Zum Seiteninhalt springen

Der Volkswagen Konzern hat von der unabhängigen Science Based Targets Initiative (SBTi) die Bestätigung erhalten, dass die Klimaziele des Unternehmens die Bedingungen zur Begrenzung der Erderwärmung auf „deutlich unter 2 Grad Celsius“ erfüllen. Zu den Trägern der SBTi gehören das Carbon Disclosure Project (CDP), der UN Global Compact, das World Resources Institute und der World Wide Fund for Nature (WWF). Die SBTi bewertet ausschließlich echte CO2-Reduktionen über einem Zeitraum von mindestens zehn Jahren - ohne Berücksichtigung CO2-kompensierender Klimaprojekte. Die Pläne von Volkswagen sehen vor, die CO2-Emissionen in der Produktion und bei der Nutzung seiner Fahrzeuge bis 2030 weltweit um 30 Prozent gegenüber 2018 zu senken. Oliver Blume, Porsche CEO und als Konzernvorstand der Volkwagen AG verantwortlich für Produktion und Umwelt betonte: „Wir sind fest entschlossen, als Konzern im Jahr 2050 klimaneutral zu sein. Dafür haben wir uns jetzt ein ehrgeiziges Etappenziel gesetzt. Die wichtigsten Hebel sind unsere E-Mobilitätsoffensive und die Umstellung unserer Werke auf grünen Strom.“

Die Klimaziele des Volkswagen Konzerns erfüllen die Anforderungen des Pariser Klimaschutzabkommens – das bestätigt die unabhängige Science Based Targets Initiative. Dazu das Interview mit Ralf Pfitzner, Leiter Nachhaltigkeit bei Volkswagen.

Ansprechpartner

Jörn Roggenbuck
Sprecher Production
Tel. +49 173 3760755