Zum Seiteninhalt springen
Akzeptieren
  • Vernetzung und Digitalisierung der Modelle von FAW-Volkswagen
  • Volkswagen China und FAW-Volkswagen investieren rund 121 Mio. Euro in das neue Unternehmen 
  • Volkswagen China CEO Dr. Stephan Wöllenstein: „Wir treiben die Vernetzung unserer Fahrzeuge voran und werden das Angebot an hochwertigen digitalen Services ausbauen.“

Volkswagen China und FAW-Volkswagen gründen ein Joint Venture, um die Vernetzung und Digitalisierung in den Fahrzeugen von FAW-Volkswagen weiter voranzutreiben. Beide Partner inves¬tieren rund 121 Mio. Euro in das neue Unternehmen „Mobile Online Services Intelligent“ (MOSI). Es geht dabei um die Entwicklung und das Angebot digitaler Serviceangebote für alle Modelle von FAW-Volkswagen ab 2019, ab 2020 dann inklusive der Fahrzeuge auf Basis des modularen Elektrobaukastens (MEB). Mit dem neuen Joint Venture macht Volkswagen damit auch in China Tempo beim Aufbau seines automobilen Ökosystems.

Ansprechpartner

Jonas Kulawik
Sprecher Finanzen / IT
Tel. +49 (0) 5361-9-71121
Ralf Dennissen
Volkswagen China, Head of PR & Communications
Tel. +86 (0) 13810595523