Zum Seiteninhalt springen

Der Aufbau eines dichten, öffentlichen Netzes mit ultraschnellen Ladestationen für E-Fahrzeuge kann deutlich rascher Realität werden als bislang angenommen. E.ON und Volkswagen Group Components stellten in Essen den Prototypen einer neuen, flexiblen Ultra-Schnellladestation vor. Durch die Integration eines Batteriesystems wird es möglich, Ultraschnell-Ladesäulen ohne Tiefbau oder Netzanschluss nahezu überall und zu deutlich attraktiveren Konditionen zu installieren.

Ansprechpartner

Enrico Beltz
Volkswagen Group Components | Leitung Kommunikation
Tel. +49 (0) 5361 / 9-48590
Markus Nitschke
E.ON
Tel. +49 (0) 201 / 1844256