Zum Seiteninhalt springen

Hier finden Sie Informationen zu den aktuellen Modellen der Marke Volkswagen Pkw.

Pressemitteilungen

  • 23.06.22

    Baukastenstrategie als Erfolgsformel: Der MQB feiert zehnjähriges Jubiläum

    Ein Welt-Bestseller von Volkswagen feiert zehnjähriges Jubiläum: der Modulare Querbaukasten (MQB). Er ist seit 2012 die gemeinsame Basis für eine Vielzahl von Modellen. Konzernweit wurden mehr als 32 Millionen Fahrzeuge auf dieser Plattform produziert. Bei der Marke Volkswagen sind es bis jetzt mehr als 20 Millionen Fahrzeuge – vom Kleinwagen Polo bis hin zu SUVs wie dem Atlas (USA) und dem Teramont (China). Parallel wurde die Baukasten-Philosophie in die elektrische Welt übertragen: Die ID. Modelle von heute nutzen den MEB (Modularer E-Antriebsbaukasten) als Basis. Die nächste Generation wird die SSP – die „Scalable Systems Platform“ als elektrische Technik-Matrix des Konzerns. Sie ermöglicht die vollständige Vernetzung des Fahrzeugs mit seinem Ökosystem und schafft damit auch die Voraussetzungen für vollautomatisiertes Fahren (Level 4).
  • Designskizze gibt ersten Eindruck vom ID. AERO
    22.06.22

    Die erste vollelektrische Limousine von Volkswagen: Der ID. AERO steht in den Startlöchern

    Die Marke Volkswagen blickt in die Zukunft und veröffentlicht exklusive Designskizzen des ID. AERO, der ersten vollelektrischen Limousine für den chinesischen Automobilmarkt. Schon auf den ersten Blick beeindruckt das neue Concept Car mit ausgezeichneter Aerodynamik, elegantem Design und einem großzügigen Raumangebot. Die digitale Weltpremiere der seriennahen Studie findet am Montag, dem 27. Juni, um 14 Uhr statt (MESZ).
  • Volkswagen ID.5 GTX
    15.06.22

    Neue GTX-Modelle erhalten umfangreichere Serienausstattung und verfeinerten Look

    Die Produktmarke GTX von Volkswagen steht für die sportlichen Topmodelle der ID. Familie. Die bereits im vergangenen Jahr vorgestellten Modelle ID.4 GTX und ID.5 GTX mit Dualmotor-Allradantrieb erhalten ab sofort eine noch umfangreichere Serienausstattung, um diesen Anspruch zu unterstreichen. Darüber hinaus geben sie mit neuen Designakzenten in Schwarz und Rot einen Ausblick auf den Look von weiteren GTX-Modellen. Künftig wird es für jede ID. Baureihe ein GTX-Modell geben. Ab sofort sind der ID.4 GTX ab 53.255 Euro und der ID.5 GTX ab 56.455 Euro bestellbar.
  • Volkswagen ID.4
    09.06.22

    Volkswagen bietet zusätzliche Allradversion für den ID.4 an

    Volkswagen erweitert das Produktportfolio des vollelektrischen ID.4 um eine weitere Allradversion: den ID.4 Pro 4MOTION. Das Modell auf Basis des ID.4 Pro Performance hat eine Systemleistung von 195 kW/ 265 PS und bietet mehr Traktion bei Nässe, Schnee und losem Untergrund. Bisher war als Allradversion nur das sportliche Topmodell ID.4 GTX 4MOTION erhältlich. Der Vorverkauf für die neue zusätzliche Allradversion beginnt heute; die Preise starten in Deutschland ab 49.020 Euro.
  • Volkswagen ID. Buzz
    08.06.22

    Der neue ID. Buzz: Perfekter Begleiter in der digitalen Welt

    Der ID. Buzz fährt nachhaltig und effizient in die Zukunft – und baut die großen Stärken aus, die die Bullis von Volkswagen seit Langem bieten. Der Innenraum des ID. Buzz ist ein „Open Space“ mit viel Platz, umfangreicher Variabilität und hohem Komfort. Gleichzeitig präsentiert sich das Modell als wegweisender Begleiter in der digitalen Welt: mit volldigitalem Bedienkonzept und innovativem Infotainment für eine bestmögliche Konnektivität. Zudem sind technische Details wie USB-C-Buchsen an Bord, an denen die Passagiere ihre Smartphones, Laptops etc. mit bis zu 45 Watt Leistung schnellladen können. In Verbindung mit dem klaren Design und der frischen Zweifarbigkeit wird der ID. Buzz so zum „digitalen Wohnzimmer“ und ermöglicht eine neue Dimension der E-Mobilität.
  • Volkswagen Golf R „20 Years“
    02.06.22

    Golf R „20 Years“ – Jubiläumsmodell des Golf R ist ab sofort bestellbar

    Zum 20-jährigen Jubiläum des Golf R bringt Volkswagen den Golf R „20 Years“ als exklusives Sondermodell auf den Markt. Die auf etwa ein Jahr begrenzte Produktionszeit macht das Jubiläumsmodell schon als Neuwagen zum Sammlerfahrzeug. Wie alle leistungsgesteigerten Premium Performance Modelle von Volkswagen R hat auch der Golf R seine Wurzeln auf der Rennstrecke und steht für den Transfer innovativer Technologien in die Serie. Zudem begeistern das ausdrucksstarke Design und die ausgeprägte Performance die Fan-Communitys weltweit. Der neue Golf R „20 Years“ ist ab sofort bestellbar, die Preise starten ab 59.995 Euro.
  • Volkswagen zeigt zwei von „Obi-Wan Kenobi“ inspirierte ID. Buzz bei der „Star Wars Celebration“
    27.05.22

    Volkswagen zeigt zwei von „Obi-Wan Kenobi“ inspirierte ID. Buzz bei der „Star Wars Celebration“

    Zwei ganz besondere, von der neuen „Obi-Wan Kenobi“-Serie inspirierte Volkswagen ID. Buzz sind Teil der diesjährigen „Star Wars Celebration“ in Anaheim, Kalifornien (26.-29. Mai 2022).
  • Touareg „EDITION 20“
    23.05.22

    Happy Birthday, Touareg! – Exklusives Sondermodell zum 20-jährigen Jubiläum

    Volkswagen feiert 20 Jahre Touareg mit dem Sondermodell Touareg „EDITION 20“, welches ab Mitte Juni 2022 das Modellangebot des Premium-SUV ergänzt. Seine exklusive Ausstattung – u.a. mit einem ausdrucksstarken Außendesign und eleganter Lederausstattung im Innern – ist besonders umfangreich. Seit seiner Markteinführung im Jahr 2002 hat sich der Oberklasse-Geländewagen zum echten Erfolgsmodell entwickelt. So verzeichnet der innovative Technologieträger bis heute weltweit mehr als eine Million verkaufte Exemplare. Das Sondermodell ist ab sofort bestellbar, die Preise starten ab 77.530 Euro (für V6 TDI mit 170 kW/231 PS).
  • Globales Produktionsnetz für E-Autos wächst: Volkswagen startet in Emden zweite deutsche E-Fertigung
    20.05.22

    Globales Produktionsnetz für E-Autos wächst: Volkswagen startet in Emden zweite deutsche E-Fertigung

    Volkswagen treibt die Ausrichtung seiner Werke in Richtung Elektromobilität voran. Mit dem Produktionsstart des vollelektrischen ID.4 in Emden erweitert Volkswagen sein globales Produktionsnetzwerk für E-Autos. Nach Zwickau und den chinesischen Werken in Anting und Foshan folgt Emden nun als zweiter deutscher E-Standort. Noch dieses Jahr gehen auch Chattanooga (ID.4) und Hannover an den Start. Damit schafft Volkswagen bereits 2022 die Voraussetzungen dafür, perspektivisch an ihren Standorten in Europa, USA und China 1,2 Millionen vollelektrische Fahrzeuge auf MEB-Basis zu bauen. In Emden hat Volkswagen rund eine Milliarde Euro in den Umbau des Werks mit seinen 8.000 Beschäftigen investiert. Emden ist damit der erste High-Tech-Standort für Elektromobilität in Niedersachsen. Bis 2026 investiert der Volkswagen Konzern insgesamt 21 Milliarden Euro im Bundesland und macht Niedersachsen zu Deutschlands Zentrum für Elektromobilität.
  • Volkswagen holt „Obi-Wan Kenobi“ für machtvolle Unterstützung der Markteinführung des ID. Buzz
    20.05.22

    Volkswagen holt „Obi-Wan Kenobi“ für machtvolle Unterstützung der Markteinführung des ID. Buzz

    Volkswagen setzt auf noch mehr Emotionen bei der Positionierung der Marke und verleiht seiner globalen Elektrifizierungsstrategie damit zusätzlichen Schub. Das Unternehmen kooperiert bei der Markteinführung des ikonischen ID. Buzz mit der neuen Star Wars Serie „Obi-Wan Kenobi“, die ab dem am 27. Mai 2022 auf Disney+ zu sehen ist. Die Kampagne startet mit einem eigenen Spot, der in Zusammenarbeit mit Lucasfilm und Industrial Light & Magic entstanden ist. Hier spielt der ID. Buzz neben bekannten Star Wars Charakteren sowie Filmstar Ewan McGregor die Hauptrolle. McGregor wird zudem Markenbotschafter für Volkswagen.
  • Es ist so weit! – Vorverkauf des ID. Buzz startet
    18.05.22

    Es ist so weit! – Vorverkauf des ID. Buzz startet

    Am kommenden Freitag, 20. Mai, beginnt in Deutschland und den meisten europäischen Märkten der Vorverkauf des neuen ID. Buzz und des ID. Buzz Cargo. Ob als elektrischer Bus für die Familie, die Freizeit, das Business – oder als Lieferfahrzeug für Unternehmen, der Zero-Emission-Allrounder kann bestellt werden.
  • Volkswagen ID. Buzz
    13.05.22

    Der neue ID. Buzz und der ID. Buzz Cargo: klares Design nach klassischem Vorbild für eine zeitgemäße Mobilität

    Eine Ikone kehrt zurück! Mit dem ID. Buzz und dem ID. Buzz Cargo bringt Volkswagen die DNA des T1 in die Gegenwart – und Zukunft. Wie der erste Bulli aus dem Jahr 1950 sind die neuen Modelle klar und funktionell gezeichnet, zugleich wecken sie viele Emotionen. Aber wie ist das gelungen? Volkswagen Designerinnen und Designer geben exklusive Einblicke in ihre Arbeit.
  • Software-Generation 3.0 für die ID. Modelle
    12.05.22

    Der neue ID.5 erreicht Höchstwertung im Euro NCAP-Fahrerassistenz-Test

    Die neuesten Assistenztechnologien im ID.5 sind von Euro NCAP (European New Car Assessment Programme) mit vier von vier möglichen Punkten und damit der Bestnote „sehr gut“ ausgezeichnet worden. Die Prüfer attestierten den innovativen Systemen im vollelektrischen ID.5 höchsten Komfort und ein hervorragendes Assistenzniveau. Mit dem „Fahrerassistenz-Test“ hat Euro NCAP sein Bewertungsspektrum abseits vom klassischen Crashtestverfahren ausgeweitet und ein strukturiertes Bewertungs- und Einstufungssystem im Bereich Komfort- und Assistenzsysteme eingeführt. Damit soll Verbrauchern ein realistischer Einblick in die Leistungsfähigkeit aktueller Assistenzsysteme gegeben werden.
  • 13.04.22

