Zum Seiteninhalt springen

„Die Klimakrise ist die größte Herausforderung unserer Zeit“, sagt Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des Volkswagen Konzerns. Als erster Automobilhersteller hat sich Volkswagen bereits 2018 zum Pariser Klimaabkommen bekannt. Bis 2050 will das Unternehmen bilanziell CO₂-neutral sein. Dieses Dossier erklärt, welche Anstrengungen Volkswagen in vielen Bereichen für den Klimaschutz unternimmt: bei den Produkten, in der Produktion und gemeinsam mit Partnern.

Studien zeigen: Elektroautos, hier der ID.3, haben die beste Klimabilanz aller Antriebsarten.

Unsere Produkte: Die Zukunft fährt elektrisch

Maßgeschneidert für die E-Mobilität: der Modulare E-Antriebs-Baukasten (MEB).

Unsere Produktion: Mehr Effizienz – weniger CO2

Der vollelektrische ID.4 verlässt das Werk Zwickau bilanziell CO2-neutral.
An insgesamt acht Standorten sind E-Fertigungen auf MEB-Basis in Betrieb oder im Aufbau.
Autofrachter beim Tankvorgang. Für Teile der Neuwagen-Transporte nutzt Volkswagen Kraftstoff aus pflanzlichen Reststoffen.

Unsere Partner: Transparenz in der Lieferkette

Wiederverwertung: Volkswagen Group Components betreibt eine Pilotanlage für Batterie-Recycling in Salzgitter.

Auf Kurs zu Pariser Klimazielen

Georg Kell ist Sprecher des unabhängigen Nachhaltigkeitsbeirats. Er sagt: „Das Beste, was Volkswagen für den Klimaschutz tun kann, ist eine Vorreiterrolle zu übernehmen.“

Medienkontakt

Sebastian Schaffer
Sprecher Nachhaltigkeit
Tel. +49 (0) 172 5290334