Zum Seiteninhalt springen
27.09.18
Wolfsburg/Stanford
Technologie

Volkswagen und US-Elite-Uni Stanford entwickeln Brennstoffzelle der Zukunft

  • Neuer Brennstoffzellenkatalysator mit dreifacher Leistung entwickelt
  • Deutliche Kostensenkung bei gleichzeitig gesteigerten Leistungswerten

Die Brennstoffzelle wird als ernstzunehmende Alternative zum klassischen E-Auto mit Batteriezellen angesehen. Das größte Problem sind jedoch die vergleichsweise hohen Kosten der Technologie. Diesen Nachteil hat eine Kooperation von Volkswagen und der renommierten US-Universität Stanford nun dank eines neu entwickelten Verfahrens deutlich verringert.

Ihre Pressekontakte

Jens Bobsien
Leiter Kommunikation Innovation, Technologie und Design
Tel. +49 (0) 5361 / 9-32529
Stefanie Blabl
Kommunikation Fahrzeug-Elektronik, Konnektivität und automatisiertes Fahren
Tel. +49 (0) 5361 / 9-14079