Zum Seiteninhalt springen
Volkswagen Newsroom

Presse-Service

Neueste Pressemitteilungen

Fußball-Nationalmannschaft zu Besuch im Volkswagen Werk Wolfsburg
22.03.19
Unternehmen

Fußball-Nationalmannschaft zu Besuch im Volkswagen Werk Wolfsburg

Mannschaft trifft Mannschaft: Unter diesem Motto stand der Besuch der deutschen Fußballnationalmannschaft im Volkswagen Stammwerk in Wolfsburg.
22.03.19
Unternehmen

Volkswagen Auszubildende erinnern an 75. Jahrestag der Hochzeit des Widerstandskämpfers Rudolf Friemel im ehemaligen KZ Auschwitz

Auszubildende von Volkswagen aus Polen und Deutschland haben diese Woche an die einzige Hochzeit im ehemaligen KZ Auschwitz erinnert: Vor 75 Jahren, am 18. März 1944, heirateten der österreichische Widerstandskämpfer Rudolf Friemel und seine spanische Verlobte Margarita Ferrer. Nachwuchskräfte aus den Volkswagen Standorten Poznań, Hannover und Wolfsburg legten im Stammlager Auschwitz rot und weiße Rosen nieder und hielten eine österreichische Fahne sowie Fotos des Hochzeitspaares mit ihrem damals dreijährigen Sohn hoch. Die Auszubildenden unterstützen aktuell Restaurierungsarbeiten im ehemaligen NS-Vernichtungslager Auschwitz. Dieses Engagement ist seit 30 Jahren Teil des gemeinsamen Projekts „Auschwitz – Erinnerung und Verantwortung“ des Internationalen Auschwitz Komitees (IAK) und des Volkswagen Konzerns.
21.03.19
Volkswagen Group News

Volkswagen gründet „European Battery Union“ mit Northvolt

Der Volkswagen Konzern und weitere europäische Partner schließen sich zur „European Battery Union“ (EBU) zusammen, um die Batterieforschung europaweit voranzutreiben. Geführt werden soll das neue Konsortium vom Volkswagen Konzern und dem schwedischen Batteriehersteller Northvolt. Die gemeinsamen Aktivitäten der „European Battery Union“ werden sich auf die gesamte Wertschöpfungskette der Batterie konzentrieren – von Rohstoffen über die Zelltechnologie bis hin zum Recycling. Vorrangiges Ziel ist ein deutlich umfassenderer Kompetenzaufbau bei der Batteriezellfertigung.
20.03.19
Volkswagen Group News

Betriebsversammlung im Komponenten Werk Braunschweig

Der Konzernvorstand für Komponente und Beschaffung, Dr. Stefan Sommer, informierte die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Standorts Braunschweig auf der ersten Betriebsversammlung des Jahres über die neuesten Entwicklungen des Volkswagen Konzerns. Zu den Fortschritten des Komponentenwerks in Sachen Produktivität und Effizienz sagte er, dass das Werk deutliche Erfolge erzielt hat. Die konsequente Ausrichtung aller Komponenten-Entwicklungen auf die Elektromobilität bezeichnete Sommer zudem als wichtigen Schritt: „Das Werk Braunschweig spielt durch die Entwicklung und Fertigung des Batteriesystems für den kommenden ID. eine bedeutende Rolle für die Elektro-Mobilität des Konzerns. Besonders beim Herz des Elektro-Fahrzeugs – dem Batteriesystem – soll das Werk Braunschweig für den gesamten Konzern Standards setzen. Die Mitarbeiter haben eine hohe Expertise auf diesem Gebiet entwickelt. Gleichzeitig muss weiter an Effizienzen und Produktivitätssteigerungen gearbeitet werden, um auch langfristig die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern.“
20.03.19
Unternehmen

Diess: „Zukunftssicherung gelingt nur gemeinsam“

Der Vorstandsvorsitzende von Volkswagen hat auf der Betriebsversammlung im Stammwerk Wolfsburg für eine bessere Zusammenarbeit bei den Zukunftsthemen bei Volkswagen geworben. Dabei hat er das Jahr 2018 bilanziert und einen Ausblick auf 2019 gegeben. Diess dankte der Belegschaft ausdrücklich für ihre starke Leistung im zurückliegenden Jahr. Zugleich betonte er, Volkswagen könne sich nur mit einer gemeinsamen Kraftanstrengung zukunftssicher aufstellen. Er sei zuversichtlich, dass dies gelinge. Der Betriebsratsvorsitzende Bernd Osterloh kämpfe hart für die Belegschaft und denke zugleich unternehmerisch.
19.03.19
Unternehmen

Volkswagen China und FAW-Volkswagen gründen Joint Venture für digitale Fahrzeugdienste

