Zum Seiteninhalt springen
Unternehmen

Wolfsburg

Volkswagen Werk Wolfsburg

Pressemitteilungen

  • 11.12.18
    Unternehmen

    Produzieren für die Zukunft: Volkswagen Werkzeugbau eröffnet hochmodernes 3D-Druck-Zentrum

    Der Werkzeugbau der Marke Volkswagen erweitert sein Geschäftsfeld in Wolfsburg um ein hochmodernes 3D-Druck-Zentrum. Damit bringt der Bereich die modernste 3D-Druckergeneration innerhalb des Volkswagen Konzerns zum Einsatz und ermöglicht künftig auch die Fertigung von komplexen Fahrzeugteilen. Zugleich setzt der Werkzeugbau mit dem 3D-Druck-Zentrum einen Kernpunkt des 2016 geschaffenen Zukunftspaktes um und baut seine Fertigungskompetenzen mit Fördermitteln aus dem Innovationsfonds II weiter aus.
  • 03.12.18
    Unternehmen

    AUTOSTADT BAUT MODERNE VERANSTALTUNGSHALLE AM HAFENBECKEN

    Die Autostadt in Wolfsburg baut im Auftrag der Volkswagen AG am Nordufer des Hafenbeckens eine neue Veranstaltungshalle. Die Bauarbeiten für „Hafen 1“ haben im Oktober 2018 begonnen und werden im Sommer 2019 abgeschlossen sein. Mit einem flexiblen Innenraumkonzept für bis zu 1.400 Teilnehmer wird „Hafen 1“ in Zukunft sowohl für Fahrzeugpräsentationen, Mitarbeiterveranstaltungen als auch für große Events von Volkswagen und der Autostadt genutzt. Mit dem Bau von „Hafen 1“ legt die Autostadt den Grundstein für das eigene Corporate-Event-Geschäft. Die neue Halle fungiert darüber hinaus als neuer Hauptspielort für Movimentos.
  • 17.10.18
    Unternehmen

    SEAT Tarraco Fertigung startet in Wolfsburg

    Erstmals seit knapp 20 Jahren läuft in Wolfsburg wieder ein Auto einer Konzerntochter vom Band: der SEAT Tarraco. Entwickelt in Martorell und designt in Barcelona nutzt das spanische SUV Synergien der Produktionsplattform MQB (Modularer Querbaukasten). In Wolfsburg läuft der Spanier gemeinsam mit den Volkswagen Modellen Tiguan und Touran vom Band. Der Schritt zur Mehr-Marken-Produktion stärkt die Auslastung des Volkswagen Stammwerks. Die Fertigung des Tarraco in Wolfsburg ist Bestandteil des Zukunftspakts, den Unternehmen und Betriebsrat Ende 2016 geschlossen haben. Diese Vereinbarung ist ein entscheidender Schritt, um die Wirtschaftlichkeit der Marke Volkswagen zu verbessern.
  • 11.09.18
    Unternehmen

    Betriebsversammlung in Wolfsburg: Lob an das Team für Verbesserung von Effizienz und Produktivität

    Auf der heutigen Betriebsversammlung im Werk Wolfsburg haben Personalvorstand Gunnar Kilian, der Konzern- und Gesamtbetriebsratsvorsitzende Bernd Osterloh und Konzernvorstandsmitglied Oliver Blume den Beschäftigten für ihren Einsatz im ersten Halbjahr 2018 gedankt. So wurden in den ersten beiden Quartalen allein im Werk Wolfsburg 34 Sonderschichten gefahren und nach dem Werksurlaub wegen des Prüfverfahrens WLTP auch einige tausend Fahrzeuge zur Zwischenlagerung produziert, um sie nach Erhalt der behördlichen Freigabe zügig ausliefern zu können. Kilian stellte klar, Volkswagen werde im Streben nach Effizienz nicht nachlassen. Osterloh forderte für die Beschäftigten zügig Klarheit über die Fahrweise im 4. Quartal. Blume betonte, der Konzernbereich Produktion verstehe sich als Treiber für Effizienz und sei für den Konzern ein klarer Wettbewerbsvorteil.
  • 11.09.18
    Unternehmen

