Zum Seiteninhalt springen

Cem Özdemir, Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur im Deutschen Bundestag, hat an diesem Donnerstag im Rahmen einer Informationsreise das Fahrzeugwerk Zwickau besucht. Özdemir (Bündnis 90/ Die Grünen) traf zu Gesprächen mit Ralf Brandstätter, CEO der Marke Volkswagen, Thomas Ulbrich, Vorstand für Technische Entwicklung, der Geschäftsführung von Volkswagen Sachsen sowie Jens Rothe, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats, zusammen. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die Verkehrs- und Energiewende sowie die erfolgreiche Transformation des sächsischen Standorts zum E-Autowerk. Der Volkswagen Standort wird derzeit für 1,2 Milliarden Euro als erstes großes Fahrzeugwerk komplett auf die Fertigung von bald sechs Elektroautos umgebaut. Rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden in Zwickau im Rahmen umfassender Schulungsmaßnahmen fit für ihre berufliche Zukunft gemach. Mit dabei waren auch Wolfgang Wetzel, Bundestagsabgeordneter der Bündnis 90/ Die Grünen aus Zwickau, und Sachsens Landtagsabgeordneter Gerhard Liebscher.

Medienkontakt

Dr. Carsten Krebs
Leiter Externe Kommunikation Volkswagen Sachsen GmbH
Tel. +49 173 - 26 58 158