Volkswagen China und FAW-Volkswagen gründen ein Joint Venture, um die Vernetzung und Digitalisierung in den Fahrzeugen von FAW-Volkswagen weiter voranzutreiben. Beide Partner inves¬tieren rund 121 Mio. Euro in das neue Unternehmen „Mobile Online Services Intelligent“ (MOSI). Es geht dabei um die Entwicklung und das Angebot digitaler Serviceangebote für alle Modelle von FAW-Volkswagen ab 2019, ab 2020 dann inklusive der Fahrzeuge auf Basis des modularen Elektrobaukastens (MEB). Mit dem neuen Joint Venture macht Volkswagen damit auch in China Tempo beim Aufbau seines automobilen Ökosystems.
18.03.19
Volkswagen Group News

Volkswagen unterstützt den Landeswettbewerb „Jugend forscht“ an der TU Clausthal

Mit der Unterstützung von Volkswagen präsentieren sich vom 18. bis 20. März junge Forscherinnen und Forscher beim niedersächsischen Landeswettbewerb „Jugend forscht“. Ausrichter ist die Technische Universität Clausthal. Eingeladen sind 75 Jugendliche, die sich bei acht regionalen „Jugend forscht“ Wettbewerben qualifiziert haben.
15.03.19
Volkswagen Group News

Volkswagen Konzern baut Marktanteile im Februar aus

Der Volkswagen Konzern hat im Februar weltweit 724.400 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert, das entspricht einem Rückgang um 1,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Volkswagen hat sich damit besser entwickelt als der weiterhin rückläufige Weltgesamtmarkt und der Konzern hat erneut Marktanteile hinzugewonnen. Dies war in den Regionen Westeuropa, Südamerika und Asien/Pazifik der Fall. Im größten Einzelmarkt China gingen die Auslieferungen deutlich im Vorjahresvergleich zurück (-7,4 Prozent), dennoch schnitt der Konzern besser ab als der nach wie vor schwache Gesamtmarkt. Dr. Christian Dahlheim, Leiter Volkswagen Konzern Vertrieb: „Der Volkswagen Konzern hat im Februar etwas weniger Fahrzeuge ausgeliefert als vergangenes Jahr, aber weltweit erneut Marktanteile in einem rückläufigen Gesamtmarkt erobert. Trotz des wie erwartet weiter herausfordernden Marktumfelds setzen wir damit den soliden Start ins neue Jahr fort. Aufgrund unserer breit angelegten Produktoffensive sind wir zuversichtlich, die Auslieferungen in diesem Jahr erneut leicht zu steigern.“ Die Marken des Volkswagen Konzerns werden in 2019 insgesamt mehr als 90 neue Modelle in den Markt einführen.
14.03.19
Modelle

Neues Erdgas-Modell Golf Variant TGI ab sofort bestellbar

Die Erdgas-Offensive von Volkswagen schreitet weiter voran: Kurz nach Bestellstart des Polo TGI und des Golf TGI gibt es nun auch den Golf Variant TGI mit umweltfreundlichem Erdgasantrieb. Das neue Modell verfügt jetzt über drei Erdgastanks – statt bislang zwei. Dies verstärkt einmal mehr die Langstreckentauglichkeit der CNG-Antriebe. Und auch mit drei Tanks an Bord muss man in puncto Raumangebot keine Abstriche machen, denn die Erdgasspeicher sind als platzsparende Unterflurlösung integriert. Zugleich ermöglicht der zusätzliche Tank eine um bis zu 80 Kilometer gesteigerte Reichweite im Erdgasbetrieb gegenüber seinem Vorgänger. Und an sein Ziel kommt man auch noch rascher, denn unter der Fronthaube sitzt ein überarbeitetes und durchzugsstarkes 1.5 Liter Vierzylinderaggregat mit 96 kW (130 PS). Hauptsächlich betrieben wird dieser Motor mit CNG (Compressed Natural Gas) – der konsequenterweise reduzierte Benzintank erfüllt daher mehr eine Reservefunktion.

Aktuelle Storys

22.03.19
Modelle

Mit dem 181 durch die USA

Wer die USA kennenlernen will, sollte dort mal einen "Roadtrip" machen. Und wer sich dabei abheben will, nimmt am besten ein Auto, wie es puristischer kaum sein kann: einen Volkswagen 181, auch bekannt unter dem Spitznamen „Kübel“. Er feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag.
20.03.19
Unternehmen

Fußball für alle

Seit Jahresbeginn ist Volkswagen Partner des DFB und der deutschen Nationalelf. Wir erklären, warum Volkssport und Volkswagen ideal zueinander passen. Und wie das Unternehmen mit Hilfe des Fußballs die E-Mobilität bekannt und beliebt machen will.
19.03.19
Modelle

Außergewöhnliches Mallorca!

Der neue T-Cross sieht nicht nur gut aus: Dank der vielen Optionen wird er zum perfekten Begleiter für fast jedes Abenteuer in der Stadt und im Gelände. Benjamin Brodbeck, Blogger und Herausgeber von AUTOmativ.de, hat es ausprobiert und mit dem Allrounder Mallorcas außergewöhnlichste Orte besucht.