Zum Seiteninhalt springen

Ein wachsender Anteil erneuerbarer Energien erfordert künftig passende Speichermöglichkeiten, denn Sonne und Wind liefern nicht gleichmäßig Energie. Die Einbindung von E-Auto-Batterien als flexible Verbraucher bietet hierbei großes Potential. Kunden sollen dabei von geringeren Strompreisen profitieren können. Allerdings erhöht sich durch die Verlagerung großer Teile der Mobilität ins Stromsystem die Anforderung an die Verteilnetze, so dass gleichzeitig darauf geachtet werden muss, die Netze vor Ort nicht zu überlasten. Im Umfeld des Volkswagen-Standortes Zwickau zeigen Elli und MITNETZ STROM in den kommenden Monaten wie Elektromobilität und Energiewirtschaft zusammenwachsen können und diese Herausforderung gelöst werden könnte. In einem gemeinsamen Pilotprojekt werden optimierte Ladestrategien unter Berücksichtigung sowohl der regionalen Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien als auch der verfügbaren Kapazitäten im Verteilnetz getestet. Dabei kommen E-Fahrzeuge des Volkswagen Konzerns zum Einsatz.

Medienkontakte

Michael Lehmann
Michael Lehmann
Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH
Tel. +49 173 5883 786
Dr. Henning Schuster
Dr. Henning Schuster
E-Bridge Consulting GmbH
Tel. +49 172 2711002
Tim Fronzek
Volks­wa­gen Group Com­po­n­ents | Sprecher Laden und Energie
Tel. +49 (0) 5361 / 9-77639