Zum Seiteninhalt springen
Akzeptieren
  • Französisches Startup Zouzoucar testet Ridepooling-Projekt in Deutschland
  • Prinzip: Eltern teilen sich die Fahrten ihrer Kinder
  • Kooperation des Volkswagen Future Mobility Incubator der Gläsernen Manufaktur mit zwei Schulen in Dresden und Berlin

Heute startet die Mitfahr-App des Startups Zouzoucar mit einem Pilotprojekt auf dem deutschen Markt. Ziel ist es, alltägliche Fahrten, etwa zur Schule, zum Sportverein oder Kindergeburtstag zu bündeln. Die Kinder werden dabei von Personen gefahren, die die Eltern kennen und denen sie vertrauen. Unnötiger Verkehr von Eltern soll vermieden, die Umwelt geschont und Kosten gespart werden. Dafür wurden zwei Kooperationen mit der „Dresden International School“ und „Waldschule“ in Berlin eingegangen. Die App unterstreicht den Wandel von Volkswagen zum Mobilitätsanbieter. Zouzoucar aus Frankreich ist eines von fünf Startups, das seit September 2018 in der dritten Runde im Gründer-Programm im „Future Mobility Incubator" der Gläsernen Manufaktur arbeitet.

Ansprechpartner

Dr. Carsten Krebs
Sprecher Gläserne Manufaktur Dresden
Tel. +49 (0) 351 / 4204245