Zum Seiteninhalt springen
Der neue Volkswagen ID.3

ID.3

ID. R

Pressemitteilungen

Storys

18.09.20

Vorreiter des klimafreundlichen Autobaus

Der Volkswagen Konzern ist auf dem Weg zur Klimaneutralität. Ein wichtiger Baustein: neue Produkte wie der ID.4, das erste vollelektrische SUV der Marke Volkswagen. Das Auto, das kurz vor seiner Weltpremiere steht, wird in Europa, in China und später auch in den USA gebaut und verkauft. „Der ID.4 steht für saubere, bilanziell CO2-freie Mobilität“, sagt Ralf Brandstätter, CEO der Marke. Wie der ID.3 verlässt er das Werk Zwickau ohne CO2-Rucksack. Zu den Vorreitern eines klimafreundlichen Fahrzeugbaus gehören konzernweit neben Zwickau die Werke von Audi in Brüssel, von Bentley in Crewe und von ŠKODA im tschechischen Vrchlabí, die schon heute bilanziell CO2-neutral produzieren.
25.08.20

Vollelektrische Rekordfahrt in die Schweiz

Effizienzmeister Felix Egolf brachte den ersten ID.3 in die Schweiz. Er fuhr das Modell mit dem mittleren Batteriepaket (420 Kilometer gemäß WLTP) vom Volkswagen Werk in Zwickau nach Schaffhausen – und meisterte eine Strecke von 531 Kilometern mit einer einzigen Batterieladung. Eine Rekordfahrt.
20.08.20

Nach 3 kommt 4: Serienproduktion des ID.4 in Zwickau gestartet

Die ID. Familie bekommt Nachwuchs: Mit dem Start der Serienproduktion des ID.4. Das erste vollelektrische SUV von Volkswagen feiert seinen Produktionsstart im Werk Zwickau zwar Corona-bedingt nur virtuell im Netz, doch die Gästeliste ist dennoch prominent: Neben Markenchef Ralf Brandstätter und E-Mobilitätsvorstand Thomas Ulbrich beglückwünschte auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) Volkswagen zum zweiten ID.-Modell „made in Sachsen“. Auch der ID.4 ist ein Meilenstein für die Automobilproduktion: Das E-Modell wird – wie schon der Vorgänger ID.3 - bilanziell CO2-neutral produziert und ausgeliefert.
23.07.20

Volkswagen Marken-Chef Ralf Brandstätter: Unterwegs mit dem ID.3

Der neue Volkswagen Marken-Chef Ralf Brandstätter treibt die E-Offensive der Marke konsequent voran. Eine seiner ersten Reisen führte ihn in das Werk Zwickau, wo er sich über den Stand der Transformation zu einem reinen E-Auto-Werk und die Produktion der ID. Familie informierte. Den Weg nach Zwickau nutzte er für eine Testfahrt mit dem neuen ID.3.
22.07.20

Vollelektrischer Roadtrip: Mit Wincent Weiss von Meer zu Meer

Die Tour von Meer zu Meer: Volkswagen Testimonial Wincent Weiss teilt mit uns seine Insidertipps für einen Roadtrip zu den schönsten Orten zwischen Nord- und Ostsee. Es ist die Region, in der er aufgewachsen ist, und hier testet er auch den neuen ID.3. Ein Stromer in der Natur – passt perfekt, findet der Sänger. Die Urlaubsstrecke, mit der man den hohen Norden erkunden kann, ist 454 Kilometer lang. Empfehlung: unbedingt Übernachten an Orten wie Fehmarn oder Hohwacht.
10.03.20

Zwickau: Flaggschiff der E-Mobilität

Die Automobilindustrie tritt in eine neue Ära ein: Im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Konzernchef Herbert Diess lief an diesem Montag das erste Fahrzeug der neuen E-Auto-Generation vom Band – ein weißer ID.3.
29.01.20

„Mit dem ID.3 startet Volkswagen in ein neues Zeitalter“

Der ID.3 ist das erste Modell der vollelektrischen ID. Familie. Wieso E-Fahrzeuge jetzt für viele die richtige Wahl sind und welche Rolle die langfristige Kommunikationsstrategie spielt, erzählt uns Jürgen Stackmann im Interview.
22.01.20

Voll auf E: der Mega-Umbau in Zwickau

Der ID.3 steht für den Beginn einer neuen Ära. Nicht nur, weil er eine neue Fahrzeugplattform an sich begründet, sondern weil das Auto auch neue Entwicklungen und Paradigmenwechsel anstößt. Reinhard de Vries, Geschäftsführer Technik und Logistik der Volkswagen Sachsen GmbH, erzählt von Herausforderungen und besonderen Momenten auf dem Weg in die Elektromobilität.

Basisinformationen