Zum Seiteninhalt springen
Akzeptieren
Story: Eine Messe der Superlative - Volkswagen auf der Peking Autoshow 2018

Pressemitteilungen

  • 05.12.19

    Volkswagen Pkw führt neues Wartungskonzept ein

    Die Marke Volkswagen führt in dieser Woche mit dem Start des Golf 8 ein neues Wartungskonzept für seine Fahrzeuge ein. Es wird im Laufe des kommenden Jahres sukzessive auf alle Modelle der Marke ausgeweitet. Achim Schaible, Leiter After Sales & Dealer Network der Marke Volkswagen, erläutert: „Die hohe Qualität unserer Fahrzeuge erlaubt uns, das Inspektionsintervall in Europa auf 24 Monate zu verdoppeln. Damit bitten wir als eine der wenigen Volumenmarken unsere Kunden seltener in die Werkstätten. Außerdem ersetzt unsere neue Standardinspektion das bisherige Format. Wir vereinfachen so das Wartungskonzept deutlich und machen es transparenter für unsere Kunden und Partner.“
  • 05.12.19

    Der neue Maßstab in der Kompaktklasse: Verkauf des neuen Golf beginnt

    Heute startet in Deutschland der Verkauf des neuen Golf. Bereits ab Freitag werden die Volkswagen Händler die Neuauflage des erfolgreichsten europäischen Autos im Showroom präsentieren. Es ist der progressivste Golf aller Zeiten: Serienmäßig hat der Neue schon in der Grundversion ein digitales Cockpit, den Zugriff auf Online-Dienste, LED-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten sowie diverse Assistenzsysteme an Bord. Als erster Volkswagen nutzt der Golf via Car2X zudem die Schwarmintelligenz des Verkehrs und warnt so vorausschauend vor Gefahren. Zum Bestellstart wird der neue Golf mit vier nachhaltigen TSI- und TDI-Motoren angeboten; der Verbrauch konnte um bis zu 17 Prozent gesenkt werden. Konfigurierbar sind die Motoren in der Startphase mit der neuen Ausstattungslinie „Life“. Grundpreis des Golf Life 1.5 TSI mit 96 kW /130 PS: 27.510 Euro.
  • 05.12.19

    JETTA erfolgreich in China gestartet

    Die Volkswagen Sub-Marke JETTA hat mit dem neuen SUV VS5 und dem Sedan VA3 in China einen äußerst erfolgreichen Start hingelegt. Seit Markteintritt im September wurden fast 30.000 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Dies macht JETTA zur erfolgreichsten neuen Automarke in China innerhalb der ersten drei Verkaufsmonate. Fast 80 Prozent der JETTA-Auslieferungen waren SUV. Mit der neuen Marke JETTA adressiert Volkswagen insbesondere junge chinesische Kunden, die einen Einstieg in die Volkswagen Welt suchen.
  • 04.12.19

    „Life happens with a Golf“: Volkswagen startet am 6. Dezember neue Marketingkampagne

    Ab 6. Dezember startet die Marke Volkswagen in Deutschland die neue Marketingkampagne für den Golf 8. Ihr Claim lautet „Hier spielt das Leben“. Im ersten Quartal 2020 wird die Kampagne dann mit dem internationalen Claim "Life happens with a Golf“ auf weitere Länder in Europa ausgerollt. Sie umfasst insgesamt mehr als 450 Elemente, darunter digitale Assets, Social Media Inhalte, Werbespots sowie Plakatwerbung. Entwickelt wurde die Kampagne von Voltage, der Volkswagen Lead-Agentur für Europa.
  • Volkswagen Konzern mit starken Auslieferungen im Oktober

    Der Volkswagen Konzern hat im Oktober weltweit 949.800 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert und damit im Vergleich zum Vorjahresmonat ein deutliches Plus von 12,2 Prozent erzielt. Der Konzern hat seinen Marktanteil in allen Kernregionen weiter ausgebaut, teilweise in erheblichem Umfang. Dies war unter anderem in China der Fall, dem größten Einzelmarkt des Konzerns. Dort steigerten die Konzernmarken ihre Auslieferungen trotz eines rückläufigen Gesamtmarkts um 6,6 Prozent. In Europa (+25,5 Prozent) und Deutschland (+41,5 Prozent) wurden aufgrund des WLTP-bedingt schwächeren Vorjahresmonats erneut deutliche Zuwächse verzeichnet. In den Regionen Nord- und Südamerika gelang es dem Volkswagen Konzern ebenfalls, seinen Marktanteil in rückläufigen Gesamtmärkten auszubauen. Dr. Christian Dahlheim, Leiter Volkswagen Konzern Vertrieb: „Die Marken des Volkswagen Konzerns haben bei den Auslieferungen im Oktober eine starke Performance gezeigt. Wir haben in allen Kernregionen besser abgeschnitten als der Markt und unseren Marktanteil damit weiter erheblich ausgebaut, besonders in unserem größten Markt China. Erfreulich ist auch, dass wir in unserem Heimatmarkt Deutschland spürbar jenseits der WLTP-bedingten Rückgänge vor einem Jahr zugelegt haben.“
  • 13.11.19

    Volkswagen Pkw steigert Auslieferungen im Oktober

    Die Marke Volkswagen hat im Oktober weltweit 562.200 Fahrzeuge ausgeliefert, das sind 8,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. In einem insgesamt rückläufigen Weltmarkt gelingt es Volkswagen, weiter deutlich Marktanteile zu gewinnen. Das gilt auch für China (+7,5 Prozent), den größten Einzelmarkt der Marke, und Brasilien (+1,6 Prozent), wo Volkswagen die Auslieferungen trotz rückläufiger Gesamtmärkte steigerte. Nach den schwächeren Zahlen im Oktober 2018 aufgrund der WLTP-Umstellung verzeichneten die Märkte Europa (+23,4 Prozent) und der Heimatmarkt Deutschland (+40 Prozent) erneut deutliche Zuwächse.
  • 07.11.19

    Volkswagen feiert den 30. Jahrestag des Mauerfalls mit einem Werbespot

    An diesem Samstag jährt sich der Fall der Berliner Mauer zum 30. Mal. Volkswagen hat anlässlich des Jahrestages einen Werbespot mit Joachim Löw produziert. In dem Film überquert der Fußball-Bundestrainer im neuen vollelektrischen ID.3 die ehemalige innerdeutsche Grenze in Berlin. Mit dem Spot drückt Volkswagen zugleich seine Vorfreude auf die Fußball-Europameisterschaft 2020 aus. Europas größter Autobauer ist offizieller Mobilitätsdienstleister des Turniers, das im kommenden Jahr erstmalig in zwölf Ländern ausgetragen wird.
  • 31.10.19

    Volkswagen stärkt in China Markenauftritt: MEB-Roadmap, neue Modelle und New Brand Design

    Die Marke Volkswagen stärkt die Elektromobilitätsoffensive in China. Bereits im kommenden Jahr sollen rund 300.000 elektrifizierte Modelle an Kunden ausgeliefert werden. 2025 sollen es rund eine Million sein. Bis 2023 wird die Marke Volkswagen zehn Modelle auf Basis des Modularen E-Antriebsbaukastens (MEB) auf dem chinesischen Markt anbieten.
  • 31.10.19

    Marke Volkswagen bestätigt Jahresziele – Umsatz und Ergebnis nach neun Monaten deutlich gesteigert

    Die Marke Volkswagen Pkw hat ihr profitables Wachstum auch im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres fortgesetzt. Bei leicht rückläufigen Auslieferungen verbesserte die Kernmarke des Volkswagen Konzerns ihren Umsatz in den ersten neun Monaten 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,7 Prozent auf 65,4 Milliarden Euro. Getrieben wurde das Umsatzwachstum vor allem von Mix- und Preiseffekten. Das operative Ergebnis vor Sondereinflüssen stieg um 35 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro, nachdem der vergleichbare Vorjahreswert durch die WLTP-Umstellung negativ beeinflusst worden war. Die operative Umsatzrendite vor Sondereinflüssen verbesserte sich per Ende September auf 4,8 Prozent (Vorjahr: 3,7 Prozent). Die Sondereinflüsse aus der Dieselkrise summierten sich nach neun Monaten auf minus 722 Millionen Euro (Vorjahr: minus 1,6 Milliarden).
  • 22.10.19

    Volkswagen startet große Recruiting Kampagne

    Volkswagen ist mit einer neuen Personalmarketing-Kampagne an den Start gegangen. Ziel ist es, Digitalisierungs-, Elektrifizierungs- und IT-Experten offensiver als bisher auf attraktive Arbeits- und Entwicklungsmöglichkeiten bei Volkswagen aufmerksam zu machen. Das Leitmotiv heißt deshalb kurz und prägnant #hello possible. Unter diesem Hashtag werden seit diesem Oktober potenzielle Kandidaten branchenübergreifend in einer 360° Kampagne angesprochen — mit Haltungsfilm, Printanzeigen, auf digitalen Kanälen und mit Out-of-home-Werbung.
  • Volkswagen liefert im September mehr aus

    Der Volkswagen Konzern hat im September weltweit 904.200 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert, das entspricht einem deutlichen Plus von 9,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. In einem rückläufigen Weltgesamtmarkt baut der Konzern seinen Marktanteil damit weiter signifikant aus. Treiber dieser positiven Entwicklung sind erwartungsgemäß Europa (+31,0 Prozent) und Deutschland (+58,1 Prozent). Hier hatten die Auslieferungen im September 2018 aufgrund eingeschränkter Fahrzeugverfügbarkeit nach der Umstellung auf das neue Typgenehmigungsverfahren WLTP auf ungewöhnlich niedrigem Niveau gelegen. In den Regionen Nordamerika und Asien-Pazifik gelang es dem Volkswagen Konzern, seinen Marktanteil in rückläufigen Gesamtmärkten leicht auszubauen. In Südamerika legte der Konzern gegen den sinkenden Gesamtmarkt deutlich zu und erzielte damit erhebliche Zuwächse beim Marktanteil. Dr. Christian Dahlheim, Leiter Volkswagen Konzern Vertrieb: „In dem aktuell angespannten wirtschaftlichen und geopolitischen Umfeld erweisen sich unsere starken Marken einmal mehr als besonders wertvoll. Sie bieten unseren Kunden Sicherheit bei ihrer Kaufentscheidung und sind damit die Basis für den kontinuierlichen Ausbau unseres weltweiten Marktanteils.“
  • 10.10.19

    Exklusive Kleinserie aus Wolfsburg: Plug-In-Hybrid Golf GTE Edition ab sofort erhältlich

    Volkswagen bietet seinen Bestseller Golf ab sofort in der exklusiven Kleinserie GTE Edition als Plug-In-Hybrid an. Die sportliche Sonderedition ist auf 200 Exemplare limitiert und bei teilnehmenden Händlern in Deutschland für eine unverbindliche Preisempfehlung von 47.600 Euro erhältlich. Die Fahrzeuge sind in „Oryxweiß Perlmutteffekt“ lackiert, das Dach ist in „Lapiz Blue Metallic“ abgesetzt. Die individuelle Seriennummer ist per Lasergravur auf dem Aschenbecherdeckel in der Mittelkonsole aufgebracht. Darüber hinaus verfügt das Modell über ein sehr umfangreiches Ausstattungspaket.
  • 10.10.19

    Auslieferungsplus für Volkswagen Pkw im September

    Die Marke Volkswagen hat im September mit weltweit 533.700 Fahrzeugauslieferungen ein sattes Auslieferungsplus von 10 Prozent erzielt. In einem insgesamt rückläufigen Weltmarkt gelingt es Volkswagen damit, Marktanteile zu gewinnen. Die stärksten Zuwächse verzeichnete die Marke in Europa (+45,4 Prozent) und hier vor allem in Deutschland (+73,9 Prozent). Dies ist auf die spürbaren Rückgänge bei den Auslieferungen im September 2018 zurückzuführen, als mit dem Start der Umstellung auf das neue WLTP-Typgenehmigungsverfahren die Fahrzeugverfügbarkeit stark beeinträchtigt war. In den USA und in China schaffte es Volkswagen, in rückläufigen Gesamtmärkten seinen Marktanteil stabil zu halten bzw. weiter auszubauen. Das gleiche Bild zeigt sich in Südamerika. Hier bleibt Brasilien für Volkswagen unverändert die stärkste Wachstumsmaschine bei den Auslieferungen (+16,0 Prozent).
  • 04.10.19

