Zum Seiteninhalt springen

Alle Storys

In diesem Bereich finden Sie Storys zu Volkswagen Themen.

  • 04.03.21

    UBS-Studie: Volkswagen schon 2022 Co-Weltmarkführer bei E-Autos

    Voll wettbewerbsfähig gegenüber Tesla und Benchmark für andere Autohersteller – so beurteilt Patrick Hummel, Head of European and US Auto & Mobility Research bei UBS, die Elektroplattform MEB von Volkswagen. Für die UBS-Studie „ID.3 teardown: The biggest EV opportunity – Buy“ vom 2. März haben Fachleute den vollelektrischen ID.3 in seine Einzelteile zerlegt. Ergebnis: Der ID.3, basierend auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB), ist für Volkswagen die Eintrittskarte ins Elektro-Zeitalter und die überzeugendste Lösung eines etablierten Automobilunternehmens.
  • 01.03.21

    Ein E-Cabrio? Was halten Sie davon?

    Was wäre wenn? Ein ID.3 Cabrio wäre wirklich reizvoll – elektrisch und mit offenem Dach die Natur genießen. Noch denken wir darüber nach, wie ein solches Konzept Realität werden könnte. Unser Design hat bereits erste Ideen. Die spannendste Frage ist aber: Was denken Sie? Passen elektrisch fahren und ein offenes Dach zusammen?
  • 25.02.21

    „Die perfekte Kombination.“

    Als Projektleiter bei der Entwicklung der „We Score“-App für den neuen Golf war Julius Merkel voll in seinem Element: Autos und Fußball sind schließlich seine großen Leidenschaften. Der 24-Jährige bringt darüber hinaus wichtige Eigenschaften mit, die er auch seinem Hobby verdankt. Bei dem wird er regelmäßig zum Buhmann.
  • So wird Volkswagen zum klimaneutralen Unternehmen

    „Die Klimakrise ist die größte Herausforderung unserer Zeit“, sagt Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des Volkswagen Konzerns. Als erster Automobilhersteller hat sich Volkswagen bereits 2018 zum Pariser Klimaabkommen bekannt. Bis 2050 will das Unternehmen bilanziell CO₂-neutral sein. Dieses Dossier erklärt, welche Anstrengungen Volkswagen in vielen Bereichen für den Klimaschutz unternimmt: bei den Produkten, in der Produktion und gemeinsam mit Partnern.
  • 19.02.21

    Volkswagen startet elektrisches Carsharing in Hamburg

    Mobilität neu denken: Das ist dem Volkswagen Konzern mit dem Pilotprojekt WeShare seit 2019 in Berlin bereits gelungen – und zwar so erfolgreich, dass jetzt auch in Hamburg ab dem 25. Februar komplett elektrisches Carsharing möglich ist. Mit der Erweiterung treibt Volkswagen den Ausbau klimafreundlicher E-Mobilität und neuer Mobilitätsdienste gleichermaßen voran.
  • 18.02.21

    Taos & Nivus: Volkswagen startet in Südamerika durch. Das wird auch für Europa interessant

    In Südamerika bringt die Marke Volkswagen mit dem Taos das erste in Argentinien produzierte SUV auf den Markt. Gleichzeitig kommt der in Lateinamerika entwickelte Nivus noch in diesem Jahr nach Europa. Höchste Zeit also, beide Fahrzeuge genauer unter die Lupe zu nehmen.
  • 12.02.21

    Vom Mono-Radio zur Online-Anbindung: Die Radio-Generationen im Golf

    Der Golf ist ein Spiegelbild seiner Zeit. Er wird als weltweit einziges Volumenmodell mit demselben Namen seit mehr als 40 Jahren angeboten. In jeder Generation spiegelt dabei auch das Infotainment den Status quo des Fortschritts. Das Spektrum reicht vom simplen Mono-Radio (1974) bis zum aktuellen Multimediasystem mit permanenter Onlineanbindung. Wer sich diese Entwicklung anschaut, öffnet eine Zeitkapsel nach der anderen und reist dabei aus der Vergangenheit in die Gegenwart.
  • „Die Automated Driving Platform ist ein maßgeschneidertes Werkzeug“

    Die Car.Software Organisation und Microsoft bauen gemeinsam die Automated Driving Platform (ADP) auf, eine cloud-basierte Plattform zur Entwicklung von automatisierten Fahr- und Parkfunktionen. Für das Software-Unternehmen im Volkswagen Konzern wird die Plattform eine wichtige Basis für die effiziente Entwicklung von Kundenfunktionen für Pkw sein. Im Interview erklärt Dirk Hilgenberg, CEO der Car.Software Organisation, warum dieser Schritt wichtig ist und was die ADP ausmacht.
  • 10.02.21

    Perfekt durch den Winter mit dem Allradantrieb 4MOTION

    Der Allradantrieb 4MOTION von Volkswagen ist eine Erfolgstechnologie mit vielen Facetten. Die aktuell extremen Winterbedingungen geben Anlass für einen tieferen Einblick und eine kleine Retrospektive.
  • 09.02.21

    „Gutes Innenraum-Design darf nicht kompliziert sein“

    Außen SUV, innen mobiles Zuhause. Der Innenraum des ID.4 bietet viel Platz. Ein Interview mit dem Volkswagen Head of Interior Design Tomasz Bachorski über das neue Wohngefühl im Auto, den gewohnten Sicherheitsanspruch im SUV – und weiße Lenkräder.
  • 08.02.21

