Zum Seiteninhalt springen

Revolution im Automobilbau: Vor 15 Jahren präsentierte Volkswagen das erste Doppelkupplungsgetriebe. Mit dem DSG war eine Automatik aus dem Großserienbau erstmals sparsamer als ein handgeschaltetes Getriebe.

Golf R32 DSG
Archiv
2003: Als erster Volkswagen erhielt der Golf R32 optional ein Sechs-Gang-DSG.
Volkswagen 6-Gang-DSG: Golf R32 DSG-Schaltkulisse
Archiv
Der Golf R32 von 2003: Sechs Zylinder, 241 PS und Doppelkupplungsgetriebe.
Volkswagen Golf, Golf Plus, CrossGolf, Golf Variant und Jetta
Sieben-Gang-DSG-Getriebe „DQ 200“ mit seinen Komponenten – Schalten ohne Zugkraftunterbrechung
Story „DSG: Der Siegeszug der Automatik"
Zwei Teilgetriebe in einem: eins für die geraden, eins für die ungeraden Gänge

Mehr zum Thema