    Marke Volkswagen launcht neue globale Website

    Nach der Weltpremiere ihres neuen Markenauftritts auf der IAA hat die Marke Volkswagen nun auch ihre neue globale Website gelauncht. Sie bündelt künftig alle Inhalte und Angebote zu Modellen, Services, Konfiguration, Probefahrt, Finanzierung, Gebrauchtwagen und vielem mehr auf einer Plattform und wird damit zur zentralen Anlaufstelle für alle Kunden der Marken Volkswagen Pkw und Volkswagen Nutzfahrzeuge weltweit. Die Inhalte sind übersichtlicher strukturiert und die stark vereinfachte Navigation funktioniert intuitiv. Das Angebot ist insgesamt hochgradig personalisiert. Mit dem neuen Konfigurator gelangen Kunden jetzt mit deutlich weniger Klicks zum Wunschfahrzeug. Die Website ist bereits in 24 Märkten live, der Rollout in insgesamt 120 Märkte soll bis Mitte 2020 abgeschlossen sein.
  • 11.09.19

    Volkswagen Pkw: Auslieferungen leicht unter Vorjahr

    Die Marke Volkswagen hat im August weltweit 493.800 Fahrzeuge an ihre Kunden ausgeliefert, 3,8 Prozent weniger als im August 2018. In einem rückläufigen Weltgesamtmarkt gelang es Volkswagen, seinen Marktanteil im Berichtsmonat stabil zu halten und im Jahresverlauf leicht zu steigern. In Europa wurden angesichts eines besonders starken Ergebnisses im August 2018, wie erwartet, noch einmal weniger Fahrzeuge ausgeliefert (-9,9 Prozent). In China steigerte Volkswagen in einem rückläufigen Gesamtmarkt seinen Marktanteil leicht. In Brasilien und den USA erzielte Volkswagen ein deutliches Auslieferungsplus von 15,4 beziehungsweise 9,8 Prozent.
  • 09.09.19

    Volkswagen zeigt neuen Markenauftritt und Logo

    Vorhang auf für „New Volkswagen“: Am Vorabend des ersten Pressetages der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt hat die Marke Volkswagen ihr neues Logo und ihren neuen Markenauftritt gezeigt. Die Weltpremiere markiert den Start einer neuen Ära für Volkswagen, die auf der Produktseite von der zeitgleichen Präsentation des voll elektrischen ID.3 begleitet wird. Die Zukunft von Volkswagen ist elektrisch, voll vernetzt und bilanziell CO2-neutral. Mit ihrem neuen Erscheinungsbild präsentiert sich Volkswagen weltweit moderner und authentischer. Das neue Logo in flacher 2D-Optik ist klarer und auf seine essentiellen Bestandteile reduziert. Markenauftritt und Logo zielen vor allem auf hohe Flexibilität und digitale Anwendungen. Die Neuausrichtung des Volkswagen Auftritts ist eines der weltweit größten Marken-Rebrandings. Die Umstellung soll bis Mitte 2020 abgeschlossen sein.
  • 05.09.19

    e-up! für alle – neue Generation des elektrischen e-up! startet für kleines Geld mit großer Reichweite

    Volkswagen macht die E-Mobilität für alle erschwinglich – mit dem neuen e-up!. Preis runter: Der im Vergleich zum Vorgänger niedrigere Grundpreis beträgt 21.975 Euro (abzüglich Förderungen) Darüber hinaus gibt es ein besonders attraktives Angebot zum Vorverkaufsstart: Vom 18. September bis zum 31. Oktober 2019 kann der e-up! für nur 159 Euro im Monat geleast werden. Reichweite rauf: Die Reichweite steigt dank eines neuen Batteriesystems auf bis zu 260 km. Wichtig ist: Trotz seiner kompakten Dimensionen ist der e-up! ein absolut vollwertiges Auto mit Raum für vier Personen. Er bietet smarte Mobilität und Zero Emission für Unternehmen, Dienstwagenfahrer und die privaten Strecken im Leben.
  • 04.09.19

    Über 30.000 Reservierungen für ID.3 1ST Edition

    Kurz vor Beginn der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt sind bei Volkswagen bereits über 30.000 Reservierungen für den ID.3 eingegangen. Die meisten Pre-Booker leben in Deutschland, Norwegen, Niederlande, Schweden und Großbritannien. Über 100.000 weitere ID. Fans haben sich für den Newsletter angemeldet, mit dem Volkswagen regelmäßig über die neue voll elektrische ID. Familie sowie Themen rund um die E-Mobilität informiert. Volkswagen zeigt den ID.3 in der kommenden Woche auf der IAA als Weltpremiere.
  • Volkswagen Konzern will After Sales Geschäft weiter ausbauen

    Der Volkswagen Konzern richtet sein After Sales Geschäft ganz auf die kommenden Herausforderungen der Digitalisierung und E-Mobilität aus. Der zunehmende Anteil von E-Fahrzeugen mit rund 20 bis 30 Prozent geringeren Wartungskosten als bei konventionellen Fahrzeuge wird das After Sales Geschäft zukünftig beeinflussen. Der Konzern plant dennoch für die kommenden Jahre, Umsatz und Ertrag im After Sales weiter deutlich zu steigern. Wesentliche Treiber werden dabei die Steigerung der Kundenloyalität durch digitale Ser-vices und der kontinuierlich wachsende Bestand an Konzernfahrzeugen sein. Derzeit wer-den weltweit 100 Millionen Fahrzeuge von 25.000 Servicestationen betreut, im Jahr 2030 werden es bereits rund 150 Millionen Fahrzeuge sein. Mit einem Umsatz von 15,9 Milliar-den Euro in 2018 allein bei Originalteilen ist After Sales ein wichtiger Teil des Konzernum-satzes. Im Vergleich zu 2017 wurde der Umsatz um rund zwei Prozent gesteigert. Im Zuge der E-Mobilitätsoffensive ist am Standort Kassel der Bau eines Lagers für Hochvoltbatterien geplant. Dr. Christian Dahlheim, Leiter Konzern Vertrieb: „Der Bereich After Sales ist seit Langem eine wichtige Ertragssäule des Volkswagen Konzerns. Vor dem Hintergrund der Transformation in Richtung E-Mobilität und Digitalisierung arbeiten wir intensiv daran, dass das auch künftig so bleibt. Wir werden dieses für unsere Servicepartner und uns sehr bedeutsame Geschäft auch in Zukunft weiter deutlich ausbauen.“
  • 14.08.19

    Marke Volkswagen liefert weniger Fahrzeuge im Juli aus

    Die Marke Volkswagen hat im Juli weltweit 489.000 Fahrzeuge an ihre Kunden ausgeliefert, 3,3 Prozent weniger als im Juli 2018. Im Zeitraum Januar bis Juli liegt Volkswagen mit 3,49 Mio. Fahrzeugauslieferungen 3,8 Prozent unter dem Vorjahreswert. In einem rückläufigen Weltgesamtmarkt gelang es Volkswagen, sowohl im Berichtsmonat als auch im Jahresverlauf seinen Marktanteil stabil zu halten. In Europa wurden im Juli, wie nach den Rekordwerten im Vorjahreszeitraum erwartet, erneut weniger Fahrzeuge ausgeliefert (-8,8 Prozent). In China lieferte Volkswage in einem rückläufigen Gesamtmarkt 2,0 Prozent mehr Fahrzeuge aus und baute seinen Marktanteil weiter aus. In Brasilien erzielte Volkswagen ein deutliches Auslieferungsplus von 13,5 Prozent.
  • 26.07.19

    Marke Volkswagen legt bei Umsatz und Ergebnis zu

    Die Marke Volkswagen Pkw konnte Umsatz und operatives Ergebnis nach den ersten sechs Monaten bei leicht rückläufigen Auslieferungen steigern. Getrieben von einem verbesserten Produktmix wuchs die Marke Volkswagen beim Umsatz um 3,4 Prozent auf 44,1 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis vor Sondereinflüssen lag nach sechs Monaten mit 2,3 Milliarden Euro um 7,4 Prozent über dem Vorjahresniveau. Die operative Umsatzrendite konnte auf 5,2 Prozent gesteigert werden. Im zweiten Quartal gab es keine weiteren Sondereffekte aus Rechtsrisiken, nachdem rund 400 Millionen Euro im ersten Quartal verbucht wurden. „In einem schwierigen Marktumfeld hat sich die Marke Volkswagen im ersten Halbjahr sehr ordentlich entwickelt. Wir konnten bei Ergebnis und Rendite gegenüber dem guten Vorjahresresultat zulegen. Das Ergebnis wurde unter anderem von der fortgesetzten Produktoffensive, der Optimierung der Fixkosten und durch Fortschritte beim Turnaround in den Regionen getragen. Dieses positive Momentum wollen wir nutzen, um das Erreichen unserer Renditeziele abzusichern. Unsere Wettbewerbsposition werden wir durch gezielte Investitionen in Elektromobilität und Digitalisierung weiter stärken“, sagt Finanzvorstand Dr. Arno Antlitz.
  • 09.07.19

    Marke Volkswagen mit Auslieferungsplus im Juni

    Die Marke Volkswagen hat den Juni mit einem Auslieferungsplus abgeschlossen. Weltweit wurden 542.300 Fahrzeuge an Kunden übergeben, 1,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. In mehrheitlich rückläufigen Gesamtmärkten gelang es Volkswagen, seine Marktanteile stabil zu halten oder auszubauen. In Europa wurden im Berichtsmonat, wie nach den Rekordwerten im Vorjahreszeitraum erwartet, erneut weniger Fahrzeuge ausgeliefert. Das starke Plus in China von 14,2 Prozent ist vor allem einem einmaligen Sondereffekt durch regulatorische Änderungen im Gesamtmarkt zu verdanken. Mit einem Anstieg bei den Auslieferungen der Marke von 9,6 Prozent beziehungsweise 13 Prozent waren die USA und Brasilien starke Einzelmärkte im Juni. Im Heimatmarkt Deutschland verzeichnete Volkswagen ein leichtes Auslieferungsplus (+1,0 Prozent).
  • 27.06.19

    Volkswagen WeShare startet vollelektrisch in Berlin

    Volkswagen steigt in das expandierende Carsharing-Geschäft ein. Heute fällt in Berlin der Startschuss für WeShare. Mit 1.500 e-Golf-Fahrzeugen bringt die Marke Volkswagen eine komplett elektrische Flotte auf die Straße, die ausnahmslos mit Grünstrom betrieben wird. Anfang des kommenden Jahres folgen 500 zusätzliche e-up! und nach Markteinführung des ID.3 Mitte 2020 die ersten Modelle des neuen voll-elektrischen VW-Modells. WeShare arbeitet nach dem „Free-Floating“-Prinzip ohne fixe Vermietstationen und funktioniert digital per App. Im Jahr 2020 ist eine Expansion von WeShare zunächst gemeinsam mit ŠKODA nach Prag und dann nach Hamburg geplant.
  • 19.06.19