    So klimafreundlich ist E-Mobilität schon heute

    Mit dem ID.3 beginnt eine neue Ära – auch beim Thema Nachhaltigkeit. Das E-Auto ist der erste bilanziell CO2-neutral gefertigte Volkswagen und hat in Sachen Klimabilanz schon jetzt klar die Nase vorn. Das zeigt ein direkter Vergleich mit Diesel und Benziner.
  • 03.02.21

    Ein Auto für alle Fälle

    Viel Raum für Familie und Freizeit, kompakt für den Stadtverkehr und komfortabel auf Reisen – es gibt eigentlich nichts, was der neue Volkswagen ID.4 nicht kann.
  • 01.02.21

    „Ich mag es, anders zu sein“

    Shanice van de Sanden vom VfL Wolfsburg ist nicht nur eine sehr erfolgreiche Fußballerin, sondern auch für viele junge Mädchen ein Vorbild außerhalb des Platzes. Ein Interview über Homosexualität im Profifußball, Ratschläge an junge Mädchen – und deren Eltern.
  • 29.01.21

    E-Auto-Produktion für die Welt

    Mit Hochdruck baut Volkswagen sein weltweites Produktionsnetz für Elektroautos aus – der Anlauf des ID.3 in der Gläsernen Manufaktur in Dresden ist das aktuellste Beispiel. Ein Überblick.
  • Aus alt mach neu – Batterierecycling in Salzgitter

    In Salzgitter passiert gerade etwas, das es im Volkswagen Konzern noch nie gab – die erste Anlage für das Recycling ausgedienter E-Auto-Batterien startet ihren Betrieb. Wir blicken zurück auf die Entwicklung dieses innovativen und nachhaltigen Verfahrens.
  • 29.01.21

    Wie die Volkswagen Automotive Cloud das vernetzte Auto der Zukunft mitgestaltet

    Seattle ist bislang nicht als Hochburg der US-Automobilindustrie bekannt, aber das ändert sich gerade dank der zunehmenden Bedeutung von Cloud Computing für vernetzte und autonome Fahrzeuge. In den letzten Jahren hat sich Seattles Spitzname „Cloud City“ nicht nur auf das Wetter bezogen, sondern auch auf die Industrie, die sich um einige der besten Cloud-Unternehmen und -Experten der Welt gebildet hat. Deshalb hat der Volkswagen Konzern die Stadt gewählt, um mit der Volkswagen Automotive Cloud die Zukunft der vernetzten Fahrzeuge mitzugestalten.
  • 27.01.21

    Haltung zeigen. Nicht schweigen. Gegen Hass und Diskriminierung

    Anlässlich des diesjährigen Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocaust hat Volkswagen Heritage mit zwei Vertretern des europäischen Judentums gesprochen. Marian Turski (geboren 1926) ist ein Überlebender des KZ Auschwitz und Vorsitzender des Jüdischen Historischen Instituts in Warschau. Dalia Grinfeld ist eine Vertreterin des modernen jüdischen Lebens in Deutschland. Sie lebt in Berlin und ist Assistant Director European Affairs der Anti-Defamation League (ADL). Das Gespräch führte Dieter Landenberger.
  • 25.01.21

    Energie-Experte: So viel Strom wie möglich, so viel Wasserstoff wie nötig

    Strom oder Wasserstoff? Nach der Veröffentlichung eines neuen Gutachtens wird darüber in Deutschland wieder leidenschaftlich gestritten. Dr. Felix Matthes ist Forschungskoordinator für Energiepolitik beim Ökoinstitut und Mitglied des nationalen Wasserstoffrates. Im Interview hat er uns vor wenigen Wochen erklärt, welche Technologie in welchen Bereichen sinnvoll ist und wie die Energiewende gelingen kann.
  • 22.01.21

    „Elektromobilität und nachhaltige Energiewirtschaft gehören zusammen“

    Mit seiner Elektro-Offensive hat der Volkswagen Konzern den Verkauf von E-Fahrzeugen massiv gesteigert und die EU-Vorgaben für den CO2-Ausstoß der Neuwagenflotte nur knapp verfehlt. Im Interview fordert Rebecca Harms, Mitglied des unabhängigen Nachhaltigkeitsbeirats, mehr kleine Modelle und hohes Tempo bei der Energiewende.
  • 22.01.21

    „Jede Batterie muss ihre Sicherheit in 5.000 Tests beweisen“

    Elektrisch fahren heißt sicher fahren: Bevor die Batteriesysteme moderner E-Autos von Volkswagen auf die Straße kommen, haben sie in umfassenden Sicherheits-Checks die Prüfungen eines ganzen Autolebens bestanden. Dr. Michal Bruna leitet den Bereich Elektronikentwicklung und Test im Batterieentwicklungszentrum der Volkswagen Group Components in Braunschweig. Er erklärt, welche Freigabetests die Energiespeicher durchlaufen müssen.
  • 21.01.21

    Auf dem Weg zum klimaneutralen Unternehmen

    Der Kampf gegen die Erderwärmung ist eine der wichtigsten globalen Herausforderungen. Wir erklären, was Volkswagen für den Klimaschutz tut.
  • 19.01.21

    Volkswagen senkt Energieverbrauch in Autohäusern

    Runter mit Energieverbrauch und CO₂-Emissionen in allen Autohäusern – so lautet das Ziel der Volkswagen Group Retail Deutschland (VGRD GmbH). Bis 2025 soll der CO₂-Ausstoß der Handelsorganisation um 25 Prozent gegenüber 2014 sinken.
  • 11.01.21

