Zum Seiteninhalt springen

Neueste Pressemitteilungen

Corona Nothilfe: Volkswagen Belegschaft spendet 663.983 Euro für terre des hommes

Die Volkswagen Belegschaft hilft den Ärmsten der Armen: Die Beschäftigten an den deutschen Standorten spenden 663.983 Euro für die Corona-Nothilfe von „terre des hommes“. Zu der Spendenaktion hatten Vorstand und Konzernbetriebsrat im Juni aufgerufen. Mit dem Geld finanziert das Kinderhilfswerk medizinische und soziale Projekte an Volkswagen Standorten in Brasilien (Sao Paolo), Mexiko (Puebla), Indien (Pune) und Südafrika (Uitenhage). Konzernvorstandsvorsitzender Dr. Herbert Diess, Konzernbetriebsratsvorsitzender Bernd Osterloh und Konzernpersonalvorstand Gunnar Kilian überreichten jetzt Birte Kötter vom Vorstand „terre des hommes“ den symbolischen Scheck.
17.09.20

Vorverkauf des neuen Golf Variant beginnt

Nur wenige Tage nach seiner Weltpremiere startet Volkswagen mit dem Vorverkauf des neuen Golf Variant. Der kompakte Kombi präsentiert sich ab sofort digitaler, dynamischer und vielseitiger: Mit vergrößertem Raumangebot bietet er genügend Platz für eine komplette Familie oder auch größere Sport- oder Freizeitutensilien. Eine umfangreiche Serienausstattung mit zahlreichen Assistenzsystemen sorgt für den nötigen Komfort. Das breite Antriebsspektrum hat nun auch erstmals Motoren mit Mild-Hybrid- und Twindosing-Technologie im Programm. Zum Bestellstart sind drei Motorisierungen erhältlich, die Preise starten ab 28.566,21 Euro (für den Golf Variant 2.0 TDI mit 85 kW/115 PS).

DRIVE. Volkswagen Group Forum gibt virtuellen Einblick in die Ausstellung „START TO DRIVE ELECTRIC“

Das DRIVE. Volkswagen Group Forum nimmt Interessenten mit auf eine virtuelle Reise durch die Welt der Elektromobilität. HIER besteht ab sofort die Möglichkeit, die Ausstellung „START TO DRIVE ELECTRIC“ mit ihrem aktuellen Schwerpunkt der Marke Porsche interaktiv zu erleben. Der 360-Grad-Rundgang gibt Nutzern die Gelegenheit, den Ausstellungsraum per Klick zu sehen: Exponate und Fahrzeugmodelle lassen sich online betrachten, zusätzliche Infoboxen vermitteln entsprechendes Hintergrundwissen.

Volkswagen platziert erfolgreich erste Green Bonds mit 2 Milliarden Euro Volumen

Der Volkswagen Konzern hat heute seine ersten Green Bonds mit einem Volumen von 2 Milliarden Euro erfolgreich am Markt platziert. Die in Euro denominierten Benchmark Bonds haben Laufzeiten von 8 und 12 Jahren und einen Kupon von 0,875% bzw. 1,250%. Investoren zeigten ein sehr reges Interesse, darunter waren sowohl internationale wie auch spezialisierte Green Bond Investoren zu finden. Es ist die erste Emission auf Basis des im März vorgestellten Green Finance Framework (GFF) für auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Finanzinstrumente. Die Mittel fließen gezielt in den Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) und die neuen BEV-Modellen ID.3 und ID.4. Ein jährliches Reporting zur Verwendung der Mittel und den damit erzielten Umwelteffekten schafft Transparenz für die Anleger.
15.09.20

Neuer Vorstand für Vertrieb, Marketing und After Sales bei der Marke Volkswagen Pkw

Wolfsburg – Klaus Zellmer, bisher President & CEO von Porsche Cars North America Inc., wird zum 15. September 2020 Vorstand für Vertrieb, Marketing und After Sales der Marke Volkswagen Pkw. Er folgt in dieser Funktion auf Jürgen Stackmann, der den Volkswagen Konzern verlässt.

Volkswagen AG schließt unabhängiges Compliance Monitorship im Rahmen der Vereinbarungen mit den US-Behörden erfolgreich ab

Der unabhängige Compliance-Monitor Larry D. Thompson hat bestätigt, dass Volkswagen seinen Verpflichtungen aus dem Vergleich mit dem US-Justizministerium (Department of Justice) nachgekommen ist, ein Compliance-Programm zu entwerfen und umzusetzen, das Verstöße gegen Anti-Betrugs- und Umweltgesetze verhindert und aufdeckt. Die Zertifizierung gilt für die Volkswagen AG und ihre Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen außer der Porsche AG und Porsche Cars North America, die nicht Teil des Monitorships waren. Dies gab Volkwagen heute bekannt.