    REIF FÜR DIE SERIE: VOLKSWAGEN SETZT AUF NEUESTES 3D-DRUCK VERFAHREN FÜR PRODUKTION

    Volkswagen setzt als erster Automobilhersteller auf die neueste 3D-Druck-Technologie: Mit dem „HP Metal Jet“-Verfahren wird der metallische 3D-Druck deutlich einfacher und vor allem schneller. Größter Vorteil: Die Produktivität verbessert sich je nach Bauteil um das Fünfzigfache. Damit wird der dreidimensionale Druck erstmals auch für die Fertigung von Serienteilen in der Automobilproduktion interessant. Gemeinsam mit dem Druckerhersteller HP und dem Bauteilproduzenten GKN Powder Metallurgy treibt Volkswagen daher die Entwicklung der Technologie für den Serieneinsatz voran. Bei der International Manufacturing Technology Show (IMTS) in Chicago haben die Partner das neue Verfahren erstmals vorgestellt.
  • 17.08.18
    Unternehmen

    Volkswagen plant in Wolfsburg etwa 1 Mio. Fahrzeuge zu produzieren

    Das Produktionsvolumen im Wolfsburger Stammwerk wird perspektivisch auf etwa eine Millionen Fahrzeuge ansteigen. Durch eine gesteigerte Produktivität kann eine höhere Auslastung der Werke erzielt werden. In Wolfsburg werden dafür die Weichen gestellt, damit die im Zukunftspakt vereinbarte Bündelung der Golf-Produktion an einem Standort erfolgen kann. Die Golf Fertigungen aus Zwickau und Puebla wird mit Einführung des Golf 8 in das Stammwerk zurückgeführt. Auch der neue SEAT Tarraco wird demnächst in Wolfsburg gefertigt. Dr. Andreas Tostmann, Vorstand für Produktion und Logistik der Marke Volkswagen: „Wir planen wie vereinbart die Produktivität bis 2020 um 25 Prozent in allen deutschen Standorten zu erhöhen. Um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben, braucht Volkswagen in Zukunft weitere Anstrengungen, insbesondere für die Zeit nach 2020.“
  • 18.07.18
    Unternehmen

    Volkswagen Stammwerk in Wolfsburg gewinnt erstmals den Automotive Lean Production Award

    Das Volkswagen Stammwerk Wolfsburg ist auf dem Weg zu mehr Produktivität und Effizienz mit beispielhaftem Veränderungstempo unterwegs. Zu dieser Einschätzung kommt ein unabhängiges Expertenteam in seiner europäischen Wettbewerbsstudie zum „Lean Production Award 2018“. Die international renommierte Auszeichnung für schlanke und agile Produktionssysteme in der Automobilbranche geht erstmals an das Werk Wolfsburg. Der Award wird jährlich von der Fachpublikation Automobil Produktion und der Beratung Agamus Consult vergeben. Bei Volkswagen Wolfsburg bewertete die Jury Lean-Lösungen an mehr als 50 Stationen in den Bereichen Presswerk, Karosseriebau, Lackiererei, Montage, Logistik und zum Thema Industrie 4.0.
  • 29.06.18
    Technologie

    80 Jahre Wolfsburg: Vorstandsvorsitzender Herbert Diess übergibt elektrisierendes Volkswagen Geschenk an die Stadt Wolfsburg

    Der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG, Dr. Herbert Diess, hat die Stadt Wolfsburg nicht nur zu ihrem 80. Geburtstag beglückwünscht, sondern ihr auch ein wahrlich elektrisierendes Geburtstagsgeschenk überreicht. Bei dem Volkswagen Geschenk handelt es sich um zwölf mobile Ladesäulen sowie um eine nachhaltige Investition in die elektronische Ladeinfrastruktur von Wolfsburg, die gemeinsam mit der Kommune Schritt für Schritt nach den Anforderungen der Stadt ausgebaut werden soll – im Gesamtwert von 10 Mio Euro. Eine Ladesäule ist für die Bürger der Stadt schon zu besichtigen: Am Volkswagen Stand auf der Festmeile in der Porschestraße.
  • 25.06.18
    Unternehmen

