Zum Seiteninhalt springen
Modelle

e-Golf

Technik und Preise e-Golf, Ausgabetag: 06.09.2018

Pressemitteilungen

  • 23.08.18
    E-Mobilität

    Volkswagen startet E-Mobilitäts-Carsharing in Berlin

    Die Marke Volkswagen führt unter der Sub-Marke „We Share“ ein umfassendes, rein elektrisches Carsharing-Angebot in ausgewählten Metropolen ein. Die erste Fahrzeugflotte startet in der deutschen Hauptstadt Berlin – sie umfasst mit Start des Dienstes zum zweiten Quartal 2019 zunächst 1.500 e-Golf, später folgen zusätzlich 500 e-up! Von 2020 an wird die Flotte sukzessive auf die ersten Modelle der neuen Volkswagen ID.-Familie umgestellt. Jürgen Stackmann, Vertriebs-Vorstand der Marke Volkswagen: „Wir wollen junge, urbane Nutzer für E-Mobilität begeistern. Mit unserem Carsharing-Angebot ‚We Share‘ werden wir zuerst die Berliner elektrisieren.“
  • 13.06.18
    Technologie

    AutomotiveINNOVATIONS Award 2018: Volkswagen Innovationsstärkste Volumenmarke

    Die Marke Volkswagen wurde zum dritten Mal in Folge als „Innovationsstärkste Volumenmarke“ ausgezeichnet. Weitere Prämierungen erhielt die Kernmarke des Konzerns in den Kategorien „Alternative Antriebe“, „Autonomes Fahren und Sicherheit“ sowie „Konventionelle Antriebe“. Vergeben werden die Auszeichnungen jährlich vom unabhängigen, wissenschaftlichen Institut Center of Automotive Management in Kooperation mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers. Sie basieren auf der gemeinsamen Studie AutomotiveINNOVATIONS, die seit sieben Jahren Innovations-Profile und Zukunftstrends verschiedener Automobilmarken auf der Basis fahrzeugtechnischer Neuerungen untersucht.
  • 05.03.18
    Modelle

    Doppelte Kapazität für e-Golf: Volkswagen gibt Startschuss für Zweischicht-Betrieb in Gläserner Manufaktur Dresden

    Aufgrund steigender Nachfrage verdoppelt die Marke Volkswagen die Produktionskapazität für den e-Golf in der Gläsernen Manufaktur.  Aus diesem Anlass gab Volkswagen heute gemeinsam mit Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer, Wirtschaftsminister Martin Dulig und Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert den Startschuss für eine schrittweise Steigerung der Fertigung von 36 auf 72 Fahrzeuge, die zugleich Beschäftigung sichert. Bei der symbolischen Freigabe an der Hochzeits-Station waren auch die Geschäftsführung von Volkswagen Sachsen, Prof. Dr. Siegfried Fiebig, Kai Siedlatzek und Dirk Coers, sowie Standortleiter Lars Dittert und Betriebsratsvorsitzender Thomas Aehlig vor Ort.
  • 21.12.17
    Modelle

    Volkswagen Sachsen senkt ökologischen Fußabdruck durch Naturstrom® aus Wasserkraft

    Die Marke Volkswagen erhöht den Einsatz von erneuerbarer Energie in der Fertigung, um ihren ökologischen Fußabdruck weiter zu verkleinern. Die drei Produktionsstandorte der Volkswagen Sachsen GmbH werden seit diesem Jahr von der VW Kraftwerk GmbH mit Volkswagen Naturstrom® aus 100 Prozent regenerativer Erzeugung beliefert. Die Maßnahme trägt dazu bei, das Ziel des Volkswagen Umweltprogramms Think Blue. Factory. zu erreichen, bis 2025 jedes Fahrzeug und Komponententeil 45 Prozent umweltfreundlicher herzustellen als im Basisjahr 2010.
  • 24.10.17
    Modelle

    Personalisierung – individuelle Einstellungen auf Abruf: Arteon, T-Roc und Golf & Co. „erkennen" ihre Fahrer

    Menschen sind verschieden. Der eine gehört zu den Großen, der nächste zu den Kleinen; der eine steht auf lauten Rock, ein anderer mag lieber Klassik; manch einer friert sogar im Sommer, und einigen ist es selbst im Winter zu warm. Teilen sich mehrere Menschen ein und dasselbe Auto, heißt es bei jedem Fahrerwechsel: einstellen, umstellen, verstellen. Volkswagen macht damit Schluss. „Personalisierung" ist dabei im wahrsten Sinne das Schlüsselwort: Die individuellen Einstellungen sind dabei einem Benutzernamen - wie zum Beispiel Fahrer1 - zugewiesen und der zugehörige Autoschlüssel aktiviert diese automatisch. Angeboten wird die Personalisierungsfunktion bereits für den neuen T-Roc und Arteon sowie alle Versionen des aktuellen Golf, Touran, Tiguan und Passat. Sobald diese Volkswagen mit einer sogenannten Fahrprofilauswahl und / oder (je nach Modell) mit einer Memoryfunktion für den Fahrersitz ausgestattet sind, ist auch die Personalisierung dabei.
  • 12.09.17
    Modelle