    Volkswagen startet Online-Vertrieb

    Ab heute können Kundinnen und Kunden bei Volkswagen in Deutschland Neufahrzeuge online leasen. Zum Start sind die vollelektrischen Modelle der Volkswagen ID. Fahrzeugfamilie ID.4 und ID.5 im Angebot. Zum späteren Zeitpunkt folgt auch der ID.3. „Wir vollziehen damit einen entscheidenden Schritt bei der Digitalisierung unseres Vertriebs im Rahmen unserer ACCELERATE Strategie. Damit sind wir einer den ersten großen Automobil-Hersteller, der den Vertragsschluss von Leasing-Verträgen bei frei konfigurierbaren Fahrzeugen online anbietet“, so Klaus Zellmer, Vorstand für Marketing, Vertrieb und After-Sales bei Volkswagen. Das Angebot soll sukzessive auch in weiteren Ländern Europas ausgerollt werden.
  • Volkswagen ID. Buzz und ID. Buzz Cargo
    09.03.22

    Ein Bulli für die rein elektrische Zukunft: Weltpremiere des neuen ID. Buzz

    Volkswagen Pkw und Volkswagen Nutzfahrzeuge stellen heute in Hamburg als Weltpremiere den neuen ID. Buzz und ID. Buzz Cargo vor. Mit der ersten rein elektrisch angetriebenen Bus- und Transporter-Baureihe Europas liefert Volkswagen eine weitere Antwort zur nachhaltigen und CO2-freien Mobilität. Der ID. Buzz wird mit der neuesten ID. Software ausgeliefert und setzt in seinem Segment mit modernsten Systemen und Funktionen neue Maßstäbe bei Sicherheit, Komfort und Laden.
  • ID. Buzz
    08.03.22

    Der ID. Buzz kommt: nur noch ein Tag bis zur Weltpremiere

    Die Vorfreude steigt: Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge präsentieren am Mittwoch, dem 09. März um 19:00 Uhr (MEZ) den ID. Buzz in einer digitalen Weltpremiere. Der ID. Buzz ist das bislang emotionalste Mitglied der vollelektrischen ID. Familie und transferiert die DNA des legendären Volkswagen T1 von 1950 mit einzigartigem Design, innovativer Technologie und fortschrittlicher Nachhaltigkeit in die Zukunft. Lokal emissionsfrei startet er noch in diesem Jahr als Fünfsitzer sowie als Transporter.
  • Volkswagen ID. Buzz
    07.03.22

    Volkswagen ID. Buzz: nachhaltig und mit viel Liebe zum Detail

    Am Mittwoch, dem 09. März um 19 Uhr steht die offizielle Weltpremiere des vollelektrischen ID. Buzz an, der in zwei Varianten als Bus und als Transporter auf den Markt kommen wird. Die moderne Neuauflage des legendären Kult-Bullis wurde völlig neu gedacht und umgesetzt. Der großzügige und vielseitige Innenraum beeindruckt mit seiner Farbgebung, nachhaltigen Materialien und cleveren Ideen.
  • Bestnoten im Euro-NCAP-Test: fünf Sterne für ID.5, Polo und Taigo
    03.03.22

    Bestnoten im Euro-NCAP-Test: fünf Sterne für ID.5, Polo und Taigo

    Hattrick beim renommierten Sicherheitstest Euro NCAP (European New Car Assessment Programme): Die neuen Volkswagen Modelle ID.5, Polo und Taigo haben mit jeweils fünf von fünf möglichen Sternen die bestmögliche Bewertung erhalten. Die Prüferinnen und Prüfer beurteilten das vollelektrisch angetriebene Elektro-SUV-Coupé und die beiden neuen Kleinwagen mit Verbrennungsmotoren in allen vier untersuchten Kriterien als hervorragend – beim Schutz von erwachsenen Insassen, Kindern und ungeschützten Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern sowie in Bezug auf serienmäßige Assistenzsysteme.
  • Der neue Volkswagen T-Roc und das T-Roc Cabriolet
    01.03.22

    Die neuen „Roc-Stars“ unter den Kompakt-SUVs: T-Roc und T-Roc Cabriolet ab sofort im Handel

    Ab sofort stehen der neue T-Roc und das neue T-Roc Cabriolet in den Showrooms der Volkswagen Händler. Ausgestattet mit frischen Design-Akzenten im Exterieur, deutlichen Fortschritten in den Bereichen Bedienung und Vernetzung sowie mit Assistenzsystemen der jüngsten Generation, sollen die beiden Crossover-Modelle an die erfolgreiche Vorgängergeneration anknüpfen. Auch das Interieur der beiden Modelle präsentiert sich moderner und hochwertiger denn je. Die Serienausstattung umfasst jetzt unter anderem LED-Scheinwerfer, das Digital Cockpit, ein 6,5 Zoll großes Infotainment-Display sowie ein neu gestaltetes Multifunktionslenkrad. Zu den Highlights im Bereich der optionalen Assistenzsysteme gehören der „IQ.DRIVE Travel Assist“ und das „Prädiktive ACC“. Der Einstiegspreis für den neuen T-Roc mit 1.0-TSI-Motor beträgt 23.495 Euro. Das T-Roc Cabriolet ist ab 31.850 Euro erhältlich.
  • Volkswagen e-up!
    18.02.22

    Welcome back: Volkswagen e-up! wieder bestellbar

    Die Erfolgsgeschichte des e-up! kann weitergehen: Ab sofort ist der vollelektrische Kleinwagen wieder bestellbar. Für viele Kunden bedeutete das Erfolgsmodell von Volkswagen den Einstieg in die E-Mobilität. Denn der Cityspezialist bietet eine umfangreiche Serienausstattung, Platz für vier Personen und eine solide Reichweite. Der e-up! wurde bis heute weltweit mehr als 80.000-mal verkauft und erreichte im Jahr 2021 Platz zwei der Zulassungen vollelektrischer Fahrzeuge in Deutschland.
  • ID.5 in Serie: Volkswagen schließt Transformation des Fahrzeugwerks Zwickau zum E-Standort erfolgreich ab
    27.01.22

    ID.5 in Serie: Volkswagen schließt Transformation des Fahrzeugwerks Zwickau zum E-Standort erfolgreich ab

    Volkswagen forciert mit seiner ACCELERATE Strategie den Wandel hin zur Elektromobilität: Mit dem heutigen, offiziellen Produktionsstart des ID.5 und ID.5 GTX hat Volkswagen die Transformation des Fahrzeugwerks Zwickau zum reinen E-Standort erfolgreich abgeschlossen. Der traditionsreiche Standort in Westsachsen ist weltweit die erste Großserienfabrik eines Volumenherstellers, die vollständig von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor auf Elektroantrieb umgebaut wurde. In Zwickau werden nun sechs Modelle der Marken Volkswagen, Audi und Cupra auf Basis des Modularen E-Antriebsbaukastens (MEB) gefertigt. In diesem Jahr gehen weiterhin die Werke in Emden (ID.4), Hannover (ID. Buzz) und Chattanooga (USA, ID.4) ans E-Auto-Produktionsnetz. Damit hat die Marke Volkswagen die Voraussetzungen geschaffen, 2022 an ihren Standorten in Europa, USA und China 1,2 Millionen vollelektrische Fahrzeuge auf MEB-Basis zu bauen.
  • Der neue Volkswagen T-Roc R
    13.01.22

    Ab sofort bestellbar: der neue T-Roc R

    Seit 2019 ist der T-Roc R das Kraftpaket unter den Kompakt-SUVs von Volkswagen. Nun kommt die Neuauflage des Performance-Modells in den Vorverkauf. Der neue T-Roc R begeistert mit einem 221 kW (300 PS) starken Vierzylinder-TSI-Motor, 7-Gang-DSG und dem intelligenten 4MOTION-Allradantrieb. Diese Kombination und weitere technische Features sorgen für eine außergewöhnliche Agilität, die sich sowohl im dynamischen Exterieur-Design als auch im hochwertigen Innenraum widerspiegelt. Zusätzlich halten mit dem lichtstarken IQ.LIGHT, neuen Assistenzsystemen und fortschrittlichen digitalen Diensten innovative Technologien aus höheren Fahrzeugklassen Einzug in das dynamische Crossover-Modell.
  • 12.01.22

    Volkswagen verdoppelt 2021 Auslieferungen von vollelektrischen Fahrzeugen

    „Volkswagen treibt den Wandel in Richtung Elektromobilität trotz der eingeschränkten Versorgung mit Halbleitern weiter mit Hochdruck voran“, so Ralf Brandstätter, CEO der Marke Volkswagen. Das Unternehmen lieferte im zurückliegenden Jahr weltweit mehr Elektrofahrzeuge aus als je zuvor: In Summe wurden über 369.000 E-Autos (+73 % versus 2020) – davon rund 106.000 PHEVs (+33 %) sowie 263.000 vollelektrische Fahrzeuge (+97 %) – an Kunden und Kundinnen übergeben. Damit verdoppelte das Unternehmen die BEV-Auslieferungen gegenüber dem Vorjahr. „Wir haben in kürzester Zeit in Europa eine Spitzenposition bei vollelektrischen Fahrzeugen erreicht. Mit unserer Strategie ACCELERATE und dem Ausbau der Modellpalette werden wir den Hochlauf der Elektromobilität weiter beschleunigen. Mit dem ID. BUZZ werden wir noch in diesem Jahr unsere ID. Familie um ein emotionales Modell erweitern“, sagte Brandstätter.
  • 16.12.21

    Leistungsfähiger und schneller: Volkswagen hebt die Sprachbedienung im Golf auf neues Niveau

    Schneller, leistungsfähiger, stabiler: Volkswagen optimiert das Infotainment im aktuellen Golf. Die neue Software und Hardware, die jetzt in Serie gehen, verbessern zahlreiche Funktionen. Insbesondere die Sprachbedienung reagiert jetzt bis zu viermal schneller und bringt die Performance auf Premium-Niveau. Zahlreiche Kundenwünsche sind in die Systemverbesserung eingeflossen.
  • Volkswagen Tiguan R-Line
    14.12.21

    Signifikante CO2-Einsparungen möglich: Neueste Dieselmotoren für Kraftstoffe aus Rest- und Recyclingstoffen freigegeben

    Volkswagen will den CO2-Fußabdruck seiner Flotte in Europa bis 2030 um 40 Prozent senken. Das Unternehmen setzt daher verstärkt auf voll- und teilelektrische Fahrzeuge. Als weitere Alternative gibt Volkswagen nun Modelle mit den neuesten 4-Zylinder-Dieselmotoren offiziell für die Nutzung mit Paraffinischen Kraftstoffen frei. Diese neuentwickelten Dieselkraftstoffe mit Anteilen aus Bio-Komponenten ermöglichen deutliche CO2-Einsparungen von 70-95 Prozent im Vergleich zu herkömmlichem Diesel. Neben dem beschleunigten Hochlauf der Elektromobilität entwickelt Volkswagen damit konsequent das bestehende Verbrenner-Portfolio weiter. Das Unternehmen geht so einerseits auf die verschiedenen Kundenbedürfnisse ein und berücksichtigt andererseits die international variierenden Antriebspräferenzen und jeweiligen Rahmenbedingungen.
  • Der neue Volkswagen Taigo
    03.12.21