    80 Jahre Wolfsburg: Volkswagen freut sich mit der Stadt auf die Jubiläumsfeierlichkeiten

    Volkswagen bekräftigt mit seinem vielfältigen Engagement zum 80-jährigen Stadtjubiläum die enge Verbundenheit mit Wolfsburg und seinen Menschen am Stammsitz des Konzerns. Europas größter Automobilhersteller unterstützt die Geburtstagsfeierlichkeiten als Hauptsponsor und zeigt an verschiedenen Orten der Festmeile in der Innenstadt aktuelle und historische Exponate sowie zukunftsorientierte Dienstleistungen. Als Höhepunkt des Engagements wird Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des Volkswagen Konzerns, beim Festakt am 29. Juni im Theater Wolfsburg das Unternehmensgeschenk an Oberbürgermeister Klaus Mohrs überreichen. Damit soll der Blick auf 80 Jahre gemeinsamer Erfolgsgeschichte und auf die weitere innovative Partnerschaft gerichtet werden.
  • 05.06.18
    Modelle

    Volkswagen Stammwerk in Wolfsburg produziert 45 millionstes Fahrzeug

    45 Millionen Fahrzeuge hat das Volkswagen Stammwerk in Wolfsburg seit Beginn der Serienfertigung im Dezember 1945 produziert. Kein anderer Standort des Konzerns baute mehr Fahrzeuge. Heute ist das Jubiläumsfahrzeug, ein e-Golf, vom Band gelaufen. Golf, Käfer, Polo, Tiguan und VW 1500 / 1600 führen das Produktionsranking am Standort an.
  • 26.04.18
    Unternehmen

    Mehr als 470 Schülerinnen kamen zum Girls‘ Day 2018 ins Volkswagen Werk Wolfsburg

    Die Marken Volkswagen Pkw und Volkswagen Nutzfahrzeuge informierten heute bundesweit rund 1.200 Schülerinnen beim Girls’ Day 2018 über Technik-Berufe und das Duale Studium. An insgesamt zehn Standorten in Deutschland stellten junge Frauen - Auszubildende und Jungfacharbeiterinnen – sowie erfahrene Ausbilderinnen ihre Berufe in praktischen Übungen und persönlichen Gesprächen vor.
  • 16.03.18
    Unternehmen

    Symposium in Wolfsburg: Mit hoher Produktivität und Qualität die Zukunft des Standorts sichern

    Mit steigender Produktivität und hoher Qualität sichert das Stammwerk von Volkswagen in Wolfsburg seine Zukunft. Auf dem heutigen Standortsymposium präsentierte die Mannschaft dem Vorstand und Betriebsrat innovative Ideen, Konzepte und Lösungen, um sowohl Fahrzeugbau als auch Komponente noch besser aufzustellen.
  • 01.03.18
    Unternehmen

    SITECH Gruppe – Sitztechnik von Volkswagen

    Presse-Basisinformationen
  • 01.03.18
    Unternehmen

    Volkswagen AG Werk Wolfsburg

    Presse-Basisinformationen
  • 27.02.18
    Unternehmen

    Betriebsversammlung in Wolfsburg: Markenchef Diess dankt der Volkswagen Mannschaft für ein erfolgreiches Jahr 2017

    Auf der heutigen Betriebsversammlung im Werk Wolfsburg hat Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen, die geleistete Arbeit der weltweit rund 200.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewürdigt. 2017 sei ein anstrengendes und schwieriges, aber letztlich sehr erfolgreiches Jahr für Volkswagen gewesen. In den kommenden Monaten müsse man den eingeschlagenen Weg fortsetzen und weiter beschleunigen. Mit 6,23 Millionen Auslieferungen hat die Marke im vergangenen Jahr so viele Fahrzeuge verkauft wie nie zuvor in ihrer Geschichte. Sie leistet damit einen großen Beitrag zum Erfolg des gesamten Konzerns.
  • 29.12.17
    Unternehmen

