Peak

    Am Anfang stand die Simulation. „Bevor wir den ID. R Pikes Peak tatsächlich gebaut haben, wurde eine Vielzahl möglicher Konfigurationen im Computer analysiert“, blickt Willy Rampf, technischer Berater des Projekts mit umfangreicher Formel-1-Erfahrung, auf den Start der Entwicklung des Rennfahrzeugs für den „Pikes Peak International Hill Climb“ zurück. „Uns war klar, dass wir nicht die Zeit haben würden, mehrere Versuchsträger zu bauen. Schon der erste Versuch musste passen.“
  • 18.05.18
    Technologie

    Hoch hinaus – Volkswagen Motorsport betritt mit der Aerodynamik des ID. R Pikes Peak technologisches Neuland

    Dem ID. R Pikes Peak ist auf den ersten Blick anzusehen, dass er für extreme Bedingungen entwickelt wurde. Das erste rein elektrisch angetriebene Rennfahrzeug von Volkswagen ist auch bei der Aerodynamik kompromisslos auf das berühmteste Bergrennen der Welt ausgerichtet. „Die Startlinie liegt auf einer Höhe von fast 2.900 Metern, das Ziel bei 4.300 Metern. Dort gelten wegen des niedrigen Luftdrucks andere aerodynamische Bedingungen als auf einer Rennstrecke im Flachland“, erläutert François-Xavier Demaison, Technischer Direktor Volkswagen Motorsport und als Projektleiter für die Entwicklung des ID. R Pikes Peak verantwortlich. Das vergleichsweise offene Reglement ließ den Ingenieuren deutlich mehr Freiheiten als in anderen Renndisziplinen, um Karosserie und Heckflügel des ID. R Pikes Peak zu gestalten.
  • 10.05.18
    Modelle

    Weltpremiere beim GTI-Treffen: Neuer Golf GTI TCR Concept am Wörthersee enthüllt

    Ein neues Kapitel der Golf GTI-Geschichte hat begonnen: Mit der Weltpremiere des 213 kW / 290 PS starken Golf GTI TCR Concept hat Jürgen Stackmann, Vertriebsvorstand der Volkswagen AG, die Straßenversion des gleichnamigen Rennwagens der internationalen TCR-Serie enthüllt. Die Premiere fand heute im Rahmen des legendären GTI-Treffens im österreichischen Reifnitz am Wörthersee statt. Jürgen Stackmann: „Aktuell ist das Golf GTI TCR Concept – ein aus dem Motorsport abgeleiteter Athlet – eine Studie. Doch Ende des Jahres wollen wir diese GTI-Vision real werden lassen.“
  • 08.05.18
    Modelle

    Doppelpremiere beim GTI-Treffen: Auszubildende aus Wolfsburg und Zwickau präsentieren selbst entwickelte Golf-Showcars

    Der morgige 9. Mai wird für zwei Teams von Volkswagen Auszubildenden der Tag der Tage: Im Rahmen des 37. GTI-Treffens steht dann die Doppelpremiere ihrer selbst entwickelten und gebauten Golf-Unikate an. Jedes Jahr kommen Zehntausende von Automobil-Fans zu der legendären Veranstaltung an den Wörthersee. Die Volkswagen Nachwuchskräfte präsentieren dort vor großem Publikum ihre Showcars: den Golf GTI Next Level aus Wolfsburg und den Golf Variant TGI GMOTION aus Zwickau.
  • 24.04.18
    Modelle

    Peking Auto Show 2018: Neue Volkswagen Modelle für den größten Markt

    Volkswagen setzt die Produkt- und Technologieoffensive auf seinem wichtigsten Markt konsequent fort: Allein im Lauf des Jahres 2018 werden in China neun neue Modelle präsentiert. Auf der Messe „Auto China 2018“ in Peking feiern die neue Generation des Lavida, des Marktführers unter den kompakten Limousinen, und der neue Volkswagen CC, die in China gefertigte Version des Arteon, ihre Premiere. Darüber hinaus unterstreicht Volkswagen auf der Messe mit dem neuen Touareg und dem T-Roc seine Ambition im wichtigen SUV-Segment. Einen Blick in die Zukunft wirft Volkswagen mit der Studie ID. VIZZION, der elektrischen und autonom fahrenden Oberklasse-Limousine von übermorgen.
  • 22.04.18
    Technologie

    Der Volkswagen ID. R Pikes Peak – Motorsport treibt Elektromobilität auf die Spitze

    Eine neue Zeitenrechnung für Volkswagen im Motorsport: Am heutigen Sonntag hat die Marke den rein elektrisch angetriebenen Supersportler ID. R Pikes Peak vorgestellt. Mit 500 kW (680 PS)*, 650 Nm Drehmoment und einem Gewicht von unter 1.100 kg wird der Supersportler am 24. Juni 2018 das legendäre Pikes Peak Bergrennen in Colorado Springs/USA in Angriff nehmen. Das Ziel: beim „Race to the Clouds“ den bestehenden Rekord von 8:57,118 Minuten für Elektro-Fahrzeuge zu unterbieten. Dabei sprintet er förmlich in Richtung Zukunft: 2,25 Sekunden von Null auf 100 km/h ist ein Wert, der unterhalb von Formel-1- und Formel-E-Fahrzeugen liegt. Im französischen Alés wurde der ID. R Pikes Peak enthüllt, bevor er im Anschluss bei einem Roll-out sein Rennstrecken-Debüt feiert.
  • 18.04.18
    Technologie

    Geladen zum Gipfeltreffen – Volkswagen ID. R Pikes Peak vor der Weltpremiere

    Es ist der Start in eine neue Ära für Volkswagen im Motorsport – und so viel steht schon jetzt fest: dieser Volkswagen wird sein Publikum elektrisieren! Am kommenden Sontag, 22. April wird mit dem ID. R Pikes Peak das erste rein elektrisch angetriebene Rennfahrzeug von Volkswagen enthüllt und der Öffentlichkeit vorgestellt. Leichtbau und aerodynamische Perfektion tragen zu einer aufregenden Form bei, die unter der Hülle eine leistungsstarke Elektroantriebseinheit verbirgt. Der ID. R Pikes Peak steht auf der Rennstrecke in Alés/Frankreich zunächst im Rampenlicht der internationalen Medienvertreter, ehe einen Tag später das offizielle Testprogramm beginnen wird. Stichtag 24. Juni 2018 – ein Ziel: den Rekord für Elektro-Rennfahrzeuge knacken.
  • 28.03.18
    Modelle

