Zum Seiteninhalt springen
Akzeptieren
  • Angestrebter Consent Decree beinhaltet Regelungen zum Rückruf von etwa 63.000 Fahrzeugen sowie zu Rückkauf und vorzeitiger Leasingrücknahme oder technischer Fahrzeuganpassung (sofern genehmigt) von etwa 20.000 Fahrzeugen älterer Modelljahre
  • Volkswagen vereinbart Zahlung von 225 Millionen US-Dollar in Umwelttreuhandfond zum Ausgleich überschüssiger Emissionen von betroffenen Fahrzeugen sowie von 25 Millionen US-Dollar zur Unterstützung der Nutzung von Null-Emissions-Fahrzeugen im US-Bundesstaat Kalifornien  

Die Volkswagen AG und die Volkswagen Group of America, Inc. (im Folgenden „Volkswagen") haben mit dem US-Justizministerium (Department of Justice, DOJ) für die Environmental Protection Agency (EPA) und dem Bundesstaat Kalifornien über das California Air Resources Board (CARB) sowie den kalifornischen State Attorney General eine Vereinbarung getroffen, mit der zivilrechtliche Ansprüche im Zusammenhang mit etwa 83.000 betroffenen Fahrzeugen mit 3,0l-TDI-V6-Dieselmotoren in den Vereinigten Staaten beigelegt werden sollen.

Ansprechpartner

Pietro Zollino
Pietro Zollino
Chief Communications Officer North American Region
Tel. +1-703-364-7016
Eric Felber
Leiter Konzernkommunikation - Unternehmen & Wirtschaft
Tel. +49 (0) 5361 / 9-87575
Jürgen De Graeve
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel. +49 (0) 841 / 89 – 34084