Zum Seiteninhalt springen
06.06.19
Wolfsburg/Berlin
E-Mobilität

Volkswagen plant europaweit 36.000 Ladepunkte für E-Autos

ID.3 und die Schnelladesäule von IONITY.
  • Bis 2025 konzernweit 36.000 Ladepunkte für E-Autos in Europa geplant – davon 11.000 durch Marke Volkswagen
  • Markenübergreifende Investitionen in Ladeinfrastruktur in Höhe von 250 Millionen Euro
  • Thomas Ulbrich, Vorstand E-Mobilität: „Wir brauchen in Deutschland jetzt schnell einen Masterplan Elektromobilität mit Schwerpunkt Ladeinfrastruktur.“

Volkswagen strebt einen schnellen Durchbruch der E-Mobilität an und verstärkt dazu auch seine Anstrengungen bei der Ladeinfrastruktur. Europaweit baut der Konzern bis 2025 insgesamt 36.000 Ladepunkte auf, davon 11.000 durch die Marke Volkswagen. Sie werden an den Volkswagen Standorten installiert – und bei den rund 3.000 Volkswagen Händlern in allen größeren Städten. Mit der Tochtergesellschaft für Ladeinfrastruktur Elli (Electric Life) und dem Ladeservice „We Charge“ besetzt Volkswagen zudem weitere lukrative Geschäftsfelder rund um das Thema Laden. In Summe investiert der Konzern rund 250 Millionen Euro in den Ausbau der Ladeinfrastruktur an den europäischen Standorten. Zugleich fordert das Unternehmen weitere, schnell wirksame Maßnahmen für mehr Ladesäulen in Deutschland.

Interview mit Thomas Ulbrich

Thomas Ulbrich, Volkswagen Markenvorstand E-Mobilität, erklärt wie Volkswagen den Durchbruch der E-Mobilität vorantreibt und welche deutsche Stadt das beste Ladenetz zu bieten hat.

Ihre Pressekontakte

Dr. Stefan Ernst
Sprecher E-Mobility
Tel. +49 (0) 5361 / 9-86267
Christoph Adomat
Leiter Future Technology Communications
Tel. +49 (0) 5361 / 9-86266