    Rekordmarke: Volkswagen produziert bis Jahresende weltweit über sechs Millionen Fahrzeuge

    Mehr als sechs Millionen Fahrzeuge wird Volkswagen bis Ende des Jahres produzieren und damit eine neue Rekordmarke erreichen. Die bisher größte Modelloffensive der Kernmarke des Volkswagen Konzerns und die international wachsenden Kundenwünsche führen zum neuen Bestwert. Volkswagen Jetta, Golf, Santana, Passat und Polo führen das weltweite Fertigungsranking der Marke an.
  • 19.10.17
    Modelle

    Von Wolfsburg nach Norwegen: Volkswagen liefert 150-millionstes Fahrzeug aus

    Der 150-millionste Volkswagen wird künftig auf den Straßen Norwegens unterwegs sein: Das Jubiläumsfahrzeug, ein Golf GTE, war im August dieses Jahres im Stammwerk Wolfsburg vom Band gelaufen. Jetzt hat Volkswagen ihn an eine Kundin aus dem norwegischen Lier in der Nähe von Oslo ausgeliefert. Dr. Wolf-Stefan Specht, Leiter Vertrieb Europa der Marke Volkswagen, sagte: „Der 150-millionste Volkswagen ist ein Symbol für die lange Tradition der Marke. Gleichzeitig gibt der Plug-In-Hybrid Golf GTE einen Ausblick in die Zukunft der Mobilität bei Volkswagen. Deswegen freuen wir uns, dass der GTE nach Norwegen geliefert wurde, dem Vorreiterland für Elektromobilität in Europa."
  • 28.08.17
    Unternehmen

    Eishockey-Team Grizzlys Wolfsburg zu Gast im Volkswagen Werk Wolfsburg

    Zuschauerrolle und Perspektivwechsel bei der WerkTour: Statt auf dem Eis zu stehen, schauten die Eishockeyspieler der Grizzlys Wolfsburg ihren Fans bei der Arbeit über die Schulter. Kurz nach dem Auftakt der Champions League bekamen sie im Volkswagen Werk Wolfsburg Einblicke in das Unternehmen, mit dem der ortsansässige Eishockeyverein seit langem eng verbunden ist. Dabei holte sich das Team um Cheftrainer Pavel Gross und Spielführer Tyler Haskins nicht nur einen Motivationsschub für die Saison ab, sondern verewigte sich mit Autogrammen auf einer von Volkswagen Auszubildenden im Grizzlys-Design lackierten Motorhaube. 
  • 24.08.17
    Modelle

    Produktionsjubiläum: 150-millionster Volkswagen heute im Stammwerk Wolfsburg vom Band gelaufen

    Ein wirklich rundes Produktionsjubiläum: Vor mehr als achtzig Jahren wurde Volkswagen gegründet. Seitdem wurden weltweit in mehr als 50 Standorten in 14 Ländern 150 Millionen Fahrzeuge gefertigt, darunter Ikonen wie der Golf oder der Käfer. Derzeit umfasst das Produktportfolio der Marke über 60 Modelle weltweit. Volkswagen bewegt die Menschen - in allen Teilen der Welt. Heute ist in Wolfsburg das Jubiläumsfahrzeug, ein blauer Golf GTE, vom Band gelaufen. Der Plug-In-Hybrid steht für einen symbolischen Ausblick in die Zukunft der Mobilität bei Volkswagen - und gleichzeitig für eine starke Mannschaftsleistung.
  • 23.05.17
    Unternehmen

    Wolfsburger Auszubildende präsentieren am Wörthersee den ersten GTI, der auch mit Strom fahren kann