    Doppelpremiere in New York: Volkswagen präsentiert die Studien Atlas Cross Sport und Atlas Tanoak

    Volkswagen zündet die nächste Stufe einer weltweiten SUV-Offensive. Nach dem soeben in China vorgestellten neuen Touareg präsentiert Volkswagen jetzt auf der New York International Auto Show (28. März bis 08. April) zwei neue Versionen des für die USA entwickelten Atlas: den Atlas Cross Sport1 und Atlas Tanoak1. Beide Studien zeigen, wie das Atlas Programm zu einer Modellfamilie ausgebaut werden könnte. Der fünfsitzige, seriennahe Atlas Cross Sport ist mit seinem Hybridantrieb und einem coupéhaften Heckpartiedesign auf Metropolen wie New York oder San Francisco zugeschnitten. Der Atlas Tanoak indes empfiehlt sich als Pick-up mit seinem innovativen Cargo-System für den Einsatz in den weiten Landschaften Amerikas. Beide Atlas Studien kennzeichnet ein weitreichend digitalisiertes Interieur.
  • 28.03.18
    Modelle

    2. Werkstattbesuch auf dem Weg zum Wörthersee: Auszubildende decken auf – Wörthersee-GTI 2018 fährt in White Silver Metallic-Lackierung zum GTI-Treffen

    Das erste Geheimnis ist gelüftet: Der Wörthersee-GTI 2018 wird in der Metallic-Lackierung White Silver beim 37. GTI-Treffen (9. – 12. Mai) vorfahren. Noch knapp sieben Wochen bleiben 15 Auszubildenden, dann muss ihr Wörthersee-Showcar auf breiten Rädern stehen, abgedeckt und verladen werden. Sieben Frauen und acht Männer aus acht Berufen bauen zurzeit einen einzigartigen Golf GTI nach eigenen Vorstellungen auf. Die Welt­premiere ist am 9. Mai in Maria Wörth in Kärnten. Die sportliche GTI-Familie mit Golf GTI, Polo GTI und up! GTI hat eine weltweite Fangemeinde. Jedes Jahr treffen sich Zehntausende von Fans am Wörthersee zum legendären GTI-Treffen.
  • 20.03.18
    Modelle

    Volkswagen verstärkt die SUV-Offensive in den USA durch ein weiteres Modell

    Nach der erfolgreichen Markteinführung des Atlas auf dem amerikanischen Markt wird Volkswagen sein Modellprogramm um ein weiteres SUV erweitern. Dieser neue SUV basiert auf dem Atlas, hat fünf Sitzplätze und zeichnet sich durch eine Coupé-hafte Dachlinie aus. Einen Ausblick auf das neue Modell liefert bereits eine seriennahe Studie, die nächste Woche auf der New York International Auto Show präsentiert wird. Wie der siebensitzige Atlas wird auch die neue fünfsitzige Version im Volkswagen Werk Chattanooga/Tennessee gefertigt und wurde speziell für den amerikanischen Markt konzipiert und entwickelt.
  • 20.03.18
    Modelle

    1. Werkstattbesuch auf dem Weg zum Wörthersee: Auszubildende aus Wolfsburg und Zwickau bauen Showcars für das GTI-Treffen 2018

    Auszubildende von Volkswagen bauen in Zwickau und Wolfsburg zwei Showcars für das 37. GTI-Treffen am Wörthersee auf. Die Doppel-Premiere vor zigtausend Automobil-Fans findet am 9. Mai in Maria Wörth in Österreich statt. Zum Auftakt tauschten sich die rund 30 Nach­wuchs­kräfte beim „Treffen vor dem GTI-Treffen" über ihre Ideen und Konzepte aus. Insbesondere die technische Umsetzung war ein Thema, etwa mithilfe von CAD-Konstruktion und 3D-Drucktechnik. Außerdem ging es um die Digitalisierung und Vernetzung im Fahrzeug – zum Beispiel durch selbst programmierte App-Steuerungen und einen mobilen Internet­­anschluss.
  • 19.03.18
    Technologie

    Das neueste Mitglied der ID. Familie: Der ID. R Pikes Peak

    Das jüngste Motorsport-Projekt der Marke Volkswagen erhält seinen Namen: ID. R Pikes Peak heißt der rein elektrisch betriebene Prototyp-Rennwagen, mit dem Volkswagen beim Pikes Peak International Hill Climb am 24. Juni 2018 in Colorado/USA antreten wird.
  • 06.03.18
    Modelle

    Volkswagen Weltpremiere in Genf: Der ID. VIZZION – die Limousine für morgen und übermorgen

    Volkswagen zeigt in einer Weltpremiere auf dem Genfer Auto-Salon (06. bis 18. März) die Studie ID. VIZZION – das neue Flaggschiff der elektrisch angetriebenen ID. Familie. Mit dem ID. VIZZION definiert Volkswagen die Limousine von morgen und übermorgen: autonom fahrend, via Augmented Reality mühelos bedienbar und dank künstlicher Intelligenz lernfähig. Der ID. VIZZION erreicht so eine neue Dimension des Komforts, der Sicherheit und der Nachhaltigkeit.
  • 05.03.18
    Volkswagen Group News

    Mobilität für alle – auf Knopfdruck: Volkswagen Konzern präsentiert jüngste Variante des SEDRIC

