Zum Seiteninhalt springen
Akzeptieren
  • US-Werk wird mit Investitionen von rund 700 Mio. Euro (800 Mio. US-Dollar) auf die Elektroplattform MEB vorbereitet
  • Produktion startet 2022 mit Elektro-SUV ID. CROZZ
  • Vorstandsvorsitzender Herbert Diess: „Wir schaffen damit eine wichtige Voraussetzung für unsere Marktoffensive in den USA.“
  • Volkswagen baut weltweites Produktionsnetz für E-Autos auf: Acht MEB-Standorte auf drei Kontinenten bis 2022

Die Marke Volkswagen treibt ihre Elektro-Offensive konsequent voran und hat nun den ersten Produktionsstandort in Nordamerika festgelegt: Das Werk Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee wird künftig Fahrzeuge auf Basis des Modularen E-Antriebs-Baukastens MEB bauen, einer neuen Generation von Elektroautos. Volkswagen investiert dafür rund 700 Mio. Euro (800 Mio. US-Dollar) in den Standort. Durch den Ausbau des Werkes entstehen bis zu 1.000 direkte Arbeitsplätze sowie weitere Arbeitsplätze bei Zulieferern in der Region. Das erste Elektroauto aus Chattanooga soll 2022 vom Band rollen. Weltweit entstehen in den nächsten Jahren acht MEB-Werke in Europa, Nordamerika und China. Volkswagen schafft damit die Produktionskapazitäten, um bis 2025 mehr als eine Million E-Autos pro Jahr zu verkaufen.

Ansprechpartner

Dr. Marc Langendorf
Leiter Corporate Communications
Tel. +49 (0) 5361 / 9-34474
Pietro Zollino
Head of Communications Volkswagen Group of America
Tel. +1 703-364-7016