    CES: Von Tech Gadgets zur digitalen Mobilität

    Seit ihrer Gründung 1967 hat sich die Consumer Electronics Show (CES) zur Leitmesse für digitale Mobilität entwickelt. Zum Start der ersten rein digitalen CES: ein Rückblick auf Highlights der letzten 53 Jahre.
  • 11.01.21

    „42 Absolventen steht die Software-Welt offen“

    2021 nimmt in Wolfsburg ein neuer Standort der renommierten Programmierschule 42 den Betrieb auf. Volkswagen unterstützt die Schule über den Verein „42 Wolfsburg e. V.“. Im Interview sprechen Personalvorstand Gunnar Kilian und Max Senges, Geschäftsführer von 42 Wolfsburg, über die Digitalisierung der Autoindustrie und den außergewöhnlichen Lernansatz der 42.
  • 08.01.21

    „Mit der Cloud nehmen wir erst richtig Fahrt auf“

    Volkswagen setzt auf Cloud Computing und damit auf Hischam Abul Ola. Er ist Cloud Architekt, sein Team entwickelt IT-Umgebungen so, dass sie Nutzern helfen, schneller und effizienter zu arbeiten.
  • 08.01.21

    „Ladesäulen gehören in den Mittelpunkt der Städte“

    Rainer Zietlow fuhr 652 E-Ladestationen in Deutschland an. Der Langstrecken-Rekordfahrer zieht ein positives Fazit – sieht aber auch noch Verbesserungspotenzial.
  • Klimaschonender Treibstoff für Autofrachter

    Um seinen CO2-Ausstoß zu verringern, setzt Volkswagen nicht nur auf E-Autos und die klimaneutrale Produktion, sondern hat auch den Seetransport seiner Fahrzeuge im Blick. Um Autofrachter klimaschonender zu betreiben, setzt der Konzern auf Treibstoff aus gebrauchtem Pflanzenöl aus Gastronomie und Lebensmittelindustrie.
  • 05.01.21

    Stadt, Land, Autobahn: So weit kommt der ID.3!

    Reichweite ist mit den neuen, elektrisch angetriebenen Modellen der ID. Family kein Problem. Der ID.3 verfügt über innovative Technologien, die ihn für jede Verkehrssituation gut wappnen. Außerdem fährt man mit einem E-Modell anders, bewusster, gezielter, effizienter – und hat dabei trotzdem jede Menge Fahrspaß! Und so geht’s!
  • 28.12.20

    „Uns verbindet die Liebe zu Autos.“

    Am Design eines neuen Modells arbeitet bei Volkswagen immer ein großes Team. So auch beim neuen Golf: Designer aus den unterschiedlichsten Disziplinen haben ihn mitgestaltet und ihre ganz individuellen Fähigkeiten, Erfahrungen, Leidenschaften in das Golf Design einfließen lassen. Wir haben jeweils zwei von ihnen einen Tag lang durch ihre persönlichen Lebenswelten begleitet: Was bewegt sie, was inspiriert sie, was treibt sie an? „People shaping the Golf“, Teil 3 – Astrid Göring und Tomasz Bachorski an ihren Lieblingsorten in Wolfsburg und Braunschweig.
  • 23.12.20

    „Wir machen die digitalen Produkte intuitiv bedienbar“

    Caroline Schalwat leitet bei Volkswagen Nutzfahrzeuge den Bereich Customer Focus & Design. Dort arbeitet die 36-Jährige mit ihrem Team an einer User Experience für das digitale Zeitalter. Ein Porträt.
  • 22.12.20

    Peter Maffay und Wincent Weiss fahren auf E-Mobilität ab

    Was haben Rock-Musiker Peter Maffay (71) und Pop-Sänger Wincent Weiss (27) gemeinsam? Beide begeistern mit ihren Songs Fans unterschiedlicher Generationen. Und beide fahren auf elektrische Autos ab! Genauer gesagt auf den neuen ID.4, das erste vollelektrische SUV von Volkswagen.
  • 22.12.20

    Faszination mit drei Buchstaben

    Mit dem Volkswagen Golf GTI brachte Volkswagen im Jahr 1976 einen Sportwagen für alle auf den Markt und traf damit den Nerv der Zeit. Wir blicken zurück und zeigen, wie sich der Sportler aus Wolfsburg von Generation zu Generation weiterentwickelt hat.
  • 17.12.20

    ID.3: Volkswagen Team setzt auf digitales Projektmanagement

    Mitten in der Corona-Pandemie kam das erste E-Auto einer neuen Ära auf den Markt: der ID.3. Seit März funktioniert das Projektmanagement fast vollständig digital. Die neue Arbeitsweise hat sich bewährt – und hilft dem Klimaschutz.
  • 16.12.20

    „Ich denke manchmal: Wow, wir gestalten die Zukunft!“

    Am Design eines neuen Modells arbeitet bei Volkswagen immer ein großes Team. So auch beim neuen Golf: Designer aus den unterschiedlichsten Disziplinen haben ihn mitgestaltet und ihre ganz individuellen Fähigkeiten, Erfahrungen, Leidenschaften in das Golf Design einfließen lassen. Wir haben jeweils zwei von ihnen einen Tag lang durch ihre persönlichen Lebenswelten begleitet: Was bewegt sie, was inspiriert sie, was treibt sie an? „People shaping the Golf“, Teil 2 – Koukou Nian und Marco Pavone unterwegs in Wolfsburg.
  • 10.12.20