    Ein Jahr nach der Weltpremiere des SEDRIC auf demInternationalen Automobil-Salon in Genf 2017 präsentiert der Volkswagen Konzern auf der Volkswagen Group Night Geneva – Shaping the Future. Urban Mobility. die jüngste Variante seines Mobilitätskonzepts für vollautonomes Fahren – den SEDRIC School Bus. Mit der Gestaltung von Exterieur und Interieur im School Bus-Design unterstreicht das Unternehmen die Bedeutung des SEDRIC (SElf DRIving Car) als markenübergreifender Ideenträger für nachhaltige, sichere, komfortable und für jedermann auf Knopfdruck verfügbare Mobilität.
  • 05.03.18
    Modelle

    ID. VIZZION: Volkswagen zeigt das künftige Flaggschiff der ID. Familie

    Mit dem ID. VIZZION hat die Marke Volkswagen am Vorabend des Genfer Auto-Salons einen Ausblick auf die individuelle Mobilität der Zukunft gegeben. Die voll-elektrische Limousine wird das künftige Top-Modell der ID. Familie und soll spätestens 2022 auf die Straße kommen. Darüber hinaus ist sie für das voll autonome Fahren vorbereitet. Der ID. VIZZION ist Teil der großen Produkt- und Technologieoffensive von Volkswagen. Bis 2025 will die Marke mindestens eine Million E-Autos pro Jahr verkaufen und damit die Marktführerschaft in der Elektromobilität übernehmen.
  • 19.02.18
    Modelle

    Weltpremiere für den ID. VIZZION in Genf: Volkswagen zeigt das Potential seiner neuen ID. Modellpalette

    Der ID. VIZZION belegt den Anspruch von Volkswagen an die individuelle Mobilität der Zukunft: Der elektrische Antrieb macht das Auto im Straßenverkehr sauber, mit der automatischen Steuerung wird es sicher und wesentlich komfortabler. Gleichzeitig zeigt die innovative Studie auf dem Automobilsalon in Genf, wie elegant und emotional das Fahrzeug der Zukunft gestaltet werden kann. Im Innenraum des ID. VIZZION entsteht ohne Lenkrad und sichtbare Bedienelemente ein völlig neues Fahr- und Lebensgefühl.
  • 31.01.18
    Technologie

    Volkswagen verpflichtet Le Mans-Sieger Romain Dumas für „Pikes Peak International Hill Climb 2018"

    Bei der Rückkehr zum „Pikes Peak International Hill Climb" setzt Volkswagen auf Erfahrung. Am 24. Juni 2018, mehr als 30 Jahre nach der letzten Teilnahme von Volkswagen am berühmtesten Bergrennen der Welt, pilotiert der Franzose Romain Dumas das erste rein elektrisch betriebene Rennfahrzeug der Marke. Dumas hat das sogenannte „Race to the Clouds" im US-Bundesstaat Colorado bereits drei Mal gewonnen. Er kann außerdem auf Erfahrung mit Hybrid-Prototypen in der FIA World Endurance Championship (WEC) bauen: Dumas holte 2016 als Porsche Werksfahrer den Weltmeistertitel in dieser Hightech-Rennserie.
  • 13.01.18
    Modelle

    Platz 1 für den Golf GTI TCR beim 24h-Rennen in Dubai

    Perfekter Saisonstart für den Golf GTI TCR: Beim 24-Stunden-Rennen in Dubai feierte das Fahrer-Quartett des Liqui Moly Team Engstler mit Luca Engstler (D), Florian Thoma (CH), Benjamin Leuchter (D) und Jean-Karl Vernay (F) heute den Klassensieg in der TCR, was zugleich den Sieg in der TCE-Kategorie als Tourenwagen bedeutete. Wie schon beim 24h-Rennen am Nürburgring kam der 350 PS starke, seriennahe Golf GTI auch in Dubai vor allen GT4-Fahrzeugen ins Ziel und unterstrich damit erneut seinen Ruf als „Sportwagen-Schreck."
  • 08.01.18
    Modelle

    Volkswagen und NVIDIA wollen künstliche Intelligenz (KI) ins Auto von morgen bringen

    Volkswagen und NVIDIA haben heute ihre Vision verkündet, welchen Einfluss künstliche Intelligenz und ‚Deep Learning‘ auf die Entwicklung von neuen Fahrzeuggenerationen haben werden. Zum Start der diesjährigen Consumer Electronics Show CES diskutierten der Vorstandsvorsitzende der Marken Volkswagen, Dr. Herbert Diess, und der Gründer und CEO von NVIDIA, Jensen Huang, wie künstliche Intelligenz die Automobilindustrie verändern wird. Highlight war der neue ID. Buzz – die Wiedergeburt des legendären Microbus als Elektrovan-Studie mit KI-Technologie für Cockpit und autonomes Fahren.
  • 01.12.17
    Modelle

    Volkswagen startet Countdown zum Produktionsstart des ersten ID.-Modells

    Die größte Produkt- und Technologieoffensive in der Geschichte der Marke Volkswagen nimmt weiter konkret Gestalt an. Einhundert Wochen vor dem geplanten Produktionsstart des ersten Modells der ID.-Familie hat sich der Vorstand der Marke beim „MEB Supplier Summit" mit wesentlichen Lieferanten zu den Meilensteinen des Hochlaufs abgestimmt. Als erstes Fahrzeug auf Basis des neuen, Modularen E-Antriebsbaukastens (MEB) läuft der kompakte, vollelektrische Volkswagen ID. ab Ende 2019 im Werk Zwickau in Sachsen vom Band.
  • 19.10.17
    Technologie

    Volkswagen entwickelt Elektro-Rennfahrzeug für berühmtestes Bergrennen der Welt

    Neue Herausforderung im Motorsport mit der Technologie von morgen: Volkswagen entwickelt ein rein elektrisch betriebenes Rennfahrzeug für das berühmteste Bergrennen der Welt. Der allrad-getriebene Prototyp soll am 24. Juni 2018 am Start des Pikes Peak International Hill Climb in Colorado/USA stehen, um im Ziel auf 4.300 Meter Höhe eine neue Bestmarke für Elektroautos zu setzen. Das neue Motorsport-Projekt ist Teil der Transformation von Volkswagen zum führenden Hersteller von E-Fahrzeugen: Bis zum Jahr 2025 wird die Marke 23 rein elektrisch angetriebene Modelle anbieten.
  • 13.09.17
    Modelle