    Morgen ist am Wörthersee die Weltpremiere für einen ganz speziellen Golf GTI. 13 Auszubildende von Volkswagen und Sitech stehen unter Hochspannung, denn sie stellen den ersten GTI vor, der auch mit Strom fahren kann: den Golf GTI First Decade. Sein Name zeigt an, dieses Showcar ist der 10. Azubi-GTI, den talentierte Nachwuchskräfte aus Wolfsburg beim traditionellen GTI-Fan-Treffen in Österreich präsentieren. Der Golf GTI First Decade entstand in knapp neun Monaten nach den Ideen von Auszubildenden aus sechs Berufen. Bei der Gestaltung von Interieur und Exterieur haben sich die fünf Frauen und acht Männer vom den vielfältigen Blautönen von Wasser und Himmel am Wörthersee inspirieren lassen.
  • 19.05.17
    Modelle

    Wörthersee-GTI 2017, Vorschau Teil 2: 10. Azubi-GTI ist „seetauglich" für Wörthersee-Premiere

    Volkswagen Werk Wolfsburg, Qualitätssicherung, Fahrzeug-Endabnahme. 13 Auszubildende von Volkswagen und Sitech stehen unter Strom: Finales Qualitäts-Audit für ihren Wörthersee-GTI 2017. Experten nehmen ihren einzigartigen Golf GTI interessiert unter die Lupe. Die Nach­wuchs­kräfte aus sechs Ausbildungsberufen haben ihn nach eigenem Gusto mit optischen und technischen Finessen aus­ge­stattet – zum Beispiel mit einer intuitiven App-Steuerung für den Fahrersitz via Tablet-PC. Die Aus-zubildenden um Projektleiter Holger Schülke sind beruhigt und auch stolz, als die Qualitäts­­sicherer ihre Daumen anerkennend nach oben strecken: Der Azubi-GTI 2017 ist „seetauglich" – für die Wörthersee-Premiere am Mittwoch, 24. Mai.
  • 17.05.17
    Modelle

    Wörthersee-GTI 2017: Auszubildende gestalten mit Digital-Technologien effizient und schnell ein einzigartiges Auto

    Volkswagen Werk Wolfsburg, Berufsausbildung, Halle 103. Abgeschirmt von Sichtschutzwänden schließen Auszubildende von Volkswagen und Sitech ihre Arbeiten an einem einzigartigen Fahrzeug ab: dem Wörthersee-GTI 2017. Die 13 Nachwuchskräfte aus sechs Berufen haben das Showcar nach ihren Vorstellungen und mithilfe von Digital-Technologien entworfen, ent­wickelt und aufge­baut. In wenigen Tagen werden sie es beim 36. GTI-Treffen (24. - 27. Mai) in Maria Wörth am Wörthersee vorstellen.
  • 21.04.17
    Unternehmen

    Bundesbildungsministerin Wanka informiert sich bei Volkswagen über Digitalisierung in der Berufsausbildung

    Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka, hat sich heute bei Volkswagen in Wolfsburg über die duale Berufsausbildung und die Digitalisierung in der Berufsausbildung informiert. Empfangen wurde die Ministerin von Dr. Karlheinz Blessing, Vorstand für Personal und IT, vom Chief Digital Officer der Volkswagen Group, Johann Jungwirth, und dem Leiter der Volkswagen Group Academy, Ralph Linde. Zudem machten Auszubildende und Ausbilder unter­schied­licher Berufe anhand von praktischen Beispielen deutlich, wie Volkswagen Digitalisierung und Vernetzung in der beruflichen Bildung vorantreibt.
  • 24.02.17
    Modelle

    Jubiläum im Volkswagen Stammwerk Wolfsburg: 44 Millionen produzierte Fahrzeuge

    Genau 44 Millionen Fahrzeuge hat das Volkswagen Stammwerk in Wolfsburg seit Produktionsbeginn vor rund 72 Jahren gefertigt. Das Jubiläumsfahrzeug, ein Golf GTE in der Farbe Dark Iron, rollte heute im Beisein von Werkleitung, Betriebsrat und Mitarbeitern der Fertigung vom Endmontageband.
  • 28.06.16
    Unternehmen

