Zum Seiteninhalt springen

Volkswagen will bis 2050 bilanziell klimaneutral sein. Deshalb geht das Unternehmen mit seinem ganzheitlichen Dekarbonisierungsprogramm „Way to Zero“ weit über die Elektrifizierung des Autos hinaus. Als erster Automobilhersteller unterstützt Volkswagen den Ausbau erneuerbarer Energien im industriellen Maßstab – und treibt bis 2025 mit rund 40 Millionen Euro den Ausbau europäischer Wind- und Solarparks voran. Volkswagen hat einen Vertrag mit dem bisher größten Projekt im Portfolio, dem wpd Windpark Aldermyrberget in Skellefteå, Nordschweden, abgeschlossen. Die Vereinbarung umfasst ein erneuerbares Volumen von rund 100 GWh, was dem Bedarf von 27.000 Haushalten entspricht.“ Damit wird Volkswagen seiner Verantwortung als Marktführer bei E-Fahrzeugen auch in Schweden gerecht. In Verbindung mit der bilanziell CO2-neutralen Herstellung der ID. Modelle geht Volkswagen nun in der Nutzungsphase einen weiteren großen Schritt Richtung bilanziell CO2-neutraler E-Mobilität über den gesamten Lebenszyklus.

Medienkontakte

Dr. Christoph Ludewig
Leiter Corporate Communications
Tel. +49 (0) 5361 / 9-87575
Katrin Hohmann
Strategie Accelerate und Digitalisierung
Tel. +49 (0) 152 53203762