Zum Seiteninhalt springen
Akzeptieren
  • Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen Pkw, informierten sich in Berlin über die praktische Durchführung der Umrüstung
  • Wichtiger Schritt zur Lösung der NOx-Abgasthematik in Europa
  • Erstes Modell ist der Volkswagen Amarok, der Passat folgt in Kürze

Der Volkswagen Konzern hat im Dezember 2015 dem deutschen Kraftfahrtbundesamt (KBA) die konkreten technischen Maßnahmen für die von der NOx-Thematik betroffenen EA189-Motoren vorgestellt. Wie vereinbart, begann Volkswagen Ende Januar mit der Umsetzung der Maßnahmen für die Motoren mit 2,0 Liter Hubraum. Im Laufe der nächsten Monate erfolgt die Umrüstung der Motoren mit 1,2 und 1,6 Liter Hubraum. Heute trafen sich Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen Pkw, in Berlin. Gemeinsam informierten sie sich in der Servicewerkstatt eines Volkswagen Autohauses über die praktische Durchführung der Software-Aktualisierung beim 2.0 TDI Motor. Den Anfang macht Volkswagen mit dem Modell Amarok, in Kürze folgt der Volkswagen Passat.

Ansprechpartner

Pietro Zollino
Head of Communications Volkswagen Group of America
Tel. +1 703-364-7016
Nicolai Laude
Director Litigation Communications
Tel. +49 (0) 5361 / 9-25097