    Volkswagen ist „Most Innovative Brand 2017"

    Im Rahmen der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt wurde die Marke Volkswagen gestern mit mehreren Design- und Innovationspreisen ausgezeichnet. Herausragend war dabei der Titel „Most Innovative Brand 2017", der von der Jury des Plus X Award an die Marke Volkswagen verliehen wurde. Gleichzeitig erhielt der neue Arteon beim „Automotive Brand Contest 2017" die „Best of Best"-Höchstwertung.
  • 12.09.17
    Volkswagen Group News

    Automotive Brand Contest 2017: Begehrte Auszeichnung für SEDRIC – das erste Konzeptfahrzeug des Volkswagen Konzerns

    – Mit dem „Automotive Brand Contest" würdigt der Rat für Formgebung alljährlich herausragendes Produkt- und Kommunikationsdesign in der Automobilbranche. In diesem Jahr ist SEDRIC – das erste Konzeptfahrzeug des Volkswagen Konzerns – auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2017 in Frankfurt/Main für sein zukunftsweisendes Gesamtkonzept ausgezeichnet worden.
  • 12.09.17
    Modelle

    IAA 2017: Die Marke Volkswagen weist den Weg in die automobile Zukunft

    Die Marke Volkswagen weist mit dem diesjährigen Messeauftritt auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt den Weg in die Zukunft: Neben der Weltpremiere des neuen ID.CROZZ – einem neuen Zero Emission SUV, das ab 2020 in Serie gehen wird –, stehen drei weitere Premieren im Fokus: Der neue T-Roc, der neue Polo GTI und der aktualisierte Golf Sportsvan. Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen Pkw: „Wir werden unsere Fahrzeugpalette bis 2020 rundum erneuern und in wesentlichen Segmenten ausbauen. Bis zum Jahr 2025 wird die Marke Volkswagen 23 rein elektrisch angetriebene Modelle anbieten und dazu in den kommenden fünf Jahren sechs Milliarden Euro in die Elektromobilität investieren. Dennoch werden noch auf Jahre hinaus die verschiedenen Antriebstechnologien Bestand haben. Es ist sinnvoll, dass sich Diesel- und Ottomotoren und der Elektroantrieb ergänzen."
  • 12.09.17
    Volkswagen Group News

    Volkswagen Konzern gibt Ausblick auf SEDRIC Modellfamilie

    Der Volkswagen Konzern entwickelt seine Mobilitätsvision SEDRIC konsequent weiter. Im Rahmen der Preview Night am Vorabend der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2017 in Frankfurt/Main präsentiert das Unternehmen die jüngste Evolutionsstufe des SElf-DRIving Car, das zukünftig die Grundlage für eine vielfältige Modellfamilie bilden wird. SEDRIC ist das erste Konzept-fahrzeug des Volkswagen Konzerns und symbolisiert den Wandel des Unternehmens vom reinen Fahrzeughersteller zum integrierten Anbieter von Hardware, Software und digitalen Mobilitätsservices. Das Konzept für die Mobilität von morgen vereint vollautonomes Fahren auf Level 5, Elektrifizierung und digitale Vernetzung. Es ermöglicht einfache, komfortable, nachhaltige und sichere Mobilität für jedermann, die auf Knopfdruck verfügbar ist. Der Volkswagen Konzern wird diese Vision nicht nur im Kontext der urbanen Mobilität realisieren, sondern auch in zahlreichen weiteren Fahrzeugkonzepten von Sportwagen über luxuriöse Reiselimousinen bis hin zu leichten Nutzfahrzeugen und Lastkraftwagen.
  • 11.09.17
    Modelle

    Volkswagen Group Night zur IAA 2017: Die Marke Volkswagen präsentiert den neuen ID. CROZZ

    Der Countdown für den Durchbruch der Elektromobilität läuft und das Jahr 2020 könnte den Umschwung bringen. Denn die Marke Volkswagen forciert mit der Entwicklung einer neuen Generation innovativer Elektrofahrzeuge – ID., ID. BUZZ und ID.CROZZ – diese Zeitenwende. Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen Pkw, sagte anlässlich der Volkswagen Group Night: „Die Marke Volkswagen investiert in den kommenden fünf Jahren sechs Milliarden Euro in die E-Mobilität. Unsere Aufgabe ist es, moderne Technik für viele Menschen verfügbar zu machen. Das gilt erst recht in Zeiten des technologischen Umbruchs. Eines ist klar: Der Golf der Zukunft muss wieder ein Volkswagen sein!"
  • 06.09.17
    Modelle

    Volkswagen auf der IAA 2017: Erster Ausblick auf weiterentwickelten ID.CROZZ

    Volkswagen forciert die Entwicklung einer neuen Generation innovativer Elektrofahrzeuge und präsentiert auf der in der kommenden Woche beginnenden IAA (Internationalen Automobil-Ausstellung, 12.-24. September 2017) in Frankfurt die weiterentwickelte Version des ID. CROZZ.  
  • 19.08.17
    Modelle

    Entscheidung für neuen VW Bulli mit Elektroantrieb: Die Volkswagen Studie ID. BUZZgeht in Serie

    Die Studie ID. BUZZ von Volkswagen wird für die Serienproduktion weiterentwickelt. Ihre Entscheidung haben die Vorstandsvorsitzenden der Marken Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge, Dr. Herbert Diess und Dr. Eckhard Scholz, heute beim Concours d'Elegance im kalifornischen Pebble Beach bekanntgegeben, eine einzigartige Ausstellung für außergewöhnliche historische Autos als auch für neue Konzeptfahrzeuge. „Genau der richtige Ort für den ID. BUZZ", erklärt Diess. „Er ist eine wichtige Säule in der Elektro-Offensive von Volkswagen und trägt das Bulli-Fahrgefühl in die Zukunft."
  • 19.08.17
    Modelle

    Dr. Herbert Diess ID. Buzz - reinventing a brand icon

    - nur englische Version -
  • 06.07.17
    Modelle

    Auszeichnungen für Volkswagen von April bis Juni

    Plus X Award 2017: Volkswagen ist erneut „Most Innovative Brand 2017".
  • 19.05.17
    Modelle

