Zum Seiteninhalt springen
Akzeptieren
  • Herausforderung am Tianmen Mountain ist auch Testfeld für die Serienentwicklung
  • ID.R zeigt technische E-Kompetenz von Volkswagen

Am 2. September stellt sich der ID.R am Tianmen Mountain in China einer ganz besonderen Herausforderung: Rekordjäger Romain Dumas (F) wird am Steuer des ID.R eine Richtzeit aufstellen, an der sich die Konkurrenz messen kann. Bisher hat niemand gewagt, die extrem kurvenreiche Strecke auf den mythischen Berg mit einem Rennauto zu meistern. Mit dem ID.R, sportlicher Botschafter der künftigen ID. Produktfamilie, demonstriert Volkswagen seine Kompetenz auf dem Gebiet elektrisch angetriebener Fahrzeuge – und nutzt den Motorsport als Prüffeld und Bühne. In nur einem Jahr hat Volkswagen mit dem rein elektrisch angetriebenen ID.R Rekorde am Pikes Peak (USA), auf der Nürburgring-Nordschleife (D) sowie beim Goodwood Festival of Speed (GB) aufgestellt. Im Interview erklärt Jürgen Stackmann, Mitglied des Markenvorstands Volkswagen Pkw, Geschäftsbereich Vertrieb, Marketing und After Sales, warum die Herausforderung in China sinnbildlich für den Mobilitätswandel bei Volkswagen ist.

Jürgen Stackmann: „Die klare Message des ID.R ist: Elektromobilität ist emotional und faszinierend“
Der ID.R geht in roter Lackierung am Tianmen Mountain an den Start.

Ansprechpartner

Andre Dietzel
Leiter Kommunikation & Marketing
Tel. +49 175 7234 689
Bernhard Kadow
Projekte & Motorsport
Tel. +49 152 588 70782