    Volkswagen auf der IAA: Besucher testen neue Modelle und Assistenzsysteme

     Volkswagen lädt Besucher der Internationalen Automobilausstellung ein, die neuesten Modelle und Assistenzsysteme der Marke selbst zu testen. Der neue Polo, der Arteon und der e-Golf stehen für Probefahrten rund um das Messegelände bereit. Die aktuellsten Assistenzsysteme können auf einer Testfläche selbst ausprobiert werden. Außerdem stellen die SUV-Modelle Tiguan und Touareg ihre Geländegängigkeit bei Mitfahrten auf dem Offroad-Parcours unter Beweis.
  • 07.06.17
    Modelle

    Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert steigt auf neuen e-Golf1 um

    Der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden, Dirk Hilbert, hat heute sein neues Dienstfahrzeug erhalten: einen e-Golf. Er ist damit der erste Sachse, der in einem e-Golf aus Dresdener Produktion unterwegs ist. Lars Dittert, Standortleiter der Gläsernen Manufaktur, hat den Dienstwagen vor der Manufaktur an den Oberbürgermeister übergeben. Damit setzt Hilbert ein klares Signal Richtung Elektromobilität. In einem Kooperationsvertrag zwischen der Landeshauptstadt und Volkswagen Sachsen hatte Dresden ferner zugesagt, ihren Fuhrpark schrittweise auf Elektro-Fahrzeuge umzustellen. 
  • 02.06.17
    Modelle

    Fahrzeug-Übergabe: Erster e-Golf an eine Familie aus Weil in Baden-Württemberg ausgeliefert

    Neuer Meilenstein in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen: Heute werden erstmals zwei neue e-Golf an Kunden ausgeliefert - bislang wurden ausschließlich die Oberklassen-Modelle Touareg, Phaeton und CC an Kunden übergeben. Der e-Golf bietet im „Neuen Europäischen Fahrzyklus" (NEFZ) eine Reichweite von 300 Kilometern. Familie Paulo kam extra aus dem 525 Kilometer entfernten Weil in Baden-Württemberg, um das Auto in Dresden in Empfang zu nehmen. Der zweite Kunde kommt aus Rheine (NRW) – 450 Kilometer entfernt von Dresden.
  • 27.04.17
    Modelle

    Volkswagen auf dem 38. Wiener Motorensymposium: Breitenelektrifizierung, Segelbetrieb 2.0 und Erdgasantrieb

    Elektrifizierung,  eine  Segelfunktion für Verbrennungsmotoren und ein neuer Erdgasantrieb – Volkswagen präsentiert auf dem heute beginnenden 38. Wiener Motorensymposium Lösungen für die CO2-neutrale, nachhaltige Mobilität der Zukunft. Bei der Elektrifizierung reicht das Spektrum vom neuen, kostengünstigen Mikrohybridsystem bis zum weiter optimierten batterieelektrischen Antrieb. Erstmalig stellt Volkswagen eine Segelfunktion für Verbrennungsmotoren vor, bei der mit der Funktion „Freilauf Motor Aus" der Motor komplett abgeschaltet wird. Auch beim Thema Erdgas geht das Unternehmen in die Offensive – mit einem neuen, kompakten Dreizylindermotor für den Polo.
  • 12.04.17
    Modelle

    Themendienst Die ganze Story der Elektro-Pioniere – Volkswagen steht seit mehr als 40 Jahren unter Strom

    Der neue e-Golf(1) und die Konzeptstudien ID.(2) und ID. BUZZ(3) zeigen: Der Elektromobilität gehört die Zukunft. Und das nicht erst seit gestern oder heute. Bei Volkswagen hat das Forschen am Antrieb der Zukunft eine lange Tradition. Schon vor mehr als 40 Jahren wurden in Wolfsburg alternativ angetriebene Fahrzeuge entwickelt und in Serie gebracht. Ein reicher Erfahrungsschatz, auf den die Entwickler von heute aufbauen und die Pioniere von damals stolz sein können.
  • 03.04.17
    Modelle

    Nach Umbau: Erster e-Golf rollt heute in der Gläsernen Manufaktur in Dresden vom Band