    Wörthersee-GTI 2017, Vorschau Teil 2: 10. Azubi-GTI ist „seetauglich" für Wörthersee-Premiere

    Volkswagen Werk Wolfsburg, Qualitätssicherung, Fahrzeug-Endabnahme. 13 Auszubildende von Volkswagen und Sitech stehen unter Strom: Finales Qualitäts-Audit für ihren Wörthersee-GTI 2017. Experten nehmen ihren einzigartigen Golf GTI interessiert unter die Lupe. Die Nach­wuchs­kräfte aus sechs Ausbildungsberufen haben ihn nach eigenem Gusto mit optischen und technischen Finessen aus­ge­stattet – zum Beispiel mit einer intuitiven App-Steuerung für den Fahrersitz via Tablet-PC. Die Aus-zubildenden um Projektleiter Holger Schülke sind beruhigt und auch stolz, als die Qualitäts­­sicherer ihre Daumen anerkennend nach oben strecken: Der Azubi-GTI 2017 ist „seetauglich" – für die Wörthersee-Premiere am Mittwoch, 24. Mai.
  • 17.05.17
    Modelle

    Wörthersee-GTI 2017: Auszubildende gestalten mit Digital-Technologien effizient und schnell ein einzigartiges Auto

    Volkswagen Werk Wolfsburg, Berufsausbildung, Halle 103. Abgeschirmt von Sichtschutzwänden schließen Auszubildende von Volkswagen und Sitech ihre Arbeiten an einem einzigartigen Fahrzeug ab: dem Wörthersee-GTI 2017. Die 13 Nachwuchskräfte aus sechs Berufen haben das Showcar nach ihren Vorstellungen und mithilfe von Digital-Technologien entworfen, ent­wickelt und aufge­baut. In wenigen Tagen werden sie es beim 36. GTI-Treffen (24. - 27. Mai) in Maria Wörth am Wörthersee vorstellen.
  • 21.04.17
    Volkswagen Group News

    Sedric in Shanghai: Self-Driving Car ohne Cockpit feiert China-Premiere

    Am Vorabend der Auto Shanghai 2017 (19. – 28. April) präsentiert der Volkswagen Konzern neben einer Vielzahl neuer Modelle und Studien der einzelnen Konzernmarken mit Sedric (Self-Driving Car) das erste Konzeptfahrzeug des Konzerns und damit ein integriertes Mobilitätskonzept für den Straßenverkehr der Zukunft. Sedric ist ein markenübergreifender Ideenträger, mit dem der Volkswagen Konzern die zentrale Bedeutung des vollautomatisierten Fahrens in der Zukunftsstrategie des Unternehmens unterstreicht. Sedric, erstmals beim Konzernabend am 6. März in Genf gezeigt, ist ein von Grund auf für autonomes Fahren entwickeltes Concept Car und gibt einen konkreten Ausblick auf die innovative, für jedermann nutzbare und dennoch stets an den persönlichen Bedürfnissen und Wünschen orientierte Form der individuellen Mobilität: auf Knopfdruck verfügbar, einfach, nachhaltig, komfortabel und sicher. Mit Hilfe des neuen Joint Ventures des Volkswagen Konzerns mit Mobvoi kann auch Sedric und sein integriertes Mobilitätskonzept mit einem persönlichen digitalen Assistenten auf Basis künstlicher Intelligenz weiterentwickelt werden.
  • 23.03.17
    Modelle

    Von Januar bis März 2017: Zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen für Volkswagen Modelle 

    Tiguan erfolgreich bei Leserwahl von Auto Bild Allrad Die Leser der Fachzeitschrift Auto Bild Allrad haben entschieden und den Tiguan zum „Allrad Auto des Jahres" in der Kategorie „Geländewagen und SUV bis 30.000 Euro" gewählt. Die Auszeichnung für den beliebten Allrounder wurde am gestrigen Abend in Frankfurt an Volkswagen verliehen. Die zweite Generation des Tiguan kam im vergangenen Jahr auf den Markt und wird in Kürze durch den Tiguan Allspace ergänzt. Dieser verfügt über deutlich mehr Platz – optional für bis zu sieben Personen – und bietet eine überzeugende Variabilität und eine erweiterte Serienausstattung.
  • 06.03.17
    Technologie

    Autosalon Genf: Volkswagen Konzern bringt die Zukunft in die Gegenwart

    Der Volkswagen Konzern hat mit „TOGETHER – Strategie 2025" den größten Transformationsprozess seiner Geschichte auf den Weg gebracht. Das Ziel: Volkswagen soll einer der weltweit führenden Anbieter nachhaltiger Mobilität werden. Auf diesem Weg hält das Unternehmen an seinen traditionellen Stärken im klassischen Automobilbau fest, setzt aber neue Schwerpunkte. Am Vorabend der 87. Ausgabe des Genfer Autosalons präsentiert der Volkswagen Konzern rund 500 Gästen einen weiteren, konkreten Ausblick, wie er den Weg in die Mobilitätswelt von Morgen gestalten will.
  • 03.03.17
    Modelle

    Europapremiere des Volkswagen ID. Buzz auf dem Genfer Automobil Salon

    Die Studie ID. Buzz von Volkswagen feiert auf dem Genfer Automobil-Salon (9. bis 19. März) seine Europa-Premiere. Die neue Elektrovan-Studie ist das zweite Modell der ID.-Reihe und gibt einen Ausblick in Richtung Zukunft – sie zeigt, dass sich der Modulare Elektrifizierungsbaukasten MEB insbesondere auch für Großraum-fahrzeuge eignet: Batterien und Antrieb sind im Boden untergebracht, darüber finden Fahrer und Passagiere viel Raum zum Reisen.
  • 09.01.17
    Modelle

    NAIAS 2017 in Detroit: Volkswagen präsentiert den ID. BUZZ

    Das neue Zeitalter der Elektromobilität beginnt und Volkswagen wird sie prägen: Mit dem ID. BUZZ präsentiert Volkswagen auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit den Microbus der Neuzeit. Die Elektrovan-Studie gibt einen erneuten Ausblick in Richtung Zukunft – mit dem Anspruch, Elektromobilität für jedermann in die Welt von morgen zu bringen. Der neue Markenclaim fasst zusammen: „Wir bringen die Zukunft in Serie."
  • 05.01.17
    E-Mobilität

    Volkswagen auf der CES 2017: "We are always on."

