Zum Seiteninhalt springen
06.11.18
Wolfsburg
Volkswagen Group News

Volkswagen und Autostadt Gastgeber des 9. Global Social Business Summit

Global Social Business Summit 2017
  • Internationale Konferenz in Wolfsburg als wichtige internationale Plattform für Social Business Geschäftsmodelle und -ideen
  • Viertägige Konferenz vom 6. bis 9. November mit Friedensnobelpreisträger Prof. Muhammad Yunus
  • 800 Teilnehmer aus rund 60 Ländern
  • Volkswagen-Vorstand Gunnar Kilian: „Signal für weltweites Umdenken in Richtung sozial und ethisch verantwortlicher Geschäftsmodelle"

Mobilitätsangebote, die für alle zugänglich, aber auch nachhaltig sind; Maßnahmen zur Stärkung von Solidarität vor dem Hintergrund weltweit wachsender Unsicherheit; Möglichkeiten zur Verankerung von Sport als gesellschaftliche Bindungskraft – diese und weitere Aspekte gehören zu den Fokusthemen des diesjährigen Global Social Business Summit (GSBS), der diese Woche in der Wolfsburger Autostadt stattfindet. Der Volkswagen Konzern unterstützt die jährlich stattfindende Konferenz seit der Gründung im Jahr 2009 zum dritten Mal. „Ich bin sicher: Der Global Social Business Summit wird nicht nur inspirierend auf den Volkswagen Konzern in einer wichtigen Phase seiner Transformation wirken, sondern auch weit über Wolfsburg hinaus Signale für ein weltweites Umdenken in Richtung sozial und ethisch verantwortlicher Geschäftsmodelle senden“, sagt Gunnar Kilian, Personalvorstand des Volkswagen Konzerns. Bereits jetzt bezieht allein das Volkswagen Werk in Wolfsburg Bauteile, Vormontagetätigkeiten sowie Dienstleistungen von fast 40 sozialen Einrichtungen aus der Region wie Diakonien, Lebenshilfen oder Sozialwerken.

Ihre Pressekontakte