    Ein starkes Team hinter einem starken Auto

    Mit dem ID.3 hat bei Volkswagen eine neue Ära begonnen. Hinter dem Elektro-Modell steht ein Team, das auch von vielen erfolgreichen Frauen lebt. Drei von ihnen erklären, wie sie den ID.3 zu einem besonderen Auto gemacht haben.
  • 07.12.20

    VfL Wolfsburg geht beim Klimaschutz voran

    E-Autos, Erdgas, Emissionszertifikate: Im Zuge der „Race to Zero“-Initiative der Vereinten Nationen will der Bundesligist als erster Profi-Fußballklub der Welt bis 2025 CO₂-neutral agieren.
  • 03.12.20

    Neue Cloud-Lösung: Virtueller Fahrzeugbau im Homeoffice

    In der Corona-Pandemie hat die Technische Entwicklung von Volkswagen mehr als 1.000 digitale Arbeitsplätze für rechenintensive Aufgaben eingerichtet. Die Experten sparen viel Zeit – und schonen das Klima.
  • 02.12.20

    „Design ist Teamsport“

    Am Design eines neuen Modells arbeitet bei Volkswagen immer ein großes Team. So auch beim neuen Golf: Designer aus den unterschiedlichsten Disziplinen haben ihn mitgestaltet und ihre ganz individuellen Fähigkeiten, Erfahrungen, Leidenschaften in das Golf Design einfließen lassen. Wir haben jeweils zwei von ihnen einen Tag lang durch ihre persönlichen Lebenswelten begleitet: Was bewegt sie, was inspiriert sie, was treibt sie an? „People shaping the Golf“, Teil 1: Die Volkswagen Designer Ingo Brückmann und Mathias Kuhn treffen Klaus Zyciora, Leiter Volkswagen Konzern Design, im Volkswagen Group Future Center in Potsdam und touren anschließend durch ihre Heimatstadt: Berlin.
  • 01.12.20

    Arbeiten mit HIV: Volkswagen zeigt Flagge gegen Diskriminierung

    Mit dem HI-Virus können Menschen heute leben und arbeiten wie alle anderen – dennoch erleben sie in ihrem Alltag Benachteiligungen. Mit der Unterzeichnung der Deklaration #positivarbeiten verpflichtet sich der Volkswagen Konzern, HIV-positive Mitarbeiter*innen vor Diskriminierung zu schützen und ein offenes und respektvolles Miteinander zu fördern.
  • Volkswagen Konzern zeichnet die besten Auszubildenden aus

    Der Volkswagen Konzern hat 51 Auszubildende mit dem Best Apprentice Award 2020 für herausragende Fachkompetenz und Leistungen geehrt. Wegen der Corona-Pandemie fand die Auszeichnung in diesem Jahr dezentral an den Heimat-Standorten der Nachwuchskräfte statt.
  • 24.11.20

    Ab sofort: Käufer des ID. Chargers erhalten Wallbox Förderung

    Das Förderprogramm für private Wallboxen ist gestartet: Ab sofort werden vernetzte Wallboxen wie der ID. Charger Connect / Pro in Deutschland mit 900 Euro gefördert. Die Förderfähigkeit der beiden ID. Charger Varianten hatten die Nationale Leitstelle Ladeinfrastruktur und die KfW bereits im Vorfeld offiziell bestätigt. Durch die Förderung werden vernetzte Wallboxen fast immer zur günstigeren Wahl. So ist der geförderte, vernetzte ID. Charger Connect unter dem Strich mehr als 700 Euro günstiger als die nicht vernetzte, nicht geförderte Basisversion des ID. Chargers.
  • 19.11.20

    Tausche Auto gegen Laptop. Der Außendienst während Corona.

    In der Pandemie ersetzt der Volkswagen Vertrieb Deutschland viele Dienstfahrten durch Online-Meetings. Der Außendienst wird digitaler und nachhaltiger zugleich.
  • 11.11.20

    Vorreiter Wolfsburg: Schnellladen mitten in der Stadt

    In Wolfsburg ist am Mittwoch der nächste IONITY-Schnellladepark ans Netz gegangen. Es ist bereits der zweite Schnellladepark innerhalb des Stadtgebiets, zwei weitere befinden sich im Aufbau. Wolfsburg übernimmt damit eine bundesweite Vorreiterrolle beim Ausbau der Ladeinfrastruktur. Denn neben normalen Ladesäulen braucht es in den Städten zunehmend auch Schnelllader, um den wachsenden Bedarf zu decken. Andere Städte ziehen bereits nach.
  • 10.11.20

    „Der Touareg ist ein Auto wie ich: Er ist groß und sieht gut aus“

    Thomas Gottschalk testete im Harz den neuen Touareg eHybrid und war begeistert. Von den Fahreigenschaften und der Funktionalität des neuen Allrounders von Volkswagen.
  • 09.11.20

    Interner Wettbewerb: Drei Entwürfe zum Auto 2050

    E-Mobilität und Digitalisierung revolutionieren unsere Fahrzeuge. Bei Volkswagen wurden jetzt die Gewinner eines Design-Wettbewerbs zum ID.3 des Jahres 2050 ausgezeichnet. Ihre Entwürfe überzeugen mit hoher Aerodynamik, großem Innenraum und Freiheit zum Genießen.
  • 06.11.20