Start des Stimmungsbarometers: Volkswagen fragt über 600.000 Beschäftigte nach Meinung

Der Volkswagen Konzern startet das Stimmungsbarometer, die konzernweite Mitarbeiterbefragung, heute zum zwölften Mal. Weltweit können in den nächsten Wochen mehr als 600.000 Beschäftigte aus rund 170 Gesellschaften in 50 Ländern ihre Meinung zu Themen wie Zusammenarbeit, Führung oder Arbeitsabläufe einbringen. Vor allem aber können sie durch ihr Feedback Verbesserungen vorantreiben. Seit der Einführung im Jahr 2008 konnte das interne Barometer über 4 Millionen Teilnahmen verzeichnen. Den besten Durchschnitt beim Stimmungswert erreichte dabei die Befragung im vergangenen Jahr.

Volkswagen und Siemens spenden 5 Millionen Euro als Soforthilfe für Flüchtlinge in Moria

Die Siemens AG und der Volkswagen Konzern spenden zusammen 5 Millionen Euro als humanitäre Soforthilfe für geflüchtete Menschen in Moria und Griechenland. Nach dem Großbrand in dem Flüchtlingslager Moria auf Lesbos hat sich die Situation der Menschen dramatisch zugespitzt. Sie sind nur notdürftig auf griechischen Marineschiffen und in provisorischen Zelten untergebracht. Die Mittel erhält das Deutsche Rote Kreuz (DRK), um damit die umfassenden Hilfsaktionen der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung für geflüchtete Menschen in Griechenland zu unterstützen.
11.09.20

Volkswagen übergibt ersten ID.3 an Kunden

Die neue Ära hat begonnen: In der Autostadt, in der Gläsernen Manufaktur und im Autohandel wurden heute die ersten Volkswagen ID.3 an Kunden ausgeliefert. Allein in Wolfsburg werden im Laufe dieses Wochenendes 40 vollelektrische Fahrzeuge an vorregistrierte Frühbucher übergeben. Die beiden Standorte setzen die Nachhaltigkeitsstrategie des Konzerns auch bei der Auslieferung konsequent um: Die bilanziell CO2-neutral produzierten Fahrzeuge werden auch bilanziell CO2-neutral* übergeben. Die ersten Kunden werden außerdem Mitglied im First Movers Club, der neuen ID.3 Community von Volkswagen.

Aktuelle Storys

18.09.20

Vorreiter des klimafreundlichen Autobaus

Der Volkswagen Konzern ist auf dem Weg zur Klimaneutralität. Ein wichtiger Baustein: neue Produkte wie der ID.4, das erste vollelektrische SUV der Marke Volkswagen. Das Auto, das kurz vor seiner Weltpremiere steht, wird in Europa, in China und später auch in den USA gebaut und verkauft. „Der ID.4 steht für saubere, bilanziell CO2-freie Mobilität“, sagt Ralf Brandstätter, CEO der Marke. Wie der ID.3 verlässt er das Werk Zwickau ohne CO2-Rucksack. Zu den Vorreitern eines klimafreundlichen Fahrzeugbaus gehören konzernweit neben Zwickau die Werke von Audi in Brüssel, von Bentley in Crewe und von ŠKODA im tschechischen Vrchlabí, die schon heute bilanziell CO2-neutral produzieren.
17.09.20

„Der ID.4 wird zum elektrisch betriebenen Weltauto“

Mit dem ID.4 geht das erste Elektro-SUV von Volkswagen an den Start. Die Erwartungen sind hoch, denn das neue Modell soll die E-Offensive des Unternehmens weltweit voranbringen. Im Interview erklären Ralf Brandstätter, CEO der Marke, und E-Mobilitäts-Vorstand Thomas Ulbrich wesentliche strategische Zusammenhänge.
17.09.20

Was bringt mir das Recht auf Wallbox?

Nirgendwo ist das Laden eines E-Autos so komfortabel und einfach wie zuhause an der eigenen Wallbox. Bislang haben davon vor allem Hausbesitzer profitiert. Der Bundestag hat nun das sogenannte „Recht auf Wallbox“ beschlossen, mit dem sehr viel mehr Menschen die Möglichkeit zum Laden zuhause erhalten werden. Wir beantworten die zehn wichtigsten Fragen zur neuen Regelung.

Volkswagen Presseseiten