    Unter dem Motto „We are always on." macht Volkswagen auf der diesjährigen Consumer Electronics Show CES seine Vorstellungen der Mobilität von morgen erfahrbar: weg vom klassischen Verhältnis Kunde–Auto hin zu einer neuen mobilen Gemeinschaft im Zeitalter der Digitalisierung: intelligent vernetzt und nachhaltig bewegt. Der vernetzte Nutzer mit seinen persönlichen digitalen Vorlieben steht dabei im Zentrum. Auf einer digitalen Plattform, dem Volkswagen Ecosystem, hat er die Möglichkeit, mit seiner Volkswagen User-ID Einstellungen und Dienste bequem zu konfigurieren und fahrzeugunabhängig überallhin mitzunehmen. Messebesucher können die innovativen Funktionen des Volkswagen Ecosystems vollumfänglich live erleben. Darüber hinaus stellt das Unternehmen mit 3D Active Info Display, Eyetracking und AR Head-up Display die nächsten Meilensteine intuitiver Bedienung vor. Das Ganze gipfelt im ID., dem Fahrzeugkonzept einer neuen Zeit. Es vereint die digital vernetzte Welt mit einem elektrisch angetriebenen und auf Wunsch vollautomatisiert fahrenden Auto und damit die Volkswagen Innovationsfelder Connected Community, Intuitive Usability, Smart Sustainability und Automated Driving.
  • 22.12.16
    Modelle

    Ikone der Neuzeit mit Elektroantrieb: Volkswagen präsentiert in Detroit weiteres Modell der ID. Familie

    Die Ära der Elektromobilität beginnt. Mit einem neuen Modell der ID. Familie wird Volkswagen auf der North American International Auto Show (NAIAS / 08. bis 22. Januar) in Detroit ein multifunktionales Fahrzeug der Neuzeit präsentieren. Die Studie schlägt mit ihrem Design die Brücke zwischen den legendären Ursprüngen der Marke Volkswagen und ihrer elektrisierenden Zukunft. Wie der ID. basiert auch diese Studie auf dem modularen Elektrifizierungsbaukasten und zeigt damit das Potenzial und die Bandbreite des MEB.
  • 14.12.16
    E-Mobilität

    Volkswagen auf der CES 2017: Konnektivität wird zum persönlichen digitalen Erlebnis

    Auf der Consumer Electronics Show CES in Las Vegas (USA) vom 5. bis 8. Januar 2017 zeigt Volkswagen, wie die Mobilität von morgen aussehen kann: intelligent vernetzt und nachhaltig bewegt.
  • 29.09.16
    Technologie

    Volkswagen auf dem Pariser Automobilsalon 2016: Weltpremiere der visionären Studie ID.

    Think New! Mit diesem Leitgedanken und einem visionären Elektrofahrzeug gibt Volkswagen auf dem Pariser Automobilsalon (1. bis 16. Oktober) einen faszinierenden Ausblick auf die Mobilität von morgen. Im Mittelpunkt des Messeauftritts steht die Welt-premiere des ID.. Das Zero-Emission-Vehicle wird bereits 2020 in Serie gehen und bildet den Auftakt für eine neue Generation innovativer Elektrofahrzeuge.
  • 28.09.16
    Technologie

    ID. – die Weltpremiere Mondial de l'Automobile – Paris 2016

    Weltpremiere des ID. startet Countdown in ein neues Volkswagen Zeitalter: Volkswagen wird den visionären ID. 2020 auf die Straße bringen Botschafter: ID. ist der erste Volkswagen einer neuen Elektroauto-Flotte Läuft und läuft: ID. ermöglicht Reichweiten von 400 bis 600 Kilometern Zukunftsfähig: Studie ID. zeigt vollautomatisierten Modus für das Jahr 2025
  • 16.09.16
    Technologie

    Mondial de l'Automobile Paris 2016: Volkswagen präsentiert Elektroauto einer neuen Zeit

    Der Auftritt von Volkswagen auf dem diesjährigen Pariser Automobilsalon (01. bis 16. Oktober) steht ganz im Zeichen von „Think New.": Mit der Weltpremiere einer ikonenhaften Design-Studie führt Volkswagen einen neuen Botschafter in die Automobilwelt ein.
  • 08.06.16
    Modelle

    BUDD-e fasziniert China

    BUDD-e, das Showcar der CES 2016, tourt als Botschafter der e-Mobilität durch China. Volkswagen präsentiert den chinesischen Autofahrern mit dem Conceptcar live vor Ort die nächste Generation elektrisch angetriebener Automobile. Seine Weltpremiere feierte der Zero-Emission-Van im Januar auf der CES in Las Vegas. Seitdem reist die Studie als Vorreiter einer neuen Generation von Elektrofahrzeugen um den Globus.
  • 22.02.16
    Modelle

    Automobil-Salon Genf 2016: Volkswagen erneuert den up! und überrascht mit Studie

    Zwei Modelle prägen den Auftritt der Marke Volkswagen auf dem diesjährigen Genfer Automobil-Salon: Zum einen ist es die Neuauflage des Stadtflitzers up!, der in Kürze mit einer beeindruckenden Variantenvielfalt und verbesserter Smartphone-Integration auf den Markt kommen wird. Zum anderen präsentiert das Wolfsburger Unternehmen ein faszinierendes Concept Car, das als trendiges, erschwingliches SUV die Klasse der Kompaktwagen beleben wird.
  • 13.01.16
    Modelle