    Neuer Taigo ist ab sofort im Handel

    Mit dem Taigo kommt ein ganz neues Modell in die Volkswagen Showrooms, das durch eine coupéhaft abfallende Dachlinie und eine erhöhte Sitzposition gekennzeichnet ist. Sein moderner Charakter zeigt sich aber nicht nur in seiner eleganten Karosserieform, sondern auch in den zahlreichen intelligenten Komfort-, Bedien- und Assistenzsystemen. Optional lässt sich der Kleinwagen mit schwarz lackiertem Dach, großem Panorama-Schiebedach oder Technologie-Features wie dem IQ.DRIVE Travel Assist für teilautomatisiertes Fahren aufwerten. Der Einstiegspreis für den neuen Taigo (mit 1.0-TSI-Motor, 70 kW/95 PS, 5-Gang) beträgt 19.350 Euro.
  • Volkswagen ID.5 GTX und ID.5 Pro Performance
    22.11.21

    Vorverkauf für den neuen ID.5 gestartet: erstes E-SUV-Coupé von Volkswagen ab sofort bestellbar

    Der Vorverkauf für das erste langstreckentaugliche E-SUV-Coupé von Volkswagen ist gestartet. Das elektrische Spitzenmodell der ID. Familie auf Basis des Modularen E-Antriebsbaukastens (MEB) ist in Deutschland ab einem Einstiegspreis von 46.515 Euro erhältlich. Neben dem ausdrucksstarken Design bietet der ID.5 ein exklusives Interieur sowie die neuesten Infotainment- und Assistenzsysteme. Der ID.5 ist voll vernetzt und kann „Over-the-Air Updates“ empfangen.
  • Innovation Talk - Fahrdynamik
    17.11.21

    Volkswagen entwickelt das Fahrwerk der Zukunft

    Mit der Strategie ACCELERATE wird die Weiterentwicklung zum softwareorientierten Mobilitätsanbieter konsequent vorangetrieben. Software ist dabei auch der entscheidende Faktor zur Entwicklung von Fahrwerks- und Lenksystemen für das hochautomatisierte Fahren der Zukunft. Aktuell entwickelt Volkswagen die nächste Generation eines geregelten Fahrwerks sowie ein neues Lenksystem.
  • Der neue Volkswagen T-Roc Cabriolet, T-Roc R und T-Roc
    17.11.21

    Der neue Volkswagen T-Roc: ausdrucksvolles Design und innovative Technologien

    Weltpremiere für den neuen T-Roc: Mit frischem Design, innovativen Assistenzsystemen und umfangreichen digitalen Diensten schreibt Volkswagen die Erfolgsgeschichte seines kompakten Crossover-Modells fort. Das geschärfte Exterieur-Design betont den unverwechselbaren Auftritt des neuen T-Roc sowie des neuen T-Roc R und des neuen T-Roc Cabriolet. Das Interieur wurde mit hochwertigen Materialien, einem neu gestalteten Infotainment-Display und dem serienmäßigen digitalen Cockpit verfeinert. Mit dem IQ.Light, mit LED-Matrixscheinwerfern, sowie den Assistenzsystemen IQ.Drive mit Travel Assist und der vorausschauenden Geschwindigkeitsregelung pACC, halten innovative Technologien aus höheren Fahrzeugklassen Einzug in die Modellfamilie des Kompakt-SUVs. Damit geht Volkswagen im Rahmen seiner Strategie ACCELERATE weiter konsequent den Weg zum softwareorientierten Mobilitätsanbieter.
  • Der neue Volkswagen Tiguan Allspace
    11.11.21

    Neuer Tiguan Allspace ab sofort im Handel

    Mit den bewährten Stärken eines Raumwunders, das Platz für bis zu sieben Personen bietet, sowie mit einem überarbeiteten Design und neuen effizienten Motoren kommt jetzt der neue Tiguan Allspace in den Handel. Für die Langversion des meistverkauften SUV-Modells von Volkswagen stehen außerdem neue Technologie-Features wie der IQ.DRIVE Travel Assist für teilautomatisiertes Fahren, die „We Connect“-Online-Dienste und die IQ.Light – LED-Matrixscheinwerfer zur Verfügung. Kunden haben die Wahl zwischen fünf Motoren, Front- oder Allradantrieb und den drei Ausstattungs¬linien „Life“, „Elegance“ und „R-Line“. Der Einstiegspreis für den neuen Tiguan Allspace (1.5 l TSI, 110 kW/150 PS, 6-Gang-Schaltgetriebe) beträgt 36.900 Euro.
  • Story: Golf R Winter Challenge: Duell in Zell
    11.11.21

    Winter-Tipps: Volkswagen macht fit für die kalte Jahreszeit

    Wenn es wieder Winter wird, werden alte Faustregeln hervorgekramt und Tipps zum Enteisen, Motorschonen oder den Reifen verbreitet – doch viele sind schlicht falsch oder werden falsch verstanden. Deshalb stellen Benjamin Leuchter, Rennfahrer sowie Test- und Entwicklungsfahrer bei Volkswagen und der Cheftrainer der Volkswagen Driving Experience, Peter Bunke, die besten Tipps für die kalte Jahreszeit vor.
  • Volkswagen ID.5 Pro Performance und ID.5 GTX
    03.11.21

    Die erfolgreiche ID. Familie wächst weiter: Der neue ID.5 ist das erste E-SUV-Coupé von Volkswagen

    On the „Way to ZERO“: Mit dem neuen ID.5 erweitert Volkswagen seine erfolgreiche ID. Familie. Damit beschleunigt das Unternehmen die Elektrifizierung seiner Neuwagenflotte und stößt zudem in ein neues Marktsegment vor. Das elegante und expressive E-SUV-Coupé verfügt über die neue ID.Software 3.0 mit unter anderem verbesserter Ladeleistung und Sprachbedienung. Mit der Nutzung von Schwarmdaten und Fahrerassistenzsystemen der neuesten Generation macht Volkswagen zudem den nächsten Schritt in Richtung automatisiertes Fahren.
  • Volkswagen Passat GTE Variant, Touareg R, Tiguan eHybrid, Arteon Shooting Brake eHybrid und Golf GTE
    19.10.21

    Plug-In-Hybride von Volkswagen erfüllen schärfere Richtlinien ab 2022

    Ab 1. Januar 2022 werden die Förderrichtlinien in Deutschland für Plug-In-Hybridfahrzeuge (PHEV) verschärft. Die sechs Volkswagen Modelle, die derzeit mit der Kombination aus E-Maschine und Verbrennungsmotor angeboten werden, erfüllen bereits heute die ab 2022 gültigen Vorgaben des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Daher haben Kunden auch künftig Anspruch auf eine Förderprämie in Höhe von bis zu 6.750 Euro* beim Kauf eines Golf eHybrid, Golf GTE, Tiguan eHybrid, Arteon eHybrid, Arteon Shooting Brake eHybrid und Passat GTE Variant.
  • 08.10.21

    Ausgezeichnet! – Elektroplattform von Volkswagen gewinnt renommierten Preis der TU Wien

    Große Auszeichnung für Volkswagen: Thomas Ulbrich, Mitglied des Markenvorstands Volkswagen, Geschäftsbereich „Technische Entwicklung“, hat heute den 22. Porsche-Preis der Technischen Universität Wien für die Entwicklung des Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) entgegengenommen. Mit dem MEB hat Volkswagen das Plattform-Konzept ins neue Mobilitätszeitalter übertragen: Durch die konsequente Ausrichtung auf den reinen Elektroantrieb und die Nutzbarkeit für Fahrzeuge unterschiedlicher Klassen ermöglicht der MEB große Skaleneffekte, senkt die Kosten der E-Mobilität und beschleunigt den Wandel zur emissionsfreien Mobilität. Der international anerkannte „Porsche-Preis“ wird seit 1977 für wegweisende Forschungs- und Entwicklungsleistungen in der Fahrzeugtechnik verliehen.
  • Volkswagen ID.3
    06.10.21

    Volkswagen gewinnt mit Bestseller ID.3 im ersten Jahr rund 70.000 Neukunden

    Starke Bilanz des vollelektrischen Volkswagen ID.3 nach seinem ersten Jahr im europäischen Markt: „Das Auto ist ein absoluter Volltreffer. Es trifft den Geschmack der Kunden und hat aus dem Stand Spitzenplätze bei den Neuzulassungen in einer Vielzahl von Ländern belegt“, so Klaus Zellmer, Vorstand für Vertrieb, Marketing und After Sales bei Volkswagen. Das Auto wurde in Europa bis Ende September insgesamt bereits rund 144.000-mal geordert - 50 Prozent der Käufer fuhren zuvor keinen Volkswagen und kamen neu zur Marke, ergab eine Studie des Unternehmens. „Der ID.3 hat überdurchschnittlich viele neue Käufergruppen für Volkswagen erschlossen. Gut 70.000 Neukunden sind ein starker Beleg, dass wir mit dem Fahrzeug und unserer E-Mobilitätsstrategie genau richtig liegen“, so Zellmer.
  • Der neue Volkswagen Golf R Variant
    27.09.21

    Power-Kombi mit Allround-Talenten – der neue Golf R Variant

    Der neue Golf R Variant ist der stärkste und dynamischste Golf Variant, den Volkswagen bislang auf den Markt gebracht hat. Sportlichkeit trifft auf Alltagstauglichkeit. Top-Performance trifft auf Flexibilität mit großem Raumangebot. Damit bleibt der 235 kW (320 PS) starke Golf R Variant der Tradition seiner Vorgänger treu: als variabler Allrounder, komfortabler Freizeit- und Familienkombi sowie als sportlicher Begleiter mit einer beeindruckenden Dynamik – auch dank Allradantrieb 4MOTION inklusive R-Performance Torque Vectoring mit radselektiver Momenten-Steuerung an der Hinterachse.
  • 16.09.21

    MachMit-Aktion: DFB-Frauennationalteam baut in der Gläsernen Manufaktur am Volkswagen ID.3 mit

    Vor den WM-Qualifikationsspielen gegen Bulgarien (18. September, Cottbus) und Serbien (21. September, Chemnitz) hat die deutsche Frauen-Fußballnationalmannschaft die Gläserne Manufaktur von Volkswagen in Dresden besucht. Die rund zehnköpfige Delegation des DFB Teams informierte sich vor Ort und im direkten Gespräch über die Elektromobilität bei Volkswagen. Im „Home of ID.“ wird seit Jahresbeginn der vollelektrische ID.3 produziert.
  • ID. Drivers Club: zusammen in die elektrische Zukunft
    08.09.21

