Zum Seiteninhalt springen
14.06.18
Hannover/ Riga / Dresden
Unternehmen

Inkubator-Programm von Volkswagen: Drei internationale Start-ups ziehen in die Gläserne Manufaktur

Inkubator-Programm von Volkswagen: Drei internationale Start-ups ziehen in die Gläserne Manufaktur
  • Experten fürs Ridepooling von Kindern, Bezahlen per App an Tankstellen und blockchain-basiertes Erfassen von Fahrzeughistorien ausgewählt
  • Drittes Programm beginnt im September 2018
  • In sechs Monaten von der innovativen Idee zur Marktreife

Drei weitere Start-ups für das Gründer-Programm im „Future Mobility Incubator" der Gläsernen Manufaktur stehen fest: Auf der internationalen Digital-Messe CEBIT in Hannover sowie bei einem Gründer-Wettbewerb in Riga (Lettland) wurden die Start-ups CarPay-Diem aus Luxemburg, Zouzoucar aus Frankreich und carVertical aus Litauen zu Siegern gekürt. Sie arbeiten ab September 2018 in der Gläsernen Manufaktur und können dort mit Unterstützung von Volkswagen und der Wirtschaftsförderung der Stadt Dresden ihre Ideen zur Marktreife entwickeln. Damit ziehen mit der dritten Gründer-Klasse ausschließlich internationale Startups in die sächsische Landeshauptstadt.

Ihr Pressekontakt

Dr. Carsten Krebs
Volkswagen Sachsen GmbH, Leiter Unternehmenskommunikation
Tel. +49-351-420-4245