    2.500.000 Fahrzeugauslieferungen in der Autostadt in Wolfsburg

    Am heutigen Dienstag wurde im KundenCenter der Autostadt in Wolfsburg das 2,5-millionste Fahrzeug übergeben. Dr. Herbert Diess, Mitglied des Konzernvorstands der Volkswagen AG und Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen, überreichte gemeinsam mit Otto F. Wachs, Geschäftsführer der Autostadt, und Francesco Forte, Leiter Kundenmanagement der Autostadt, die Schlüssel zum neuen Tiguan in der Farbe Indiumgrau Metallic. Familie Klarmann war mit ihren beiden Kindern, 8 und 11 Jahre, für die Erlebnisabholung aus Ottersberg bei Bremen zum ersten Mal in die Autostadt nach Wolfsburg gekommen. Eingerahmt wurde die feierliche Übergabe von über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Autostadt.
  • 20.04.16
    Unternehmen

    Volkswagen Werk Wolfsburg eröffnet Kompetenzzentrum für Technik und Innovationen

    Im Volkswagen Werk Wolfsburg eröffneten Werkleiter Jens Herrmann, André Kleb, Leiter Standortplanung, und Betriebsrat Jürgen Hildebrandt heute ein Kompetenzzentrum für Technik und Innovationen. Hier werden neue Produktionstechnologien direkt vor Ort von Volkswagen Mitarbeitern entwickelt und liniennah erprobt. Das neue Zentrum wird die Innovationskultur am Standort weiter fördern.
  • 11.04.16
    Unternehmen

    Dr. Stefan Loth wird neuer Leiter Werk und Fahrzeugbau Wolfsburg

    Dr. Stefan Loth, bisher Leiter des Werks von FAW Volkswagen im chinesischen Chengdu, wird mit Wirkung zum 1. Juni 2016 neuer Leiter Werk und Fahrzeugbau Wolfsburg. Er folgt in dieser Funktion auf Jens Herrmann, der in den Ruhestand wechselt.
  • 04.01.16
    Modelle

    Serienproduktion des neuen Tiguan gestartet

    Im Volkswagen Werk Wolfsburg ist heute der erste Tiguan der zweiten Produktgeneration von der Montagelinie gerollt.
  • 27.12.15
    Modelle

    Serienstart einer Ikone: Der erste VW Käfer rollte vor 70 Jahren im Werk Wolfsburg vom Band

    Kurz nach dem ersten Nachkriegsweihnachten 1945 liefen die ersten Fahrzeuge des Volkswagen Typ 1 vom Band, dem am Ende mehr als 21 Millionen Käfer folgen sollten. Bis Jahresende 1945 waren es aber nur insgesamt 55 Fahrzeuge. Der Beginn der Serienproduktion erfolgte recht improvisiert und in den folgenden Monaten erschwerte die Mangelsituation die Produktion. Doch die ersten Fahrzeuge setzten ein sichtbares Zeichen für Hoffnung und Neubeginn in der britisch kontrollierten Autofabrik.
  • 06.10.15
    Technologie

    Matthias Müller: „Wir werden diese Krise bewältigen"

    Eine „schnelle und schonungslose Aufklärung" des Abgasskandals hat heute der Vorsitzende des Vorstands der Volkswagen Aktiengesellschaft, Matthias Müller, der Belegschaft auf der Betriebsversammlung in Wolfsburg zugesagt. Was hier passiert sei, widerspreche allem, für was der Konzern und seine Menschen stünden und sei durch nichts zu entschuldigen. Gleichzeitig machte er den Mitarbeitern Mut: „Wir können und wir werden diese Krise bewältigen. Weil Volkswagen ein Konzern mit starker Substanz ist. Und vor allem weil wir die beste Automannschaft haben, die man sich wünschen kann." Das Unternehmen werde alles daran setzen, dass Volkswagen auch in Zukunft für gute und sichere Arbeitsplätze stehe.

Storys