    ID. Drivers Club: zusammen in die elektrische Zukunft

    Happy Birthday, ID. First Movers Club! Zum ersten Geburtstag seiner Facebook-Gruppe hielt Volkswagen eine Überraschung für alle ID. Kunden bereit: Pünktlich zur IAA MOBILITY in München wurde der ID. First Movers Club geöffnet. Die Gruppe, die bislang nur den Frühbuchern des ID.3 1st zur Verfügung stand, trägt ab sofort den Namen ID. Drivers Club und ist allen europäischen ID. Kunden zugänglich. Was im September 2020 als digitaler Treffpunkt für begeisterte Pioniere der Elektromobilität begann, hat sich zu einer aktiven ID. Community entwickelt, die nun um neue Impulse und Erfahrungen bereichert werden soll.
  • Volkswagen Studie ID. LIFE
    06.09.21

    Ausblick in die elektrische Einstiegsmobilität: Weltpremiere des ID. LIFE

    Volkswagen beschleunigt mit der ACCELERATE Strategie nochmals seine Elektrifizierungs-Offensive und macht nachhaltige Mobilität für noch mehr Menschen zugänglich. Schon 2025, und damit 2 Jahre früher als ursprünglich geplant, wird ein Fahrzeug der ID. Familie im Kleinwagensegment auf den Markt kommen. Der Einstiegspreis soll bei ungefähr 20.000 Euro liegen. Einen ersten Ausblick auf ein solches Fahrzeug gibt die Studie ID. LIFE, die auf der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA MOBILITY 2021 in München präsentiert wurde.
  • Der neue Volkswagen Taigo
    02.09.21

    Neuer Volkswagen Taigo ab sofort konfigurierbar

    Mit dem neuen kompakten Taigo1 kommt erstmals ein SUV-Coupé von Volkswagen auf den europäischen Markt. Der Taigo ist ab sofort bestellbar und wird in vier unterschiedlichen Ausstattungslinien erhältlich sein. Zu den Highlights des trendigen Lifestyle-Modells zählen neben seiner erhöhten Sitzposition ein serienmäßiges volldigitales Cockpit, clevere Konnektivitätslösungen, teilautomatisiertes Fahren sowie weitere Assistenz- und Komfortsysteme, die die Langstreckentauglichkeit und die Sicherheit steigern. Die Preise des Taigo beginnen bei 19.350 Euro.
  • Volkswagen macht Tempo beim Geschäftsmodell 2.0 – und bietet ab heute Autos im Abo
    01.09.21

    Volkswagen macht Tempo beim Geschäftsmodell 2.0 – und bietet ab heute Autos im Abo

    Volkswagen kommt bei der Digitalisierung des Vertriebs und dem Aufbau neuer Geschäftsmodelle schnell voran: Ab heute startet das Volkswagen AutoAbo in Deutschland. Kunden können monatlich die vollelektrischen Bestseller ID.3 und ID.4 abonnieren – den ID.3 gibt es ab 499 Euro. „Damit erreichen wir einen wichtigen Meilenstein beim Geschäftsmodell 2.0 und treiben mit unserer Strategie ACCELERATE den Wandel vom reinen Fahrzeughersteller zum Mobilitätsanbieter weiter schnell und konsequent voran“, so Klaus Zellmer, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei Volkswagen. Gegen Ende 2021 startet Volkswagen zudem in Deutschland sein Angebot für Online-Leasing und Online-Sales – zunächst im Agentur-Vertrieb für die ID.-Familie, danach wird die Plattform als Marktplatz auch für den Handel zur Verfügung stehen um Verbrenner wie Hybridfahrzeuge anzubieten.
  • Der neue Volkswagen Polo GTI
    31.08.21

    Neuer Polo GTI ab sofort bestellbar

    Der neue Polo GTI startet ab sofort in den Vorverkauf. Die sportlichste Variante des Kompaktwagens überzeugt durch intelligente Technologien, hohe Leistung und präzise Fahrcharakteristik. Der durchzugsstarke Zweiliter-TSI-Motor mit 152 kW (207 PS) Leistung und 320 Nm Drehmoment sowie das speziell abgestimmte Sportfahrwerk ermöglichen das typische Fahrgefühl eines GTI von Volkswagen. Teilautomatisiertes Fahren, Matrix-LED-Scheinwerfer sowie weitere Assistenz- und Komfortsysteme aus höheren Fahrzeugklassen steigern darüber hinaus die Fahrsicherheit und Langstreckentauglichkeit.
  • Polizei Niedersachsen fährt Volkswagen ID.3
    16.08.21

    Polizei Niedersachsen fährt Volkswagen ID.3

    Die Polizei Niedersachsen setzt bei ihren Einsätzen verstärkt auf Elektro–Mobilität von Volkswagen. Die Behörde hat bei Europas Marktführer für vollelektrische Autos insgesamt 215 ID.3 als Einsatzfahrzeuge bestellt. Es ist die erste Behörde in Deutschland, die in dieser Größenordnung auf reine Elektrofahrzeuge setzt. Zudem wird die Polizei ihre bereits bestehende Flotte von 160 Volkswagen Passat GTE um weitere 175 Hybrid-Modelle des Passat aufstocken. Die ID.3, die in Zwickau und Dresden vom Band rollen, werden ab August sukzessive an die Polizei ausgeliefert. Die ersten zehn ID.3 wurden heute im Rahmen eines Pressetermins in der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen in Hannover der Öffentlichkeit vorgestellt.
  • 06.08.21

    Elegante Sportlichkeit trifft auf Effizienz: Volkswagen gibt auf der IAA Ausblick auf SUV-Coupé ID.5 GTX

    Elegant wie ein Coupé, stark wie ein SUV und dazu rein elektrisch unterwegs: Der ID.5 GTX gibt ab dem 07. September sein weltweites Messedebüt – als camouflierte Studie auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in München. Das erste SUV-Coupé auf Basis des Modularen E-Antriebsbaukastens (MEB) überzeugt mit elegantem Design und dem kraftvollen Dualmotor-Allradantrieb. Der ID.5 GTX ist dabei voll vernetzt, kann Updates Over-the-Air empfangen und hat die Car2X-Technologie an Bord.
  • 30.07.21

    Umbau im Sommer: Volkswagen Emden setzt Transformation im Werksurlaub zügig fort

    Während des bevorstehenden Werksurlaubes vom 2. bis 27. August setzt Volkswagen Emden die Transformation zum E-Standort konsequent und mit hohem Tempo fort. Auf rund 300 Baustellen arbeiten mehr als 1000 Mitarbeiter*innen und extern Beschäftigte, um den Standort in die nächste Phase des Werkumbaus zu bringen. Zudem schreiten die Baumaßnahmen für die neue Montagehalle voran, in der künftig die E-Fahrzeuge vom Band laufen werden. Der Standort wird den Umbau im ersten Halbjahr 2022 abschließen und die Volumenproduktion von E-Fahrzeugen starten. Die Transformation des Emder Werkes ist ein unerlässlicher Baustein der ACCELERATE Strategie von Volkswagen. Mit ACCELERATE stellt sich das Unternehmen frühzeitig und konsequent auf die tiefgreifenden Veränderungen der Automobilindustrie ein.
  • Der neue Volkswagen Taigo
    29.07.21

    Der neue Taigo feiert Europa-Premiere

    Bühne frei für eine neue Karosserieform der Marke Volkswagen: Mit dem neuen kompakten Crossover Taigo bringt Volkswagen erstmals ein SUV-Coupé auf den europäischen Markt. Der frontgetriebene Taigo begeistert mit trendigem Crossover-Bodystyle, erhöhter Sitzposition, wegweisender Konnektivität und uneingeschränkter Alltagstauglichkeit. Das Heck des Fünfsitzers fällt im Stile eines Coupés schräg nach hinten ab, ohne die Kopffreiheit im Fond einzuschränken. Damit erweitert Volkswagen das Portfolio der auf dem Modularen Querbaukasten (MQB) aufbauenden kompakten Modelle Polo (Steilheck) und T-Cross (SUV) um eine dritte Karosserievariante, die bislang primär hochpreisigen Modellen vorbehalten war. Zahlreiche Assistenzsysteme der jüngsten Generation garantieren bestmöglichen Komfort und hohe Sicherheit für alle Passagiere. Am Donnerstag, 29. Juli, um 8 Uhr feiert der Taigo virtuelle Europa-Premiere.
  • Der neue Volkswagen Golf R Variant
    07.07.21

    Der neue Golf R Variant: mehr Leistung, mehr Dynamik, mehr Emotionen, mehr Raum

    Mit 235 kW (320 PS) ist der neue Golf R Variant der bislang stärkste und dynamischste Golf Variant. Mehr Leistung und Fahrdynamik, zahlreiche Innovationen, ein größeres Raumangebot und viele Emotionen machen den neuen Golf R Variant besser als jemals zuvor. Der serienmäßige Allradantrieb 4MOTION mit R-Performance Torque Vectoring wird von einem 2.0 TSI-Motor mit einem maximalen Drehmoment von 420 Nm versorgt. Die Kraftübertragung erfolgt über ein R-spezifisch abgestimmtes 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG). Der Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 dauert nur 4,9 Sekunden. Bei 250 km/h wird der Vorwärtsdrang elektronisch abgeregelt. Mit dem optional erhältlichen R-Performance Paket ist eine Höchstgeschwindigkeit von 270 km/h möglich. Zudem beinhaltet es 19-Zoll-Räder sowie die zusätzlichen Fahrprofile „Special“ (Nürburgring-Modus) und „Drift“ (für Powerslides). Zahlreiche Assistenzsysteme und ein Infotainmentsystem der jüngsten Generation garantieren noch mehr Sicherheit und Komfort.
  • 01.07.21

    Sondermodell Tiguan URBAN SPORT ab sofort bestellbar

    Das neue Sondermodell Tiguan URBAN SPORT kombiniert exklusive Design- und Technik-Highlights mit einer umfangreichen Serienausstattung und einem sportlichen Gesamterscheinungsbild. Die Preise für das Sondermodell beginnen bei 33.125 Euro (inkl. MwSt.) für den Tiguan 1.5 TSI mit 96 kW (130 PS). Die Dieselmodelle starten bei 35.475 Euro (inkl. MwSt.) für den Tiguan 2.0 TDI mit 90 kW (122 PS).
  • Der neue Volkswagen Polo GTI
    30.06.21

    Der neue Polo GTI: moderner Sportler in bester Tradition

    Im April hat Volkswagen die neue Evolutionsstufe der sechsten Polo Generation präsentiert. Jetzt folgt seine sportlichste Variante: der neue Polo GTI. Der Träger des legendären Kürzels markiert die Speerspitze des Polo Segments in puncto Leistung, Technologie und Sportlichkeit. Der durchzugsstarke TSI-Motor und das speziell auf den Polo GTI abgestimmte Sportfahrwerk machen aus dem kompakten Kleinwagen-Bestseller einen dynamischen Sportler mit vier Türen, der optional erstmals im Polo GTI auch teilautomatisiertes Fahren ermöglicht. Zahlreiche Assistenzsysteme der jüngsten Generation garantieren noch mehr Komfort und Sicherheit für alle Passagiere.
  • 21.06.21

    Unterwegs mit ID. Modellen, E-Bikes und E-Scootern: Volkswagen macht Fußball-Nationalmannschaft emissionsfrei mobil

    Sei es Bundestrainer Joachim Löw, der im vollelektrischen Volkswagen ID.4 zur DFB-Pressekonferenz vorfährt oder aber seien es die Nationalspieler, die auf E-Bikes von Ducati und Porsche den täglichen Weg zum Trainingsplatz zurücklegen: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist in ihrem EM-Quartier in Herzogenaurach dank der Unterstützung von Volkswagen nahezu emissionsfrei unterwegs.
  • Der neue Volkswagen Polo
    21.06.21