    Erste Auszeichnungen für den Trendsetter BUDD-e

    Innovativ und avantgardistisch – so präsentierte sich BUDD-e auf der CES (Consumer Electronic Show) in Las Vegas. Nur einige Tage später ist die von Volkswagen vorgestellte Zero-Emission-Studie von US-Online-Magazinen mit zwei Auszeichnungen geehrt worden.
  • 11.01.16
    Modelle

    Weltpremiere des Tiguan GTE Active Concept in Detroit

    Volkswagen präsentiert auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit den Tiguan GTE Active Concept. Die Studie ist auf der Basis des neuen Tiguan entstanden und zeigt die technischen Möglichkeiten des Modularen Querbaukastens. Im Vordergrund stand die Synthese aus Plug-In Hybridtechnologie und maximaler Offroad-Performance.
  • 11.12.15
    Modelle

    Volkswagen auf der CES 2016: Im Mittelpunkt stehen Vernetzung und Langstrecken-Elektromobilität

    Im Jahr 2016 präsentiert sich Volkswagen auf der Consumer Electronics Show CES, die vom 6. bis 9. Januar in Las Vegas/USA stattfindet. Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen Pkw, hält die Keynote am Vorabend der Messe. Im Fokus des Auftritts stehen die neuesten Entwicklungen in der Elektromobilität sowie die Connectivity der nächsten Generation.
  • 12.01.15
    Modelle

    North American International Auto Show in Detroit: Weltpremiere des Cross Coupé GTE

    Zu Beginn des neuen Jahres trifft sich die automobile Fachwelt traditionell auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit. Der Auftritt der Marke Volkswagen steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des markanten Cross Coupé GTE. Mit der Weltpremiere der fünfsitzigen SUV-Studie gibt der Wolfsburger Autobauer einen weiteren Ausblick auf die neueste SUV-Baureihe, die erstmals mit einem sportlich-sparsamen V6-Plug-In-Hybridantrieb ausgestattet ist.
  • 01.10.14
    Modelle

    Die Weltpremiere des XL Sport

    Zehn wichtige Fakten zur Weltpremiere des XL Sport: 1. XL Sport wurde auf der Basis des XL 1 entwickelt. 2. Antrieb mit stärkstem Zweizylinder der Welt. 3. V2-Motor von Ducati entwickelt 147 kW / 200 PS. 4. Aerodynamik des XL Sport ist die beste aller Sportwagen. 5. Im XL Sport reichen 200 PS für 270 km/h. Ein Rekordwert. 6. V2-Motor der Ducati Superleggera dreht bis 11.000 U/min. 7. Hightechmotor mit Titanpleuel und Magnesiumlegierungen. 8. Ducati Motor ist mit legendärer Desmodromik ausgestattet. 9. Komplett neues Fahrwerk zeigt Layout wie im Motorsport. 10. Design in weiten Teilen komplett neu entwickelt.
  • 20.04.14
    Modelle

    Coupé-Studie debütiert als Weltpremiere in Beijing: New Midsize Coupé verbindet Welt der Limousinen und Sportwagen

    Zehn wichtige Fakten zur Weltpremiere des New Midsize Coupé: 1. Design des New Midsize Coupé liefert erste Einblicke, wie sich das Volkswagen Design eine Sportlimousine unterhalb des Passat vorstellt. 2. Dynamisches Design des New Midsize Coupé verbindet die Welt der Limousinen und Sportwagen. 3. New Midsize Coupé ist deutlich breiter als der Passat, aber kürzer als der Jetta. 4. Das New Midsize Coupé ist ein Viertürer mit Raum für fünf Personen und 500 Liter Gepäckvolumen. 5. New Midsize Coupé lässt A- und B-Segment verschmelzen. 6. Breite Spur im Stil eines Sportwagens mit 20 Zoll großen Leichtmetallfelgen und 245er Niederquerschnittsreifen. 7. Coupé zeigt neu konzipierte LED-Scheinwerfer. 8. New Midsize Coupé wird von einem 162 kW / 220 PS starken Turbomotor angetrieben. Verbrauch: 6,4 l/100 km. 9. Vierzylinder ermöglicht Fahrleistungen im Bereich reinrassiger Sportwagen: 244 km/h Höchstgeschwindigkeit und 6,5 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h. 10. Niedriger Verbrauch dank effizientem Motor und Getriebe (7-Gang-DSG) sowie Cw-Wert von 0,299 (Cw x A = 0,643 m2).
  • 20.04.14
    Modelle

    Studie zum 40. Geburtstag des Golf: Golf Edition fasziniert mit dem Ambiente einer Luxuslimousine

    Zehn wichtige Fakten zur Weltpremiere des Golf Edition: 1. Golf Edition als exklusive Studie zum 40. Geburtstag des weltweit erfolgreichen Bestsellers. 2. Studie Golf Edition wurde eigens für China entwickelt. 3. Studie mit neuer Sonderfarbe „Magic Morning". 4. Studie mit exklusiven 19-Zoll-Leichtmetallräder. 5. Zweifarbige Lederausstattung mit exklusiver Rautensteppung im Stile hochklassiger Limousinen. 6. Erster Golf der aktuellen Generation mit Holzapplikationen im Innenraum. 7. Dekore in Klavierlack veredeln die Mittelkonsole sowie die Einfassungen der Instrumente und Luftausströmer. 8. Golf ist der Nachfolger des Ur-Volkswagen – dem Käfer. 9. Golf der ersten Generation kam im Mai 1974 auf den Markt. 10. Golf ist mit mehr als 30 Millionen verkaufen Exemplaren eines der erfolgreichsten Automobile aller Zeiten.
  • 19.10.05
    Modelle

