Zum Seiteninhalt springen
Tomasz Bachorski, Leiter Interieur Design, und Astrid Göring, Designerin Color & Trim, und der neue Golf, an dem sie gemeinsam gearbeitet haben.

Am Design eines neuen Modells arbeitet bei Volkswagen immer ein großes Team. So auch beim neuen Golf: Designer aus den unterschiedlichsten Disziplinen haben ihn mitgestaltet und ihre ganz individuellen Fähigkeiten, Erfahrungen, Leidenschaften in das Golf Design einfließen lassen. Wir haben jeweils zwei von ihnen einen Tag lang durch ihre persönlichen Lebenswelten begleitet: Was bewegt sie, was inspiriert sie, was treibt sie an? „People shaping the Golf“, Teil 3 – Astrid Göring und Tomasz Bachorski an ihren Lieblingsorten in Wolfsburg und Braunschweig.

Astrid Göring, Designerin Color & Trim.
„Inspiration bekomme ich überall und nirgendwo“, erzählt Color & Trim Designerin Astrid. „Ich bin eine Sammlerin: Ob im Stall, beim Boxen, in einer Kunstausstellung, das Lichtspiel der Takelage im Hafen oder Ähren auf einem Feld – ich scanne meine Umgebung ab, nehme alles mit und speichere es ab.“
„Man hat riesigen Respekt davor, einen neuen Golf zu gestalten. Da stehen schließlich Generationen dahinter und neue bevor“, sagt Tomasz Bachorski. „Wir arbeiten eng zusammen, entwickeln Farben, Formen, die Intention. Uns verbindet die Liebe zum Design und die mobile Zukunft, die wir zusammen erarbeiten. Astrid nickt zustimmend: „Uns verbindet die Liebe zu Autos.“
„Auf der Farbe ist eine schöne Spannung drauf. Das Limonengelb macht gute Laune, hat einen hohen Wiedererkennungseffekt und leuchtet auch bei schlechtem Wetter“, sagt Astrid Göring. „Mein Lieblingselement ist ganz klar die Instrumenten-Tafel: gestaltet wie eine Skulptur, eine Art Bedienarchitektur einer mobilen Wohnwelt. Deswegen bin ich besonders stolz auf unser Team“, erklärt Tomasz Bachorski. „Wir haben versucht, die Bedienung der Funktionen komplett intuitiv digital zu halten – wie wir das von zu Hause und unseren Smart Devices gewohnt sind.“