Zum Seiteninhalt springen
01.04.19
Wolfsburg
Unternehmen

Volkswagen startet mit der „Fakultät 73“ Qualifizierungsoffensive für IT-Fachkräfte

Volkswagen startet mit der „Fakultät 73“ Qualifizierungsoffensive für IT-Fachkräfte
Software-gesteuerte Miniatur-Fertigungsstraße: v.l.n.r.: Michelle Gabriel (Teilnehmerin Fakultät 73), Richard Weizel (Teilnehmer Fakultät 73), Ralph Linde (Leiter Volkswagen Group Akademie), Hubertus Heil (Bundesarbeitsminister), Klaus Mohrs (Oberbürgermeister Stadt Wolfsburg), Bernd Osterloh (Konzernbetriebsratsvorsitzender), Dr. Gregor Bräunlein (Projektleiter Fakultät 73), Gunnar Kilian (Personalvorstand Volkswagen)
  • 100 Teilnehmer seit Anfang März in der Qualifizierung
  • Ziel: Softwareentwickler für die Automobilindustrie
  • Bundesarbeitsminister Heil: „Volkswagen hat als eines der größten deutschen Unternehmen die Zeichen der Zeit erkannt.“

Die neu gegründete „Fakultät 73“, in der Volkswagen Softwareentwickler ausbildet, hat ihren Schulungsbetrieb aufgenommen. In den vier Wochen seit Programmstart haben die 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits erste Modellfahrzeuge entwickelt und programmiert sowie eine software-gesteuerte Miniatur-Fertigungsstraße aufgebaut. Über den erfolgreichen Start dieses konzerninternen IT-Qualifizierungsprogramms informierte sich heute Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zusammen mit Personalvorstand Gunnar Kilian und dem Betriebsratsvorsitzenden Bernd Osterloh in der AutoUni Wolfsburg. Das neuartige Programm qualifiziert die Teilnehmer innerhalb von zwei Jahren zu Softwareentwicklern bei Volkswagen. Das Teilnehmerfeld umfasst Ausgebildete ebenso wie promovierte Akademiker.

Ihr Pressekontakt

Christine Kuhlmeyer
Sprecherin Human Resources
Tel. +49-5361-9-996482