    „Wir suchen die Superzelle!“

    Als Tim Dagger sich 2008 für ein Chemie-Studium entschied, deutete zunächst wenig auf eine Karriere in der Automobilbranche hin. Dann wurde die Elektromobilität immer wichtiger – und Tim setzte auf das richtige Pferd. „Seit 2012 beschäftige ich mich mit der Lithium-Ionen-Technologie. Es macht mich sehr glücklich zu beobachten, wie die Technologie inzwischen dazu beiträgt, dass Elektroautos den Massenmarkt durchdringen“, sagt Tim.
  • 06.11.20

    „Bei Gleichberechtigung gibt es noch Aufholbedarf“

    Champions-League-Titel, Olympia-Gold, Welttorhüterin. Almuth Schult hütet seit Jahren sehr erfolgreich das Tor des VfL Wolfsburg und der Nationalmannschaft. Seit April dieses Jahres hütet sie zudem ihre Zwillingsbabys. Ein Interview über Kind, Karriere – und Königsklasse.
  • 05.11.20

    Volkswagen Entwickler setzen auf digitalen Dialog

    Die Technische Entwicklung (TE) von Volkswagen in Wolfsburg: Über 11.000 Beschäftigte arbeiten an Innovationen für kommende Autos. Mit dem Corona-Lockdown im März war für die meisten Beschäftigten Mobile Arbeit im Homeoffice angesagt. Skype & Co. verbanden die Teams elektronisch, damit Entwicklungsprojekte weiterlaufen konnten. Eine weitere Herausforderung: Neue Dialog-Formate mussten her, um den Informationsfluss von oben nach unten (Top-down) wie von unten nach oben (Bottom-up) zu sichern. „Früh kam die Anforderung, digitale Formate für den Dialog mit und unter den TE-Mitarbeitern einzuführen“, berichtet Agnese Riemere-Birk. In der Abteilung TE-Transformation ist sie verantwortlich für die „Change Kommunikation“.
  • Astypalea: Smart, sustainable island

    Astypalea dürfte bislang nur Insidern ein Begriff sein. Die kleine Insel liegt in der Ägäis, gehört zu Griechenland und ist vor allem für ihre Schmetterlinge bekannt. Das dürfte sich in Zukunft ändern: Astypalea wird nämlich zu einem Modell für smarte, emissionsfreie Mobilität. Die Insel will den Beweis antreten, dass ein rein elektrisches Verkehrssystem schon heute möglich ist – und zwar ohne Einschränkungen für die Mobilität der Einwohner. Wir erklären die Details.
  • 02.11.20

    Selbsterklärend und logisch wie ein Smartphone: Sidney Hoffmann im neuen Golf

    Die Bedienung und Vernetzung des neuen Golf ist ein echtes Highlight. Um alle Funktionen, die sein Volldigitales Cockpit bietet, auszuprobieren, hat sich Sidney Hoffmann ins volldigitale Cockpit gesetzt – und hat sich selbst ein Bild davon gemacht.
  • 30.10.20

    So wird Halloween zum ID.4 Festival

    Mit unserer Schnittvorlage geben Sie Ihrem Kürbis spielend leicht den Look unseres neuen vollelektrischen SUV.
  • 28.10.20

    „Völlig easy“: Joachim Löw im neuen Golf

    Weltbekannt, sympathisch und nah am Menschen – Joachim Löw und der neue Golf haben viel gemeinsam. Beim Spitzentreffen im Schwarzwald überzeugte sich der Fußballtrainer vom intuitiven und smarten Alltags-Allrounder.
  • 22.10.20

    Digitales Willkommen für Elektronikentwickler

    Wer in der Pandemie den Job wechselt, kann neue Kolleginnen und Kollegen oft nicht persönlich kennenlernen. Die Elektronikentwickler von Volkswagen haben deshalb virtuelle Willkommenstreffen eingeführt. Ihre Arbeit funktioniert noch digitaler und gleichzeitig nachhaltiger als vor Corona.
  • 16.10.20

    „Ich freue mich, meiner Oma zu zeigen, wie leise und umweltfreundlich man heute fährt“

    VIP-Werksbesuch: Der Sänger Wincent Weiss („An Wunder“, „Feuerwerk“) besuchte zum ersten Mal Volkswagen in Wolfsburg - und staunte! Über die Größe des Werks, die Präzision der Roboter, die Schnelligkeit in der Produktion. Der E-Mobilitätsfan unternahm mit dem ID.3 einen Abstecher in die Kunststofftechnik. Sein Fazit: „Super Teamarbeit hier.“
  • 16.10.20

    Mit dem T-Cross durch den Harz

    Auf in den goldenen Herbst: Die Volkswagen Volontär*innen Alina Engelmeier, Julia Reinhold, Simon Weis und Jonas Hille fahren mit dem T-Cross auf Erkundungstour in den nördlichen Harz.
  • 14.10.20

    Variant startet: Werk Wolfsburg baut komplette Golf Familie

    Vor kurzem hat der Vorverkauf des neuen Golf Variant begonnen – gebaut wird das Auto im Werk Wolfsburg. Am Unternehmenssitz von Volkswagen läuft damit ab sofort die komplette Golf Familie vom Band. Einige Mitarbeiter sehen einen alten Bekannten wieder.
  • 12.10.20

    „Eine Fahrkarte für alle Verkehrsmittel“

    Experten sind sich einig: Der Verkehr der Zukunft muss vernetzt sein. Im Interview spricht Meike Niedbal, Leiterin Smart City bei der Deutschen Bahn, über das Zusammenspiel von Schiene, Auto und E-Scooter. Außerdem erklärt sie, warum Bahnhöfe als Co-Working-Spaces wichtiger werden.
  • 09.10.20