    Volkswagen und Schwarz-Gruppe strategische E-Partner

    Kurz vor Marktstart seines rein-elektrischen Carsharing-Dienstes WeShare Ende Juni in Berlin hat Volkswagen eine strategische Partnerschaft mit den Handelsketten Lidl und Kaufland, Teil der Unternehmensgruppe Schwarz, abgeschlossen. Die Lebensmitteleinzelhändler werden an 60 Lidl- und 10 Kaufland-Filialen in der deutschen Hauptstadt insgesamt 140 öffentliche Ladepunkte für E-Fahrzeuge ihrer Kunden errichten. Volkswagen erhält exklusiv das Recht, die neue Infrastruktur für das Laden seiner WeShare-Flotte außerhalb der Öffnungszeiten über Nacht zu nutzen. Damit erhöht sich die effiziente Auslastung der Säulen. Mit den zusätzlichen Ladepunkten von Lidl und Kaufland wird die öffentliche Ladeinfrastruktur in Berlin um fast 20 Prozent wachsen.
  • 14.06.19

    Volkswagen Konzern baut Marktanteil im Mai aus

    Die Auslieferungen des Volkswagen Konzerns entwickelten sich im Mai im Vorjahresver-gleich rückläufig, jedoch fiel das Minus mit 3,6 Prozent geringer aus als in den vorangegan-genen Monaten. Insgesamt nahmen weltweit 918.900 Kunden ihre Fahrzeuge einer Kon-zernmarke in Empfang. In einigen europäischen Kernmärkten wurden Zuwächse erzielt (Deutschland +4,6 Prozent, Frankreich +2,7 Prozent, Italien +2,7 Prozent), ebenso in den Regionen Nordamerika (+4,3 Prozent) und Südamerika (+5,8 Prozent). Diese konnten je-doch die Rückgänge in anderen Regionen, insbesondere Asien-Pazifik (-9,4 Prozent), nicht vollständig kompensieren. Dr. Christian Dahlheim, Leiter Volkswagen Konzern Vertrieb: „Unsere Marken haben sich im Mai in rückläufigen Gesamtmärkten gut behauptet und ihren weltweiten Marktanteil leicht ausgebaut. Die Auslieferungen entwickelten sich in den Märkten uneinheitlich. In Europa haben wir fast das hohe Vorjahresniveau erreicht und in einigen Kernmärkten inklusive Deutschland zugelegt. Positive Impulse kamen aus Nord- und Südamerika, konnten jedoch die anhaltende Gesamtmarktschwäche in unserem größten Einzelmarkt China nicht ausgleichen. Erfreulich ist, dass wir unseren Marktanteil dort weiter deutlich ausgebaut haben.“
  • 12.06.19

    Geteiltes Bild bei Volkswagen-Auslieferungen im Mai

    Volkswagen hat im Mai weltweit 512.100 Fahrzeuge ausgeliefert, 5,1 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Dabei zeichneten die Regionen ein geteiltes Bild: Während die Fahrzeugauslieferungen der Marke in Nordamerika (+8,6 Prozent), Südamerika (+5,4 Prozent) sowie der Einzelmarkt Deutschland (+2,2 Prozent) zulegten, gingen sie in Europa (-6,1 Prozent) wie erwartet zurück. In China blieb die Lage unverändert: Hier gelang es Volkswagen auch im Mai, in einem rückläufigen Gesamtmarkt seinen Marktanteil auszubauen.
  • 06.06.19

    Volkswagen up! zum „Wertmeister 2019” gekürt

    Tolle Auszeichnung für Volkswagen: Der City-Spezialist up! TSI hat den Preis „Wertmeister 2019“ in der Kategorie Kleinstwagen gewonnen. Die Fachzeitschrift AUTO BILD zeichnet damit jährlich die wertstabilsten Fahrzeuge in verschiedenen Segmenten aus. Holger B. Santel, Leiter Vertrieb und Marketing Deutschland, nahm den Preis gestern Abend bei der Verleihung in Berlin entgegen.
  • 23.05.19

    Volkswagen startet neuen Service „We Experience“

    Volkswagen hat sein digitales Ökosystem „Volkswagen We“ in Deutschland um den neuen Service „We Experience“ erweitert. Dieser bietet personalisierte Empfehlungen und vergünstigte Angebote für Waren und Dienstleistungen in der Nähe. Bereits zum Start des Services sind namhafte Partner wie Shell, Domino’s oder Tank & Rast vertreten. Technologie von IBM spielt gezielt solche Angebote an die Nutzer aus, die basierend auf ihrem individuellen Profil relevant für sie sind. „We Experience“ steht innerhalb der „VW Connect“-App zur Verfügung.
  • 15.05.19

    Volkswagen liefert im April weniger Fahrzeuge aus

    Die Marke Volkswagen hat im April weltweit 487.400 Fahrzeuge ausgeliefert, das waren 6,2 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Erfreulich war im Berichtsmonat die Entwicklung in den USA (+8,7 Prozent), Kanada (+11,1 Prozent), Russland (+7,3 Prozent) und Brasilien (+7,7 Prozent). In China lieferte Volkswagen 6,5 Prozent weniger aus, schaffte es aber in einem rückläufigen Gesamtmarkt, seinen Marktanteil weiter auszubauen. Volkswagen Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann: „Wir haben äußerst attraktive Modelle in vielerorts schwierigen und rückläufigen Gesamtmärkten am Start. In Nordamerika trägt unsere SUV-Offensive Früchte. Das zeigt sich positiv in den Monatszahlen. China bleibt eine große Herausforderung für uns und alle anderen Marktteilnehmer.“
  • 14.05.19

    Schon über 15.000 Registrierungen für den ID.3

    Knapp eine Woche nach Start des Pre-Booking für den ID.3, liegen bereits über 15.000 Registrierungen für das erste Modell der neuen vollelektrischen ID. Familie vor. Das ist bereits mehr als die Hälfte des gesamten Pre-Booking-Kontingents von 30.000 Fahrzeugen. Das größte Interesse verzeichnet Volkswagen aus den Märkten Deutschland, Norwegen, Niederlande, Großbritannien und Schweden. Die IT-Systeme der Pre-Booking Plattformen laufen nach dem anfänglichen Ansturm stabil. Jürgen Stackmann, Mitglied des Vorstands der Marke Volkswagen Pkw für Vertrieb, Marketing und After Sales: „Die positive Resonanz zeigt uns, dass viele Kunden bereit sind für die E-Mobilität. Wer jetzt zu den Ersten gehören will, die einen ID.3 fahren, sollte nicht mehr zu lange mit der Registrierung warten. Die Zahl der Pre-Booker steigt zügig weiter.“
  • 09.05.19

    Schon über 10.000 Registrierungen für den ID.3

    Volkswagen hat gestern in Berlin im Rahmen einer Presseveranstaltung das Pre-Booking für das erste Modell seiner neuen vollelektrischen ID. Modellfamilie, den ID.3, in Europa gestartet. Das Kundeninteresse an der auf 30.000 Exemplare limitierten Sonderedition ID.3 1ST übertrifft die Erwartungen der Marke deutlich. Die IT-Systeme sind der hohen Zahl der Nutzer zeitweise nicht gewachsen gewesen. Dies führt in einigen Märkten zwischenzeitlich zu längeren Antwortzeiten und Abbrüchen im Registrierungsprozess. Es wird mit Hochdruck daran gearbeitet, die technischen Beeinträchtigungen zu beheben. Trotzdem gingen in den ersten 24 Stunden europaweit bereits über 10.000 Registrierungen ein. Die Zahl steigt stündlich weiter.
  • 08.05.19

    Volkswagen erstmals mit Pre-Booking

    Volkswagen startet heute in Europa das Pre-Booking für das erste Modell seiner neuen vollelektrischen ID. Familie, den ID.3. Ab sofort können sich Interessenten gegen einen Betrag von 1.000 Euro für einen frühen Produktionsslot des ID.3 online unter www.volkswagen.com/id-prebooking registrieren. Die eigens hierfür konfigurierte Sonderedition ID.3 1ST verfügt über eine hochwertige und leistungsfähige Ausstattung und ist auf 30.000 Fahrzeuge limitiert. Volkswagen hat den ID.3 1ST mit der mittleren und voraussichtlich am meisten nachgefragten Batterie der Serienversion ausgerüstet. Mit den drei Batteriegrößen der Serie werden Reichweiten von 330 bis zu 550 Kilometern nach WLTP möglich sein. Die Pre-Booking-Sonderedition hat eine Reichweite von 420 Kilometern (WLTP). Während der Basispreis des ID.3 Serienmodells in Deutschland bei unter 30.000 Euro (Richtpreis) für die kleinste Version startet, liegt er für die exklusive Sonderedition ID.3 1ST bei unter 40.000 Euro, jeweils vor Abzug der staatlichen Förderung.
  • 02.05.19

    Volkswagen mit internationaler Marketingkampagne zur E-Mobilität

    Zum Start des Pre-Booking seines neuen voll-elektrischen ID. in Europa am 8. Mai startet Volkswagen eine breite international angelegte Marketingkampagne zur E-Mobilität. Sie ist speziell auf den ID. ausgelegt und beginnt bereits über ein Jahr vor dessen Marktstart. Normalerweise starten Kampagnen im großen Umfang erst zur Markteinführung. Diesmal wurden mehr als 600 individuelle Kommunikationselemente zur Ausspielung auf den verschiedenen Kanälen erstellt. Größter Baustein und Dach der Kampagne ist das „eManifesto: ID. Volkswagen, just electric“, das zum DFB-Pokalfinale am 25. Mai in Berlin erstmals gezeigt und die deutsche Hauptstadt auf mehr als 50 Prozent der Werbeflächen „elektrisieren“ wird. Weitere Teile der Kampagne sind „Influencer“-, so genannte „Barrier“-, „Teaser“- und Produkt-Filme. Als Herzstück geht zum Pre-Booking der ID. Hub unter www.volkswagen.de/id als zentraler Informations-Pool zum Thema Elektromobilität live. Höhepunkt der Kampagne ist die Weltpremiere des ID. auf der IAA in Frankfurt. Das Media Budget für die Kampagne in Europa beläuft sich auf einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag.
  • 24.04.19

    T-Cross und Cara Delevingne sind “#MoreThan1Thing”

    Zur Markteinführung des T-Cross startet Volkswagen in Europa die begleitende Kampagne für sein neuestes SUV. Die integrierte 360°-Kampagne umfasst TV-Spot, Printanzeigen, Plakatwerbung sowie Digital/Social Media Content. Kampagnengesicht und Testimonial des T-Cross ist Cara Delevingne. Der Claim #MoreThan1Thing beschreibt die Vielseitigkeit sowohl von Fahrzeug als auch seinem Testimonial.
  • 09.04.19

    Volkswagen baut Marktanteil im ersten Quartal aus

    Die Marke Volkswagen hat im März weltweit 542.700 Fahrzeuge ausgeliefert und lag damit um 7,2 Prozent unter dem Rekordniveau des Vorjahresmonats. Die positive Entwicklung in den USA (+14,0 Prozent) konnte Rückgänge in Asien (-10,0 Prozent), Europa (-3,5 Prozent) und Südamerika (-12,7 Prozent) nicht kompensieren. Volkswagen hat im ersten Quartal insgesamt 1.456.400 Fahrzeuge in Kundenhand übergeben, das entspricht einem Rückgang von 4,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. In einem ebenfalls rückläufigen weltweiten Gesamtmarkt hat die Marke ihren Marktanteil damit bis Ende März leicht ausgebaut.
  • 13.03.19

    VW liefert weniger aus, aber gewinnt Marktanteile

    Die Marke Volkswagen hat im Februar weltweit 398.100 Fahrzeuge ausgeliefert, das sind 2,2 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Dabei konnte Volkswagen in einem noch stärker rückläufigen Gesamtmarkt weltweit Marktanteile dazugewinnen. Steigern konnte die Marke ihre Auslieferungen in Deutschland (+3,4 Prozent), Europa (+1,8 Prozent) und Südamerika (+45,6 Prozent). Rückgänge wurden in Nordamerika (-4,2 Prozent) und in China (-8,8 Prozent) verzeichnet. Auch in China gelang es der Marke trotz stark rückläufigen Gesamtmarktes, weiter Marktanteile zu erobern.
  • 08.03.19

