Zum Seiteninhalt springen

Ein Wunsch nach viel Platzangebot, Sicherheit und Komfort, gepaart mit einem hohen Kundeninteresse für neue Technologie und Vernetzung – China ist ein Markt wie kaum ein anderer. Bis 2023 wird Volkswagen in China insgesamt acht ID. Modelle auf die Straße bringen. Mit der Weltpremiere des ID.6 in China führt Volkswagen seine Regionalisierungsstrategie fort. So bereitet die Marke jetzt die Basis dafür, dass bis 2030 mindestens 50 Prozent der in China abgesetzten Volkswagen Fahrzeuge elektrisch fahren.
Der ID.6 ist ein weiterer wichtiger Baustein, um auch in China die begehrteste Marke für nachhaltige Mobilität zu werden. Er basiert auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) und wird in zwei Versionen (SAIC VOLKSWAGEN ID.6 X und FAW-Volkswagen ID.6 CROZZ auf den Markt kommen. Das bislang größte ID. Modell bietet Platz für sechs oder sieben Fahrgäste – je nach Modell – und setzt hinsichtlich Raumangebot, Funktionalität, Design sowie insbesondere Benutzerfreundlichkeit Maßstäbe. Somit ist der ID.6 speziell auf die Bedürfnisse und Wünsche chinesischer Kunden zugeschnitten.

Pressemitteilungen

Storys

  • 17.04.21

    ID.6 beschleunigt E-Offensive von Volkswagen in China

    Volkswagen treibt die Elektrifizierungs-Offensive weltweit voran. Mithilfe der Regionalstrategie will das Unternehmen in China zum führenden Anbieter nachhaltiger Fahrzeuge werden. Schon 2030 soll mindestens jedes zweite in China verkaufte Fahrzeug ein E-Fahrzeug sein. Auf der Auto Shanghai (21.–28. April 2021) feiert deshalb das erste eigens für den chinesischen Markt entwickelte Modell ID.6 seine Weltpremiere.