    Auf den Punkt: Der EcoRacer

    Volkswagen präsentiert auf der Tokyo Motor Show (22. Oktober bis 06. November) einen Prototyp, der als einer der sparsamsten Sportwagen seiner Zeit Geschichte schreiben könnte. Elementare Eckdaten: 3,4 Liter Durchschnittsverbrauch, 230 km/h Höchstgeschwindigkeit. Name: EcoRacer. Der Mittelmotor-Sportwagen wiegt dank Kohlefaser-Karosserie (CFK) nur 850 leichte Kilogramm und beschleunigt in lediglich 6,3 Sekunden auf 100 km/h. Damit bietet der von einem neu entwickelten 100-kW-Turbodiesel der nächsten Generation angetriebene Sportwagen eine zukunftsweisende Synthese aus knallharter Sparsamkeit und souveräner Sportlichkeit. 230 km/h, 6,3 Sekunden, 3,4 Liter – eine ebenso seltene wie faszinierende Wertekombination. Das Entwicklungsziel bestand jedoch nicht darin, Rekorde zu brechen. Vielmehr sollte mit dem EcoRacer ein Forschungsfahrzeug geschaffen werden, dass die Elemente Sparsamkeit und Sportlichkeit unter dem „Dach" eines sehr emotionalen Designs vereint.
  • 09.01.05
    Modelle

    Auf den Punkt: New Beetle Ragster

    Er ist ein Statement, eine automobile Lebenseinstellung. Mehr als 800.000 Menschen fahren ihn, den Volkswagen mit dem vielleicht bekanntesten Design der Welt: den New Beetle. Jetzt zeigt das deutsche Unternehmen auf der North American International Auto Show in Detroit, welch scharfes Potential der Design-Klassiker besitzt – mit der Studie des New Beetle Ragster. Unübersehbares Kennzeichen: eine drastisch abgesenkte Dachpartie mit großem Ragtop (Faltschiebedach).
  • 01.03.04
    Modelle

    concept C - Auf den Punkt

    Volkswagen zeigt auf dem 74. Genfer Automobilsalon als Weltpremiere die seriennahe Cabriolet-Studie concept C. C steht für Cabriolet und Coupé. Aus gutem Grund: Die neue Generation eines faltbaren Stahl­daches verwandelt den viersitzigen Volkswagen bin­nen Sekunden vom eleganten Coupé in ein ebenso exklusives Cabriolet. Oder umgekehrt. Genial integriert: ein Glas­schiebedach. Darüber hinaus zeigt der concept C grundsätzlich Größe: Die Studie gibt einen Ausblick darauf, wie parallel zum erfolg­reichen New Beetle Cabriolet ein neues Volkswagen Cabrio­let der nächst höheren Klasse aussehen könnte. Angetrieben wird die Studie von einem 110 kW / 150 PS starken FSI-Motor.
  • 05.01.04
    Modelle

    concept T - Auf den Punkt

    Weltpremiere: Volkswagen öffnet auf der North American International Autoshow ein weiteres Fenster in die automobile Zukunft: Mit dem concept T, einem Cross­over-Fahrzeug aus hochtalentiertem Off­roader und kompro­misslos progressivem Sportwagen, zeigt Europas erfolgreichster Automobil­hersteller, wie die Offroad- und Sportwagenwelt künftig zu einer neuen Facette der automobilen Faszination ver­schmelzen könnten - dem Offroad-Coupé. Die Weltpremi­eren innovativer und überraschender Volkswagen Studien in Detroit haben Tradition: Hier debütierten unter anderem der concept 1 (Studie zum New Beetle), der AAC (Studie zum Touareg) und der avantgardistische Microbus.
  • 02.09.03
    Modelle

    concept R - Weltpremiere einer neuen Sportwagen-Designphilosophie

    Designoffensive: Nur sieben Tage nach der Welt­pre­miere des neuen Golf zeigt Volkswagen eine weitere Facette automobiler Faszi­nation: die Roadsterstudie concept R.
  • 27.02.01
    Modelle

    Concept Car Microbus

    Volkswagen zeigt auf dem 71. internationalen Genfer Automobilsalon in einer Europapremiere das Concept Car "Microbus". Der Zukunfts-Bus wurde im kalifornischen Volkswagen Designstudio speziell für den US-Markt konzipiert. Mit seinem originären Design und zahlreichen innovativen Ideen erinnert der Microbus an eine große Tradition, die 1950 mit dem ersten VW Bus begann. Dieser weltweit erfolgreiche Volkswagen hatte besonders in den USA unter der Bezeichnung "Microbus" Kultstatus. Die Studie definiert diesen Kult neu: als zeitgemäßen Ausdruck von Persönlichkeit und Freiheit.

Pressemappen

  • 18.04.18
    Modelle

    ID. Crozz - die Weltpremiere

    Der ID. CROZZ ist das erste elektrisch angetriebene Crossover Utility Vehicle (CUV) von Volkswagen, ein viertüriges Coupé und Sport Utility Vehicle (SUV) zugleich.
  • 06.03.18
    Modelle

    Mikromobilität by Volkswagen Streetmate und Cityskater – die Genf-Premieren

    Urbane Mobilität: Volkswagen präsentiert mit dem Cityskater und der Studie Streetmate progressive E-Mobile für urbane Zentren.
  • 05.03.18
    Modelle

    ID. Vizzion - die Weltpremiere

    Eine avantgardistische Oberklasselimousine der nächsten Generation. Autonom fahrend. Via Sprach- und Gestensteuerung bedienbar. Dank künstlicher Intelligenz erstmals lernfähig. Ein faszinierender Volkswagen von morgen, der ein Portal in die Zukunft öffnet.
  • 09.01.17
    Modelle

    ID. BUZZ – die Weltpremiere

    Die Elektrovan-Studie schlägt mit ihrem Design die Brücke zwischen den legendären Ursprüngen der Marke Volkswagen und ihrer elektrisierenden Zukunft. Der ID. BUZZ ist neben dem ID. ein weiterer neuer Volkswagen, der der elektrischen Mobilität ein Gesicht gibt. Autos, deren überaus klares Design einen Wandel widerspiegeln – einen Wandel der Marke und ihrer Modelle.
  • 29.09.16
    Modelle

    ID. – die Weltpremiere

    Fakt ist, dass ID. die digital vernetzte Welt mit dem elektrisch angetriebenen und auf Wunsch vollautomatisiert fahrenden Automobil vereint. Analog dazu entstand ein visionäres Design für künftige Elektrofahrzeuge. Es rückt die Menschen in den Mittelpunkt, ist positiv, ehrlich und faszinierend pur.

Storys

Basisinformationen