    Volkswagen startet erste Werbekampagne mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft

    „Fußball, das sind wir alle.“ - Unter diesem Motto steht die erste Werbekampagne, die Volkswagen als neuer Partner des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in diesen Tagen startet.
  • 26.02.19

    JETTA wird zur neuen Marke von Volkswagen in China

    Volkswagen will in China mit der neuen Marke JETTA sein Marktpotenzial noch stärker ausschöpfen. In zahlreichen Millionenstädten außerhalb der Metropolregionen wie Peking oder Schanghai ist der Fahrzeugbestand mit größtenteils unter 100 Autos pro 1.000 Einwohner noch sehr gering. Gleichzeitig strebt hier eine stetig wachsende Mittelschicht nach individueller Mobilität und dem ersten eigenen Auto. Mit der neuen Marke JETTA will Volkswagen insbesondere diese jungen chinesischen Kunden ansprechen. Das Modellangebot von JETTA, das von FAW-Volkswagen in Chengdu produziert wird, umfasst eine Limousine und zwei SUV. Der Verkaufsstart ist für das dritte Quartal dieses Jahres geplant.
  • Volkswagen Konzern startet solide ins neue Jahr

    Mit weltweit 882.200 Fahrzeugauslieferungen im Januar, 1,8 Prozent weniger als im Vorjahresmonat, ist der Volkswagen Konzern solide ins neue Jahr gestartet. Dabei ist es dem Konzern gelungen, in einem insgesamt rückläufigen Weltmarkt Anteile zu gewinnen. Das war in Europa, Südamerika, und Asien/Pazifik der Fall. Besonders im größten Einzelmarkt China konnte sich der Konzern der anhaltenden Schwäche des Gesamtmarktes nicht vollständig entziehen, schnitt aber mit einem Rückgang von 2,9 Prozent deutlich besser als der Gesamtmarkt ab. Dr. Christian Dahlheim, Leiter Volkswagen Konzern Vertrieb: „Der Volkswagen Konzern ist mit einem relativ stabilen Auslieferungsergebnis solide ins neue Jahr gestartet. Es ist ein gutes Ergebnis, dass wir in einem weltweit insgesamt rückläufigen Gesamtmarkt Marktanteile dazugewinnen konnten. Das zeigt, wie stark unsere Marken und ihre Produkte sind. Das anhaltend volatile geopolitische Umfeld sowie aufziehende konjunkturelle Risiken in einzelnen Märkten werden unser Geschäft in diesem Jahr entscheidend beeinflussen, wobei ich mit Blick auf China und Brexit besondere Herausforderungen vor allem in den ersten Monaten des Jahres sehe.“
  • 13.02.19

    Volkswagen liefert im Januar weniger Fahrzeuge aus

    Die Marke Volkswagen hat im Januar 515.500 Fahrzeuge weltweit an Kunden ausgeliefert, das entspricht einem Rückgang um 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Positive Auslieferungsergebnisse in Russland (+10,9 Prozent) und Brasilien (+10,8 Prozent) konnten Rückgänge in China (-3,1 Prozent), Westeuropa (-4,8 Prozent) und Nordamerika (-8,6 Prozent) nicht kompensieren. Volkswagen Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann: „Das Rekordniveau des Januar 2018 haben wir dieses Jahr erwartungsgemäß nicht ganz erreicht. In China hat Volkswagen in einem anhaltend verunsicherten Gesamtmarkt trotz rückläufiger Auslieferungen Marktanteile hinzu gewonnen. Wir verfügen über einen hohen Auftragsbestand und arbeiten wie angekündigt intensiv am Kapazitätsausbau für unsere Otto-Aggregate, um die hohe Nachfrage danach im Jahresverlauf besser abdecken zu können. Kürzlich vorgestellte neue Modelle wie der T-Cross und der aufgefrischte Passat werden in den kommenden Monaten eingeführt und für Rückenwind sorgen.“
  • 30.01.19

    Volkswagen Kunden bestellen mehr Diesel-Fahrzeuge

    Kunden der Marke Volkswagen Pkw in Deutschland bestellen wieder mehr Diesel-Fahrzeuge. 2018 lag der Anteil der Auftragseingänge von Fahrzeugen mit modernster Dieseltechnologie im Vergleich zum gesamten Fahrzeugportfolio bei 43 Prozent nach 39 Prozent in 2017. Insbesondere bei Privatkunden stieg die Diesel-Nachfrage deutlich. Hier verdoppelte sich der Anteil von Dieselfahrzeugen nahezu auf 27 Prozent gegenüber 15 Prozent ein Jahr zuvor. „Wir führen in Deutschland zum Diesel eine emotional aufgeheizte Debatte – oft jenseits der Fakten. Der Diesel wird durch seinen hohen Wirkungsgrad und seine Effizienz auch vor dem Hintergrund des Klimawandels für Jahre eine wichtige Technologie bleiben, insbesondere für Personen, die lange Strecken fahren“, sagte der Vertriebsvorstand der Marke Volkswagen, Jürgen Stackmann.
  • 23.01.19

    Volkswagen mit bundesweiter Wechselprämie

    Die Marke Volkswagen weitet ihre Wechselprämie zum Umtausch älterer Diesel-Fahrzeuge im Zeitraum 24. Januar bis 30. April 2019 auf ganz Deutschland aus. Sie wird für Euro-4- und Euro-5-Dieselfahrzeuge eines beliebigen Herstellers bei Inzahlungnahmen zusätzlich zum Gebrauchtwagenwert gewährt. Bisher war die Wechselprämie Kunden in den von der Bundesregierung identifizierten, besonders belasteten Intensivstädten vorbehalten, um dort schnellstmöglich die Luftqualität zu verbessern. Die Wechselprämie beträgt für Neuwagen modellabhängig zwischen 500 und 7.000 Euro. Jürgen Stackmann, Vorstand Vertrieb und Marketing: „Die Marke Volkswagen bietet mit der Wechselprämie allen Haltern von Euro-4- und Euro-5-Dieselfahrzeugen sehr attraktive Konditionen zum Umstieg auf effiziente Neu- oder junge Gebrauchtwagen mit aktueller Abgastechnik. Damit unterstreichen wir unser kontinuierliches Engagement zur Verbesserung der Luftqualität und zur Vermeidung von Fahrverboten in deutschen Städten.“ Die Umweltprämie, die bei Verschrottung von Euro-1- bis Euro-4-Dieselfahrzeugen gewährt wird, gilt weiter bis auf Widerruf bundesweit.
  • 10.01.19

    Volkswagen „IQ.DRIVE“-Sondermodelle bestellbar

    Volkswagen startet heute den Vorverkauf für die neuen „IQ.DRIVE“-Sondermodelle. Folgende Modelle sind als "IQ.DRIVE" bei allen Volkswagen Partnern in Deutschland bestellbar: up!, Polo, T-Roc, Golf, Golf Variant, Golf Sportsvan, Touran, Tiguan, Tiguan Allspace und Sharan. Interessenten können auf volkswagen.de/iqdrive-sondermodelle alle Informationen zum Angebot abrufen und ihr individuelles Fahrzeug konfigurieren.
  • 10.01.19

    Volkswagen mit neuem Auslieferungsrekord in 2018

    Volkswagen hat das Jahr 2018 mit einem neuen Auslieferungsrekord abgeschlossen. Insgesamt lieferte die Marke im Gesamtjahr 6,24 Mio. Fahrzeuge weltweit aus, 0,2 Prozent mehr als 2017. Positive Auslieferungsergebnisse in Südamerika (+13,1 Prozent), in den USA (+4,2 Prozent) und Europa (+3,6 Prozent) konnten die starken gesamtwirtschaftlichen Unsicherheiten in China, Argentinien und Mexiko sowie die teilweise heftigen Auswirkungen durch die WLTP-Umstellung in Westeuropa kompensieren. Dabei erwiesen sich die SUV-Offensive sowie zahlreiche weitere neue Produkte der Marke als entscheidende Wachstumstreiber. Volkswagen Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann: „Das Jahr 2018 war gerade in der zweiten Hälfte von erheblichen Unsicherheiten in einigen Regionen geprägt. Es ist uns jedoch gelungen, mit einer starken Offensive attraktiver neuer Produkte gegenzusteuern und die Belastungen in der Summe zu kompensieren. Unsere Strategie hat sich ausgezahlt. Der neue Auslieferungsrekord ist hart erarbeitet.“ Volkswagen COO Ralf Brandstätter: „2019 wird vor allem vor dem Hintergrund wachsender geopolitischer Risiken erneut ein Jahr enormer Herausforderungen für die Marke. Wir müssen unsere Hausaufgaben machen. Neben Volumenwachstum werden wir unseren Fokus künftig noch stärker als bisher auf Ertragsstärke legen. Es geht darum, die Marke Volkswagen nachhaltig profitabel zu machen.“
  • Volkswagen Konzern vor Auslieferungsrekord

    Der Volkswagen Konzern hat seine weltweiten Auslieferungen von Januar bis November um 1,8 Prozent auf 9,92 Millionen Fahrzeuge gesteigert. Trotz eines schwierigen Marktumfelds mit stagnierenden Gesamtmärkten ist damit ein neuer Auslieferungsrekord für das Gesamtjahr 2018 in Reichweite. Im November hat der Volkswagen Konzern weltweit insgesamt 940.900 Fahrzeuge ausgeliefert, dass entspricht einem Rückgang um 5,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Durch weitere Fortschritte bei der WLTP-Umstellung der Modellpalette waren im November die Auslieferungen in Europa weniger beeinträchtigt. Der Rückgang gegenüber dem Vorjahresmonat fiel hier mit 3,0 Prozent spürbar geringer aus als in den beiden vorangegangenen Monaten. Dr. Christian Dahlheim, Leiter Konzern Vertrieb: „Das Plus bei den weltweiten Auslieferungen im Jahresverlauf ist ein sehr respektables Ergebnis. Obwohl das Volumenziel für uns nicht mehr an erster Stelle steht, helfen uns hohe Stückzahlen, um Skaleneffekte zu erzielen. Die WLTP-Effekte in Europa sind im November weiter zurück gegangen. Wir sind zuversichtlich, dass wir das Gesamtjahr trotz des herausfordenden Marktumfelds leicht über dem bisherigen Rekordniveau von 2017 abschließen werden.“
  • 14.12.18

    Volkswagen mit neuer Dachmarkenkampagne IQ.DRIVE

    Volkswagen bündelt seine komplette Palette intelligenter Fahrerassistenztechnologien unter der neuen Dachmarke IQ.DRIVE. Noch vor Weihnachten startet Volkswagen dazu in Deutschland eine 360°-Marketingkampagne, bestehend aus TV-Spot, Plakatwerbung, Printanzeigen und Online-Ads. Weitere Märkte in Europa folgen im nächsten Jahr. Im Januar 2019 kommen spezielle IQ.DRIVE-Sondermodelle in den europäischen Handel. Jürgen Stackmann, Volkswagen-Markenvorstand für Vertrieb und Marketing: „Unsere Modelle haben schon heute intelligente elektronische Helfer für mehr Komfort und Sicherheit an Bord. Mit IQ.DRIVE begleiten wir unsere Kunden auf dem Weg zum autonomen Fahren. Ihre Mobilitätszeit in einem Volkswagen soll künftig Qualitätszeit werden.“
  • 06.12.18

