Zum Seiteninhalt springen
02.11.16
Dresden
Unternehmen

Volkswagen Sachsen und Landeshauptstadt Dresden vereinbaren Partnerschaft zu Elektromobilität und Digitalisierung

Volkswagen Sachsen und Landeshauptstadt Dresden vereinbaren Partnerschaft zu Elektromobilität und Digitalisierung
  • Dresden soll zur Modellstadt für nachhaltige und integrierte urbane Mobilität werden
  • Aufbau eines „Center of Future Mobility"
  • Deutschlandweite Vorreiter-Rolle: Ausbau der Lade-Infrastruktur, Umstellung des kommunalen Fuhrparks sowie Förderung von Start-Ups in Gläserner Manufaktur

Prof. Dr. Siegfried Fiebig, Sprecher der Geschäftsführung von Volkswagen Sachsen, und Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert, haben heute in der Gläsernen Manufaktur in Dresden eine Grundsatzvereinbarung („Memorandum of Understanding") unterzeichnet. Ziel ist es, Dresden zu einer Modellstadt für Elektromobilität, Digitalisierung und innovatives Fuhrpark-Management („Car-Sharing") auszubauen. Dadurch soll der Verkehr in der Landeshauptstadt sauberer, leiser, komfortabler und sicherer werden. Hochautomatisiertes und vernetztes Fahren sowie Parken, Software-Dienstleistungen für Mobilität, innovative Verkehrssteuerung sowie Luftreinhaltung sind weitere Eckpfeiler der Partnerschaft. Die Gläserne Manufaktur wird in diesem Zuge schrittweise zu einem „Center of Future Mobility" ausgebaut.

Absichtserklärung zum Handlungsprogramm "Mobilität der Zukunft"

Ihre Pressekontakte

Dr. Carsten Krebs
Volkswagen Sachsen GmbH, Leiter Unternehmenskommunikation
Tel. +49-351-420-4245