Zum Seiteninhalt springen

Volkswagen ist trotz der globalen Knappheit an Halbleitern und der Einschränkungen durch die Coronavirus-Pandemie erfolgreich in das Jahr 2021 gestartet. Im ersten Quartal stieg der Umsatz um 5,4 Prozent auf 20 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis erhöhte sich gegenüber dem pandemiebedingt niedrigen Vorjahreswert deutlich auf 900 Millionen Euro (Vorjahr: 481 Millionen Euro) und erreichte damit fast wieder das Niveau des Vorkrisenjahres 2019. Die operative Rendite stieg ebenfalls deutlich auf 4,5 Prozent (Vorjahr: 2,5 Prozent). Volkswagen CEO Ralf Brandstätter: „Wir haben den Schwung der zweiten Jahreshälfte 2020 in das neue Jahr mitgenommen - trotz anhaltender Herausforderungen durch die Pandemie und den weltweiten Halbleitermangel. Die Zuwächse bei allen wichtigen Kennzahlen zeigen, dass unsere Strategie ACCELERATE und das konsequente Kostenmanagement der letzten Monate greifen. Auf dieser Basis werden wir unsere Transformation mit Fokus auf E-Mobilität und Digitalisierung weiter konsequent vorantreiben.“

Medienkontakte

Christoph Oemisch
Sprecher Finanz & Vertrieb (Konzern)
Tel. +49 (0) 5361 / 9-18895
Jörn Roggenbuck
Sprecher Marke Volkswagen
Tel. +49 173 3760755