    „Kein Mensch sollte seine Persönlichkeit verstecken müssen“

    Respekt, Toleranz, gelebte Vielfalt – das sind die Ziele des LGBTIQ* and friends-Netzwerks #WeDriveProud bei Volkswagen. Zu den Mitgliedern gehört Alexander Selker, Doktorand in der Konzernmarktforschung. Zum Coming-Out-Tag erzählt er seine Geschichte.
  • 08.10.20

    Volkswagen Designer gestalten noch digitaler

    Seit Beginn der Pandemie arbeiten die Volkswagen Designer noch häufiger in der virtuellen Realität. Viele Dienstreisen entfallen. Die Gestaltung neuer Autos wird damit nicht nur digitaler, sondern auch klimafreundlicher.
  • 07.10.20

    900 Euro Förderung für private Wallboxen: Drei Fragen an Thorsten Nicklass, CEO von Elli

    Bundesverkehrsminister Scheuer hat am 6. Oktober in Berlin ein Förderprogramm für das private Laden vorgestellt. Das ist auch für Kunden des ID. Chargers relevant. Wir sprachen mit Elli-CEO Thorsten Nicklass über die Förderung und seinen Ratschlag für den Wallbox-Kauf.
  • 07.10.20

    Auf Weltreise mit dem neuen ID.4

    Das erste Elektro-SUV von Volkswagen soll ein Weltauto werden: global gebaut, global verkauft. Marco Franke und Tayfun Sentürk begleiten den ID.4 von Zwickau nach Tennessee und Shanghai.
  • 04.10.20

    Als Volkswagen Autos gegen Bratwürste tauschte

    Volkswagen Classic hütet viele Schätze – darunter E-Autos aus 40 Jahren und den DDR Golf, der seit 1978 in den Osten Deutschlands geliefert wurde. Im Interview erklärt Experte Sascha Neumann, wie Geschichte das Vertrauen in die Marke stärkt.
  • 03.10.20

    Arbeitsplätze geschaffen, Wohlstand erwirtschaftet

    Es ist eine besondere Beziehung, die der ehemalige Volkswagen Konzernchef Carl H. Hahn zu Sachsen hat. Als 1989 die Mauer fiel, lenkte er Volkswagen – und forcierte den Aufbau neuer Werke im Osten. Ein Rückblick:
  • 02.10.20

    30 Fakten über Volkswagen in Ostdeutschland

    Vor 30 Jahren brachten die Menschen in der DDR mit der Friedlichen Revolution die Mauer zum Einsturz, die Ost- und West-Deutschland trennte. Der Jahrestag ist Anlass für einen Blick zurück auf die Automobilwirtschaft in den östlichen Bundesländern.
  • 02.10.20

    „Das große Geschenk für das letzte Jahrzehnt dieses Jahrhunderts“

    Der Tag der Deutschen Einheit war auch in der Kommunikation von Volkswagen ein besonderer Tag. Die Mitarbeiterzeitung „autogramm“ berichtete unter anderem über „ein neues VW-Werk in Mosel/Zwickau“. Ein Streifzug.
  • 01.10.20

    Vom Trabi zum ID.3

    Bernd Perfölz kennt sie alle. Und zwar ganz genau: den Trabant, den Polo, den Golf, den Golf Variant, den Passat – und jetzt den ID.3. Denn der Technische Sachbearbeiter von Volkswagen Sachsen begann 1972 mit 17 Jahren seine Lehre als Nachrichtentechniker im VEB Sachsenring Zwickau. Eine Zeitreise.
  • 30.09.20

    30 Jahre Deutsche Einheit: Autobau Ost – Fünf Autohäuser im Portrait

    30 Jahre nach der Wiedervereinigung ist Volkswagen sehr gut in den ostdeutschen Bundesländern vertreten. Der Grund dafür: Händler, die über Jahrzehnte die Konzernmarken stark machten. Fünf Beispiele:
  • 28.09.20

    Mit dem ID.3 beim E-Cannonball

    Der ID.3 war in diesem Jahr erstmals beim E-Cannonball dabei und hat auf Anhieb überzeugt: Er belegte in seiner Leistungsklasse die beiden ersten Plätze. Insgesamt nahmen 60 Teams an der Vergleichsfahrt für E-Autos teil, sie führte diesmal von Berlin nach Moers in Nordrhein-Westfalen.
  • 23.09.20

    Sportlich und elegant zugleich

    Im Interview sprechen die beiden Spitzensportlerinnen Sabrina Hering-Pradler (28/Kanu) und Giovanna Scoccimarro (22/Judo) über aufgeschobene Olympia-Träume, durchkreuzte Familienplanungen sowie chaotische Kofferräume.
  • „Die Kriterien sorgen für maximale Transparenz“

    Die Klimaziele des Volkswagen Konzerns erfüllen die Anforderungen des Pariser Klimaschutzabkommens – das bestätigt die unabhängige Science Based Targets Initiative. Dazu das Interview mit Ralf Pfitzner, Leiter Nachhaltigkeit bei Volkswagen.
  • 22.09.20

    „Das Design des ID.4 spart den Kunden bares Geld“

    Mit dem ID.4 stellt Volkswagen das erste vollelektrische SUV der Marke vor. Das Auto wird in Europa, in China und später auch in den USA gebaut und verkauft. Im Interview erklärt Klaus Zyciora, Leiter Volkswagen Konzern Design, wie man ein Fahrzeug für unterschiedliche Märkte gestaltet – und was die Kunden davon haben.
  • 21.09.20