    Ab sofort konfigurierbar: Start des neuen Polo mit serienmäßigem „Digital Cockpit“ und Infotainment

    Der neue Polo startet serienmäßig mit einer digitalen Cockpit-Landschaft durch. Die Architektur dieser Schaltzentrale wurde von Volkswagen so angelegt, dass alle Informationen, die zum Fahren relevant sind, auf einer Sichtachse liegen. Und diese Komposition ist an Klarheit kaum zu übertreffen. Die digitalen Instrumente und das Infotainmentsystem verschmelzen dabei zu einer intuitiv nutzbaren Einheit. Der Polo definiert mit einer konsequenten serienmäßigen Vernetzung von Information, Kommunikation und Entertainment den neuen Status quo seiner Klasse.
  • Rund um die Fußball-EM: DFB-Stars spielen Doppelpass mit dem Volkswagen ID.4 GTX
    11.06.21

    Rund um die Fußball-EM: DFB-Stars spielen Doppelpass mit dem Volkswagen ID.4 GTX

    An diesem Wochenende beginnt die Fußball-Europameisterschaft in elf Ländern. Mit dabei sind die deutsche Nationalmannschaft und der neue ID.4 GTX – als Team. Speziell für den deutschen Markt hat DFB-Mobilitätspartner Volkswagen zum EM-Start eine Adaption seiner internationalen Kampagne „Head meets Heart“ entwickelt. Im Mittelpunkt stehen neben dem vollelektrisch angetriebenen Top-Modell der Marke auch Bundestrainer Joachim Löw und die deutschen Nationalspieler – darunter Serge Gnabry, Toni Kroos, Jonas Hofmann und Kapitän Manuel Neuer. Die Verbindung zur DFB-Auswahl liegt nahe, schließlich vereint der ID.4 GTX als jüngstes Mitglied der ID. Familie Elektromobilität mit sportlicher Performance.
  • Novum unter den Kompakten: Neuer Polo ist mit  „IQ.DRIVE Travel Assist“ teilautomatisiert unterwegs
    28.05.21

    Novum unter den Kompakten: Neuer Polo ist mit „IQ.DRIVE Travel Assist“ teilautomatisiert unterwegs

    Mit dem neuen Polo kommt jetzt eines der weltweit ersten teilautomatisiert fahrbaren Kompaktmodelle auf den Markt. Der Volkswagen lenkt, bremst und beschleunigt auf Wunsch automatisch. Möglich macht das der optionale „IQ.DRIVE Travel Assist“. Unter der Dachmarke „IQ.DRIVE“ bündelt Volkswagen die Systeme auf dem Weg zum automatisierten Fahren. Bislang gab es diese Technologien nur in größeren Modellen wie dem Golf, Tiguan, Passat, Arteon und Touareg. Als Novum seiner Klasse ist nun auch der Polo über den gesamten Geschwindigkeitsbereich teilautomatisiert unterwegs. Insbesondere auf Autobahnetappen bietet der „IQ.DRIVE Travel Assist“ ein deutliches Plus an Komfort.
  • Der neue Volkswagen Tiguan Allspace
    27.05.21

    Der neue Tiguan Allspace – ab sofort bestellbar

    Bei den Kunden punktet der neue Tiguan Allspace mit seinem großen Laderaumvolumen von bis zu 1.920 Litern und der Möglichkeit, bis zu sieben Passagiere zu transportieren. Die Langversion des Bestsellers Tiguan setzt sich zudem mit einem überarbeiteten Design, neuen Bedien- und Assistenzsystemen, neuen innovativen Features wie dem interaktiven „IQ.LIGHT – LED-Matrix-Scheinwerfer“ und einer neuen Steuerung der serienmäßigen Klimaautomatik per Touchflächen in Szene. Die Kunden haben beim neuen Tiguan Allspace die Auswahl zwischen drei Ausstattungsvarianten (Life, Elegance und R-Line), fünf Motoren (drei TSI- und zwei TDI-Aggregate) sowie Front- oder Allradantrieb. Heute startet Volkswagen den Vorverkauf des neuen Tiguan Allspace zu Preisen ab 36.230 Euro.
  • 26.05.21

    Volkswagen startet Vertriebsoffensive im deutschen Markt

    Volkswagen möchte in Deutschland seine gute Position in einem starken Wettbewerbsumfeld mit einem 3-Jahres-Boost-Programm dauerhaft verbessern. Dafür investiert das Unternehmen einen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag in den Ausbau des digitalen und stationären Vertriebs im deutschen Markt. „Deutschland ist unser Heimatmarkt. Wir werden den Vertrieb hier noch einmal deutlich stärken und ihn auch beim Thema Digitalisierung zum Vorbild für andere Märkte machen“, sagt Klaus Zellmer, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei Volkswagen. „Wir wollen Volkswagen mit ACCELERATE zur begehrenswertesten Marke für nachhaltige Mobilität machen. Dazu gehört auch ein exzellentes Kundenerlebnis beim Kauf, Leasing oder Service eines Volkswagens. Hier wollen wir Maßstäbe setzen.“
  • Der neue Volkswagen ID.4 GTX
    19.05.21

    Jetzt bestellbar: Der neue ID.4 GTX

    Neue intelligente Sportlichkeit: Dafür steht die neue Produktmarke GTX von Volkswagen. Als erstes Top-Modell mit dem Anspruch auf mehr Performance geht nun kurz nach seiner Weltpremiere der ID.4 GTX in den ersten Ländern Europas in den Vorverkauf. In Deutschland beträgt sein Grundpreis 50.415 Euro, auf den der Kunde 7.500 Euro Förderung (netto) beantragen kann.
  • Der neue Volkswagen Polo
    14.05.21

    Der neue Polo – ab jetzt im Vorverkauf

    Nur wenige Tage nach seiner Premiere startet Volkswagen mit dem Vorverkauf des neuen Polo. Der patente Kleinwagen präsentiert sich mit einer neu gestalteten Front- und Heckpartie, Komfort- und Assistenzsystemen aus höheren Fahrzeugklassen, einem deutlich größeren serienmäßigen Ausstattungsumfang und einigen digitalen Features. Zum Bestellstart sind drei Motorisierungen erhältlich.
  • Der neue Volkswagen Tiguan Allspace
    12.05.21

    Der neue Tiguan Allspace: Neue Bedien- und Assistenzsysteme für den Bestseller

    Nachdem im Herbst 2020 der Tiguan sein Update erhalten hat, ist jetzt die Langversion an der Reihe: Überarbeitetes Design, neue Bedien- und Assistenzsysteme, neue Premium-Features wie interaktive „IQ.LIGHT – LED-Matrix-Scheinwerfer“ und Touchflächen zur Steuerung der serienmäßigen Klimaautomatik heben den Tiguan Allspace auf ein neues Level. Aktuell läuft weltweit mehr als jeder zweite Tiguan (55 Prozent) mit langem Radstand von den Bändern. Die XL-Variante Tiguan Allspace wird auf Wunsch zum SUV mit sieben Sitzen oder zu einem Raumwunder mit bis zu 1.920 Liter Kofferraumvolumen. Der Vorverkauf startet in den nächsten Wochen, erhältlich ist er in Deutschland in den neuen Ausstattungslinien „Life“, „Elegance“ und „R-Line“.
  • Der neue Volkswagen ID.4 GTX
    10.05.21

    Hohe Reichweite und schnelles Laden: Das Batteriesystem ist das Herz des Volkswagen ID.3, ID.4 und ID.4 GTX

    Was haben das vollelektrische Kompaktmodell Volkswagen ID.3, das frisch gekürte „Weltauto des Jahres 2021“ ID.4 und das gerade vorgestellte High-Performance-Modell ID.4 GTX gemeinsam? Sie haben mit dem Hochvolt-Batteriesystem von Volkswagen Group Components Spitzen-Technologie an Bord, die für starke Leistung, hohe Reichweite, bestmögliche Sicherheit und schnelles Laden sorgt. Die Nachfrage nach attraktiven und bezahlbaren Elektroautos auf Basis des Modularen E-Antriebsbaukastens MEB ist so hoch, dass der Standort gerade die Produktion auf bis zu 500.000 Batterien pro Jahr ausgeweitet hat.
  • Der neue Polo GTI steht in den Startlöchern
    10.05.21

    Der neue Polo GTI steht in den Startlöchern

    Pünktlich zum Wochenende des traditionellen GTI-Treffens am Wörthersee, das COVID-19 bedingt erneut nicht stattfinden kann, gibt Volkswagen einen ersten Ausblick auf den neuen Polo GTI. Der Kompaktsportler basiert auf dem vor kurzem vorgestellten neuen Polo und ist künftig die Topversion der Baureihe. Auch dieses GTI-Modell steht für pure Dynamik und expressives Design – den Erfolgsfaktoren der GTI-Idee. Die offizielle Weltpremiere des neuen Polo GTI findet Ende Juni 2021 statt.
  • 05.05.21

    Der neue Tiguan Allspace macht sich bereit für seine Weltpremiere

    Nachdem der Tiguan im Herbst letzten Jahres sein Update erhalten hat, läuft nun der Countdown für seinen ebenfalls erfolgreichen Bruder. Am 12. Mai feiert der Tiguan Allspace seine Premiere, der Vorverkauf startet in den nächsten Wochen. Neben einem überarbeiteten Exterieur-Design erhält auch die Langversion jetzt technische Neuerungen: Neue Bedien- und Assistenzsysteme sorgen für noch mehr Komfort und über das Infotainmentsystem (MIB3) bekommt der Tiguan Allspace eine Vielzahl von onlinebasierten Diensten und Funktionen an Bord.
  • Spektakuläre Weltpremiere des neuen ID.4 GTX
    28.04.21

    Spektakuläre Weltpremiere des neuen ID.4 GTX

    Der neue ID.4 GTX hat auf seiner Weltpremiere in einem Hangar des ehemaligen Flughafens Berlin-Tempelhof eindrucksvoll seine Dynamik und Sportlichkeit unter Beweis gestellt. Zentraler Bestandteil der Inszenierung war eine Rampe mit einer Größe von 525 Quadratmetern. Mit seinem Dualmotor Allradantrieb bewältigte der ID.4 GTX die Steigung von 37,5 Prozent mühelos. Die Rampe diente als Bühne für eine Mixed-Reality (XR) Installation.
  • Der neue Volkswagen ID.4 GTX
    28.04.21

    Intelligente Performance für nachhaltigen Fahrspaß: Der neue ID.4 GTX

    Volkswagen hat im Rahmen einer digitalen Weltpremiere in Berlin Tempelhof sein erstes vollelektrisches High-Performance Modell vorgestellt: Den ID.4 GTX. Die neue Produktmarke lädt die Welt der elektrischen Mobilität mit neuer, intelligenter Sportlichkeit auf. Der ID.4 GTX hat als erstes Modell auf Basis des Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) einen Dualmotor Allradantrieb und überzeugt zudem mit hochwertigen Designelementen.
  • Der neue Volkswagen Polo
    22.04.21

