Zum Seiteninhalt springen
13.09.18
Peking / Wolfsburg
Volkswagen Group News

So klingt die Zukunft: „Art x Tech“ Symposium in Peking

„Art x Tech“ Symposium in Peking
V.l.n.r.: Clemens Trautmann (Präsident der Deutschen Grammophon), Daniel Hope, Prof. Dr. Jochem Heizmann (Mitglied des Vorstands der Volkswagen Aktiengesellschaft sowie Präsident und CEO Volkswagen Group China), Matthias Röder (Geschäftsführer des Eliette und Herbert von Karajan Instituts), Peter Gregson.
  • Star-Violinist Daniel Hope, Zukunftsexperte Holger Volland, Digitalpionier Vladimir Viro sowie Peter Ortlieb vom Future Center Asia der Volkswagen Group China diskutieren über die kulturellen Dimensionen neuer Technologien und den Einsatz künstlicher Intelligenz bei der Musikrezeption in autonom gesteuerten Fahrzeugen
  • Gemeinsame Veranstaltung von Volkswagen mit dem Eliette & Herbert von Karajan Institut sowie der Deutschen Grammophon
  • Auftakt der von Volkswagen unterstützten klassischen Club-Konzert-Reihe „Yellow Lounge“ in Asien

Experten aus Kultur und Wissenschaft tauschen sich heute auf Einladung der Volkswagen Group China beim „Art x Tech“ Symposium über Musik, künstliche Intelligenz und Zukunft der Mobilität aus. In den Podiumsdiskussionen werden dabei etwa Fragen diskutiert, wie neue interaktive Musikerlebnisse künftige Mobilität in automatisiert fahrenden Fahrzeugen ändern kann. Präsentiert werden zudem Anwendungsmöglichkeiten, wie Kulturerfahrungen, die gerade in einem von hoch-entwickelten Technologien bestimmten Lebensumfeld neue Reize und Erlebnisse schaffen.

Ihr Pressekontakt

Lars-Eric Schuldt
Cultural Engagement
Tel. +49 5361 / 9-79110