Zum Seiteninhalt springen

Der 3D-Druck gewinnt in der Automobilfertigung an Bedeutung. Schon heute kommen dreidimensionale Druckverfahren beim Bau von Prototypen und in der Werkzeugproduktion zum Einsatz. Nun kooperiert Volkswagen mit dem Technologiekonzern HP, um 3D-Metalldruck auch für die Serienfertigung zu nutzen.

Story: 3D-Druck im Einsatz
Der Volkswagen ID. R Pikes Peak entstand auf Basis eines Modells, für das rund 2.000 Einzelteile im 3D-Druck hergestellt wurden.
Martin Goede, Leiter Technologieplanung und -entwicklung
Mit dem HP Metal Jet wird der metallische 3D-Druck deutlich einfacher.
Robert Stache und sein Kollege Sven Crull begutachten ein im 3D-Metalldruck entstandenes Teil.
Personalisierte Schlüssel können künftig im 3D-Druck hergestellt werden.
Cooler Knauf: 3D-Druck eignet sich gut für individuell gestaltete Teile.