    Elektrisch, sauber, SUV – ID.4 vor der Weltpremiere

    Der ID.4 kommt – der Anspruch ist hoch: Weltauto. Mit ihrem ersten Elektro-SUV will die Marke Volkswagen die E-Mobilität in den Schlüsselmärkten Europa, China und USA aus der Nische holen. In allen drei Regionen wird der ID.4 vor Ort produziert und verkauft. Pünktlich zur Weltpremiere liefert dieses Dossier die wichtigsten Fakten.
  • 18.09.20

    Vorreiter des klimafreundlichen Autobaus

    Der Volkswagen Konzern ist auf dem Weg zur Klimaneutralität. Ein wichtiger Baustein: neue Produkte wie der ID.4, das erste vollelektrische SUV der Marke Volkswagen. Das Auto, das kurz vor seiner Weltpremiere steht, wird in Europa, in China und später auch in den USA gebaut und verkauft. „Der ID.4 steht für saubere, bilanziell CO2-freie Mobilität“, sagt Ralf Brandstätter, CEO der Marke. Wie der ID.3 verlässt er das Werk Zwickau ohne CO2-Rucksack. Zu den Vorreitern eines klimafreundlichen Fahrzeugbaus gehören konzernweit neben Zwickau die Werke von Audi in Brüssel, von Bentley in Crewe und von ŠKODA im tschechischen Vrchlabí, die schon heute bilanziell CO2-neutral produzieren.
  • 17.09.20

    „Der ID.4 wird zum elektrisch betriebenen Weltauto“

    Mit dem ID.4 geht das erste Elektro-SUV von Volkswagen an den Start. Die Erwartungen sind hoch, denn das neue Modell soll die E-Offensive des Unternehmens weltweit voranbringen. Im Interview erklären Ralf Brandstätter, CEO der Marke, und E-Mobilitäts-Vorstand Thomas Ulbrich wesentliche strategische Zusammenhänge.
  • 17.09.20

    Was bringt mir das Recht auf Wallbox?

    Nirgendwo ist das Laden eines E-Autos so komfortabel und einfach wie zuhause an der eigenen Wallbox. Bislang haben davon vor allem Hausbesitzer profitiert. Der Bundestag hat nun das sogenannte „Recht auf Wallbox“ beschlossen, mit dem sehr viel mehr Menschen die Möglichkeit zum Laden zuhause erhalten werden. Wir beantworten die zehn wichtigsten Fragen zur neuen Regelung.
  • 12.09.20

    Mann der ersten Stunde

    Seit 75 Jahren ist Helmut Bork Mitglied beim VfL Wolfsburg. Der ehemalige Volkswagen Mitarbeiter ist der vermutlich letzte Zeitzeuge der Ereignisse um den 12. September 1945 – dem Geburtstag des VfL. Wir sagen Happy Birthday!
  • 07.09.20

    Mit hohem Tempo gegen Corona-Infektionen

    Gemeinsam wollen Volkswagen und die Stadt Wolfsburg schnell sein: Beim Erkennen von Corona-Fällen. Beim Unterbrechen von Infektionsketten. Und schnell, wenn es darum geht, eine mögliche Schließung von Unternehmensbereichen oder öffentlichen Einrichtungen zu verhindern. Um das zu schaffen, baut Volkswagen an den deutschen Standorten eigene Testcontainer auf – die Ergebnisse der Tests liefert ein neues Zentrum am städtischen Klinikum in Wolfsburg nach spätestens 24 Stunden. In bereits fünf Fällen konnten Corona-Infektionen so frühzeitig festgestellt und vor allem eine Verbreitung verhindert werden.
  • 28.08.20

    Happy End in der Autostadt: Auszubildende fahren zum Wörthersee

    13 Nachwuchskräfte aus ganz Deutschland haben zusammengearbeitet, um ein besonderes Auto zu bauen: den Golf GTE HyRACER. Im Team haben sie viel gelernt und ihre handwerklichen Fähigkeiten verbessert. Organisiert wurde das außergewöhnliche Ausbildungs-Projekt von der Volkswagen Group Retail Deutschland.
  • 26.08.20

    Elektrische Mobilität für alle: Volkswagen bringt fünf elektrifizierte Golf auf den Markt

    Volkswagen treibt mit den Modellen der ID. Familie die Elektrooffensive weiter voran und bringt parallel ein völlig neues Spektrum innovativer Hybridantriebe für seine klassische Produktpalette auf den Markt. Mit drei neuen eTSI (48-V-Mild-Hybridsystem) und zwei neuen Plug-In-Hybridantrieben – Golf eHybrid und Golf GTE - ist der Golf fortan der Volkswagen mit dem größten Hybridspektrum. Zusammen mit dem ebenfalls neuen, vollelektrischen ID.3, für den es drei verschiedene Batteriegrößen geben wird, bietet Volkswagen damit künftig eines der am konsequentesten elektrifizierten Kompaktklasse-Programme der Welt an.
  • 25.08.20

    Vollelektrische Rekordfahrt in die Schweiz

    Effizienzmeister Felix Egolf brachte den ersten ID.3 in die Schweiz. Er fuhr das Modell mit dem mittleren Batteriepaket (420 Kilometer gemäß WLTP) vom Volkswagen Werk in Zwickau nach Schaffhausen – und meisterte eine Strecke von 531 Kilometern mit einer einzigen Batterieladung. Eine Rekordfahrt.
  • 25.08.20