    Die nächste Evolutionsstufe: Neuer Polo fährt als eines der ersten Autos seiner Klasse teilautomatisiert

    Mit mehr als 18 Millionen gebauten Exemplaren gehört der Polo global zu den erfolgreichsten Kompaktmodellen. Jetzt zeigt Volkswagen in einer Weltpremiere eine neue Evolutionsstufe des Polo; der Vorverkauf wird bereits im Mai starten. Das Design, die Technologien und die Ausstattungsmatrix des Bestsellers erhielten ein weitreichendes Update. Optisch sofort zu erkennen ist das Update an der neu gestalteten Front- und Heckpartie. Signifikant erweitert wurde die Serienausstattung. Künftig stets in jedem Modell an Bord: unter anderem LED-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten, das „Digital Cockpit“ (digitale Instrumente), ein Infotainmentsystem und ein Multifunktionslenkrad. Erstmals kann der Polo zudem via optionalem „IQ.DRIVE Travel Assist“ über den gesamten Geschwindigkeitsbereich teilautomatisiert gefahren werden. Weitere neue Features: interaktive „IQ.LIGHT LED-Matrix-Scheinwerfer“ und eine über Touchflächen gesteuerte Bedienung der Klimaautomatik.
  • SUV-Offensive in China: Sechs neue Fahrzeuge und drei Weltpremieren bei Auto Shanghai
    21.04.21

    SUV-Offensive in China: Sechs neue Fahrzeuge und drei Weltpremieren bei Auto Shanghai

    Volkswagen baut sein Produktangebot in China weiter aus. Sechs neue Fahrzeuge, darunter drei Weltpremieren, werden auf der Messe Auto Shanghai (21.–28. April 2021) präsentiert. Fünf davon sind SUVs wie die rein elektrisch angetriebenen Modelle ID.6 X und ID.6 CROZZ.
  • Der neue Volkswagen ID.4
    20.04.21

    Der Volkswagen ID.4 ist World Car of the Year 2021

    Das „Welt-Auto des Jahres 2021“ ist ein Volkswagen: Der neue vollelektrische ID.4 setzte sich bei den internationalen World Car Awards gegen die starke internationale Konkurrenz durch. Die World Car Awards werden jährlich verliehen, mehr als 90 internationale Motorjournalisten aus 24 Ländern stimmen über die besten Neuheiten am Weltmarkt ab.
  • Der neue Volkswagen ID.4
    19.04.21

    ID.4 mit Bestnote: Fünf Sterne im Euro-NCAP-Test

    Der neue ID.4 überzeugt beim renommierten Sicherheitstest Euro NCAP (European New Car Assessment Programme): Ausgezeichnet mit fünf Sternen erreicht der erste Kompakt-SUV der Marke Volkswagen auf Basis des innovativen Modularen E-Antriebs-Baukastens (MEB) die Bestnote. Die Prüfer gaben dem ID.4 in allen Kriterien gute Wertungen – beim Schutz von erwachsenen Insassen, Kindern und ungeschützten Verkehrsteilnehmern sowie bei den Assistenzsystemen.
  • 19.04.21

    Der neue Polo - virtuelle Weltpremiere am 22. April

    Der Polo ist seit 1975 ein fester Bestandteil des Kleinwagensegments und zählt zu den erfolgreichen Modellen seiner Klasse – und das nicht nur in Deutschland, sondern in vielen Märkten der Welt. Rund 18 Millionen Exemplare wurden bis dato verkauft. Mit dem neuen Polo setzt Volkswagen die über 45jährige Produktgeschichte fort und feiert die virtuelle Weltpremiere am Donnerstag, 22. April um 11 Uhr.
  • E-Offensive in China nimmt weiter Fahrt auf: Weltpremiere des ID.6
    17.04.21

    E-Offensive in China nimmt weiter Fahrt auf: Weltpremiere des ID.6

    Die Marke Volkswagen treibt die Elektrifizierungs-Offensive in China mit Hochdruck voran. Auf der Auto Shanghai wurde mit dem ID.6 jetzt das dritte Modell der ID. Familie vorgestellt. Den vollelektrischen Familien-SUV gibt es in zwei Versionen: Der ID.6 CROZZ läuft im Norden Chinas und der ID.6 X im Süden des Landes vom Band. Das multivariable Allround-Modell bietet Platz für bis zu sieben Fahrgäste. Damit führt der ID.6 die Volkswagen Regionalisierungsstrategie fort und ist ein weiterer wichtiger Baustein, um auch in China die begehrteste Marke für nachhaltige Mobilität zu werden.
  • Volkswagen Arteon R und Arteon R Shooting Brake
    16.04.21

    Der neue Arteon R und Arteon R Shooting Brake: Neue Fusion aus Gran Turismo und Sportwagen

    Sie sind unverkennbar echte R-Modelle: der neue Arteon R und der Arteon R Shooting Brake. Mit einer Leistung von 235 kW / 320 PS sind sie fortan die Topversionen der Modellreihe – und diese Kraft gab es selten in einer eleganteren Form. Beide Modelle überzeugen durch vollendetes Design, außergewöhnlichen Fahrkomfort und pure Performance. Unter Volkswagen-Newsroom.com steht für Medienvertreter ab sofort umfangreiches Material bestehend aus Info-Texten, Fotos, Footage und O-Tönen von Entwicklern und Testern bereit, das die neuen Topversionen im Detail erklärt.
  • 16.04.21

    ID. Familie wird um die neue Performance-Marke GTX erweitert

    Mit dem neuen ID.4 GTX zeigt Volkswagen am 28. April das erste sportliche Spitzenmodell seiner vollelektrischen Baureihe: In Europa werden die jeweiligen Performancemodelle der ID. Familie künftig das Kürzel GTX tragen. Ähnlich wie GTI und GTE steht es für eine eigene Produktmarke – es lädt die Welt der elektrischen Mobilität von Volkswagen mit neuer, intelligenter Sportlichkeit auf.
  • Der neue Volkswagen Taigo
    30.03.21

    Neuzugang bei Volkswagen: Der Taigo kommt!

    Der neue Taigo steht in den Startlöchern! Noch vor seiner offiziellen Europapremiere veröffentlicht Volkswagen den Namen seines künftigen Crossover-Modells. Der neue Taigo ergänzt das SUV-Angebot im Kleinwagensegment. Er überzeugt mit einem dynamischen und emotionalen Design. Zudem kennzeichnen eine Vielzahl an Assistenzsystemen und eine zeitgemäße Konnektivität das neue Modell.
  • Volkswagen übergibt erste ID.4 in Deutschland
    26.03.21

    Volkswagen übergibt erste ID.4 in Deutschland

    Die ersten Kunden in Deutschland haben heute ihren vollelektrischen Volkswagen ID.4 in Empfang genommen. Übergeben wurden die Autos parallel im Auslieferungszentrum der Gläsernen Manufaktur in Dresden und der Autostadt in Wolfsburg. Tausende weitere Kunden werden folgen: So plant das Unternehmen, in diesem Jahr weltweit rund 150.000 ID.4 auszuliefern. Bis Ende Februar lagen europaweit bereits 23.500 Auftragseingänge für das Fahrzeug vor - trotz vielfach geschlossener Autohäuser und vor gestarteter Markteinführung in Deutschland.
  • Volkswagen Golf R
    22.03.21

    Performance des neuen Golf R setzt Maßstäbe

    Der neue Golf R, der seit Anfang des Jahres auf dem Markt ist, übertrifft mit 235 kW / 320 PS und einem Drehmoment von 420 Newtonmeter die Leistung aller bisherigen Golf R-Modelle. Damit die Kraft optimal auf die Straße übertragen wird, haben die Volkswagen Ingenieure ein neues 4MOTION-Allradsystem mit Torque Vectoring an der Hinterachse entwickelt. Es bildet die Grundlage für das verbesserte Fahrverhalten des Golf R, das neue Maßstäbe in seiner Fahrzeugklasse setzt.
  • 17.03.21

    Volkswagen legt Grundlagen für erfolgreiches 2021

    Volkswagen hat auch im Corona-Jahr 2020 massiv in Zukunftstechnologien investiert – insgesamt 2,7 Milliarden Euro. Damit legt die Marke die Grundlage für einen erfolgreichen Start der neuen Strategie ACCELERATE. Noch in diesem Jahr werden die ersten Meilensteine erreicht. So erwartet Volkswagen einen starken E-Mobilitäts-Schub: 2021 sollen mehr als 450.000 elektrifizierte Autos an Kunden ausgeliefert werden – mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr. Die Digitalisierung wird konsequent vorangetrieben und Volkswagen erreicht mit seinem das Geschäftsmodell 2.0 bereits im Sommer die ersten Kunden: In sechs deutschen Städten starten Tests mit Abo-Modellen und buchbaren Zusatzfunktionen „on demand“. In den nächsten Jahren erwartet die Marke daraus Umsätze in dreistelliger Millionenhöhe. Ebenfalls im Sommer startet der Online-Verkauf von Fahrzeugen.
  • 05.03.21

    Projekt Trinity: Mit hoher Reichweite, extrem kurzen Ladezeiten und revolutionärer Produktion startet die Limousine 2026

    Volkswagen gibt einen ersten Design-Ausblick auf das Projekt Trinity: Die elektrisch angetriebene Limousine soll ab 2026 in Wolfsburg gebaut werden und setzt neue Maßstäbe bei Reichweite, Ladegeschwindigkeit sowie Digitalisierung – und wird hochautomatisiert nach Level 4 fahren können.
  • Der neue Volkswagen ID.3
    03.03.21

    Volkswagen strebt digitale Spitzenposition an – die ID. Familie startet in 2021 mit regelmäßigen „Over-the-Air” Updates

    Die Volkswagen-Modelle ID.3 und ID.4 können in Europa ab sofort per W-LAN oder über das Mobilfunknetz neue Funktionen und tiefgreifende technische Updates empfangen. Das Fahrzeug des Kunden bleibt mit den sogenannten „Over-the-Air“-Updates stets auf dem neuesten Stand digitaler Entwicklungen. Die Software Version ID.2.1, die die technischen Voraussetzungen für „Over-the-Air“-Updates herstellt, ist ab KW8 bei allen neu produzierten ID. Modellen an Bord.
  • 26.02.21

    Volkswagen Nutzfahrzeuge treibt die Entwicklung autonomer Systeme für Mobility as a Service voran

    Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) treibt die Entwicklung und Umsetzung des autonomen Fahrens konsequent und schnell voran. „Mit der Bestätigung des Aufsichtsrats für unser Entwicklungs-Programm stellen wir jetzt Weichen für die Zukunft der Mobilität. Autonomes, elektrisches Fahren wird einen wichtigen Beitrag für die Mobilität und die Verkehrssicherheit in den Städten liefern. Unsere Fahrzeuge sind der logische erste Einsatzort für solche Systeme“, erklärt Carsten Intra, Vorstandsvorsitzender von Volkswagen Nutzfahrzeuge, nach der heutigen ¬Aufsichtsratssitzung des Volkswagen Konzerns.
  • Der neue Volkswagen Golf GTI „Clubsport 45“
    26.02.21

    Die Ikone feiert Geburtstag: Volkswagen bringt exklusiven Golf GTI „Clubsport 45“ auf den Markt

