Zum Seiteninhalt springen
28.01.19
Addis Ababa / Wolfsburg
Unternehmen

Volkswagen fördert Entwicklung der Autoindustrie in Äthiopien

Volkswagen fördert Entwicklung der Autoindustrie in Äthiopien
Thomas Schaefer, Leiter der Volkswagen Sub-Sahara-Region, und Abebe Abebayehu, Kommissar der Ethiopian Investment Commission, signieren in Addis Abeba die Absichtserklärung im Beisein von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und des Äthiopischen Finanzministers, Ahmed Shide.
  • Mit der Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit Äthiopien baut die Marke Volkswagen das Engagement in der afrikanischen Sub-Sahara-Region weiter aus
  • Volkswagen trägt damit der schnellen ökonomischen Entwicklung des Landes Rechnung
  • Grundlagen sind: Etablierung einer Fahrzeugmontage, Lokalisierung von Komponenten-Fertigung, Erstellung eines Mobilitätskonzepts und die Öffnung eines Ausbildungszentrums

Die Marke Volkswagen weitet das Engagement in den Zukunftsmärken der afrikanischen Sub-Sahara-Region aus. Im Beisein von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unterzeichneten Thomas Schaefer, Leiter der Volkswagen Sub-Sahara-Region, und der Kommissar der Ethiopian Investment Commission (EIC), Abebe Abebayehu, heute eine Absichtserklärung zur Entwicklung der Autoindustrie in Äthiopien. Hierbei trägt Volkswagen der positiven wirtschaftlichen Entwicklung des Landes Rechnung. In den vergangenen zehn Jahren ist das Bruttoinlandprodukt um durchschnittlich über acht Prozent gewachsen – damit gehört Äthiopien zu den sich am schnellsten entwickelnden Ländern weltweit. Darüber hinaus ist Äthiopien eines der Kooperationsländer der deutschen Entwicklungszusammenarbeit und eines der Fokusländer innerhalb der G20-“Compact with Africa”-Initiative.

Ihre Pressekontakte

Andile Dlamini
Volkswagen Group South Africa, Head of Group Communications
Tel. +27-41-994-4829
Dr. Christoph Ludewig
Stellvertretender Leiter Corporate Communications
Tel. +49 (0) 5361 / 9-87575