Zum Seiteninhalt springen
22.03.19
Auschwitz/Oświęcim
Unternehmen

Volkswagen Auszubildende erinnern an 75. Jahrestag der Hochzeit des Widerstandskämpfers Rudolf Friemel im ehemaligen KZ Auschwitz

Volkswagen Auszubildende erinnern an 75. Jahrestag der Hochzeit des Widerstandskämpfers Rudolf Friemel im ehemaligen KZ Auschwitz
Auszubildende von Volkswagen legen unter dem Galgen Rosen in den Nationalfarben der Alpenrepublik zur Erinnerung an den österreichischen Widerstandkämpfer Rudolf Friemel nieder. Foto: IAK/Volkswagen

Auszubildende von Volkswagen aus Polen und Deutschland haben diese Woche an die einzige Hochzeit im ehemaligen KZ Auschwitz erinnert: Vor 75 Jahren, am 18. März 1944, heirateten der österreichische Widerstandskämpfer Rudolf Friemel und seine spanische Verlobte Margarita Ferrer. Nachwuchskräfte aus den Volkswagen Standorten Poznań, Hannover und Wolfsburg legten im Stammlager Auschwitz rot und weiße Rosen nieder und hielten eine österreichische Fahne sowie Fotos des Hochzeitspaares mit ihrem damals dreijährigen Sohn hoch. Die Auszubildenden unterstützen aktuell Restaurierungsarbeiten im ehemaligen NS-Vernichtungslager Auschwitz. Dieses Engagement ist seit 30 Jahren Teil des gemeinsamen Projekts „Auschwitz – Erinnerung und Verantwortung“ des Internationalen Auschwitz Komitees (IAK) und des Volkswagen Konzerns.

Ihr Pressekontakt

Hans-Rüdiger Dehning
Sprecher Volkswagen Heritage
Tel. +49 (0) 5361 / 9-77173