    Volkswagen steuert erfolgreiches Jahresergebnis bei Auslieferungen an

    Volkswagen hat im November weltweit 564.500 Fahrzeuge ausgeliefert und lag damit fünf Prozent unter dem Vorjahresmonat. In Europa schwächen sich die WLTP-Effekte weiter ab. Hier legte Volkswagen bei den Auslieferungen um 1,2 Prozent zu. Brasilien treibt das Wachstum in Südamerika weiter voran. In China bleibt die Marktlage schwierig. Volkswagen gelingt es dort aber, in einem zurückgehenden Gesamtmarkt seinen Marktanteil zu steigern. Insgesamt bewegt sich die Marke derzeit in einem herausfordernden Marktumfeld mit kräftigem Gegenwind in einigen Regionen. Dennoch lieferte Volkwagen im Jahresverlauf weltweit 5,7 Mio. Pkw an Kunden aus. Das sind 1,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Volkswagen Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann: „Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen steht Volkswagen bei den Auslieferungen sehr gut da. Es wird nun vom Dezember abhängen, wie wir das Gesamtjahr abschließen. Uns fehlen noch 530.000 Auslieferungen, um das Rekordergebnis des letzten Jahres einzustellen. Nach meiner aktuellen Einschätzung könnten wir das schaffen, vielleicht liegen wir sogar leicht darüber.“
  • 06.12.18

    Marke Volkswagen will operative Rendite schneller steigern

    Die Marke Volkswagen will in den kommenden Jahren ihre Ertragslage weiter deutlich verbessern, um die Investitionen in die Zukunftstechnologien aus eigener Kraft finanzieren zu können. Dazu wird das Modellportfolio gestrafft und die Variantenanzahl reduziert. Zugleich soll die Produktivität in den Werken gesteigert und bei den Fahrzeugen die Plattformorientierung ausgeweitet werden. Die Optimierung der Materialkosten soll einen signifikanten Beitrag zur Erreichung der Zielrendite leisten – ohne die Produktsubstanz zu schwächen. Die Verwaltungsprozesse werden weiter verschlankt. „Wir müssen unser Transformationstempo erhöhen: effizienter und agiler werden. Wir dürfen nicht nachlassen und müssen uns weiter deutlich verbessern. Das bislang Erreichte genügt noch nicht aus“, sagte Ralf Brandstätter, der als Chief Operating Officer das Tagesgeschäft der Marke leitet.
  • 26.11.18

    Volkswagen will Marketingeffizienz deutlich steigern

    Die Marke Volkswagen plant, bis 2020 bei annähernd gleichem Media-Etat von 1,5 Milliarden Euro die Effizienz im Marketing um etwa 30 Prozent zu steigern. Der digitale Anteil im Media Mix wird sich bis 2020 auf fast 50 Prozent erhöhen. 2015 lag er noch bei etwa 25 Prozent. Vor dem Hintergrund einer zunehmend personalisierten Ansprache der Kunden wird sich die Anzahl der Kampagnenelemente, wie beispielsweise Filme oder Anzeigen, in etwa verfünffachen. Das globale Netzwerk von aktuell rund 40 Agenturen wird die Marke Volkswagen künftig zu drei Lead Agenturen zusammenfassen. Die Omnicom Group wird für Europa und Südamerika verantwortlich sein sowie WPP für Nordamerika. In China ist weiterhin Cheil für die Marke Volkswagen tätig.
  • 19.11.18

    Marke Volkswagen erreicht Meilenstein von 30 Millionen Auslieferungen in China

    Volkswagen intensiviert seine Aktivitäten in China und belebt die Marke im Rahmen seiner Initiative „Move Forward“. 2018 wurde das Produktsortiment der Marke durch nicht weniger als neun neue Modelle verstärkt. In seiner Rede anlässlich der Auto Guangzhou 2018 sagte Stephan Wöllenstein, CEO der Marke Volkswagen in China: „In diesem November haben wir mit der Auslieferung des dreißigmillionsten Volkswagen – einem Touareg – an einen Kunden in China einen fantastischen Meilenstein erreicht. Um auch weiterhin, wie schon über viele Jahre hinweg, die erste Wahl für chinesische Autokäufer zu bleiben, werden wir unsere Produktoffensive 2019 fortsetzen.“
  • 09.11.18

    Volkswagen Auslieferungen im Oktober rückläufig

    Die weltweiten Auslieferungen der Marke Volkswagen lagen im Oktober mit 516.900 Fahrzeugen um 6,2 Prozent unter dem Vorjahresmonat. Diese Entwicklung ist in erster Linie auf die anhaltende Kaufzurückhaltung in China aufgrund des Handelskonflikts mit den USA zurückzuführen. In Europa waren die Auslieferungen wie erwartet weiter von der WLTP-Umstellung beeinflusst, jedoch in deutlich geringerem Umfang als im September. Starke positive Impulse kamen aus Brasilien (+61,8 Prozent) und Russland (+23,9 Prozent). Im bisherigen Jahresverlauf hat die Marke Volkswagen insgesamt 5,14 Millionen Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert und damit einen neuen Spitzenwert für diesen Zeitraum erzielt. Volkswagen Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann: „Wir kommen bei der WLTP-Umstellung unseres Modellportfolios gut voran, so dass unsere Auslieferungen in Europa im Oktober deutlich weniger beeinträchtigt waren als noch im September. Wir erwarten, dass sich diese Erholung im November und Dezember fortsetzt. Insgesamt haben wir es weltweit mit einem herausfordernden Marktumfeld zu tun. Umso erfreulicher ist daher die Tatsache, dass wir von Januar bis Oktober mit unseren Auslieferungen knapp zwei Prozent über dem bisherigen Rekordwert der Marke aus dem Jahr 2017 liegen.“
  • 06.11.18

    Volkswagen weiter auf Wachstumskurs trotz herausforderndem Umfeld

    Die Marke Volkswagen Pkw hat sich in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres 2018 in einem herausfordernden Marktumfeld weiterhin gut entwickelt. Die Leitmarke des Volkswagen Konzerns liegt nach den ersten neun Monaten bei Auslieferungen und Umsatz weiterhin über dem Vorjahresniveau. Mit 4,6 Millionen ausgelieferten Fahrzeugen (+2,9 Prozent) waren dies die erfolgreichsten ersten neun Monate, die die Marke je erlebt hat. Getrieben vom höheren Absatz und einem verbesserten Mix konnte die Marke Volkswagen ihren Umsatz um 7,3 Prozent auf 62,5 Milliarden Euro steigern. Das Operative Ergebnis vor Sondereinflüssen lag nach neun Monaten mit 2,3 Milliarden Euro, unter anderem aufgrund der erwarteten Belastungen durch die WLTP-Einführung und höheren Vertriebskosten im Zuge der Umweltprämie, leicht unter dem Vorjahreswert (2,5 Milliarden Euro). Die Operative Rendite lag entsprechend bei 3,7 Prozent nach 4,3 Prozent im Vorjahr. Aus der Dieselkrise resultieren im Berichtszeitraum Sondereinflüsse in Höhe von -1,6 (-2,6) Milliarden Euro.
  • 25.10.18

    Volkswagen rechnet 2025 mit 50 Prozent SUV-Anteil

    Volkswagen treibt die größte SUV-Offensive der Unternehmensgeschichte weiter voran. Im Jahr 2025 wird voraussichtlich rund jeder zweite weltweit verkaufte Volkswagen Pkw ein SUV sein. Heute ist es bereits jeder fünfte. Besonders starkes Wachstum für ihren SUV-Absatz erwartet die Marke in Nord- und Südamerika sowie in China. Bis 2025 wird Volkswagen weltweit über 30 SUV-Modelle im Angebot haben. Mit dem neuen T-Cross im Polo-Format rundet die Marke ihre SUV-Produktpalette nun im kleinsten Segment nach unten ab. Der T-Cross wird am Donnerstag dieser Woche gleichzeitig in Europa, China und Südamerika im Rahmen einer Weltpremiere enthüllt.
  • 18.10.18

    Marke Volkswagen startet deutschlandweites Programm zum Diesel-Umtausch

    Die Marke Volkswagen hat heute ein umfassendes Programm zum Diesel-Umtausch gestartet. Die erfolgreiche Umweltprämie wird erneut deutschlandweit angeboten. Sie gilt für Fahrzeughalter eines beliebigen Herstellers, die ein Euro-1- bis Euro-4-Dieselfahrzeug verschrotten und auf einen modernen Volkswagen umsteigen. Die Umweltprämie für Neuwagen beträgt modellabhängig zwischen 1.500 und 8.000 Euro. Darüber hinaus gilt die neue Wechselprämie für Fahrzeughalter eines beliebigen Herstellers in den 14 von der Bundesregierung klassifizierten besonders belasteten Städten sowie angrenzenden Landkreisen. Sie wird bei der Inzahlungnahme eines Euro-4- oder Euro-5-Dieselfahrzeugs zusätzlich zum Restwert des Altfahrzeugs gezahlt. Die Wechselprämie für Neuwagen beträgt dabei abhängig vom Modell zwischen 500 und 7.000 Euro. Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann: „Wir setzen mit der Umwelt- und Wechselprämie starke Anreize, auf sauberere Fahrzeuge der neuesten Generation umzusteigen. Damit leistet Volkswagen einen weiteren wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität und Vermeidung möglicher Fahrverbote in deutschen Städten.“ Beide Prämien sind ab sofort bei teilnehmenden Volkswagen-Partnern in Deutschland verfügbar und gelten bis auf Widerruf. Interessenten können sich unter der Telefon-Hotline 05361-83 89 99 60 über Details informieren.
  • 16.10.18

    Volkswagen digitalisiert Vertrieb – 2020 beginnt neues Zeitalter des Autokaufs

    Volkswagen macht seinen Vertrieb fit für die Zukunft. Dafür baut die Marke gemeinsam mit ihren Händlern das Vertriebsmodell fundamental um. Der Startschuss für das neue Modell in Europa fällt im April 2020. Wie die Welt für die 5.400 Händler- und Servicepartner Volkswagens und ihre 54.000 Mitarbeiter auf dem Kontinent dann aussehen wird, haben Volkswagen und der Europäische Händlerverband der Marke heute in Berlin präsentiert. Ziel ist eine nahtlose individuelle Betreuung der Kunden rund um die Uhr auf Basis einer jeweils einzigartigen Volkswagen Kunden-ID weit über den Fahrzeugkauf hinaus. Rund fünf Millionen Kunden will die Marke Volkswagen pro Jahr rund um den Globus in die neue Mobilitätswelt bringen und auf Basis ihrer ID individuelle Angebote unterbreiten. Auch das Kauferlebnis selbst wird sich ändern: Der Online-Vertrieb soll massiv ausgebaut und der Direktvertrieb ermöglicht werden. Dazu kommen fünf neue Vertriebs- und Serviceformate, wie beispielsweise City Showrooms oder Pop Up Stores. Gleichzeitig soll der Handel flexibler und effizienter werden.
  • 09.10.18

    Volkswagen Auslieferungen im September wie erwartet durch WLTP-Umstellung belastet

    Die Marke Volkswagen hat im September weltweit weniger Fahrzeuge ausgeliefert als im Vorjahr: Insgesamt wurden 485.000 Fahrzeuge an Kunden übergeben, das entspricht einem Rückgang von 18,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Diese Entwicklung ist in erster Linie auf die Auswirkungen der WLTP-Umstellung in Europa und hier besonders in Deutschland zurückzuführen, wo die Auslieferungen um 42,6 bzw. 47,1 Prozent unter dem Vorjahresmonat liegen. Die hervorragenden Zahlen seit Jahresbeginn federn die Entwicklung im September allerdings ab. Im Jahresverlauf wurden bislang weltweit insgesamt 4.622.900 Fahrzeuge ausgeliefert. Mit einem Plus von 2,9 Prozent bleibt die Marke damit weiterhin über Vorjahresniveau. Volkswagen Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann: „Dieses Jahr ist bislang das erfolgreichste für Volkswagen. Die Entwicklung im September ist ein Dämpfer – war allerdings nach den Rekorden im Sommer von uns antizipiert worden. Der Oktober wird ebenfalls noch von der Umstellung auf das WLTP-Prüfverfahren beeinflusst sein. Aktuell liegen für volumenstarke Varianten aller 14 Modelle unserer Marke WLTP-Zertifizierungen vor. Die Umstellung wird zum Jahresende so gut wie abgeschlossen sein. Deshalb gehen wir davon aus, bis dahin zu unserer alten Stärke zurückzukommen. Wir setzen ab November in Europa zur Jahresendrallye an.“
  • 14.09.18

    Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs nimmt umweltfreundlichen Elektro-Passat entgegen

    Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs hat heute in der Autostadt einen umweltfreundlichen Passat GTE als Dienstwagen entgegen genommen. Besonders im Stadtverkehr kann das Plug-in-Hybrid-Modell seine Stärke ausspielen und bis zu 50 Kilometer rein elektrisch und ohne lokale Emissionen fahren. Auf weiteren Strecken schaltet sich automatisch der Otto-Motor zu. Die Gesamtreichweite liegt bei bis zu 1.030 km.
  • 13.09.18

    Neue Importeursverträge im Volkswagen Konzern ebnen Weg für Digitalisierung

    Die Marken Audi, ŠKODA, Volkswagen Nutzfahrzeuge und Volkswagen Pkw haben in dieser Woche in Wolfsburg gemeinsam mit ihren Partnern von zehn europäischen Importeuren die neuen Importeursverträge unterzeichnet. In weiteren 15 Märkten mit konzerneigenen Gesellschaften wurden die Verträge ebenfalls entsprechend ausgetauscht. Damit hat der Volkswagen Konzern für nahezu alle europäischen Märkte neue Verträge vereinbart. In diesen Märkten wurden in 2017 inklusive dem deutschen Heimatmarkt rund 4,1 Mio. Fahrzeuge ausgeliefert. Die Verträge sind ein wichtiger strategischer Meilenstein für den Volkswagen Konzern und definieren ein neues gemeinsames Geschäftsmodell, das insbesondere von der fortschreitenden Digitalisierung geprägt ist. Zukünftig werden Hersteller, Importeur und Händler gemeinsam mit dem Kunden kommunizieren und dabei mit einer Stimme über alle Kontaktpunkte hinweg sprechen. Die Verträge schaffen zudem wichtige Voraussetzungen für die Vermarktung der neuen vollelektrischen und vollvernetzten Fahrzeuge des Volkswagen Konzerns und treten pünktlich vor deren Markteinführung ab April 2020 in Kraft.
  • 12.09.18

    Volkswagen im August weiter erfolgreich

    Die Marke Volkswagen hat im August weltweit 513.300 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert, das entspricht einer Steigerung von 3,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat und ist ein neuer Spitzenwert für den Monat August. Von Januar bis August wurden insgesamt 4.137.900 Fahrzeuge ausgeliefert. Dies entspricht einer Steigerung um 6,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum und ist ebenfalls eine neue Rekordmarke. Volkswagen Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann: „Der August war in vielen Märkten erneut ein starker Monat für die Marke Volkswagen: Wir haben neue Auslieferungs¬rekorde für den Einzelmonat und den Zeitraum Januar bis August erzielt. Im September werden wir durch die WLTP-Umstellung deutlich weniger Fahrzeuge in Europa ausliefern können. Auch der Start in den Oktober wird noch verhalten ausfallen, wir rechnen dann aber insbesondere im November und Dezember mit einer starken Performance der Marke Volkswagen.“
  • 23.08.18

    Volkswagen macht Tempo bei digitaler Transformation

    Volkswagen im Wandel: Mit eigener Software-Expertise und der Schlagkraft externer Partner will das Unternehmen den Aufbau seines Ökosystems beschleunigen. Damit wird sich das Auto zum zentralen Knotenpunkt im Internet der Dinge entwickeln.
  • 09.08.18

    Volkswagen und Partnerverband unterzeichnen Verhandlungsergebnis für neue Händlerverträge

    Volkswagen und der Volkswagen und Audi Partnerverband haben gestern das Verhandlungsergebnis für die neuen Verträge der Volkswagen Partner in Deutschland unterzeichnet. In siebenmonatigen Verhandlungen wurden die Eckpunkte der zukünftigen Zusammenarbeit im Detail definiert. „Elektromobilität und Digitalisierung transformieren die gesamte Automobilindustrie. Unser neues Geschäftsmodell ist eine grandiose Teamleistung und voll auf diese Zukunftsthemen ausgerichtet. Damit werden wir weiter gemeinsam erfolgreich sein“, sagte Thomas Zahn, Leiter Vertrieb und Marketing Deutschland der Marke Volkswagen. Dirk Weddigen von Knapp, Vorsitzender des Volkswagen und Audi Partnerverbands ergänzte: „Dieser Vertrag ist richtungsweisend für die Branche.“
  • 09.08.18

    Volkswagen im Juli weiterhin auf Wachstumskurs

    Die Marke Volkswagen hält ihren Wachstumskurs: Mit 505.900 ausgelieferten Fahrzeugen erzielte sie im Juli ein Plus von 8,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Insgesamt hat die Marke von Januar bis Juli 3.624.600 Autos ausgeliefert, dies ist ein Plus von 6,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Jürgen Stackmann, Volkswagen-Vertriebsvorstand: „Der Juli war für die Marke Volkswagen der beste Einzelmonat Juli ihrer Geschichte. Damit setzen wir unseren Aufwärtstrend fort und liegen nach sieben Monaten deutlich über Vorjahr. Mit dem kumulierten Auslieferungsergebnis von 3,6 Mio. Fahrzeugen haben wir den bisherigen Spitzenwert in der Geschichte Volkswagens in diesem Zeitraum überschritten. Die nächsten Monate werden allerdings herausfordernder werden. Die Umstellung auf das WLTP-Prüfverfahren wird voraussichtlich in einigen Modelllinien in Europa zu zeitlichen Verschiebungen führen.“
  • 07.06.18

    Volkswagen bleibt im Mai auf Wachstumskurs

    Die Marke Volkswagen hält ihren Wachstumskurs: Mit 539.700 ausgelieferten Fahrzeugen erzielte sie im Mai ein Plus von 5,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Insgesamt hat die Marke von Januar bis Mai 2.584.700 Autos ausgeliefert. Jürgen Stackmann, Volkswagen-Vertriebsvorstand: „Der Mai war für die Marke Volkswagen der beste Einzelmonat Mai ihrer Geschichte. Damit setzen wir unseren Aufwärtstrend fort und liegen nach fünf Monaten deutlich über Vorjahr. Die Produktoffensive mit neuen Fahrzeugen wie dem Polo, Tiguan Allspace, Virtus oder dem T-Roc kommt bei unseren Kunden gut an. Das freut mich sehr!“
  • 05.06.18

    Volkswagen startet europäische Marketingkampagne zum neuen Touareg

    Volkswagen macht den nächsten Schritt zur Markteinführung des neuen Touareg: Seit dem 1. Juni läuft in Deutschland eine 360°-Kampagne in TV, Printmedien und Social Media-Kanälen an. Ab Mitte Juni werden die Inhalte in weiteren europäischen Ländern zu sehen sein. Der Touareg ist das neue Flaggschiff der Marke und besetzt mit seinen innovativen Bedien-, Komfort- und Sicherheitssystemen einen Spitzenplatz im Segment der Oberklasse-SUVs. Die von Grabarz & Partner konzipierte Kampagne setzt diese Merkmale menschlich und humorvoll in Szene.
  • 01.06.18

    Volkswagen schaltet Werbung gezielt im Stau

    Volkswagen bewirbt seinen Stauassistenten mithilfe von Verkehrsflussdaten gezielt in Stausituationen. Kunden sind dadurch aufnahmefähiger für die Werbebotschaft, was deren Wirkung verstärkt. Die Kampagne startet diese Woche in Wolfsburg und Hamburg und setzt erstmals detaillierte Bewegungsdaten für die Auswahl von Werbeflächen ein.
  • 17.05.18

    Peter Maffay nimmt neuen Volkswagen Golf R entgegen

    Volkswagen hat gestern in der Autostadt einen Golf R an seinen langjährigen Markenbotschafter Peter Maffay übergeben. Die vier Gewinner eines Facebook-Wettbewerbs der Autostadt begleiteten den Star bei einer Fahrt auf einen der gläsernen Auslieferungstürme.
  • 16.05.18

    Bereit für den Einsatz: Volkswagen stellt neue Sonderfahrzeuge auf der RETTmobil 2018 vor

    Volkswagen Pkw und Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) präsentieren insgesamt acht Einsatzfahrzeuge auf der 18. europäischen Leitmesse für Rettung und Mobilität, RETTmobil, vom 16. bis 18. Mai in Fulda. Besucher können sich in Halle 3 einen Überblick über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Spezialfahrzeuge beider Marken verschaffen. Volkswagen Pkw präsentiert im Rahmen seiner SUV-Offensive sowohl den neuen Tiguan Allspace als auch den T-Roc als Sonderfahrzeug.
  • 09.05.18

    Volkswagen wächst im April zweistellig

    Die Marke Volkswagen hat ihren Wachstumskurs nochmals beschleunigt: Mit rund 520.000 ausgelieferten Fahrzeugen erzielte sie im April ein Plus von 11 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Insgesamt hat die Marke von Januar bis April bereits 2.044.900 Autos ausgeliefert. Jürgen Stackmann, Volkswagen-Vertriebsvorstand: „Die Marke Volkswagen macht weiter Tempo. Wir haben die 2-Millionen-Marke bereits nach vier Monaten geknackt und so viele Kunden für Volkswagen begeistert wie nie zuvor. Besonders erfreulich sind die anhaltenden Zuwächse in unserem Heimatmarkt Deutschland, die Entwicklung in Europa und Südamerika. Herauszustellen ist auch, dass der neue Polo bereits rund 140.000 mal in Kundenhand übergeben werden konnte und der neue T-Roc zählt 41.000 Verkäufe.“
  • 07.05.18

    Forum der Besten: Volkswagen ehrt seine 50 besten Händler in Deutschland

    Volkswagen hat am vergangenen Wochenende in Wien seine 50 besten Handelspartner in Deutschland geehrt. Im Rahmen des jährlichen „Forum der Besten“ wurden hervorragende Leistungen in den Bereichen Kundenzufriedenheit, Marktleistung sowie in Verkauf und Service im Jahr 2017 ausgezeichnet.
  • 24.04.18

    Volkswagen besetzt wichtige Führungsfunktionen im Bereich Vertrieb und Marketing Deutschland neu

    Der Bereich Vertrieb und Marketing Deutschland der Marke Volkswagen Pkw hat zum 1. April 2018 wichtige Führungsfunktionen neu besetzt. Lars Eßmann hat die Leitung des Volkswagen Service Deutschland übernommen. Er folgt in dieser Funktion auf Jan Bures, der innerhalb der Volkswagen AG mit Aufgaben der internationalen Marktsteuerung betraut wird. Marcus Philipp ist neuer Leiter Marketing Deutschland. Er ist in dieser Position Nachfolger von Lutz Kothe, der die Marketingleitung bei SAIC Volkswagen in Shanghai übernimmt.
  • 23.04.18

    Digitale Kundenplattform „Volkswagen We“ erhält Auszeichnungen des Art Directors Club

    Volkswagen hat Ende letzter Woche für seine digitale Kundenplattform „Volkswagen We“ zwei Auszeichnungen des Art Directors Club für Deutschland (ADC) erhalten. Die Awards wurden im Rahmen des ADC Festivals, einem der größten Treffen der Kreativ-Branche im deutschsprachigen Raum, in Hamburg übergeben. Die Internetseite volkswagen-we.de überzeugte die Jury und gewann in der Kategorie Unternehmenswebsite einen „Bronze Nagel“. In der Kategorie Webservices erhielt „Volkswagen We“ eine weitere Auszeichnung.
  • 09.04.18

