Zum Seiteninhalt springen

Der Volkswagen Konzern unterstützt die Bekämpfung der Corona-Pandemie mit medizinischem Material im Wert von 40 Millionen Euro – vor kurzem ist die letzte große Lieferung per Luftfracht am Flughafen Hannover eingetroffen. Insgesamt sind damit acht Millionen Schutzmasken, sechs Millionen Paar Einweghandschuhe, 300.000 Schutzanzüge, 200.000 Schutzbrillen, 10.000 Infrarotmesspistolen und 320.000 Liter Desinfektionsmittel in Deutschland angekommen.

Volkswagen Konzern unterstützt Ärzte und Kliniken mit Großspende von medizinischem Material aus China
Ausrüstung zum Schutz vor Corona: Seit März trafen jede Woche Lieferungen mit Medizin-Gütern aus China in Deutschland ein. „Eine Krise von diesem Ausmaß verlangt von allen besonderes Engagement“, sagt Thomas Steg, Leiter Außenbeziehungen bei Volkswagen.
Druckten Halterungen für Gesichtsvisiere im 3D-Verfahren: Michael Rissmann (links) und Michael Dudek aus dem Komponentenwerk Kassel.