    Im Sommer 1976 brachte Volkswagen einen besonders sportlichen Golf auf den Markt: den GTI. Niemand bei Volkswagen ahnte in jenem Jahr, dass sich der Golf GTI zum erfolgreichsten Kompaktsportwagen der Welt entwickelte würde. Doch so kam es: Aus 5.000 geplanten Exemplaren wurden bis heute weit mehr als 2,3 Millionen. Jetzt feiert Volkswagen den 45. Geburtstag der Ikone mit einem Jubiläumsmodell: dem Golf GTI „Clubsport 45“ – eine exklusive Edition des 221 kW / 300 PS starken Golf GTI „Clubsport“. Die Individualisierungsumfänge machen den „Clubsport 45“ schon als Neuwagen zum Sammlerfahrzeug. Am 1. März startet in den ersten Ländern Europas der Vorverkauf. Der Preis in Deutschland: ab 47.790 Euro.
  • 25.02.21

    Neue App für den aktuellen Golf: Mit „We Score“ bleiben Fußballfans immer auf Ballhöhe

    Während der Autofahrt kein Tor seines Lieblingsfußballvereins mehr verpassen? Dieser Wunsch vieler Fußballfans wird in allen neuen Golf ab Modelljahr 2020 Realität: Mit der kostenlosen App „We Score“ kommt die Welt des Fußballs live ins Cockpit! Nutzerinnen und Nutzer können drei Vereinsmannschaften und ein Nationalteam einstellen und ihren Favoriten in allen Wettbewerben folgen. Neben Live-Tickern – wie sie Fußballfans aus den Apps für Smartphones kennen – werden auch Tabellenstände und Fußballnachrichten in der App angezeigt. Alle Informationen können mittels „Text-to-Speech“ sogar vorgelesen werden.
  • Story „Volkswagen startet elektrisches Carsharing in Hamburg“
    19.02.21

    WeShare startet am 25. Februar in Hamburg

    WeShare, das vollelektrische Free Floating Carsharing von Volkswagen, nimmt ab dem 25. Februar seinen Dienst in der Freien und Hansestadt Hamburg auf. Den Hamburgerinnen und Hamburgern stehen dann zunächst 400, ab April bis zu 800 vollelektrische ID.3 zur spontanen und flexiblen Anmietung zur Verfügung. Interessierte Hamburger Neukunden können sich ab sofort bei WeShare vorab registrieren und erhalten als Begrüßungsangebot im ersten Monat das Premiumpaket WeShare+ kostenfrei sowie bei einer Registrierung bis zum 25. Februar zusätzlich 15 Euro Startguthaben. Mit WeShare+ kommen die Kunden in den Genuss von deutlich reduzierten Minuten- und Tagespreisen.*
  • Noch mehr Schub für Volkswagen Elektro-Offensive:  Weltauto ID.4 1ST kommt jetzt in die Weltmärkte
    02.02.21

    Noch mehr Schub für Volkswagen Elektro-Offensive: Weltauto ID.4 kommt jetzt in die Weltmärkte

    Die Elektro-Offensive von Volkswagen nimmt weiter an Fahrt auf: Nach dem bereits erfolgten Vorverkauf der Sonderedition ID.4 1ST startet nun bis Mitte Februar auch der Vorverkauf weiterer Modelle des ID.4 in rund 30 Ländern Europas inklusive Deutschland sowie den USA. Bereits im März sollen in Europa, China und in den USA die Auslieferungen an Kunden beginnen.
  • Start der ID.3 Serienproduktion: Gläserne Manufaktur Dresden wird Volkswagen Home of ID.
    29.01.21

    Start der ID.3 Serienproduktion: Gläserne Manufaktur Dresden wird Volkswagen Home of ID.

    Die Gläserne Manufaktur Dresden hat heute mit der Serienproduktion des vollelektrischen ID.3 begonnen. Sie ist damit der zweite Fertigungsstandort für den ID.3 und weltweit bereits der vierte Standort, der Volkswagen Modelle auf Basis des Modularen E-Antriebsbaukastens (MEB) produziert. Parallel dazu schlägt Volkswagen in der sächsischen Landeshauptstadt ein neues Kapitel auf: Das bisherige „Center of Future Mobility“ wird sich in den kommenden Jahren kontinuierlich zum „Home of ID.“ weiterentwickeln.
  • 21.01.21

    Marke Volkswagen Pkw übererfüllt europäische CO2-Flottenziele 2020 deutlich

    Die Marke Volkswagen hat auf Basis vorläufiger Zahlen die ambitionierten europäischen CO2-Flottenziele für das Jahr 2020 übererfüllt und rund sechs Millionen Gramm CO2 weniger verursacht, als gesetzlich vorgegeben. Die Pkw-Neuwagenflotte in der Europäischen Union erreichte einen Durchschnittswert der CO2-Emissionen von 92g/km das gesetzliche CO2-Ziel lag für die Marke bei 97g/km. Im Vergleich zum Vorjahr sanken damit die CO2-Emissionen um 22 Prozent.
  • Volkswagen Golf 1.5 eTSI, Golf eHybrid und Golf GTE
    08.01.21

    Der Golf in 2020 erneut Lieblingsauto der Deutschen und der Europäer

    Die Ikone der Marke Volkswagen Pkw - der Golf - hat volle Fahrt aufgenommen, seit im Herbst 2020 alle acht Derivate des Golf verfügbar waren. Er war im vergangenen Jahr erneut das meistverkaufte Auto Europas mit rund 312.000 Auslieferungen. Auch in Deutschland war das Wolfsburger Aushängeschild im abgelaufenen Jahr mit rund 133.900 Auslieferungen an Kunden wieder das meistverkaufte Fahrzeug. „Der Golf steht auch in 2020 da, wo er hingehört", so Ralf Brandstätter, CEO der Marke Volkswagen.
  • Staffelstabübergabe: Nach dem Produktionsende des e-Golf läuft ab Januar der ID.3 in Dresden vom Band
    23.12.20

    Auslauf des e-Golf: Volkswagen bereitet Start des ID.3 in der Gläsernen Manufaktur Dresden vor

    Der Volkswagen e-Golf ist Geschichte: Heute rollt in der Gläsernen Manufaktur in Dresden das letzte Fahrzeug vom Band. Mit dem e-Golf in Uranograu wurden seit März 2017 insgesamt 50.401 Fahrzeuge in Dresden gefertigt. Zu Beginn des neuen Jahres 2021 wird der Fertigungsbereich der Gläsernen Manufaktur für drei Wochen umgebaut, bevor Ende Januar die ersten ID.3 Serienfahrzeuge von den Bändern in Dresden rollen.
  • 17.12.20

    Käfer in Kisten: 70 Jahre Export von Autos als Bausatz bei Volkswagen

    Seit 1950 liefert die Marke Volkswagen Pkw in Einzelteile zerlegte Fahrzeuge ins Ausland, um sie im Zielland zu montieren. Das Verfahren heißt „Completely knocked down (CKD)“ - vollständig zerlegt. Ging es anfangs nur darum, neue Märkte zu erschließen, stellt CKD heute auch die Versorgung des weltweiten Produktionsnetzwerks von Volkswagen sicher - und ist ein wichtiger Umsatzfaktor: Bis heute wurden rund 200 Millionen Fahrzeuge in alle Welt exportiert. Pro Jahr kommen rund drei Millionen Teile oder Fahrzeuge hinzu. Das erste Auto, das in Einzelteilen aus einer Kiste zusammengesetzt wurde, war der legendäre Käfer.
  • Von der Luxusklasse ins Kompaktsegment: Das Augmented-Reality-Head-Up-Display
    17.12.20

    Von der Luxusklasse ins Kompaktsegment: Das Augmented-Reality-Head-Up-Display

    Mit dem neuen Augmented-Reality-Head-up-Display lässt Volkswagen die virtuelle und reale Welt miteinander verschmelzen. Das innovative System legt ausgewählte Symbole passend über die Außenwelt und stellt sie dynamisch dar. Volkswagen führt diese Technologie als erster Automobilhersteller weltweit im Kompaktsegment ein und macht sie damit für viele Kunden erschwinglich. Die neue Komfortfunktion setzt zunächst in den vollelektrischen Modellen ID.3 und ID.4 ein.
  • Volkswagen Tiguan eHybrid
    15.12.20

    SUV-Bestseller jetzt als Plug-In-Hybrid: Der neue Tiguan eHybrid ist ab sofort bestellbar

    Volkswagen hat eine beispiellose Elektromobilitätsoffensive gestartet und bringt derzeit zahlreiche neue Elektro- und Hybridmodelle auf den Markt. Ab sofort kann im Rahmen dieser Produktoffensive auch der Bestseller Tiguan elektrifiziert bestellt werden. An Bord des neuen Tiguan eHybrid sorgt ein E-Motor dafür, dass die meisten Tagesdistanzen lokal emissionsfrei zurückgelegt werden können. Reichweite elektrisch: bis zu 50 km (WLTP). Der Tiguan eHybrid kann ab sofort konfiguriert und bestellt werden. Der Preis in Deutschland: ab 42.413,11 Euro.
  • 14.12.20

    Sauber und kultiviert: Der 2.0 TDI mit der neuen Abgasnorm Euro 6d

    Sauber und laufruhig – der 2.0 TDI, der wichtigste Dieselmotor von Volkswagen, präsentiert sich in neuer Bestform. Mit der aufwändigen Twindosing-Technik im Abgasstrang unterbietet er die Limits der Abgasnorm Euro 6d,zudem arbei tet er laufruhig und kultiviert.
  • Volkswagen Arteon R Shooting Brake und Arteon R
    10.12.20

    Arteon R und Arteon R Shooting Brake: Vorverkauf der neuen Performance-Modelle startet ab sofort

    Der Arteon und Arteon Shooting Brake sind die sportlichen Avantgardemodelle unter den Geschäfts- und Reisewagen. Jetzt bringt Volkswagen die Topversionen der im Herbst 2020 neu aufgestellten Baureihe in den Vorverkauf: den Arteon R und Arteon R Shooting Brake mit einem 235 kW (320 PS) starken und effizienten Vierzylinder-Turbomotor (TSI). Die hohe Leistung überträgt ein neuer Allradantrieb an die vier Räder: 4MOTION mit R-Performance Torque Vectoring. Die Fastback-Version mit ihrer Heckpartie im Coupéstil kostet in Deutschland 61.484,87 Euro; der Shooting Brake als dynamische Neuinterpretation eines Variant startet zu einem Preis von 62.347,56 Euro.
  • Der neue Volkswagen ID.4
    09.12.20

    Bremsen oder segeln? Das intelligente Rekuperationskonzept des ID.4

    Bei jedem Elektroauto trägt die Rekuperation, also die Rückgewinnung von Energie beim Verzögern, stark zur Reichweite bei. Im neuen ID.4 von Volkswagen folgt sie einem Konzept, das auf maximale Effizienz abzielt.
  • Einmal durch Deutschland: Dauertest mit dem ID.3 über 28.198 Kilometer zwischen Oberstdorf und Sylt
    01.12.20

    Einmal durch Deutschland: Dauertest mit dem ID.3 über 28.198 Kilometer zwischen Oberstdorf und Sylt