    „Ich wollte immer nur Autos bauen“

    Vor einem Jahr, am 25. August 2019, verstarb Prof. Dr. Ferdinand Piëch. Anlässlich des Todestages erinnert Volkswagen an die Lebensleistung des langjährigen Vorstands- und Aufsichtsratsvorsitzenden.
  • 20.08.20

    Nach 3 kommt 4: Serienproduktion des ID.4 in Zwickau gestartet

    Die ID. Familie bekommt Nachwuchs: Mit dem Start der Serienproduktion des ID.4. Das erste vollelektrische SUV von Volkswagen feiert seinen Produktionsstart im Werk Zwickau zwar Corona-bedingt nur virtuell im Netz, doch die Gästeliste ist dennoch prominent: Neben Markenchef Ralf Brandstätter und E-Mobilitätsvorstand Thomas Ulbrich beglückwünschte auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) Volkswagen zum zweiten ID.-Modell „made in Sachsen“. Auch der ID.4 ist ein Meilenstein für die Automobilproduktion: Das E-Modell wird – wie schon der Vorgänger ID.3 - bilanziell CO2-neutral produziert und ausgeliefert.
  • 14.08.20

    Ferien-Feeling mit dem T-Roc Cabriolet im Havelland

    Das Schauspieler-Ehepaar Andrea Sawatzki und Christian Berkel auf Seen-Tour durch Brandenburg. Ihre Sommerreise führte sie mit dem T-Roc Cabriolet von Werder bis zum Seddiner See.
  • 12.08.20

    Innovation statt Verzicht: SUVs und der Klimaschutz

    Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen der Menschheit. Die Erderwärmung zu stoppen, ist Verpflichtung für uns alle. Volkswagen hat sich als erster Autobauer weltweit zu den Pariser Klimazielen bekannt. Bis spätestens 2050 wird der gesamte Konzern zum CO₂-neutralen Unternehmen umgebaut. Um das Klima zu schützen und die politischen Vorgaben umzusetzen, richten wir unser Fahrzeuge konsequent auf Elektromobilität aus. Das gilt auch für die bei Kunden weltweit immer beliebteren, aber oft als vermeintliche „Umweltsünder“ kritisierten SUVs. Sie sind ein Schwerpunkt der konzernweiten E-Offensive in Richtung nachhaltige Mobilität.
  • 12.08.20

    Künstliche Intelligenz – gar nicht so schwer

    Bilderkennung und Künstliche Intelligenz machen die Produktion bei Volkswagen noch effizienter. Der Schlüsselbegriff: Industrial Computer Vision. Ein Besuch bei den Experten im Smart.Production:Lab, die die Technologie mitentwickelt haben.
  • 07.08.20

    So schön ist Mecklenburg – mit Nadja Uhl und Passat GTE Variant

    Strand, Wasser, Baumkronen vor blauem Himmel – das gehört zu einem perfekten Sommer einfach dazu. Ob der Strand am Meer liegt oder an einem See ist unwichtig. Denn wer in Mecklenburg-Vorpommern Urlaub macht, bekommt beides. Und viele der schönsten Alleen Deutschlands noch dazu. Die Schauspielerin Nadja Uhl liebt es hier. Auch das Campen! Auf ihrer Tour mit dem Passat GTE Variant samt Dachzelt zeigt sie die schönsten Orte der Deutschen Alleenstraße zwischen Rheinsberg und Stralsund (ihr Geburtsort), ganz auf den Spuren ihrer Kindheit - an der Ostsee.
  • 04.08.20

    Korrosionsschutz bei Volkswagen: Zwölf Jahre im Zeitraffer

    Volkswagen Ingenieure simulieren das Altern eines Autos in nur sechs Monaten, um so zwölf Jahre in Kundenhand abzubilden. Wir zeigen auf, welche Maßnahmen zum Korrosionsschutz bei allen Volkswagen Modellen auf dem Programm stehen – sowohl für klassische Verbrenner-Modelle als auch für die neuen Elektromodelle der ID.Baureihe.
  • 24.07.20

    Virtuose dynamische Malerei

    Katharina Grosses fulminante Ausstellung im „Hamburger Bahnhof“ in Berlin ist Teil der Partnerschaft von Volkswagen mit der Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin.
  • 23.07.20

    Volkswagen Marken-Chef Ralf Brandstätter: Unterwegs mit dem ID.3

    Der neue Volkswagen Marken-Chef Ralf Brandstätter treibt die E-Offensive der Marke konsequent voran. Eine seiner ersten Reisen führte ihn in das Werk Zwickau, wo er sich über den Stand der Transformation zu einem reinen E-Auto-Werk und die Produktion der ID. Familie informierte. Den Weg nach Zwickau nutzte er für eine Testfahrt mit dem neuen ID.3.
  • 23.07.20

    „Die Industrial Cloud wird zum App Store für unsere Werke“

    Volkswagen öffnet gemeinsam mit Amazon Web Services (AWS) und Integrationspartner Siemens die Industrial Cloud für weitere Unternehmen aus Maschinenbau und Technologie. Im Interview erklären Nihar Patel, Executive Vice President New Business Development in der Volkswagen AG, und Sarah Cooper, General Manager of IoT Solutions bei AWS, die Vorteile neuer Partnerschaften und geben einen Ausblick auf den weiteren Ausbau der Cloud.