Zum Seiteninhalt springen
Akzeptieren

Innovativ, wirtschaftlich und vor allem umweltschonend: Am Standort Kassel der Volkswagen Konzern Komponente wird derzeit ein neuer, in Kassel einmaliger Späneschmelzofen aufgebaut. Dieses Projekt der Leichtmetallgießerei ist ein echter Gewinn – für Volkswagen und die Umwelt. Hiermit wird eine wichtige Lücke im Wertstoffkreislauf vor Ort geschlossen und gleichzeitig Energie und CO2 eingespart. Alle im Werk Kassel anfallenden Aluminiumspäne können zukünftig wieder in den Gießprozess zurückgeführt werden. Aktuellen Prognosen zufolge reduziert sich der Energiebedarf um etwa 3.250 MWh/a und der CO2-Ausstoß um über 1.400 t/a. Das gelingt durch einen innovativen Schmelzprozess auf dem eigenen Werksgelände. Gleichzeitig wird der Lkw-Verkehr entlastet, da die Transporte durch ein Verwertungsunternehmen entfallen.

Ansprechpartner

Alexander Gautsche
Alexander Gautsche
Media Relations Standort Kassel
Tel. +49 15257705803
Heiko Hillwig
Standortsprecher Kassel
Tel. +49 (0) 561 / 490-5115