Zum Seiteninhalt springen

Der Volkswagen Konzern hat heute auf seinem ersten Power Day seine Technologie-Roadmap für die Bereiche Batterie und Laden bis 2030 präsentiert. Ziel der Roadmap ist, Komplexität und Kosten der Batterie signifikant zu senken, um das E-Auto für möglichst viele Menschen attraktiv und bezahlbar zu machen. Zugleich will der Konzern den Bedarf an Batteriezellen über 2025 hinaus absichern. Allein in Europa sollen bis Ende des Jahrzehnts sechs Gigafabriken mit einer Gesamtkapazität von 240 Gigawattstunden entstehen. Auch den weltweiten Ausbau des öffentlichen Schnellladenetzes treibt Volkswagen energisch voran. In Europa hat das Unternehmen dazu Kooperationen mit den Energieunternehmen BP (Großbritannien), Iberdrola (Spanien) und Enel (Italien) vereinbart.

Ansprechpartner

Ariane Kilian
Volkswagen Group Components | Leitung Kommunikation
Tel. +49 (0) 5361 / 9-76854
Andreas Groß
Sprecher E-Mobilität
Tel. +49 (0) 5361 / 9-89043
Dr. Stefan Ernst
Volkswagen Group Components | Sprecher Batterie
Tel. +49 (0) 5361 / 9 – 960976
Tim Fronzek
Volks­wa­gen Group Com­po­n­ents | Sprecher Laden und Energie
Tel. +49 (0) 5361 / 9-77639