Zum Seiteninhalt springen
Akzeptieren
  • Volkswagen bekennt sich beim World New Energy Vehicle Congress (WNEVC) zum Ziel, bis 2035 den E-Auto-Anteil auf 50 Prozent der Auslieferungen in China zu steigern
  • Volkswagen stärkt Entwicklungsarbeit in China: mehr als 4.500 Ingenieure arbeiten an Zukunftstechnologien
  • Volkswagen CEO Dr. Herbert Diess: „Der chinesische Automarkt ist von entscheidender Bedeutung für die E-Offensive von Volkswagen. Wir wollen durch lokale Partnerschaften und verstärkte Entwicklungsarbeit im Land unsere Führungsrolle festigen.“

Volkswagen will in China die Führungsrolle beim Thema Elektromobilität übernehmen. Das bekräftigte der Vorstandsvorsitzende des Volkswagen Konzerns, Dr. Herbert Diess, beim ersten World New Energy Vehicle Congress in der südchinesischen Stadt Boao. So bekennt sich Volkswagen zu dem Ziel, auf dem chinesischen Markt bis 2035 den E-Auto-Anteil auf 50 Prozent der jährlichen Auslieferungen zu steigern. Das entspricht dem im Abschlussbericht des Kongresses für 2035 auf dem Weltmarkt prognostizierten E-Auto-Anteil. Damit bekommt China entscheidende Bedeutung für die Dekarbonisierungsstrategie des Volkswagen Konzerns. Bereits in diesem Jahr will Volkswagen chinesischen Kunden 14 elektrifizierte Modelle anbieten. Bis 2028 sollen mehr als die Hälfte der vom Konzern geplanten 22 Millionen E-Autos in China produziert werden. Gleichzeitig stärkt Volkswagen die Entwicklungsarbeit. Mehr als 4.500 Ingenieure arbeiten im Land an Zukunftstechnologien.

Ansprechpartner

Dr. Christoph Ludewig
Stellvertretender Leiter Corporate Communications
Tel. +49 (0) 5361 / 9-87575
Nikolas Thorke
Volkswagen Group China | International Media Relations
Tel. +83-138 1001 4551