Zum Seiteninhalt springen
Akzeptieren
  • Programm würde bei Genehmigung Regelungen zu Rückruf und technischer Anpassung des Großteils der betroffenen Fahrzeuge beinhalten
  • Optionen für ältere betroffene Fahrzeuge umfassen Rückkäufe oder Inzahlungnahmen sowie Leasingrücknahmen
  • Alle berechtigten Eigentümer und Leasingnehmer betroffener Fahrzeuge erhalten Ausgleichszahlungen

Die Volkswagen AG und die Volkswagen Group of America, Inc. (im Folgenden „Volkswagen") haben eine Einigung über angestrebte Vereinbarungen erzielt, mit denen verbleibende zivilrechtliche Ansprüche im Zusammenhang mit etwa 78.000 betroffenen Fahrzeugen mit 3,0l-TDI-V6-Dieselmotoren in den Vereinigten Staaten beigelegt werden sollen.

Ansprechpartner

Pietro Zollino
Pietro Zollino
Chief Communications Officer North American Region
Tel. +1-703-364-7016
Eric Felber
Leiter Konzernkommunikation - Unternehmen & Wirtschaft
Tel. +49 (0) 5361 / 9-87575