Zum Seiteninhalt springen
Akzeptieren
  • Maßnahmen für die betroffenen 1,2l, 1,6l und 2,0l-Dieselmotoren derBaureihe EA189 sind vom Kraftfahrtbundesamt (KBA) bestätigt
  • Kunden werden über die nächsten konkreten Schritte informiert
  • Umsetzung der Maßnahmen beginnt Ende Januar 2016
  • Wichtiger Schritt zur Lösung der NOx-Abgasthematik in Europa

Der Volkswagen Konzern hat dem KBA die konkreten technischen Maßnahmen für die betroffenen EA189-Motoren mit 1,2, 1,6 und 2,0 Liter Hubraum vorgestellt. Nach intensiven Prüfungen hat das KBA alle Maßnahmen vollumfänglich bestätigt. Damit stehen für alle betroffenen Fahrzeuge die Abhilfemaßnahmen fest. Die Fahrzeughalter werden nun kurzfristig über die nächsten Schritte informiert. Um eine schnelle Abarbeitung zu gewährleisten, beginnt Volkswagen mit der Umsetzung gleich zu Beginn des Jahres 2016.

Ansprechpartner

Pietro Zollino
Pietro Zollino
Head of Communications Volkswagen Group of America
Tel. +1 703-364-7016
Nicolai Laude
Director Litigation Communications
Tel. +49 (0) 5361 / 9-25097