    Nach sechsmonatigem Umbau in der Gläsernen Manufaktur ist heute der erste e-Golf vom Band gelaufen. Gemeinsam mit Kai Siedlatzek, Geschäftsführer Finanz & Controlling von Volkswagen Sachsen, der Standortleitung und dem Betriebsrat des Volkswagen Werks in Dresden wurde das erste Fahrzeug für einen Kunden aus Norwegen freigegeben. Der erste e-Golf in der Farbe „Oryxweiß Perlmutteffekt" leistet 100 kW (136 PS). Der Stromverbrauch beträgt 12,7 kWh/ 100km. Ab Mai werden - nach einer Anlaufphase - täglich 35 Elektro-Fahrzeuge gebaut. Der neue e-Golf bietet im „Neuen Europäischen Fahrzyklus" (NEFZ) eine Reichweite von 300 Kilometern. Er wird weiter im Golf-Leitwerk in Wolfsburg und jetzt auch in Dresden produziert. Volkswagen hat hier 20 Millionen Euro investiert. Vor der Gläsernen Manufaktur wurde zudem Dresdens leistungsstärkste öffentliche und solarbetriebene e-Mobility-Tankstelle in Betrieb genommen. Dort können vier Elektro-Fahrzeuge gleichzeitig für ein Jahr kostenlos ihre Batterien aufladen.
  • 24.02.17
    Modelle

    Jubiläum im Volkswagen Stammwerk Wolfsburg: 44 Millionen produzierte Fahrzeuge

    Genau 44 Millionen Fahrzeuge hat das Volkswagen Stammwerk in Wolfsburg seit Produktionsbeginn vor rund 72 Jahren gefertigt. Das Jubiläumsfahrzeug, ein Golf GTE in der Farbe Dark Iron, rollte heute im Beisein von Werkleitung, Betriebsrat und Mitarbeitern der Fertigung vom Endmontageband.
  • 20.02.17
    Modelle

    Der neue e-Golf ist ab sofort bestellbar

    Zug um Zug sind die neuen Golf Modelle bestellbar: Ergänzt wird das Spektrum nun durch den neuen e-Golf mit reinem Elektroantrieb. Die neue Version bietet im Vergleich zum Vorgänger mehr Power, eine größere Reichweite und eine umfangreichere Serienausstattung. Die Preise für das emissionsfreie Modell starten ab 35.900 Euro.
  • 17.11.16
    Modelle

    Weltpremiere in Los Angeles: Neuer e-Golf mit bis zu 300 Kilometern Reichweite

    Volkswagen zeigt heute in einer Weltpremiere auf der Los Angeles Auto Show die neueste Generation des e-Golf. Das Zero Emission Vehicle bietet im Vergleich zum Vorgänger mehr Power, eine größere Reichweite und eine zukunftsweisende Ausstattung. Entscheidend ist das Reichweitenplus: Fortan legt der e-Golf mit einer Batterieladung im kundenrelevanten Jahresmittel je nach Fahrweise und Einsatz der Klimaanlage bis zu 200 Kilometer zurück – damit vergrößert sich der Aktionsradius um rund 50 Prozent.
  • 17.11.16
    Modelle

    Umbau startet: Volkswagen fertigt neuen e-Golf ab April 2017 in der Gläsernen Manufaktur in Dresden

    Die Marke Volkswagen macht die Gläserne Manufaktur in Dresden wieder zum Produktionsstandort und fertigt dort von April 2017 an den neuen e-Golf. Das hat Dr. Frank Welsch, Vorstand der Marke für den Geschäftsbereich Entwicklung, am Donnerstag im Beisein von Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Wirtschaftsminister Martin Dulig und Oberbürgermeister Dirk Hilbert in Dresden bekanntgegeben. Der neue e-Golf bietet nach NEFZ eine Reichweite von bis zu 300 Kilometern. Er wird weiter im Golf-Leitwerk in Wolfsburg und künftig auch am sächsischen Standort Dresden produziert.  Volkswagen investiere mehr als 20 Millionen Euro in den Umbau der Manufaktur zu einem „Center of Future Mobility". Der Umbau beginnt in dieser Woche.
  • 08.11.16
    Modelle

    Countdown zum Golf Update: Der siebte Golf – der Bestseller fährt auch elektrisch

    Der Countdown läuft: In zwei Tagen wird Volkswagen ein großes Update des Golf präsentieren und damit die Erfolgsgeschichte des Bestsellers fortschreiben. Sie begann 1974. Damals debütierte die erste Generation des Golf. Mit der 2012 vorgestellten siebten Golf Generation – der ersten Volkswagen Modellreihe auf der Basis des Modularen Querbaukasten (MQB) – folgte ein Auto, das sich stärker als je zuvor mit seiner Umwelt vernetzte. Es etablierte eine neue Art der digitalisierten Anzeige- und Bedienelemente im Segment und brachte Assistenzsysteme der Oberklasse in die Kompaktklasse.

Storys

08.02.18
Modelle

300 Kilometer genügen doch, oder?

Moderne Elektroautos wie der neue e-Golf bieten einen Einsatzradius von rund 300 Kilometern. Klar kommen vergleichbar starke Diesel- oder Benzinmodelle mit einer Tankfüllung deutlich weiter. Doch für wen ist das ein Problem?
29.12.17
Modelle

Die perfekten Drei