Zum Seiteninhalt springen
Akzeptieren
  • Komponentenwerk Hannover wird Standort für die neue flexible Ladesäule
  • CEO Thomas Schmall: „Konsequente Transformation unseres Produktportfolios hin zur E-Mobilität und wichtiger Baustein in unserer Batterie-Strategie“

Die Transformation der Volkswagen Konzern Komponente in Richtung E-Mobilität nimmt weiter Fahrt auf. Heute verkündete die neue Marke innerhalb des Volkswagen Konzerns die Entscheidung, die flexible Schnellladesäule ab 2020 in die Serie zu überführen. Sie kann gleichzeitig bis zu vier Fahrzeuge nach dem Prinzip einer Powerbank laden und grünen Strom zwischenspeichern. Als Produktionsstandort wurde das Komponentenwerk Hannover benannt, wo die zum Geschäftsfeld Motor gehörende Wärmetauscherfertigung schrittweise in das neue Geschäftsfeld E-Mobilität überführt wird.

Ansprechpartner

Ariane Kilian
Leitung Kommunikation Komponente
Tel. +49 (0) 5361 / 9-76854
Enrico Beltz
Leitung Media Relations
Tel. +49 (0) 5361 / 9-48590