Zum Seiteninhalt springen
Akzeptieren
  • Weltpremiere am 9. September auf der IAA in Frankfurt
  • Standort Zwickau wird das größte und leistungsfähigste E-Auto-Werk Europas
  • 400 Vorserienmodelle des ID.3 wurden bereits produziert
  • E-Mobilitäts-Vorstand Thomas Ulbrich: „Wir liegen mit unseren Umbaumaßnahmen voll im Zeitplan.“

Der Countdown läuft: Bereits im November soll im Fahrzeugwerk Zwickau die Serienproduktion des ID.3 starten. Aktuell werden die letzten Roboter aufgebaut und die Montage eingefahren. Der ID.3 ist das erste Modell einer völlig neuen Generation von Elektroautos auf Basis des Modularen E-Antriebs-Baukastens (MEB) von Volkswagen. Seine Weltpremiere feiert der ID.3 am Abend des 9. September auf der „Internationalen Automobil-Ausstellung“ (IAA) in Frankfurt am Main, die ersten Auslieferungen an Endkunden erfolgen im Sommer nächsten Jahres. Mit dem ID.3 startet Volkswagen weltweit die größte E-Offensive in der Autoindustrie. Allein in den kommenden drei Jahren sind insgesamt 33 Produktionsanläufe über alle Volumenmarken des Konzerns auf MEB-Basis geplant.

Ansprechpartner

Andreas Groß
Sprecher E-Mobility
Tel. +49 (0) 5361 / 9-89043
Dr. Carsten Krebs
Volkswagen Sachsen / Gläserne Manufaktur, Leiter Kommunikation & Public Affairs
Tel. +49 (0) 351 / 420-4245