    „Wer sich darauf einlässt“, sagt Rainer Zietlow, „hat mit einem e-Auto wie dem ID.3 richtig viel Spaß.“ Der Mann muss es wissen: 65 Tage waren der Mannheimer und sein Beifahrer Dominic Brüner aus Hannover quer durch Deutschland unterwegs, um die Langstreckentauglichkeit des neuen Volkswagen Modells als auch die Lade-Infrastruktur in Deutschland zu testen. Trotz der Pandemie-Beschränkungen hat das Team zum Ende ihrer Marathonfahrt (www.ID3-deutschlandtour.com) nach 28.198 Kilometern heute wie geplant ihr Ziel List auf Sylt erreicht. Dabei stellte das Team ganz nebenbei den Weltrekord für „die längste kontinuierliche Fahrt mit einem Elektroauto in einem Land“ auf.
  • Volkswagen nimmt grüne Batterie-Logistik für ID.3 und ID.4 in Betrieb

    Volkswagen nimmt grüne Batterie-Logistik für ID.3 und ID.4 in Betrieb

    Der Volkswagen Konzern macht den Batterie-Transport für die Elektrofahrzeuge ID.3 und ID.4 noch umweltfreundlicher und effizienter. Im Werk Zwickau wurde heute der letzte Teil einer grünen Logistikkette von Polen über Braunschweig an den sächsischen Standort in Betrieb genommen. Es handelt sich dabei um eine Anlage, die Batteriesysteme vollautomatisch von den ankommenden Zügen ablädt. Der CO2-Ausstoß soll damit um rund 11.000 Tonnen jährlich im Vergleich zum Transport per Lkw sinken. Das entspricht den jährlichen CO2-Emissionen einer Ortschaft mit mehr als 1.000 Einwohnern. „Mit dieser grünen und effizienten Logistikkette leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der Emissionen des Konzerns und zur bilanziell klimaneutralen Auslieferung des Volkswagen ID.3 und ID.4“, so Thomas Zernechel, Leiter Volkswagen Konzernlogistik.
  • Volkswagen Group Components liefert wesentliche Bauteile für Volkswagens ID.4

    Volkswagen Group Components liefert wesentliche Bauteile für Volkswagens ID.4

    Volkswagen Group Components ist zentraler Zulieferer für die ersten Modelle der neuen Volkswagen ID.-Familie und zahlreiche weitere Modelle der Konzernmarken auf Basis des Modularen E-Antriebs-Baukastens (MEB). Für das erste vollelektrische SUV der Marke Volkswagen, das E-Weltauto ID.4, steuert die Volkswagen Group Components rund 40 Prozent der gesamten Wertschöpfung bei. Das sind rund 10 Prozentpunkte mehr als bei einem vergleichbaren Modell mit konventionellem Antrieb.
  • Der neueVolkswagen Arteon Shooting Brake eHybrid R-Line
    26.11.20

    Lokal Zero Emission: Arteon und Arteon Shooting Brake ab 26. November mit Plug-In-Hybridantrieb

    Die Volkswagen Hybridoffensive gewinnt weiter an Dynamik: Ab sofort an sind auch der neue Arteon und der Arteon Shooting Brake als Plug-In-Hybridmodelle bestellbar. Preise in Deutschland: ab 51.064,37 Euro für den Arteon eHybrid mit Schrägheck und ab 51.927,06 Euro im Falle des Arteon Shooting Brake eHybrid. Die avantgardistischen Volkswagen punkten in der Business Class mit einem völlig eigenen Stil und großer Effizienz. Dank elektrischer Reichweiten von bis zu 59 Kilometern (Schrägheck) respektive 57 Kilometern (Shooting Brake) werden ihre Besitzer das Gros aller Tagesdistanzen lokal emissionsfrei zurücklegen.
  • Volkswagen Tiguan R
    25.11.20

    320 PS starke Performance-Version des Erfolgs-SUV: Neuer Tiguan R kann ab sofort bestellt werden

    Volkswagen bringt den bisher stärksten Tiguan auf den Markt: den Tiguan R. Mit einer Leistung von 235 kW (320 PS) beschleunigt das SUV in nur 4,9 Sekunden auf 100 km/h. Ein neu entwickelter Allradantrieb trägt dazu bei, dass der 250 km/h schnelle Volkswagen mit außergewöhnlich agilen und souveränen Fahreigenschaften fasziniert. Dabei verbindet der neue Tiguan R die Dynamik eines Sportwagens mit der Variabilität eines Sport Utility Vehicle. Ab sofort kann er bestellt werden. Der Preis in Deutschland: 56.703,53 Euro.
  • Der neue Volkswagen ID.4
    19.11.20

    Ausgewogen und sportlich zugleich – das Fahrwerk des neuen ID.4

    Wendig in der Stadt, agil auf der Landstraße, gelassen auf der Autobahn: Der neue ID.4 von Volkswagen ist ein Allrounder, der sich leicht und einfach fahren lässt. Volkwagen hat viel Know-how in das Fahrwerk des E-SUV investiert – bei den mechanischen Bauteilen und der elektronischen Regelung.
  • Volkswagen Golf Alltrack
    18.11.20

    Charismatischer Allrad-Allrounder: Neuer Golf Alltrack kann ab sofort bestellt werden

    Der Golf Alltrack ist ein Crossover aus Golf Variant und SUV. Jetzt nimmt eine neue Generation des allradgetriebenen Allrounders Fahrt auf. Er basiert auf der achten, komplett neu entwickelten Golf Generation. Für Vortrieb sorgt serienmäßig der stärkste je in einem Golf eingesetzte Turbodieselmotor (TDI) mit einer Leistung von 147 kW (200 PS). Zur robusten Allterrain-Ausstattung gehören eigenständige Stoßfänger, Radlaufverbreiterungen und Seitenschweller, ein Triebwerkunterschutz sowie eine erhöhte Bodenfreiheit. Der Preis in Deutschland inklusive Navigationssystem: ab 39.337,64 Euro.
  • Volkswagen Sondermodell Touareg ONE Million
    12.11.20

    Auto und Smartphone verschmelzen: Touareg parkt jetzt fernbedient ein und aus

    Der Touareg parkt jetzt vollautomatisch ein und aus. Quasi per Fernbedienung – kontrolliert von außen via Smartphone. Mit dem neuen Assistenzsystem „Park Assist Plus mit Fernbedienung“. Die typische Situation: etwa ein Parkhaus am Flughafen. Kurz vor dem Abflug. Enge Parklücken. Und das bedeutet: den Wagen in der Fahrspur stoppen, Gepäck aus dem Kofferraum, dann wieder einsteigen, den Wagen einfädeln, und zu guter Letzt sich selbst aus dem Auto ausfädeln. Stress. Diesen Job übernimmt im Touareg nun der „Park Assist Plus mit Fernbedienung“. Stressfrei.

Basisinformationen

Storys

"explore! by Volkswagen": Influencerinnen testen den ID.5 GTX auf Sardinien
23.06.22

YouTube Videoserie „explore! by Volkswagen“: Influencerinnen testen den ID. 5 GTX auf Sardinien

Auf zum Auto, fertig, los: In der Sommerfolge von explore! dreht sich alles rund um den ID.5 GTX – das vollelektrische Performance-Modell von Volkswagen. Beim Offroad-Trip über Sardinien ist Fahrspaß garantiert: Die Influencerinnen Jessi Car Maniac, Sophia Calate und Lisa Yasmin kapern das Video-Format explore! und testen den ID.5 GTX auf Herz und Nieren. Dabei erwarten sie einige Challenges, wobei Sportlichkeit und Gleichgewicht gefragt sind. Wer am Ende alle Herausforderungen meistert und wie der ID.5 GTX abschneidet, erfahren Sie im Video.
Neue Videoserie bei YouTube - „explore! by Volkswagen“: Einblicke und Abenteuer
24.03.22

Neue Videoserie bei YouTube „explore! by Volkswagen“: Einblicke und Abenteuer

Technik. Digitales. Innovation. Mit diesen Themen beschäftigt sich die YouTube-Serie „explore! by Volkswagen“. Jeden Monat setzt sie spannende Themen unterhaltsam und informativ in Szene – zu sehen ist die Auftaktfolge ab dem 24. März auf dem YouTube-Kanal „Volkswagen News“.
Die Führerscheinausbildung im Elektroauto - „E-Mobilität in der Fahrschule ist ein Megathema“
18.11.21

„E-Mobilität in der Fahrschule ist ein Megathema“

Der Umstieg auf Elektrofahrzeuge macht für Fahrschulen aus vielen Gründen Sinn: Sie sind umweltfreundlich, modern und verringern die Betriebskosten. Nicht zuletzt wächst die Nachfrage bei Schülerinnen und Schülern – auch aufgrund einer Anpassung bei der Ausbildung. Die Fahrschulen rüsten ihre Fuhrparks um.
Story: Treffen der vier Wölfe: Kicker, Käfer und 90 Minuten.
09.11.21

Treffen der vier Wölfe: Kicker, Käfer und 90 Minuten

Zweimal zwei Wolfsburger: Fußball-Talente, Käfer-Klassiker und 90 gemeinsame Minuten. Die VfL Wolfsburg-Spieler Lukas und Felix Nmecha treffen für eine Spiellänge auf zwei besondere Käfer 1303 Cabriolets.
Story: "So wird Halloween zum ID.4 Festival"
28.10.21

So wird Halloween zum ID.4 Festival

Mit unserer Schnittvorlage geben Sie Ihrem Kürbis spielend leicht den Look unseres vollelektrischen SUV.
Story „Mit einer Batterieladung über 15 Pässe"
12.10.21

Mit einer Batterieladung über 15 Pässe

Er hat es wieder getan: Felix Egolf kitzelt aus dem ID.3 Pro S das Maximum heraus und legt, ohne nachzuladen, 602 Kilometer und über 13 000 Höhenmeter zurück.
Story: Roter Faden der Performance
30.07.21

Roter Faden der Performance

Sportliche Topmodelle tragen gern Rot. Und hier reiht sich nun der ID.4 GTX kraftvoll ein. Warum Volkswagen Modellen mit Power und Performance das rote Trikot so gut steht, erklärt Color & Trim-Designerin Mareike Hackbarth.
Story: Kopf trifft Herz – der ID.4 GTX
21.07.21

Kopf trifft Herz – der ID.4 GTX

SUVs boomen. Ihre Fahrer lieben das Raumgefühl und sportlichen Fahrspaß. Aber ist das noch zeitgemäß angesichts einer drohenden Klimakatastrophe? Frank Bekemeier, Chief Technology Officer E-Mobilität bei Volkswagen, und Jens Obernolte, Leiter Energie- und Gewichtsmanagement, erklären, wie der ID.4 GTX Umweltbewusstsein und Fahrspaß unter einen Hut bringt.
Story: „Ein T-Roc Cabriolet für fast alle Fälle“
25.06.21

„Ein T-Roc Cabriolet für fast alle Fälle“

Ob offen oder geschlossen, die täglichen Fahrten zur Arbeit und zum Kindergarten, Wochenendausflüge mit Motorrad- oder Wohnanhänger: Das T-Roc Cabriolet kennt nur Möglichkeiten, keine Einschränkungen. Wir sind zum Campen an die Küste gefahren – und zum Kurvenräubern in den Harz. Der offene Crossover war dabei immer der ganz besondere Weg zum Ziel!