    Volkswagen erzielt Auslieferungsrekord im ersten Quartal 2018

    Die Marke Volkswagen hat mit über 1,5 Mio. ausgelieferten Fahrzeugen im ersten Quartal 2018 das beste Auftaktquartal seiner Geschichte erzielt. Im Einzelmonat März 2018 wurde mit weltweit 584.700 verkauften Fahrzeugen ebenfalls eine neue Rekordmarke aufgestellt - ein Plus von 4,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Jürgen Stackmann, Volkswagen-Vertriebsvorstand: „Das Quartalsergebnis der Marke Volkswagen ist sehr erfreulich. Vielen Dank an Kunden und Händler! Wir haben in vielen europäischen Märkten sowie in Deutschland Zuwächse erzielt. In Nord- und Südamerika setzt sich der Aufwärtstrend fort. In Südamerika hatten die erfolgreichen Neuanläufe von Polo und Virtus wesentlichen Einfluß auf das erfreuliche Ergebnis, in Nordamerika  die Neuanläufe von Tiguan Allspace und Atlas. In Brasilien haben wir das beste Quartalsergebnis seit 2015 erzielt und weitere Marktanteile hinzugewonnen.“
  • 29.03.18

    Volkswagen bietet Diesel-Kunden Sicherheit

    Die Marke Volkswagen startet ab April eine Diesel-Offensive für Ihre Kunden in Deutschland. Die neue Deutschland Garantie schafft zusätzliche Sicherheit für Käufer von Neu- und Jahreswagen mit Diesel-Aggregaten, die bei einem Volkswagen Händler gekauft wurden, und hält sie auch im Falle von Fahrverboten mobil. Durch die erfolgreiche Umweltprämie hat der Volkswagen Konzern seit August 2017 bereits rund 170.000 alte Diesel-Fahrzeuge von der Straße geholt und durch effiziente und saubere aktuelle Modelle ersetzt. Rund 120.000 Kunden davon haben sich für ein Modell der Marke Volkswagen entschieden. Mit der ab April angebotenen Diesel Umweltprämie bei der Anschaffung von Diesel-Neuwagen setzt die Marke Volkswagen ihr Engagement für eine Verjüngung des Fahrzeugbestands fort.
  • 23.03.18

    Neuer Schub: Volkswagen beschleunigt Modell- und Innovationsoffensive in China

    Die Marke Volkswagen will ihre Führungsposition in China weiter ausbauen und beschleunigt dazu ihre große Modell- und Innovationsoffensive. Den Auftakt markiert der neue Volkswagen Touareg, der heute beim „SUV Brand Day" in Peking vor rund 1.000 Gästen seine Weltpremiere feiert. Bis 2020 sollen zwölf weitere SUVs für den chinesischen Markt folgen. Volkswagen gab außerdem den Startschuss für die landesweite Kommunikationskampagne „Move Forward", mit der die Marke weiter gestärkt werden soll.
  • 06.03.18

    Volkswagen setzt positiven Auslieferungstrend im Februar fort

    Die Marke Volkswagen hat im Februar 2018 weltweit 407.100 Fahrzeuge an Kunden übergeben. Die Auslieferungen lagen damit 5,7 Prozent über dem Vorjahresmonat. Jürgen Stackmann, Volkswagen-Vertriebsvorstand: „Die Marke Volkswagen hat die starke Auslieferungsperformance der letzten Monate im Februar fortgesetzt. Wir haben in vielen europäischen Märkten deutliche Zuwächse erzielt, im Heimatmarkt Deutschland war das Plus mit 14,4 Prozent besonders deutlich. Haupttreiber sind unsere neuen Produkte. China hat ebenfalls erneut einen wichtigen Beitrag zu dieser erfreulichen Entwicklung geleistet."
  • 06.03.18

    Volkswagen gibt neues Apple Music Angebot für CarPlay1 bekannt

    Volkswagen hat heute bekannt gegeben, dass Kunden in Europa, die ab Mai 2018 einen neuen Volkswagen mit CarPlay Unterstützung1 erwerben, bis zu sechs Monate kostenfreien Zugang zur Streaming-Plattform Apple Music erhalten. 2 Neukunden des Streaming-Dienstes erhalten eine sechsmonatige Gratismitgliedschaft. Bereits bei Apple Music registrierte Nutzer können die Streaming-Plattform drei Monate lang kostenlos in Anspruch nehmen.
  • 26.02.18

    Kraftpaket im Kleinformat: Volkswagen liefert ersten up! GTI aus

    Volkswagen hat am Sonntag den ersten up! GTI an einen Kunden in der Autostadt ausgeliefert. Der up! GTI ist das neueste Mitglied in der sportlichen GTI-Modellfamilie der Marke Volkswagen, die eine Fangemeinde auf der ganzen Welt hat. Neben dem up! sind auch die Modelle Polo und Golf als GTI erhältlich.
  • 19.02.18

    Volkswagen liefert ersten neuen Polo aus

    Volkswagen hat am Samstag in der Autostadt dem ersten Kunden seinen neuen Polo GTI übergeben. Der Vorverkauf für den neuen Kompaktsportler war Mitte Dezember 2017 gestartet.
  • 12.02.18

    Volkswagen ist „World's best creative advertiser"

    Volkswagen belegt im heute erscheinenden internationalen Kreativranking Gunn 100 den ersten Platz unter den Top 50 Werbetreibenden weltweit. Gunn 100 ist Teil des weltweit anerkannten Gunn Report, der jährlich vom Werbemarkt-Forschungsunternehmen WARC herausgegeben wird und die meist prämierten neuen Arbeiten der Werbeindustrie identifiziert.
  • 12.02.18

    Volkswagen mit Auslieferungsrekord im Januar

    Die Marke Volkswagen hat im Januar 2018 weltweit 533.500 Fahrzeuge an Kunden übergeben. Die Auslieferungen lagen damit 7,1 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahresmonat. Jürgen Stackmann, Volkswagen-Vertriebsvorstand: „Volkswagen PKW startet mit viel Schwung ins neue Jahr. Ich freue mich, dass wir in Deutschland mit + 12.3% ein deutliches Absatzplus erreicht haben und an die positive Entwicklung aus dem letzten Quartal nahtlos anknüpfen konnten. Beeindruckend ist auch der Schnellstart in unserem 2. Heimatmarkt China."
  • 07.02.18

    Unverwechselbar und selbstbewusst – Volkswagen startet Digitalkampagne mit T-Roc und Winnie Harlow

    Volkswagen geht heute den nächsten Schritt in der weltweiten Marketingkampagne des neuen T-Roc. In Zusammenarbeit mit dem globalen Medienunternehmen VICE wurde eine emotionale Kampagne mit dem kanadischen Model Winnie Harlow konzipiert. Die 22-Jährige Harlow leidet an einer seltenen Hautkrankheit, die zu pigmentfreien Stellen führen kann. Als Kind wurde sie deswegen gehänselt, heute ist sie ein weltweit gefeiertes Model. In der neuen Kampagne von Volkswagen trifft eine unverwechselbare Persönlichkeit auf ein unverwechselbares Auto: Winnie Harlow und der T-Roc. 
  • 18.01.18

    Autostadt schließt erfolgreiches Jahr 2017 mit besucherstärkstem Monat seit Eröffnung ab

    Zum ersten Mal in der Geschichte der Autostadt haben innerhalb eines Monats über 400.000 Menschen die Kommunikationsplattform des Volkswagen Konzerns besucht. „Das Jahresende war mit 405.000 Gästen allein im Dezember ein großer Erfolg und ein toller Abschluss eines erfolgreichen Autostadt Jahres", erklärt der Vorsitzende der Autostadt Geschäftsführung, Roland Clement. Zusammen mit Claudius Colsman hat der frühere Porsche Manager die Leitung der Autostadt im September 2017 von Otto F. Wachs übernommen. Insgesamt haben im zurückliegenden Jahr 2,22 Millionen Gäste den Themenpark am Mittellandkanal besucht und so das Vorjahresergebnis von 2,2 Millionen Gästen leicht übertroffen.
  • 14.01.18

    Marke Volkswagen erzielt Auslieferungsrekord in 2017

    Die Marke Volkswagen hat im Jahr 2017 insgesamt 6,23 Millionen Fahrzeuge weltweit an Kunden übergeben. Damit ist das vergangene Jahr das bisher erfolgreichste in der Geschichte der Marke. Haupttreiber der positiven Entwicklung ist China, der größte Einzelmarkt. Hier wurden erstmals über 3 Millionen Fahrzeuge ausgeliefert. Das sind 5,9 Prozent mehr als 2016.
  • 12.01.18

    Volkswagen Sachsen zieht positive Bilanz für 2017

    Die Standorte der Volkswagen Sachsen GmbH haben die Produktion im Jahr 2017 teils deutlich gesteigert. In Zwickau liefen rund 290.000 Golf, Golf Variant und Passat Variant vom Band, drei Prozent mehr als im Jahr zuvor. In Chemnitz stieg das Produktionsvolumen ebenfalls um drei Prozent auf rund 792.000 Motoren. In diesem Jahr soll die Fertigung an allen Standorten weiter wachsen. Sachsen entwickelt sich außerdem zu einem Zentrum für Elektromobilität: Seit dem vergangenen Jahr wird der e-Golf3 in der Gläsernen Manufaktur in Dresden montiert, parallel dazu wird das Werk Zwickau zu Europas größtem Kompetenzzentrum für E-Fahrzeuge umgebaut.
  • 28.12.17

    Erfolgreiche Produktoffensive im Jahr 2017: Volkswagen hat die Weichen für die Zukunft gestellt

    Volkswagen hat 2017 eine der erfolgreichsten Produkt­offensiven der Firmengeschichte gestartet. Dabei debütierten neue Modelle wie das Kompakt-SUV T-Roc, die sechste Generation des Polo, der avantgardistische Arteon und die große SUV-Baureihe Atlas (USA) / Teramont (China). Eines der wichtigsten Autos auf dem Weltmarkt, der Golf, wurde zudem in allen Versionen auf ein neues, technisches Level gehoben. In Brasilien indes ging eine gänzlich neue Kompaktlimousine an den Start: der Virtus. Die transkontinentale Modelloffensive trug mit dazu bei, dass Volkswagen Pkw seine Auslieferungen in den ersten elf Monaten des Jahres um 4,0 Prozent auf 5.417.900 Fahrzeuge steigern konnte. Darüber hinaus konkretisierte Volkswagen 2017 das Zeitfenster für die Markteinführung der rein elektrisch angetriebenen Modelle der neuen ID. Family. Die Volkswagen Highlights des Jahres im Schnelldurchlauf:
  • 27.12.17

    Auch 2017 eine Klasse für sich: die Volkswagen Erfolgsmodelle Golf, Tiguan und Touran aus Wolfsburg

    Die Erfolgsgeschichte der Volkswagen Modelle Golf, Tiguan und Touran geht in die nächste Runde. Mit knapp einer Million Auslieferungen an Kunden in den vergangenen zwölf Monaten ist der Golf in seinen verschiedenen Karosserievarianten weiter das erfolgreichste Modell der Marke Volkswagen. Als Limousine ist er besonders gefragt und steht mit Abstand an der Spitze des Kurzheck-Segments in Deutschland und Europa. Der Tiguan überzeugte in diesem Jahr ebenfalls viele Kunden und legte mit rund 730.000 weltweiten Auslieferungen gegenüber dem Vorjahr um beachtliche 40 Prozent zu. Einen Beitrag dazu leistete die verlängerte Version Tiguan Allspace, die in diesem Jahr eingeführt wurde. Der Touran wurde weltweit rund 150.000 Mal an Kunden übergeben und steht weiter mit deutlichem Abstand an der Spitze des MPV-Segments in Deutschland.
  • 20.12.17

    Neuer Rekord: Volkswagen liefert in China dreimillionstes Fahrzeug im Jahr 2017 aus

    Die Marke Volkswagen ist seit heute der weltweit erste Automobilhersteller, der während eines Jahres drei Millionen Fahrzeuge an Kunden in nur einem nationalen Markt ausgeliefert hat. „Wir fühlen uns geehrt, dass bereits jetzt drei Millionen Kunden in China uns mit dem Kauf eines Volkswagen ihr Vertrauen entgegengebracht haben", sagte Stephan Wöllenstein, CEO der Marke Volkwagen in China.
  • 19.12.17

    Volkswagen verlängert erfolgreiche Umwelt- und Zukunftsprämien in Deutschland

    Volkswagen hat heute die erfolgreichen Umwelt- und Zukunftsprämien in Deutschland bis Ende März 2018 verlängert. Seit der Einführung Mitte August haben bereits rund 70.000 Kunden einen Neu- oder Jahreswagen von Volkswagen mit sauberem und effizientem Euro 6-Aggregat bestellt. Im Gegenzug verschrotten sie ein altes Dieselfahrzeug mit den Abgasnormen Euro 1 bis Euro 4. Darüber hinaus ist die Marke Volkswagen beim Umstieg auf die Elektromobilität einen wichtigen Schritt vorangekommen. Im Rahmen der Umweltprämie haben sich rund acht Prozent der Neuwagenkäufer für Elektrofahrzeuge entschieden, das sind etwa viermal so viele wie vorher. Beim e-Golf führte die hohe Nachfrage zur Einführung einer zweiten Schicht in der Gläsernen Manufaktur Dresden.
  • 14.12.17

    Connectivity serienmäßig - Volkswagen „JOIN"-Sondermodelle ab sofort bestellbar

    Volkswagen startet heute den Vorverkauf für die neuen „JOIN"-Sondermodelle. Folgende Modelle sind als "JOIN" bei allen Volkswagen Partnern in Deutschland bestellbar: up!, Polo3, Golf,  Golf Variant, Golf Sportsvan, Touran, Tiguan und Sharan. Interessenten können auf der Microsite www.volkswagen-join.de alle Informationen zum Angebot abrufen und ihr individuelles Fahrzeug konfigurieren. Die 360-Grad-Kampagne zum neuen Golf Sportsvan startet ebenfalls heute.
  • 12.12.17

    Volkswagen Absatz mit Bestwert im November

    Die Marke Volkswagen hat im November weltweit so viele Fahrzeuge ausgeliefert wie noch nie zuvor in einem Einzelmonat. 594.300 Fahrzeuge lautet die neue Bestmarke im November 2017. Von Januar bis November wurden insgesamt 5,64 Millionen Fahrzeuge weltweit an Kunden übergeben. Die Auslieferungen der Marke Volkswagen lagen damit 4,0 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Jürgen Stackmann, Volkswagen-Vertriebsvorstand, sagt zum neuen Höchststand: „Zum Jahresende haben wir in allen Regionen ein positives Momentum und dies zeigt seine Wirkung: Für Volkswagen ist dieser November der erfolgreichste Monat aller Zeiten gewesen. Besonders freut mich, dass wir den positiven Verkaufstrend der letzten Monate in Deutschland jetzt auch in einem kräftigen Auslieferungsergebnis bestätigt sehen. Positiv ist auch, dass immer mehr Kunden auf unsere E-Modelle umsteigen. In Deutschland und Europa sind allein im November über 3.000 Aufträge eingegangen."
  • 08.12.17

    Frischer Wind im Crossover-Segment - Volkswagen liefert ersten T-Roc aus

    Volkswagen hat heute den ersten T-Roc an einen Kunden in der Autostadt ausgeliefert. Das neue kompakte SUV wurde vor zwei Wochen in Deutschland und weiteren europäischen Märkten eingeführt und ist seitdem in den Schauräumen der Handelspartner zu sehen.
  • 24.11.17

    Volkswagen startet internationale Marketingkampagne für neuen T-Roc

    Volkswagen startet heute in Deutschland den TV-Spot zur Markteinführung des neuen T-Roc. Die Marketingkampagne geht bis zum Jahresende noch in zahlreichen weiteren europäischen Ländern on air. Es handelt sich um eine 360°-Kampagne bestehend aus TV-Spot, Printanzeigen, digitalen Maßnahmen sowie Plakatwerbung.
  • 09.11.17

    Volkswagen setzt Aufwärtstrend fort

    Die Marke Volkswagen hat im Oktober 2017 ihre weltweiten Auslieferungen mit 550.900 Fahrzeugen um 7,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gesteigert. Seit Jahresbeginn wurden insgesamt 5,04 Millionen Fahrzeuge der Marke Volkswagen weltweit an Kunden übergeben. Die Auslieferungen von Januar bis Oktober lagen damit insgesamt 3,2 Prozent über dem Vorjahreswert. Jürgen Stackmann, Volkswagen-Vertriebsvorstand, sagt: „Für Volkswagen ist dieser Oktober der erfolgreichste aller Zeiten gewesen. Besonderer Schub kam dabei aus dem Markt China mit einem Plus von rund 26.000 Auslieferungen gegenüber dem Vorjahr. Wir haben in vielen Regionen ein positives Momentum und freuen uns über die anhaltend starke Nachfrage nach unseren Fahrzeugen."
  • 07.11.17

    „Goldenes Lenkrad 2017" für den neuen Arteon: Gran Turismo gewinnt „Mittel- und Oberklasse"

     Der neue Arteon hat einen der renommiertesten europäischen Automobil-Awards gewonnen: das „Goldene Lenkrad 2017". Der Volkswagen Gran Turismo sicherte sich die Auszeichnung in der Kategorie „Mittel- und Oberklasse". Dr. Frank Welsch, Volkswagen Pkw Markenvorstand für den Geschäftsbereich Entwicklung, nahm die Auszeichnung am Dienstagabend im Axel-Springer-Verlagshaus in Berlin entgegen: „Wir freuen uns, wie gut der neue Arteon bei den Lesern der AUTO BILD und der Bild am Sonntag ankommt. Man sieht diesem sportlichen Viertürer an, dass wir viel Herzblut in seine Entwicklung gesteckt haben. Das ‚Goldene Lenkrad 2017' betrachte ich als Auszeichnung für die ganze Volkswagen Mannschaft."
  • 03.11.17

    Volkswagen setzt neuen Tiguan Allspace mit internationaler Marketingkampagne in Szene

    Volkswagen baut die internationale Marketingkampagne zur Markteinführung des neuen Tiguan Allspace weiter aus. Unter dem Motto „Der neue Tiguan Allspace. Mit bis zu sieben Sitzen." werden die seit dem offiziellen Vorverkaufsstart laufenden digitalen Maßnahmen durch einen TV-Spot, Printanzeigen und Plakatwerbung ergänzt.
  • 30.10.17

    Volkswagen setzt Erfolgskurs fort

    Die Marke Volkswagen hat ihre erfolgreiche Geschäftsentwicklung im dritten Quartal 2017 fortgesetzt. Von Januar bis September stiegen die Umsatzerlöse in der seit Jahresbeginn gültigen neuen Abgrenzung zwischen Marke und Konzern um 8,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 58,9 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis vor Sondereinflüssen konnte Volkswagen in den ersten neun Monaten mehr als verdoppeln auf 2,5 (1,2) Milliarden Euro. Dem steht, etwa in gleicher Höhe, die vom Konzern bereits angekündigte und in der Marke im dritten Quartal verbuchte zusätzliche Vorsorge für das Rückkauf-/Nachrüstprogramm von 2,0l-TDI-Fahrzeugen in Nordamerika gegenüber. Um diesen Sondereinfluss bereinigt, hat die Marke nach neun Monaten ihre operative Marge auf 4,3 (1,6) Prozent verbessert. Angesichts der guten Entwicklung hat Volkswagen die Prognose für das Gesamtjahr 2017 leicht angehoben. Der Markenvorstand rechnet mit einer moderaten Überschreitung der bisher prognostizierten Spanne von 2,5 bis 3,5 Prozent operativer Umsatzrendite (vor Sondereinflüssen).
  • 24.10.17

    Volkswagen weitet Economy-Service-Angebot aus

    Volkswagen baut sein neues Economy-Service-Angebot in Deutschland weiter kräftig aus: So soll das Partnernetz von heute rund 300 Betrieben bis Jahresende auf mehr als 400 erweitert werden. Der Volkswagen Economy Service ist gezielt auf Kunden mit Fahrzeugen ab vier Jahren zugeschnitten und bietet ein preiswertes Angebot für häufig nachgefragte Service-Dienstleistungen wie Reparaturen bei Steinschlägen oder Reifenpannen. Eine umfassende begleitende Marketing-Kampagne wurde jetzt gestartet.
  • 19.10.17

    Von Wolfsburg nach Norwegen: Volkswagen liefert 150-millionstes Fahrzeug aus

    Der 150-millionste Volkswagen wird künftig auf den Straßen Norwegens unterwegs sein: Das Jubiläumsfahrzeug, ein Golf GTE, war im August dieses Jahres im Stammwerk Wolfsburg vom Band gelaufen. Jetzt hat Volkswagen ihn an eine Kundin aus dem norwegischen Lier in der Nähe von Oslo ausgeliefert. Dr. Wolf-Stefan Specht, Leiter Vertrieb Europa der Marke Volkswagen, sagte: „Der 150-millionste Volkswagen ist ein Symbol für die lange Tradition der Marke. Gleichzeitig gibt der Plug-In-Hybrid Golf GTE einen Ausblick in die Zukunft der Mobilität bei Volkswagen. Deswegen freuen wir uns, dass der GTE nach Norwegen geliefert wurde, dem Vorreiterland für Elektromobilität in Europa."

Storys

05.12.19

„Enormes Potenzial im Einstiegssegment“

Jürgen Stackmann, Volkswagen Vorstand für Vertrieb, Marketing und After Sales, zieht Bilanz zum erfolgreichen Start der neuen Marke JETTA in China
12.11.19

Das steckt hinter „New Volkswagen“

Der neue Markenauftritt feierte in Guangzhou, China auf spektakuläre Art und Weise seine Premiere im Reich der Mitte. Wir beantworten die wichtigsten Fragen und der Design-Chef erklärt im Video das neue Markenlogo.
07.11.19

30 Jahre Mauerfall: Autobau Ost – Fünf Autohäuser im Portrait

30 Jahre nach dem Mauerfall ist Volkswagen sehr gut in den ostdeutschen Bundesländern vertreten. Der Grund dafür: Händler, die über Jahrzehnte die Konzernmarken stark machten. Fünf Beispiele:​
04.09.19

„Der ID.3 kommt genau zum richtigen Zeitpunkt“

Kurz vor der IAA ist die Zielmarke erreicht: Mehr als 30.000 Kunden haben einen ID.3 reserviert. Jürgen Stackmann, Vorstand für Vertrieb, Marketing und After Sales der Marke Volkswagen, spricht im Interview über den Aufbruch in die Ära der Elektromobilität.
24.07.19

„Die Marke Volkswagen? Superkräftig und frisch“

Jürgen Stackmann, Vertriebs- und Marketingvorstand von Volkswagen Pkw, über die spürbaren Veränderungen bei Volkswagen, warum er Gesicht für die Marke zeigt und worauf er sich bei der IAA im September besonders freut. Das Interview:
07.06.19

Angriff mit Pferdeschwanz

Zum Start der WM in Frankreich ist Frauenfußball präsenter denn je. Topspielerinnen wie Alexandra Popp fordern selbstbewusst die gebührende Anerkennung für ihren Sport.
08.05.19

"E-Mobilität für alle"

Mit den neuen Elektro-Modellen geht Volkswagen auch im Vertrieb neue Wege: Ab sofort können Kunden die Sonderedition des ID.3 bestellen – bereits ein Jahr vor dem Marktstart. Im Interview spricht Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann über alltagstaugliche E-Mobilität, Verkaufsziele und den Start in eine neue Zeit.
30.04.19

Sponsoring ist immer Marathon – niemals Sprint

Volkswagen sponsert jetzt die deutschen Fußball-Nationalteams: Über das Thema Sponsoring sprachen wir mit dem Experten Dr. Stefan Walzel.
23.01.19

Wechselprämie: Jetzt bundesweit

Volkswagen bietet die Wechselprämie für den Umtausch älterer Diesel-Fahrzeuge nun in ganz Deutschland an.